25. März - 07. August 2022    ganztägig

Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive Eine bunte Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle

Geheimtipp Hamburg Kunst & Kultur Ausstellung Ernst Wilhelm Nay Stiftung 3
Datum/Uhrzeit

25. März - 07. August 2022
ganztägig

Links

Wenn einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts eine Einzelausstellung in der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle gewidmet wird, dann kann man sich sicher sein, dass es großartig wird. Wir haben vorbeigeschaut und uns selbst davon überzeugt. Ab zu Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive.

Geheimtipp Hamburg Events Kunsthalle Nay © Ernst Wilhelm Nay Stiftung:vg Bild Kunst
Installationsansicht „Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive“, Hamburger Kunsthalle 2022, © Ernst Wilhelm Nay Stiftung/VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Fred Dott v.l.n.r.: Fotografie: Ernst Wilhelm Nay auf den Lofoten, 1937, Foto: Fotoarchiv Ernst Wilhelm Nay Stiftung; Ernst Wilhelm Nay, „Lofotenlandschaft (Tal am Meer mit roter Wolke)“, 1937, Privatbesitz; „Frau mit Tieren“, 1939, OL-art, Collection

Eine Ausstellung in Retrospektive

Mit rund 120 Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen macht ihr eine Reise durch Ernst Wilhelm Nays künstlerisches Leben. Die Ausstellung erstreckt sich über ein ganzes Stockwerk und stellt euch alle Stationen seines Schaffens vor, denn Nays Werk ist unheimlich vielfältig. In den 1920er-Jahren sind seine Bilder noch recht gegenständlich mit Porträts, Stillleben und Landschaften in erdigen Tönen. Nach und nach wird sein Werk dynamischer, farbprächtiger und auch immer abstrakter. In seinen späten Bildern benutzte Nay zum Teil nur noch zwei Farben! Die aber strahlen mit einer großen Leuchtkraft. Trotz der deutlichen Veränderungen ziehen sich aber auch bestimmte Themen, Motive und Formen durch Nays ganzes Werk: Mensch und Natur sind eng verbunden, Schmetterlinge stellen Verwandlung aber auch Rhythmus und Energie dar, Kreise öffnen und schließen sich zu immer neuen Gefügen. Einzelne Gemälde brechen den chronologischen Aufbau der Ausstellung bewusst auf und greifen in der Zeit zurück oder weit voraus. So wird das vielfältige Werk von Nay als in sich verwobenes, organisches Ganzes erlebbar. Es wird also spannend – und vor allem unglaublich farbintensiv!

Geheimtipp Hamburg Events Kunsthalle Nay © Ernst Wilhelm Nay Stiftung:vg Bild Kunst 2
Installationsansicht „Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive“, Hamburger Kunsthalle 2022, © Ernst Wilhelm Nay Stiftung/VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Fred Dott v.l.n.r.: Ernst Wilhelm Nay, „Tag und Nacht“, 1964, Ernst Wilhelm Nay Stiftung; „Gelbecho in Rot“, 1961, Privatsammlung; „Wendemarke“, 1964, Unternehmenssammlung der HDI AG

Der Künstler und seine Kunst

Die Bilder Nays sind farbenfroh und kraftvoll und können als Brücke zwischen der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg gesehen werden. Beim Schlendern durch die verschiedenen Räume wird euch auffallen, dass sich der Stil des Künstlers über die Jahre hinweg verändert hat. Ziemlich cool! Übrigens: Unser Lieblingsgemälde befindet sich ganz am Ende der Ausstellung. Ratet doch mal bei eurem Besuch, um welches es sich handelt!

Neugierig geworden? Euer Besuch

Ihr habt auch Lust bekommen und wollt euren Besuch planen? Hier gibt’s alle Infos rund um die Ausstellung!

Geheimtipp Hamburg Events Kunsthalle Nay © Ernst Wilhelm Nay Stiftung:vg Bild Kunst 3
Installationsansicht „Ernst Wilhelm Nay. Retrospektive“, Hamburger Kunsthalle 2022, © Ernst Wilhelm Nay Stiftung/VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Fred Dott v.l.n.r.: Ernst Wilhelm Nay, „Thaïs und Anna“, 1945, Sammlung Freiligrathhaus; „Paar mit Schmetterlingen“, 1939, Sammlung Alexejew-Brandl

Schnellübersicht:

Eine Einzelausstellung des Künstlers Ernst Wilhelm Nay mit vielen seiner bedeutenden Werken!

In der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle: Ferdinandstor 1, 20095 Hamburg.

Die Ausstellung könnt ihr noch bis zum 7. August von dienstags bis sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr bestaunen. Montags ist geschlossen und donnerstags ist sogar bis 21:00 Uhr geöffnet!