"Nichts ist besser als das Gefühl, endlich wieder unterwegs zu sein", findet Karen von vanluv und bringt mit ihrem Label charmante Ordnung in euren Bulli oder Campervan, damit das Gefühl von Zuhause auf jedem Abenteuer mit dabei ist. 

STASH IT! WALL ORGANIZER

In Bewegung bleiben!

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl von Freiheit beim Reisen. Besonders während eines Roadtrips scheint diese Freiheit unbegrenzt. Einfach entscheiden, wohin es geht, ganz im eigenen Tempo - das ist genau die Art, wie wir die Welt entdecken wollen.

Mit vanluv wird das Vanlife zu einer ganz organisierten Besonderheit. Karen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Liebe für das Abenteuer auf Rädern in ganz besonderen Utensilien zum Ausdruck zu bringen. 

vanluv spricht sich [vænlʌv] aus und steht für unsere uneingeschränkte Liebe für das Abenteuer auf Rädern – the road, my home.

vanluv

HOLD IT! STASH IT! LOVE IT!

vanluv wird euch Freude bringen, denn das mobile Aufbewahrungssystem STASH IT! mit unterschiedlichen Utensilientaschen hilft euch Ordnung im Bulli oder Campervan zu halten und euren mobilen Wohnraum perfekt ergänzen. Diese Organizer sind das optimale Zubehör für Wohnmobil- oder VW Bus und passen in fast jede Ausstattung. Aber HOLD IT! STASH IT! LOVE IT! bereichern nicht nur unterwegs sinnvoll den Alltag auf Reisen, sondern sind auch lässige Accessoires für dein urbanes Zuhause, das Office oder ein Picknick. Und das Beste daran: Alles wird in Deutschland produziert! Selbstverständlich verwendet vanluv nachhaltige Materialien, wo sie können und die Qualität für sinnvoll erachten.

vanluv

Hold it! Stash it! Love it!

Ob handgefertigten Rollenhalter, Organizer für den Rücksitz oder Produkte, die den Alltag versüßen – jeder Abenteurer findet hier ein passendes Accessoires für unterwegs.

Das soll es noch nicht gewesen sein!

Das unvermeidliche Chaos im Van nervt. So ist vor zwei Jahren beim Suchen und Kramen auf einer Reise die Idee für vanluv entstanden. Gründerin und Hamburgerin Karen ist Produktdesignerin und nicht nur selbst im Bulli unterwegs, sondern absoluter Profi, wenn es darum geht, Entwurf, Handwerk und Material zugleich intelligent und schön zu kombinieren. Karens Know-how und ihre Liebe zum Detail machen vanluv so charmant. Ihr Versprechen: More to come!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit vanluv entstanden. 

Mit der S-Bahn Hamburg kommt richtig Stimmung in die Adventszeit! Sie bringt euch am 10. Februar 2019 zu einem der heißesten Hamburger Sportvereine! Bei dem Match der Jungs vom Handball Hamburg Sportvereins bekommt ihr in der Sporthalle den besten Blick aufs Spiel. 

12. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

Wir verlosen zwei VIP-Tickets auf der S-Bahn-Fancouch für das Heimspiel des Handball Sport Vereins Hamburg gegen den HBW Balingen-Weilstetten am 10. Februar um 15 Uhr in der Sporthalle Hamburg. 

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil!

Erlebt das Spiel aus der ersten Reihe. © Hamburg Sport Verein

Ganz nah dran!

Diese Stimmung solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Wenn ihr glaubt, dass es beim Hamburger Fußball abgeht, dann solltet ihr euch die Atmosphäre der Handball Sport Verein Hamburg mal geben. Die Fans der Jungs geben nämlich richtig Gas. Kein Wunder, denn bei so einem erfolgreichen Aufstieg in die 1. Liga gibt's auch allerlei Gründe zu feiern! Die besten Plätze für das Spiel am 10. Februar gegen den HBW Balingen-Weilstetten in der Sporthallte stellt die S-Bahn Hamburg zur Verfügung. Direkt am Spielfeldrand stehen nämlich zwei S-Bahn-Sitze, die euch die beste Sicht aufs Spiel garantieren. Näher dran geht's wirklich nicht. 

Die Stimmung wird kochen © Hamburg Sport Verein

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit der S-Bahn Hamburg wünschen wir euch eine eine besinnliche Adventszeit (Kooperation).

Zur Adventszeit lieben wir leckere Drinks, die ein gemütliches Essen einläuten und stilvoll abschließen – weihnachtliche Aperitif- und Digestifkreationen sind dafür genau das Richtige! Deshalb haben wir uns mit Maria Gorbatschova, Mixologin & Expertin für Aperitifs & Digestifs, getroffen und uns von ihr vier ihrer weihnachtlichen Lieblingsrezepte verraten lassen. Mit ihren Tipps könnt ihr die Drinks ganz einfach selbst zubereiten und eure Gäste verwöhnen!

Maria Gorbatschova kennt die Tricks für den perfekten Drink.

Das Geheimnis guter Drinks sind frische Zutaten und ganz viele Eiswürfel.

Maria Gorbatschova

Weihnachtlicher Twist

Mixologin Maria Gorbatschova ist immer auf der Suche nach neuen Drinkkreationen, einer besonderen Zutat und spannenden Bars – perfekt also, um uns von ihr die aktuellen Favoriten unter den weihnachtlichen Aperitifs und Digestifs zeigen zu lassen. Denn wenn eine weiß, was gut schmeckt, dann Maria! 

Natürlich sind Aperitifs und Digestifs das ganze Jahr über eine tolle Möglichkeit, um ein geselliges Dinner zu begleiten. Je nach Jahreszeit könnt ihr die Drinks aber mit typischen Zutaten kreieren, um für ein noch passenderes Geschmackserlebnis zu sorgen. Für winterliche Aperitifs und Digestifs eignen sich beispielsweise Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Rosmarin ideal, um ihnen einen weihnachtlichen Zauber zu verleihen. Auch Zutaten wie Mandarinen, Rotwein oder Cranberry passen zur kalten Jahreszeit. Probiert Marias Rezepte aus und verwöhnt euch und eure Gäste!

Aperitif Tanqueray Mandarin Sour

Rezept Nr. 1

Zutaten 

25ml Mandarinensaft
50ml Tanqueray London Dry Gin
25ml Zitronensaft
20ml Zuckersirup
ein Stück unbehandelte Mandarinenschale
15 ml trockener Rotwein

Zubereitung

Für den Zuckersirup 200 gr Zucker in einen Topf geben, 100 ml Wasser hinzugeben und leicht erhitzen bis sich der Zucker auflöst. Abkühlen lassen und in Flaschen abfüllen. Der hält sich dann einige Wochen im Kühlschrank.

Alle Zutaten außer dem Rotwein in den Shaker füllen und mit Eis füllen. Dann kräftig shaken. Den Inhalt doppelt in die Cocktailschale abseihen
und den Drink vorsichtig über einen Löffel mit Rotwein floaten. 

Aperitif Gordon’s Pink Cranberry Sprit

Rezept Nr. 2

Zutaten

50ml Cranberry Saft
50ml Prosecco oder Crémant
50ml Gordon’s Premium Pink Gin
frischer Rosmarin
Zimtstange

Zubereitung

Gebt Gordon's Pink, Cranberry Saft und Crémant oder Prosecco in ein Weinglas. Füllt es vorsichtig mit Eis auf und rührt um. Garniert den Drink mit Rosmarin und reibt zum Schluss etwas Zimt darüber. Die Zimtstange könnt ihr mit ins Glas geben.

Marias Tipps

Selbst Drinks zu mixen ist gar nicht schwer – und mit der richtigen Vorbereitung und Ausstattung gelingt es euch noch besser!

Am besten werden sie, wenn ihr frische Zutaten verwendet. Denn frisch gepresster Zitronensaft schmeckt zum Beispiel viel besser im Drink als fertig gekaufter. Achtet darauf, unbehandelte Früchte zu verwenden, wenn ihr die Schale nutzen wollt. Marias wichtigster Tipp: Geizt nicht mit Eiswürfeln im Shaker. So wird der Cocktail schön kalt und schmeckt am besten!

Zusätzlich zu den Zutaten ist auch die Vorbereitung entscheidend. "Viele Dinge kann man schon vorbereiten, wenn die Gäste noch nicht da sind, dann hat man später mehr Zeit für das gesellige Zusammensein", erzählt uns Maria. Säfte könnt ihr beispielsweise schon einige Stunden vorher pressen, genauso wie Tee, den ihr kochen und dann kalt stellen könnt. Packt außerdem die Cocktailgläser im Voraus in den Kühlschrank, darin serviert ihr dann die kalten, frisch gemixten Drinks stilvoll für eure Gäste. 

Digestif Scotch & Truffle

Rezept Nr. 3

Zutaten

10ml Ahornsirup
10ml Balsamico creme
50ml Johnnie Walker Black
1 dash Angostura Bitters
3 Tropfen Trüffelöl
Muskat

Zubereitung

Ahornsirup, Balsamico crème, Angostura Bitter und Johnny Walker Black Label in einen Tumbler geben. Eis hinzugeben und kaltrühren bis der Drink mild schmeckt. Mit drei Tropfen Trüffelöl garnieren. Zum Schluss Muskatnuss über den Drink reiben und servieren.

Digestif Bailey’s Christmas Chai

Rezept Nr. 4

Zutaten

50ml Bailey's Original
50ml kalter kräftiger Schwarztee*
15ml Schokoladenlikör, bevorzugt bitter
4 Scheiben frischer Ingwer
Kardamom

Zubereitung

Den Ingwer in einem Shaker muddeln, Bailey's Original, Schokoladenlikör und schwarzen Tee dazu geben. Nun den Shaker mit Eis auffüllen und kräftig shaken. Doppelt in die Cocktailschale abseihen und als Finish mit geriebenem Kardamom bestreuen.


*Wasser aufkochen, die doppelte Menge Schwarztee in das Wasser geben und 5 Minuten ziehen lassen. Den Tee abseihen und abkühlen lassen.

Prost!

Übertreibt's nicht

In Maßen genießen

Bitte trinkt verantwortungsvoll!

https://www.drinkiq.com/de-de/

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Diageo entstanden. 

Niedliche Affenbabys, Löwen oder Elefanten – wann habt ihr euch das letzte Mal die Artenvielfalt im Tierpark Hagenbeck angeschaut? Hinter Türchen #11 wartet ein ganz besonderer Gewinn für Tierfreunde!

11. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

Wir verlosen 2x1 Gutschein für die Hagenbeck-Winterkarte. Damit könnt ihr den Tierpark bis zum 31. März 2019 so oft besuchen wie ihr wollt!

Besucht die Bären im Tierpark Hagenbeck. © Lutz Schnier

Tierischer Spaß

Seht Pinguine, Eisbären und Co. in der 8000 qm großen Eismeer-Anlage, füttert Elefanten oder streichelt Zwerg- und Owambo-Ziegen im Streichelgehege. Zu den Fütterungszeiten könnt ihr dabei zusehen, wie die Tiere spielerisch ihre tägliche Futterration bekommen. Ein großer Spaß nicht nur für die Kleinen.

Mit der Winterkarte besucht ihr den Tierpark so oft ihr wollt – perfekt, um kurz das neueste Tierbaby kennenzulernen, im Park spazieren zu gehen und ohne Stress & Wartezeit die Artenvielfalt zu bestaunen. 
 

Oder schaut den Eisbären beim Spielen zu. © Detlef Stenzel

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit dem Tierpark Hagenbeck wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe; ein Tag, an dem wir unseren Herzensmenschen einmal mehr zeigen möchten, was sie uns bedeuten. Beim Schenken geht es dabei nicht um den materiellen Wert. Es ist vielmehr ein großes Dankeschön - für all die Liebe und Glücksmomente, Lachkrämpfe und getrockneten Tränen. Das richtige Präsent zu finden, das dem Ausdruck verleiht, ist manchmal gar nicht so einfach. Deshalb haben wir 10 Läden ausfindig gemacht, in denen ihr zweifellos etwas Passendes für Familie und Freunde aufstöbern werdet.

Verpackt: Altes und Kostbares

In einer alten Blumenmarkthalle aus dem Jahre 1913 versteckt sich eine einmalige Anlaufstelle für eurer diesjähriges Weihnachtsshopping. Das Antik-Center Klosterwall beheimatet eine ausgezeichnete Auswahl an Altem und Kostbarem aus aller Welt. Schnieke Möbel, Bilder, Porzellanservice und Gemälde gehören zum prächtigen Sammelsurium; über dreißig Antik- und Vintage-Händler stellen hier aus. Trödel ist einzigartig, besonders, und ganz zweifellos ein wunderbar persönliches Präsent für eure Liebsten. Mit einem Ausflug in die Hamburger Innenstadt könnt ihr deshalb eigentlich gar nichts falsch machen.

Vergepackt: Pflanzenfreunde

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Solltet ihr euch etwas unsicher sein, was ihr euren Liebsten zum Fest der Nächstenliebe unter den Weihnachtsbaum legen möchtet, könnt ihr mit einem stacheligen Pflanzenfreund eigentlich nichts falsch machen. Kakteen mag wirklich jeder – sie verschönern das Apartment, zaubern ein Lächeln ins Gesicht und versetzen in Urlaubsstimmung. Ganz besonders verzücken uns die filigranen Wüstenbewohner aus dem Kleinen Kaktus. In der Lindenallee findet ihr Sukkulenten, Opuntien und Carnegiea in allen erdenklichen Formen und Farben. Eine Hommage ans ferne Mexico, die eure Familien und Freunde zweifellos lieben werden.

Verpackt: Herzenskram im Landhausstil

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Ein Concept Store in Landhausstil, der euch mit seiner charmanten und verspielten Art den Kopf wuschig machen wird: Die Blaue Lilie schmückt den Eppendorfer Weg seit Kurzem in mädchenhaften Pastellfarben. Von Karten und Notizbüchern, über Kissenbezüge, Kerzen und Geschirr findet ihr hier alles, was das Herz begehrt und ein Einrichtungsgeschäft so ausmacht. Ursprünglich stammt der Laden aus Freiburg, in Hamburg hat er seine Heimat erst vor Kurzem gefunden. Wir sind froh, dass er nun bei uns im hohen Norden lebt: Die Blaue Lilie ist ein Paradies für alle Liebhaber der schönen Dinge, und der perfekte Ort für euren diesjährigen Weihnachtseinkauf.

Vergepackt: Geschichten

© Strips & Stories

© Strips & Stories

Am liebsten verschenken wir Geschichten – Geschichten von großen Abenteuern, wilden Romanzen und bedeutsamen Freundschaften. Strips & Stories beheimatet sie alle. Der kleine Comicladen im Herzen von St. Pauli begeistert uns mit einer wundervollen Auswahl an bebilderten Romanen der allerbesten Sorte. Kunst, Politik, Kultur, und Fiktion finden in den vollgestopften Regalen ihren Platz. Spezialisiert ist das Geschäft auf die Unternehmungen von Comichelden wie Iron Man, Spiderman und Wonder Woman, doch auf Anfrage bestellen euch die fachkundigen Mitarbeiter jedes Buch, das euch in den Sinn kommt. Ein echtes Paradies für alle Leseratten, und die perfekte Anlaufstelle für fleißige Weihnachtswichtel.

Verpackt: Heimat & Musik

Stockfoto

Um den Klang von Nadel auf Vinyl zu lieben, braucht man kein hoffnungsloser Romantiker zu sein. Analoge Musik zählt zweifellos zu den schönsten Relikten aus dem vergangenen Jahrhundert. Die Hanseplatte lebt seit über zehn Jahren von ihrer Verbundenheit zu unserer Hansestadt und noch mehr als das von ihrer Liebe zu Hamburgs Tonkunst. Gelegen neben dem alten Schlachthof, wo sich Schanze und Karoviertel die Hand reichen, ist das kleine Plattengeschäft auf die nordischen Klänge heimischer Musiker spezialisiert. Besonders gerne schenkt der Tonträgerfachhandel spannenden Nachwuchskünstlern ein Ohr. Aber auch alte Größen wie Johannes Oerding und Tocotronic haben in der Hanseplatte ein Fach im Regal.

Verpackt: Schwarzes Gold

Dieser Tante-Emma-Laden wird die Naschkatzen unter euch in den süßesten aller Zuckerhimmel befördern: Die Lakritzerie in der Barmbeker Straße hat ein einmaliges Händchen für ausgefallene und ganz besonders schmackhafte Leckereien. Über 500 verschiedene Sorten Lakritz, 20 Arten Fudge, Bonbons, Weingummis und Pralinen tummeln sich in den zahllosen Wandregalen. Spezialisiert ist das Geschäft dabei, wie der Name bereits verrät, auf das schwarze Gold der Süßholzpflanze. Lakritz gehört in den Norden, nach Hamburg, und ganz sicher unter eure Weihnachtsbäume am 24. Dezember. Eine zuckersüße Überraschung der besonderen Art.

Verpackt: Nordische Wohnkultur

Stockfoto

Eppendorf ist der place to be für süße & verspielte Einrichtungsläden – hier kuscheln sich Concept Stores an Boutiquen soweit das Auge reicht. Ein ganz besonderer Schatz ist das Nordlys, das in seinen vier Wänden in der Goernestraße die skandinavische Wohnkultur lebt. Inhaberin Ines ist unermüdlich auf der Suche nach neuen Schätzen für ihr wohlkomponiertes Sortiment. Besonderer Schnickschnack, saisonale Deko und rustikales Geschirr haben hier ihre vorrübergehende Heimat gefunden. Im angrenzenden Café könnt ihr euch mit Kaffee und Kuchen vom Stöbern erholen und überdenken, was euren Liebsten wohl am allerbesten gefallen würde. Einen schöneren Weihnachtseinkauf? Gibt es wohl kaum.

Verpackt: Magie

© Practical Magic

© Practical Magic

Eine Mischung aus Mr. Mullpepper’s Apotheke und Weasleys Zauberhafte Zauberscherze hat sich in Eppendorf ein Zuhause gemacht und wir kommen nicht umhin, es zu sagen: Eigentlich wäre Practical Magic in der Winkelgasse um einiges besser aufgehoben. Meike und ihr Ehemann Florian sind bereits seit über sechzehn Jahren auf magischer Mission. In ihrer Manufaktur zaubern sie Talismane, Liebeszauber und Wunschpulver in liebevoller Handarbeit. Alle Produkte werden in der idealen Mondphase hergestellt und basieren auf traditionellen Überlieferungen. Auch für die Hexen und Zauberer in eurer Familie findet ihr hier mit Sicherheit das ein oder andere magische Präsent. Simsalabim und Merry Christmas!

Verpackt: Naturkosmetik

© Mimulus

© Mimulus

Benannt nach der gelbleuchtenden Gauklerblume verbirgt sich in der Schanze ein kleiner Sonnenschein unter den Naturkosmetikläden der Stadt. In stillvollem Ambiente vertreibt Mimulus ein breites Sortiment an Pflegeprodukten aus aller Welt. Inhaberin Karolin Markus hat das Handwerk im Blut: Bereits ihre Großmutter und Mama stellten zu ihrer Zeit eigene Salben her. Diese Erfahrung merkt man ihr an. Mimulus überzeugt mit sympathischer und bodenständiger Expertise. Ob vegane Haarbürste, natürlicher Nagellack oder biologische Creme – hier findet ihr mir Sicherheit eine Aufmerksamkeit für all diejenigen in eurem Freundeskreis, die sich für Nachhaltigkeit interessieren.

Verpackt: Beats & Britain

Reggea trifft auf Britischen Chic: Hinter den Türen von Selekta offenbart sich euch eine coole Fusion aus stylischer Mode und rhythmischen Beats. Hochwertige, ausgesuchte Markenklamotten von Fred Perry und Doktor Martens warten am Schulterblatt auf eure Entdeckung. Auch in Sachen Vinyl steht das Geschäft seiner exzellenten Klamottenauswahl in keinem Deut nach. Auf dem Turntable könnt ihr in Reggae, Roots, und Soulgrößen wie Natalie Cole und Boosie Badazz reinhören. Ganz besonders begeistert uns die kompetente und immer freundliche Beratung, die euch mit Sicherheit auch dabei helfen wird, das richtige Geschenk für jemand anderen zu finden.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Summer bodies are made in winter? Darauf erst einmal 'ne Handvoll Spekulatius. Wenn es nach uns geht, sollte man die Weihnachtszeit allerlei Süßem widmen – wie Plätzchen, Lebkuchen und EIS! Luicella's Ice Cream lädt euch zu einem wunderbaren Eis-Workshop ein, bei dem ihr wild schlemmen und kreieren könnt!

10. Dezember

Was steckt hinterm Türchen

Ein Ticket für den Eis-Workshop im Dezember bei Luicella's Ice Cream in der Langen Reihe. 

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

We scream for ice cream!

Ice Ice Baby!

Der ehemalige Schwimmprofi Markus Deibler und Ice-Queen Luisa präsentieren euch ihre unwiderstehlichen Eis-Sorten in St. Georg und auf St. Pauli – oder auch abgefüllt in kleinen Bechern beim nächsten Supermarkt. Beim Eis-Workshop stellt ihr eure eigenen Eis-Kreationen her, futtert euch durch das Luicella's Sortiment und staubt coole Goodiebags ab!

Diese Zutaten könnt ihr verwenden! © Luicella’s Ice Cream

Gemeinsam mit Luicella's Ice Cream wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Urlaub in Hamburg? Könnten wir regelmäßig machen, obwohl wir hier leben. Hat sich das 25hours Hotel in der HafenCity sich auch gedacht und stellt ein Zimmer für echte Hamburg-Fans in ihrem schönen Seemannsheim!

9. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Zwei Übernachtung inklusive Frühstück und Abendessen im 25hours Hotel HafenCity.

Nehmt via Facebook an  unserem Gewinnspiel teil. 

Hier könnt ihr zwei Nächte verbringen!

Übernachten in der HafenCity

Die Details stimmen von oben bis unten. Mit dem 25hours Hotel HafenCity hat Hamburg ein Hotel, das es versteht, seine Stadt auf die richtige Art und Weise in Szene zu setzen. Gemütlich, modern und mittendrin: Mit einem Zimmer im 25hours Hotel HafenCity habt ihr den perfekten Ausgangspunkt für eure Hamburg-Tour. 

Auch gastronomisch seid ihr hier top versorgt: Hier wird das Beste, was die Küchen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hervorgebracht haben, serviert. Das „Herzstück“ der Küche ist ein echtes Wohlfühl-Menü mit erstklassiger Weinbegleitung, für das wir sofort einen Stern verleihen würden.

Im schönen Restaurant heimat werden euch Frühstück und Dinner serviert.

Zum Gewinnspiel:

Lust auf ein kulinarisches Wohlfühlprogramm in der Adventszeit? Gemeinsam mit dem Bootshaus in der Hafencity haben wir uns etwas überlegt: Bis zum 22. Dezember bekommt ihr dort ein exklusives Geheimtipp-Menü. Lasst euch von weihnachtlichen Kreationen und perfekt abgestimmten Drinks verzaubern.

Direkt am Wasser gelegen ...

... mit einer phänomenalen Bar: das Bootshaus!

Wir wollen die versteifte Sternegastronomie auflockern – hier kann jeder so kommen wie er mag und sich wohlfühlen!

Maik Stellmann, Küchenchef

Los geht's mit einem weihnachtlichen Aperitif

Der Gordon’s Pink Cranberry Sprit schmeckt schön frisch.

Rotwein, Mandarinensaft & Gin – die Kombi für den Tanqueray Mandarin Sour

Stilvolles Setting in lockerer Atmosphäre

Durch dunkle Vorhänge betretet ihr das Innere des Bootshaus in der Hafencity, der beeindruckende goldene Kronleuchter und die absolut perfekt ausgestattete Bar ziehen sofort jeden Blick auf sich. Hier genießt ihr als Einstieg für das köstliche Dinner einen Aperitif mit Mandarinen und Gin oder eine Kreation aus Cranberry, Prosecco und Pink Gin – so bereitet ihr euren Gaumen mit weihnachtlichen Geschmacksrichtungen ideal auf das Geheimtipp-Menü vor. 

Bei der Kreation des Menüs wurde besonders darauf geachtet, dass der Aperitif und Digestif das Essen perfekt ergänzen und für eine Verlängerung des Geschmackserlebnisses sorgen – so wird daraus eine runde Sache!

Auf diese Aperitifs & Digestifs könnt ihr euch beim exklusiven Geheimtipp Menü freuen:

  • Aperitif Tanqueray Mandarin Sour
  • Aperitif Gordon’s Pink Cranberry Sprit
  • Digestif Scotch & Truffle
  • Digestif Bailey’s Christmas Chai

Die Vorspeise

Startet mit einer besonderen Maronencremesuppe.

Das schmeckt nach Weihnachten

Mandeln, Zimt, Vanille – das Menü wurde mit weihnachtlichen Komponenten zusammengestellt, die klassischen Gerichte mit einem besonderen Twist kreiert. So kommt die Maronensuppe als Vorspeise mit einem Schaum aus Ahornsirup, Apfelsaft und Rum, die Ente als Hauptspeise ist mit karamellisierten Chi­co­rée getoppt – eine wirklich außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Und erst der Nachtisch: Franzbrötchencreme mit Mandeleis und Apfel – himmlisch!

Die Hauptspeise

Das letzte Detail ...

Es ist angerichtet!

Das Geheimtipp-Menü

Exklusiv im Bootshaus Hafencity

Vorspeise
Maronencremesuppe / Ahorn-Espuma / Spekulatius Crunch

Hauptgang
,,5 Spice'' Entenbrust / Karotten-Vanille Püree / Chicorée / Johannisbeeren-Jus

Für Vegetarier:
Gemüsestrudel mit Süßkartoffel Püree und Kresse

Dessert
Bratapfel 2.0 / Franzbrötchencreme / Mandeleis

49€ pro Person inkl. Aperitif & Digestif

Ein buntes Team mischt die Hafencity auf

Das Markenzeichen der Teammitglieder im Bootshaus: bunt-gemusterte Socken. Denn guter Service und beste Küche schließen eine große Portion Spaß und Lockerheit nicht aus! Jeder soll sich im "Wohnzimmer der Hafencity" gut aufgehoben fühlen, so viel Zeit dort verbringen wie er möchte und am besten rundum glücklich und satt nach Hause gehen. Und das gelingt bei der Kochkunst, den guten Drinks und einem charmanten Service ohne Probleme!

Die Nachspeise

Der krönende Abschluss!

Das Geheimtipp - Menü genießen

Reserviert einfach online einen Tisch und gebt beim Sonderwunsch "Geheimtipp Hamburg Menü" an – dann wissen die Küchenchefs Bescheid und bereiten alles für euer Dinner vor. 

Lasst den Abend gemütlich ausklingen!

Der Digestif mit Baileys, Schwarztee und Ingwer rundet euer Dinner ab.

Übertreibt's nicht

In Maßen genießen

Bitte trinkt verantwortungsvoll!

https://www.drinkiq.com/de-de/

Cristina Lopez

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Diageo entstanden. 

Dieses besondere Weihnachtsevent wollen wir euch nicht vorenthalten: Am Sonntag, den 16. Dezember, feiert Happy Craftmas sein Wiedersehen in unserer schönen Stadt. Zum zweiten Mal laden Kreative aus unterschiedlichen Bereichen zum bewussten Craftmas-Shopping von 11 bis 19 Uhr ein. Es darf geschlemmt, gestöbert und entdeckt werden!

Gebündelte Kreativität

Junge Start-Ups, Handgemachtes und ganz viel Kreativität: Auf dem zweiten Happy Craftmas Event trefft ihr Newcomer aus unterschiedlichen Bereichen. Egal, ob Mode, Kulinarisches oder Accessoires – lasst euch von den neuen Ideen und Produkten begeistern, plaudert über die Start-Up Kultur und verbringt einen gemütlichen Sonntag im MINDSPACE am Rödingsmarkt.

Entstanden ist die Idee für den Markt vor sechs Jahren in Groningen, nun bringen Lena Bücker, Projektmanagerin bei Gute Leude Fabrik, Vanessa Janneck, Inhaberin der B-LAGE Hamburg und Joost Baks die Veranstaltung zu uns und verbinden es gleich damit, euch von ihren Erfahrungen in den Bereichen Co- und Networking, Design- und Pop-up Events sowie Kenntnisse im Start-up und Online-Marketing Bereich zu berichten.

Perfekt, um Weihnachtsgeschenke zu finden.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

2019 nehmen wir uns mal wieder richtig Zeit zum Durchatmen! Aber ganz bestimmt nicht irgendwo. Wir kennen da einen Ort, an dem euch der frische Ostseewind so richtig wohltuend um die Nase pustet. In Grömitz warten Entspannung, Wellness und Erholung pur auf euch! 

8. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Kostenfreier Eintritt für zwei Personen in die Grömitzer Welle inkl. Sauna mit Snacks und Drinks und eine Wellness-Harmonie-Massage pro Person im Wellarium

Nehmt via Facebook an  unserem Gewinnspiel teil. 

Die Sauna der Grömitzer Welle hat es in sich

Rundum glücklich

Der direkte Weg zum entspannten Wellness-Programm liegt nur knappe anderthalb Autostunden von Hamburg entfernt. Hier bekommt ihr nicht nur den schönsten Ostseestrand weit und breit, sondern auch ein absolutes Rundum-sorglos-Angebot für alle, die der Stadt für ein paar Stunden den Rücken kehren wollen. Relaxen im Strandkorb, Schlendern auf der Seebrücke oder Schlemmen in den zahlreichen Restaurants wird hier großgeschrieben – genauso wie Wellness!

In der Grömitzer Welle könnt ihr eine Saunalandschaft mit allen Extras genießen: Die vier verschiedenen Saunen der Grömitzer Welle sind eingebettet in einen großzügigen Wellnessbereich mit zwei stilvollen Ruheräumen, verschiedenen Erlebnisduschen und Eisbrunnen. Zu den weiteren Extras gehören  Fußbäder, Massageliegen und Infrarotsessel. Ein besonderes Highlight ist der Außenpool mit dem wunderschönen Blick auf Meer und Strand. Das Wellarium bietet Beauty, Massagen und Wellness-Bäder für alle Sinne! Das sollte euch im kommenden Jahr nicht entgehen. 

Thalasso-Behandlung im Wellarium

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit dem Tourismus-Service Grömitz wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Hamburg! Sei dabei, wenn am 12. Dezember Milky Chance und die Viva con Agua Allstars um Ruhm und Ehre aber vor allem FÜR sauberes Trinkwasser die Halle der Hamburg Towers zum Brodeln bringen.

Ein Match der Legende

Spannung, Action und ganz viel Charity erwarten die Zuschauer bei dem nächsten Match von Viva con Agua am kommenden Mittwoch! Niemand Geringeres als die Jungs von Milky Chance schnüren ihre Sportschuhe zu und fordern die VcA Allstars zu einem heißen Basketballspiel heraus. Wir sind gespannt, ob die Boys auf dem Court genau so souverän performen wie sie es auf ihren Touren vor Millionen von Zuschauern regelmäßig machen. 

Schon mal eingrooven:

Zeichen setzen!

Ruhm und Ehre sind eine Sache, aber das Ganze hat natürlich einen höheren Sinn: Alle Erlöse des Benefizspiels fließen zu gleichen Teilen in die Wasserprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und in die Jugendarbeit der Hamburg Towers. Und wenn das nicht reicht, dann haben wir hier noch den letzten Kick von euch, denn selbst die Pause wird erinnerungswürdig: mit Performances von Maeckes und Milky Chance. 

Wer ist alles am Start?

Claire Johanna für Viva con Agua

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Wir wissen endlich wer ihn hat, den Urban Swag! Vor drei Jahren hat Nicole ihr Modeschmuck Label gegründet und verzaubert seitdem Handgelenke, Dekolletés und Hände mit wunderschönem Schmuck. 

Subtile Raffinesse für Hamburger Frauen

Dass hier ein wahrer Fan von individuellen und ausgefallenen Accessoires am Werk ist, sieht man an jedem von Nicoles Schmuckstücken. Wir sind begeistert von der Einzigartigkeit ihrer Kompositionen, die sich in ihren Armbändern, Ketten, Ohrringen und Ringen widerspiegelt. Die Art, wie sie modisches Understatement mit elegantem Minimalismus vermischt, weckt wirklich jeden Swag in uns. Diese schönen Teile solltet ihr unbedingt anlegen! 

It’s Unique, Baby!

Nicoles Credo

Urban Swag

Wo ihr hinmüsst

Ausgewählte Schmuckstücke sind auch bei Deck 2 in Buxtehude, Ohne Gedöns in Volksdorf und Herzberg in Altona zu finden.

Außerdem ist Nicole vom 10. bis 16. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Ottensen mit einem Stand dabei! 

Modisches Understatement trifft auf elegantem Minimalismus

Von Urban Swag bekommt ihr erschwingliche Unikate und Kleinserien jenseits des Mainstreams und die perfekten Accessoires für jeden Anlass. Ihren Stil beschreibt Nicole als subtile Raffinesse mit einem Hauch des Glamours der 1920er Jahre. Uns gefällt das allemal. Alle Schmuckstücke sind von ihr persönlich entworfen und handgefertigt. 

Laden-Atelier mit Charme

Besucht Nicole doch mal in ihrem Laden-Atelier in der Hamburger Neustadt. In ihrem Showroom produziert sie vor Ort ihre Kreationen und stellt sie dort direkt aus. In dem Viertel rund um den Michel fühlt sie sich pudelwohl, denn hier findet sie Inspiration und reichlich Input vom Charme der Handmade Szene. Hier gehört sie einfach hin!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Urban Swag entstanden. 

Dieses Projekt ist uns eine wahre Herzensangelegenheit: Nach all unseren Streifzügen durch die Stadt haben wir so viele tolle Labels und Produkte kennengelernt, die unsere Stadt zu dem machen, was sie ist. In unserem neuen Geheimtipp Shop haben wir sie nun für euch zusammengetragen. 

Made in Hamburg

Von Foods & Drinks über Kleidung & Accessoires bis hin zu Interior, Kosmetik & Co. findet sich in unserem digitalen Hamburg-Store alles, was das Hamburg-Herz begehrt. Vielleicht sucht ihr ein neues Lieblingsteil für euch persönlich oder wollt jemandem mit dem gewissen Etwas aus dem hohen Norden eine Freude machen. Je nachdem, wonach ihr sucht: In unserem Online-Shop könnt ihr euch richtig verlieren. 

Geheimtipp Shop

Deine Stadt ist dir ganz nah

Entdecke jetzt in unserem Online-Shop die ersten Produkte! 

An jedes Bedürfnis gedacht - oder?

Gewürze von 1001 Gewürze, Tee von T.Lovers, Kaffee von Elbgold, Gin von Skin Gin und Korn von Nork werden eure Sinne wahrlich durcheinander bringen, das können wir jetzt schon versprechen! Mit der richtigen Kleidung von Hafendieb und Aight* lässt sich die Stadt dann gleich viel besser entdecken und Schmuck von Frellini Jewelry lässt jedes Hamburger Deern noch schöner erscheinen. 

Mit Bracenet setzt ihr ein Zeichen für die Umwelt und mit den It-Pieces von Freibeutler im Gepäck steht euch garantiert nichts mehr im Wege. Ihr merkt: Die Liste ist lang - und noch lange nicht zu Ende!

Nork ist dabei

Skin Gin auch.

Mit Hafendieb bestens ausgestattet.

Mit Frellini Jewelry kann man nichts falsch machen.

EUER WUNSCH IST UNS BEFEHL!

Ihr habt noch eine weitere Idee, was in den Shop kann oder habt selbst ein tolles nordisches Produkt, das ihr bei uns teilen wollt? Dann immer her damit! Schreibt uns eine Mail an support@geheimtippshop.de

Wir haben sogar eigene Shirts am Start!

Better together!

Diese Idee kam uns mit unseren lieben Freunden Sarah und Julian von Merijula. Das Fairfashion Label wurde 2013 gegründet und stellt lässige Bekleidung aus fair gehandelter (Bio-)Ware her. Hohe Qualität sowie die Verantwortung für Menschen, Tiere und die Umwelt liegen den beiden Gründern besonders am Herzen. Ihre Philosophie spiegelt sich auch in der Namenswahl wieder. Jeder Buchstabe steht für die Ausrichtung des Labels:

Magic, Education, Respect, Independence, Justice, Unity, Love and Art!

Julian und Sarah sind das perfekte Match für unseren Shop

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Wann war euer erster Korn-Moment? Die meisten von euch bekommen jetzt sicher Flashbacks von Schützenfesten oder Dorfpartys. Aber hey, Zeiten ändern sich – genauso wie unsere Trinkkultur. Deshalb hat sich Ryekorn das Revival dieses deutschen Schnaps zur Aufgabe gemacht und räumt mit seinem Roggenkorn mit allen Vorurteilen auf!

Viva la Korn!

Zugegeben, bisher haben wir auch lieber zum Vino oder zur Buddel Gin gegriffen. Aber warum eigentlich nicht zum Korn – zu DEM deutschen Schnaps überhaupt? Seit dem 15. Jahrhundert wird Korn in Deutschland hergestellt und hat eine bewegende und spannende Geschichte hinter sich: von der Kornsteuer über ein Brennverbot bis hin zu Korn als Bestandteil des legendären Herrengedecks landet er jetzt als Ryekorn in unseren Gläsern. 

Und das hat 3 gute Gründe:

Warum Ryekorn

MILD, AUTHENTISCH, SOZIAL

  1. Made from Rye: Ryekorn wird im Gegensatz zu den meisten Korn-Brands nicht aus Weizen, sondern aus Roggen hergestellt. Das ist eine echte Besonderheit!
  2. Made with Care: Ryekorn ist ein echter handgemachter Roggenkorn, der in der ältesten Spirituosenmanufaktur Hamburgs hergestellt wird.
  3. Charity: Beim Kauf einer Falsche Ryekorn wandert 1 Euro an "Brot für die Welt".

Die Kornbotschaft

Das Korn-Abenteuer begann für Benjamin vor einem Jahr. Um den urdeutschen Spirit wieder salonfähig zu machen, klemmte sich der Hamburger Jung trotz 40-Stunden-Woche hinter sein DIY-Projekt und mischt seither die urbane Trinkszene auf. Mit seinem Ryekorn verbindet er Qualität, passioniertes Handwerk und süffigen Genuss mit Stil!

Kornig und handfest

Rykorn ist ein richtiges Nordlicht: Hergestellt wird er in einer Destillerie in Hamburg-Bergedorf, die seit 1868 edle Spirituosen auf traditionelle Art und Weise produziert. Hier wird der Korn noch per Hand abgefüllt, mit dem schnieken Etikett sorgfältig beklebt und regelmäßig verkostet. Na denn Prost!

Hier wird Hand angelegt! © Ryekorn

Ein guter Korn ist mild!

Benjamin, Ryekorn-Gründer

Bye bye Dorffusel

Wusstet ihr, dass Korn einem Reinheitsgebot unterliegt, das nur Roggen, Weizen, Gerste, Hafer sowie Buchweizen zur Herstellung zulässt? Das stellt auf jeden Fall sicher, dass die Produkte frei von Aromen und Zusätzen sind. Und hier gewinnt Roggen an immenser Bedeutung: Dieser verleiht Ryekorn nämlich seinen charakteristischen wie milden Geschmack und macht aus dem ehemaligen "Fusel" einen köstlichen Genuss, den wir auch pur super lecker finden!

Korn-Was?

Wie wäre es mit einer Runde YouKORN oder einem spritzigen AperKORN-Spritz? Wenn man Benjamin, Bartender Christoph aus Berlin, eine Flasche Ryekorn, Softdrinks, Früchte und andere Zutaten alleine lässt, kommen allerlei kreative Longdrinks und Cocktails aus dem Mixer, die uns schmunzeln lassen und uns einen herrlichen Schwips zaubern.

Unser Favorit ist der fruchtig-herbe KORN Basil Smash:

RYEKORN BASIL SMASH

MIX DIR EINEN

Eiswürfel und 5 cl Ryekorn ins Glas geben. 2 cl Limettensaft und 1,5 cl Zuckersirup ergänzen und mit 0,1 l Ginger Beer auffüllen. Frischen Basilikum andrücken, damit er sein Aroma entfaltet und damit garnieren. Cheers!

Benjamin konnte schon einige Gastroperlen und Fachgeschäfte von seiner Mission rund um Ryekorn überzeugen. Aktuell findet ihr den guten Schnaps hier: 

Alsterhaus, Jungfernstieg 16-20, 20354 Hamburg
Oschätzchen, Hohe Bleichen 26, 20354 Hamburg
Sigrid Clausen, Mittelweg 167, 20148 Hamburg
Cord Stehr, Mohlenhofstraße 3, 20095 Hamburg
Mistral Wine & Coffee Bar in der Hamburger Meile (EG), Hamburger Str. 21, 22083 Hamburg

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Ryekorn entstanden.

Wir haben das Nussparadies gefunden! Bei KERNenergie in der Ottenser Hauptstraße dreht sich alles um Walnüsse, Haselnüsse & Co. Für euch haben wir den neuen Laden ausprobiert und konnten gar nicht genug von Spekulatiusmandeln, Hot Honey Cashews und Hazelnut Balls bekommen. Hin da! 

Nüsse so weit das Auge reicht

Sobald wir die Tür öffnen, steigt uns der Duft von gebrannten Mandeln und Walnüssen in die Nase und wir werden herzlich von Storeleiter und Nussröster Julien begrüßt: "Wollt ihr etwas probieren?" Was für eine Frage, na klar! Los geht's mit Hot Honey Cashews, gefolgt von der salzigen Nordic Deluxe Mischung. Lecker! Julien erzählt uns, dass die Kunden immer probieren können, schließlich sollen sie ja wissen, was sie sich einpacken lassen.

Und die Auswahl ist wirklich riesig! Haselnüsse aus dem Piemont in Italien, Cashews aus Brasilien oder die teuerste Nuss der Welt, Macadamia, aus Australien. Jede Nusssorte kommt immer aus ihrem Ursprungsland, denn von dort schmeckt sie einfach am besten! Je nach Bedarf könnt ihr euch eure eigene Mischung in einer 200g oder 500g Box zusammenstellen lassen oder kleinere Mengen der unterschiedlichen Nüsse kaufen. Gut für die Umwelt: Bringt eure eigenen Behälter mit und lasst euch eure Nusslieblinge darin abfüllen. 

Ihr bekommt die verschiedenen Nüsse auch unbehandelt.

  • Pluspunkt für die Umwelt

    Um eure Nussauswahl einpacken zu lassen, könnt ihr auch eure eigenen Behälter mitbringen.

  • Unser Liebling

    Probiert unbedingt die Spekulatiusmandeln – die schmecken nach Weihnachten!

  • Brotaufstrich deluxe

    Die hauseigenen Haselnuss- oder Erdnusscremes toppen jedes Frühstücksbrötchen!

  • Beste Zeit vorbeizukommen

    Unter der Woche könnt ihr am besten im Laden stöbern, denn samstags reicht die Schlange oft bis vor die Tür. 

Direkt aus der Kandiermaschine: Mandeln mit Spekulatiusgewürz

Frisch geröstete Kreationen

Neben unbehandelten Sorten, gibt es auch über zwanzig veredelte Kreationen, die jeden Tag frisch im Laden geröstet und mit Honig & Zucker kandiert oder mit Salz und Gewürzen behandelt werden. Neue Sorten kommen täglich dazu, denn in der eigenen Röstküche wird täglich experimentiert. Die neueste Kreation: Spekulatiusmandeln. Schmeckt himmlisch nach Weihnachten!

Das Röstverfahren kommt aus den Niederlanden, dort wird es schon seit 200 Jahren angewendet: Die Nüsse werden in heißem Erdnussöl geröstet – jede Nusssorte hat eine eigene Röstzeit –, dann lässt man sie abtropfen und veredelt sie nach Bedarf in der Kandiermaschine oder mit salzigen Zutaten. Durch das Verfahren bleiben die ätherischen Öle der Nuss erhalten, so schmecken sie besonders gut. 

Sortiment für Genießer

Zwar schlägt das Herz des KERNenergie-Teams ganz klar für die verschiedenen Nusssorten und -kreationen – doch auch andere Leckereien wie belgische Schokolade, gefriergetrocknete Früchte oder portugiesischer Wein haben es in den Laden geschafft. Schließlich geht es um Genuss: getrocknete Feigen als Hingucker im morgendlichen Müsli, gepresste Himbeeren ummandelt von weißer belgischer Schokolade oder Nugat mit Mandeln – die Genießer unter euch werden sich hier definitiv wohlfühlen! 

Kleiner Hint so kurz vor Weihnachten: Die Probierkiste mit acht verschiedenen Nussmischungen oder die Weihnachtsboxen eignen sich perfekt als Geschenk! 

Na, was kommt in eure Tüte?

Cristina Lopez

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit KERNenergie entstanden. 

Im Chocoversum werden Naschkatzen-Träume wahr: Erfahrt im Schokomuseum in der Hamburger Altstadt alles über die süße Nascherei, kreiert eure eigene Lieblingsschoki und nehmt ein süßes Schokopaket mit nach Hause. 

7. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

Wir verlosen 1x2 Eintrittskarten + ein Schokopaket.

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

Im Schoki-Himmel! © Chocoversum

Schokolade macht glücklich!

Und das nicht nur in der Weihnachtszeit. Davon überzeugt uns auch das Chocoversum Hamburg! Hier könnt ihr hautnah erleben, wie aus der eigentlich bitteren Kakaobohne die süße Sünde wird, auf die wir alle nicht mehr verzichten wollen. Bei den vielen Führungen hinter die Kulissen der Schokoladenmuseums wird aber nicht nur zugesehen – sondern auch angepackt. Denn als Highlight der Tour durch das Chocoversum könnt ihr eure ganz eigene Traumschokolade mit euren Lieblingszutaten kreieren. Nicht nur ein Muss für Schokoholics!

Verbringt einen Tag im Schokomuseum. © Chocoversum

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit dem Chocoversum wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Die kalte Winterzeit ist dafür gemacht, sich auf den Sommer zu freuen! Spätestens nach Heiligabend und der Silvestersause stehen wir wieder in den Startlöchern für die Festivalsaison. Absolute Pflicht für uns Nordlichter: das MS DOCKVILLE! Seid mit eurem besten Freund dabei und sichert euch zwei Tickets für das Happening der Festivalsaison.

6. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Zwei 3-Tagestickets für das MS DOCKVILLE 2019 inkl. Camping.

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

Beste (Licht)Stimmung beim MS DOCKVILLE © Hinrich Carstensen

Große Vorfreude!

Das MS DOCKVILLE findet nächstes Jahr schon zum 13. Mal statt und gehört zum Hamburger Sommer wie der Elbsegler zum Winter. Vom 16. bis 18. August verwandelt sich das MS DOCKVILLE-Gelände wieder in eine kunterbunte Spielwiese für MusikerInnen, Kulturverliebte und Tanzmäuse. Welche Acts uns dieses Mal einheizen werden, erfahren wir schon ab Januar. Außerdem gibt es dieses Jahr erstmalig ein kleines Winterspecial im MS DOCKVILLE-Onlineshop: Bis zum 24. Dezember kosten zwei Tickets 180 Euro statt 198 Euro und zwei Tickets inkl. Camping bekommt ihr aktuell für 220 Euro statt 248 Euro.

Aber hey, hinter unserem 6. Türchen verstecken sich zwei 3-Tagestickets inklusive Camping für lau! Also worauf wartet ihr – nehmt bei unserem Gewinnspiel auf Facebook teil und rockt das MS DOCKVILLE 2019.

Das MS DOCKVILLE ist zum Feiern da! © Harry Horstmann

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit dem MS DOCKVILLE wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation)

Heimlich, still und leise hat sich Hamburgs Kult-Knolle wieder auf den Kiez geschlichen. Dafür war das Opening der Astra St. Pauli Brauerei aber alles andere als brav und ruhig. Seit dem 29. November wird am Nobistor wieder ordentlich Bier getankt – mit allem, was dazugehört! 

Platz für bis zu 200 Leute

Bar? Restaurant? Oder Brauerei?

16 lange Jahre hat es gedauert, bis Astra wieder dahin zurückgekehrt ist, wo es verdammt noch mal hingehört. Rund 200 Meter Luftlinie von der ursprünglichen Brauerei entfernt hat Astra an der Ecke Reeperbahn/Holstenstraße einen Ort geschaffen, für den es wahrscheinlich noch kein Wort gibt. Die Astra St. Pauli Brauerei ist nämlich weder Restaurant, Bar, Brauerei oder Kaschemme. Ziemlich beeindruckend – das ist sie allemal.

Wir waren am 29. November exklusiv bei der #wiederzuhausesause am Start und haben uns nicht nur durch die leckeren neuen Astra Bier-Sorten getrunken, sondern einmal den ganzen Laden unter die Luden...äh, Lupen genommen! 

Jeden Abend der Star: das Frischgezapfte

Beer things first!

Worum es hier eigentlich geht, müssen wir nicht lange erklären, oder? Astra braut noch mehr eigenes Bier. Und das schmeckt wirklich richtig gut. Zwischen sechs Astra-Sorten könnt ihr euch am langen Tresen von fast 23 Metern momentan entscheiden. Die Auswahl der gezapften Schätze liegt  zwischen dem Luden Lager, Keller Kalle, Inkasso IPA, Weizenbeisser, Nachtschicht oder dem Stimulator. Liebe Astra-Fans, an dieser Stelle ist ganz wichtig eines zu betonen: Mut zur Veränderung! Denn diese leckeren Kreationen aus der hauseigenen Mikrobrauerei haben es wirklich in sich. Aber da Veränderungen oft schwer sind, fließt hier natürlich auch das altbekannte Urtyp aus den Zapfhähnen. Ist doch klar. 

Frisch vom Hahn

Die Bierauswahl im Überblick

Luden Lager  (Kaltgehopftes modernes Lager)
Großartiger Bierdurstlöscher mit Gras- und Zitrusnoten, Strohgeld und schön süffig. Prost! 

Keller Kalle (Untergäriges unflitriertes Kellerbier)
Aus den Tiefen St. Paulis: goldenes Kellerbier, unschuldig naturtrüb mit Malzgeschmack von Muttis Stulle. Floral und herb. 

Inkasso IPA (Obergäriges Session IPA) 
Tiefgoldenes India Pale Ale für Einsteiger, die Hopfen lieben - fruchtig, knackig und lecker herb. Noch eins, bitte!

Weizenbeisser (Kaltgehopftes obergäriges Weizenbier) 
Astra Weizen. Hmmm, ja klar. Aber kaltgehopft und norddeutsch "Banana" interpretiert? Und alle so: yeah! 

Nachtschicht (Obergäriges Dunkelbier) 
Mama Pauli drück dich fest: wärmendes dunkles Bier mit karamelliger Schokonote - leicht fruchtig und etwas bitter. Nicht loslassen! 

Stimulator (Dunkles obergäriges Weizenstarkbier)
Vollmundige Verlockung mit Ahnung von dunkler Schokolade, Röstbrot, Kaffee und reifen Früchten. Du willst es doch auch...

Urtyp (Das Original aus dem Jahre 1909)
Mild, feinwürzig, und einfach lecker. Schon immer mit viel Liebe im Herzen Hamburgs gebraut. 

Stammtischcharakter in allen Ecken

Was das originale Flair angeht, fehlt es den Gästen hier natürlich an nichts. Mehrere Sitzgelegenheiten stehen für jedes Bedürfnis zur Verfügung: Eine Old-School-Sofaecke lädt zu gemütlichen Stammtischrunden ein, an der Bar ist sehr viel Platz für Biergespräche mit den Profis, in den Sitz-Booths können ehrliche Pokerrunden stattfinden, alles kein Problem. Im vorderen Bereich ist genügend Raum für deftige Abendessen, ein Separee im hinteren Bereich ist perfekt für private Sausen und die sportlichen Stadion-Sitze rund um den Kicker wecken jeden Ehrgeiz für ein nächtelanges Tischfußballturnier. Also, was immer ihr von einem Abend erwartet: Hier wird er garantiert funktionieren. 

Ein Herz für Astra

Aus den imposanten Tanks gibt es richtig guten Stoff

Bestens ausgestattet

Im Astra-Wohnzimmer darf gegessen werden!

Hach, bei so viel Detailverliebtheit kann man sich im neuen Astra-Wohnzimmer einfach nur zuhause fühlen. Und wie es sich für ein Zuhause gehört, wo die Eltern schon lange nichts mehr zu sagen haben, darf hier auch im Wohnzimmer gegessen werden. Auf die Speisekarte kommen Hamburger Spezialitäten, die zum Bier passen: Labskaus, aber auch Rib-Eye-Steak und Currywurst dürfen da nicht fehlen. 

Bock zu baden?

Bühne frei für rauschende Abende

Ihr könnt es euch schon denken: Hier wird in Zukunft neben Speis und Trank noch so einiges passieren! Geplant sind Brauerei-Führungen und Brauseminare von und mit Braumeiser Jan-Hendrik Koch, aber auch Veranstaltungen werden hier so gebührend zelebriert wie das fette Opening Ende November. Vor allem Künstlern aus St. Paulis Nachbarschaft wird hier eine Bühne geboten. 

Die Brauerei kann alles.

Ein Opening mit Wumms

Der Eröffnungsabend der Astra St. Pauli Brauerei wurde auf jeden Fall ganz im Sinne der Marke gefeiert. Wo tagsüber noch die letzten Bauarbeiten zugange waren, wurde pünktlich um 18:30 Uhr für geladene Gäste die Tore eröffnet. Zur Begrüßung gab es 'ne Knolle in die Hand, um direkt aufs große Opening anzustoßen! Um 19 Uhr wurden dann feierlich die Tanks enthüllt und die ersten Astra Biere über den Tresen geschoben. Nach der energiegeladenen Performance der Astra-Hymne von DIE BOYS, war bereits schon so viel Stimmung im Raum, dass um 20 Uhr ganz Hamburg in ein rauschendes Fest einstieg. Natürlich durften auch prominente Gäste wie Olivia Jones, Kiez Kalle und Eve Champagne nicht fehlen. Bis 22 Uhr konnte man sein Können sogar am Kickertisch gegen die Profis vom FC St. Pauli behaupten. 

Das Opening in Bildern

Olivia Jones darf natürlich nicht fehlen

Ein glückliches Astra-Team

Die kennen wir doch!

Eve Champagne war auch dabei.

Unser heimlicher Star: Ginger

DIE BOYS hatten nichts dagegen.

Die Brauerei in Zahlen

  • Anzahl der Tanks?

    10 Tanks stehen mit bestem Astra Bier bereit. 

  • Wie viele Astra Biere?

    6 neue Sorten wurde extra für das neue Zuhause kreiert. 

  • Wie viele Quadratmeter?

    Auf 760 qm ist hier Platz für ganz viel Durst! 

  • Wie viele Gäste

    Sage und schreibe 200 Personen passen hier rein. 

  • Wie lang ist der Tresen?

    An ganzen 23 Metern könnt ihr euch euer Lieblingsbier bestellen. 

  • Wie viel Bier soll fließen?

    Rund 1400 Hektoliter werden pro Jahr für die Gäste gebraut.

BOOM - auf ein erfolgreiches neues Zuhause, Astra!

Lisa Knauer 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Astra entstanden. 

Wir wissen es alle! Wir sollten bewusster leben und uns mehr um unsere Umwelt kümmern, damit wir auch in Zukunft gut leben können – doch an der Umsetzung hapert es dann oft. Aber kein Problem, wir machen es euch einfach: Ab jetzt stellen wir euch jeden Monat 3 Orte, Events oder andere clevere Ideen vor, die eine nachhaltige Lebensweise zum Kinderspiel machen. Ihr braucht nicht verzichten, sondern einfach nur Neues oder auch Altbekanntes auf eine nachhaltige Art & Weise ausprobieren. Ganz schön easy, oder?

Dezember

Die Adventszeit hat begonnen und Weihnachtsgeschenke werden in Mengen gekauft – aber so wirklich gut für die Umwelt ist der Masse-statt-Klasse-Konsum nicht! Deshalb haben wir für euch diesmal drei nachhaltige Tipps, was ihr zu Weihnachten verschenken könnt. Viel Spaß mit unseren Tipps für Nachhaltigkeit im Dezember!

Erlebnisse verschenken

Schenkt euren Liebsten Zeit mit euch!

Auch wenn ihr eure Freunde und Familie gut kennt, schafft man es manchmal eben doch nicht, den Geschmack zu treffen. Einfacher ist es, wenn ihr eine gemeinsame Unternehmung verschenkt – da könnt ihr euch daran orientieren, was ihr gerne zusammen macht. Ob Theater, Wellness oder ein cooles Konzert: Hier findet ihr noch mehr Tipps.

Fair shoppen

Wenn shoppen, dann faire Produkte.

Ja, wir verstehen es – die Versuchungen der schönen Dinge, die man kaufen kann, sind groß. Achtet beim Shoppen dann aber am besten darauf, dass die Produkte fair produziert wurden und auf Langlebigkeit ausgelegt sind. So haben nicht nur die Beschenkten, sondern auch die Umwelt etwas von eurem Geschenk. Und versichert euch, dass es wirklich gebraucht wird – denn ein faires Produkt, das nur in der Ecke steht, erfüllt auch nicht seinen Zweck. Im Avocadostore findet ihr alles von Kleidung, über Wohnaccessoires bis hin zu Kinderbedarf – natürlich nachhaltig produziert.

Happy Craftmas Event

Design, Food und nachhaltige Startups entdecken.

Happy Craftmas ist der Weihnachtsmarkt für nachhaltiges Design, Startups & Kreative der Branche. Am 16. Dezember kommt das Event zum 2. Mal in unsere Stadt und lädt euch zum bewussten Craftmas-Shopping ein. Lasst euch im denkmalgeschützten Alten Klöpperhaus verzaubern und erlebt eine besinnliche Zeit. 

 

November

Draußen wird es langsam grau und nass, perfekt, um es sich so richtig gemütlich zu machen. Ob gesellige Kochabende mit Freunden, das Kaffeestündchen mit der Familie oder feucht-fröhliche Stunden auf dem Weihnachtsmarkt – schaut euch unsere Tipps für einen nachhaltigen November in unserer Lieblingsstadt an.

Zero Waste-Café

Kaffee-Klönschnack ohne Müllproduktion © Lisa Knauer

Vintage und nachhaltig Produziertes! © Lisa Knauer

Müll zu vermeiden ist gar nicht so einfach, so vieles ist verpackt oder eingeschweißt. Besonders wenn man einmal genau drauf achtet, fällt uns auf, was wir an Müll produzieren! Hamburgs erstes Zero Waste-Café In guter Gesellschaft will dem entgegenwirken. Dort wird versucht, so wenig Müll wie möglich zu erzeugen. Es gibt zum Beispiel keine To-Go-Becher, die Strohhalme sind nicht aus Plastik, sondern aus Aluminium und euren Mund putzt ihr euch mit Stoffservietten ab. Eine tolle Möglichkeit, seinen Sonntagskaffee mit einem guten Gewissen zu trinken!

 

Ein ökologischer Weihnachtsmarkt

Ein Weihnachtsmarkt, bei dem Umweltschutz an erster Stelle steht.

Der Konsum vor Weihnachten ist jedes Jahr enorm. Es wird Zeit, endlich zurückzuschrauben und die Weihnachtszeit bewusster und nachhaltiger zu genießen. Der ökologische Weihnachtsmarkt im Museum der Arbeit hat sich genau diesem Ziel verschrieben und am ersten Adventswochenende einen Weihnachtsmarkt geplant, bei dem Umweltschutz an erster Stelle steht. Findet handgemachten, nachhaltigen Weihnachtsschmuck, plant ein durch und durch biologisches Menü für den Heiligabend oder informiert euch über soziale Projekte in der Hansestadt. So macht die Vorweihnachtszeit doch am meisten Spaß!

 

Unverpackt einkaufen

Lebensmittel ohne Extraverpackung einkaufen, ist easy & spart jede Menge Müll!

Besonders beim Einkauf im Supermarkt fällt auf, wie viele Lebensmittel unnötig verpackt sind: die Gurke in der Plastikfolie, Joghurt in kleinen Plastikbechern – das geht doch auch nachhaltiger! Statt nur im Supermarkt darauf zu achten, möglichst wenig unnötig verpackte Dinge einzukaufen, sind die Unverpackt Läden in unserer Hansestadt eine super Alternative! Bio.lose in der Osterstraße bietet nicht nur Bioqualität an, sondern hat auch lose, unverpackte Produkte im Sortiment. Perfekt, um die Lebensmittel für den gemütlichen Kochabend mit Freunden ganz ohne sinnlose Verpackung einzukaufen. Einfach Gläser oder Stoffbeutel mitnehmen und alles dort hinein füllen. 

Mehr Inspiration?

Im Dezember geht es weiter!

Freut euch nächsten Monat auf mehr Tipps. 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Bún bò Huế und Phở Gà sind euch ein Begriff? Falls nicht, solltet ihr trotzdem bei GAO Kitchen vorbeischauen. Hier in St. Georg hat schon so mancher die vietnamesische Küche lieben gelernt. 

GAO Kitchen in der Langen Reihe serviert leckere, vietnamesische Gerichte.

Hanoi-Style

Alles bei GAO Kitchen soll an ihre Heimat erinnern: Huong und Khiem Tran haben vor gut zwei Jahren ihr erstes Restaurant in der Langen Reihe eröffnet. Zuvor hatte Khiem schon lange Zeit als Koch in renommierten Häuser gearbeitet, doch irgendwann war die Sehnsucht groß nach einem Ort, in dem sie ihre Lieblingsgerichte aus Vietnam anbieten können und ganz Hamburg damit verzaubern.

Fotos von eigenen Vietnamreisen und weitere Aufnahmen von Freunden schmücken die Wände. Das Mobiliar ist funktional, aber gemütlich. An der großen Bar werden die hausgemachten Limonaden zubereitet. Gerade werden Zitronengras und Ingwer für einen Tee geschnitten und frisch überbrüht. Aus der Küche strömen natürlich die herrlichen Düfte von frischen Kräutern und anderen Gewürzen.

Selbstkreierter Lieblingsdrink

Im Vietnam-Style

Litschi, Kokossaft, Reisschnaps und Granatapfel - so trinkt man vietnamesisch!

Nur die besten Rezepte aus Vietnam - und Sushi!

So authentisch wie möglich möchten Huong und Khiem für euch kochen. Dafür fliegen sie selbst regelmäßig nach Vietnam oder lassen sich Produkte aus der Heimat von ihrer Familie mit nach Deutschland bringen. 

Am beliebtesten sind die klassischen Buns, ein lauwarmer Reisnudelsalat mit Gemüse und Kräutern, hausgemachter Soße und je nach Geschmack Rindfleisch, Hühnchen oder auch Tofu. Als Vorspeise lässt sich außerdem der Mangosalat wärmstens empfehlen - den gibt es sogar in einem Upgrade mit gebratenen Jakobsmuscheln und einer leckeren Soße als Topping. Die Pho wird nach Hanoi-Art zubereitet, denn Huong und Khiem stammen beide aus der Region rund um die Hauptstadt. Und wer sich einmal nicht entscheiden kann, der fragt einfach beim herzlichen Personal nach. Vielleicht hat ja auch die Chefin eine persönliche Empfehlung von der regelmäßig wechselnden Mittagskarte für euch. 

Unser Favorit

Das solltet ihr unbedingt probieren:

Die gebratenen Jakobsmuscheln auf Mangosalat mit Erdnüssen und einer herrlichen, hausgemachten Soße.

Huong & Khiem Tran heißen euch willkommen.

Unser Favorit: die Jakobsmuscheln auf Mangosalat.

Funktionales, aber gemütliches Ambiente zum Essen

Lisa Knauer

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Hamburgverliebte aufgepasst! Die Hansebox hält mit Liebe ausgewählte Produkte aus Hamburg für euch bereit, die euch hier in der Heimat und in der Ferne rundum glücklich machen werden! 

5. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Eine Hansebox mit sieben tollen Produkten aus der Hansestadt!

Nehmt via Facebook an  unserem Gewinnspiel teil. 

Hamburg in der Box

HHeimweh?

Hamburg kommt zu dir nach Hause! Die Hansebox ist gefüllt mit sieben Produkten aus der Hansestadt, die allesamt schöne Erinnerungen an deine Zeit in Hamburg wecken. Perfekt für alle, die so sehr in die Stadt verliebt sind! Übrigens: Die erste Auflage der Hansebox ist limitiert! Danach wird der Inhalt wieder durchgetauscht und wir dürfen uns darauf freuen, neue tolle Hamburg-Produkte zu entdecken. Mit der Teilnahme an unserem Adventskalender-Gewinnspiel könnt ihr euch eine der begehrten Hanseboxen sichern!

Eine Box mit sieben schönen Produkten.

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit der Hansebox wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation)

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und da freuen wir uns besonders auf die gemütliche Zeit mit der Familie und Freunden bei geselligen Adventsessen – nur die klassischen Weihnachtsdrinks könnten etwas Abwechslung vertragen. Denn nach dem ersten Glühwein der Saison wird's schnell langweilig. Da bietet sich die Tradition des Aperitifs und Digestifs perfekt an, um Neues auszuprobieren und die Vielfalt weihnachtlicher Drinks passend zum Essen zu genießen.

Das Festmahl mit dem richtigen Aperitif starten! Der Manhattan ist da genau der richtige.

Weihnachtsklassiker ade

Eine Studie hat ergeben, dass ein Großteil der Deutschen einerseits ihre traditionellen Weihnachtsgerichte lieben, sich aber andererseits auch mehr Abwechslung am Adventstisch wünschen. Dennoch wird oft aus Gemütlichkeit und Zeitmangel auf Altbekanntes zurückgegriffen – dabei ist ein neuer Twist zur Weihnachtszeit gar nicht schwer! 60 Prozent geben an, gerne einen Aperitif zu trinken, um ein festliches Dinner einzuläuten und es mit einem Digestif stilvoll abzuschließen. Warum nicht hier mit Neuem spielen?

Ihr müsst ja nicht sofort alle Traditionen über Bord werfen – aber ein leckerer Cocktail mit einfachen, winterlichen Zutaten macht die klassische Weihnachtsgans zu einem ganz besonderen Hochgenuss und neuartigen Geschmackserlebnis.

Was ist überhaupt ein Aperitif?

Der Aperitif ist ein appetitanregendes, meist alkoholisches Getränk, das vor dem Essen serviert wird. Er ist nicht nur die perfekte Einstimmung auf ein köstliches Festmahl mit der Familie oder Freunden, sondern überbrückt auch die Zeit bis alle eingetroffen sind und man sich an den Tisch begibt.

Johnnie and Ginger

Die Geschichte des Aperitifs

Besonders in Frankreich und Italien gehört der Aperitif bei gemeinsamen, geselligen Mahlzeiten mit Freunden und Familie seit jeher zum guten Ton. Abgeleitet vom lateinischen Wort "aperire", das so viel wie "öffnen" bedeutet, steht der französische Begriff apéritif für (Magen-)öffner. Er soll den Appetit anregen und den Gaumen erfrischen. Deshalb ist ein Aperitif in der Regel leicht, frisch und spritzig.

Und auch bei uns wird die Aperitifkultur als Vorbereitung auf ein köstliches Dinner immer beliebter. War früher Wermuth der klassische Aperitif, gibt es mittlerweile vielfältigere Kreationen: Gerade für Gin-Fans eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, wie die Spirituose mit ihren aromatischen Botanicals und Zitrusnoten für leckere Drinks mit besonderem Twist gemixt werden kann – und euch perfekt auf das weihnachtliche Festmahl vorbereitet.

Mittlerweile zelebrieren auch viele Restaurants den Aperitif & Digestif – bei uns in der Stadt seid ihr zum Beispiel bei Salt & Silver oder Leche de Tigre in guten Händen. Freut euch bald auf unseren Artikel, in dem wir euch die Aperitif- & Digestif-Hotspots der Stadt genauer vorstellen!

Aperitif-Varianten mit Gin

Gordon’s Pink Grapefruit Fizz

Gin Fizz mit Gordon's

Mit Gin Tonic als Aperitif macht ihr alles richtig!

Und was ist ein Digestif?

Das Pendant zum Aperitif ist der Digestif. Er wird nach dem Essen gereicht. Typisch sind Kräuterbitter, Liköre und Hochprozentiges. 

Zum Schluss nur das Beste!

Das französische Wort digestif bedeutet auf deutsch so viel wie verdauungsfördernd – auch wenn das heutzutage aus medizinischer Sicht nicht mehr haltbar ist. Vielmehr geht es heute um die Verlängerung des Geschmackserlebnisses. Ein süßer Dessertcocktail mit Sahne-Likör wie Baileys lässt den Digestif mit dem Nachtisch verschmelzen, Whiskykreationen mit würzig-süßem Scotch runden herzhafte Speisen perfekt ab. Tut eurem Gaumen nach dem Festmahl einfach etwas Gutes – und ein toller Abschluss ist der Drink in jedem Fall!

Digestif-Varianten

Baileys-Cocktail

Blended Scotch Whisky

Weinbrände wie Cognac geben einen guten Digestif ab.

Drinks selbst mixen

Haben wir eure Neugierde geweckt? Dann seid gespannt auf unseren nächsten Artikel, in dem uns Mixologin und prämierte Bartenderin Maria Gorbatschova ihre Geheimtipps für den perfekten Aperitif & Digestif verrät.

Übertreibt's nicht

In Maßen genießen

Bitte trinkt verantwortungsvoll!

https://www.drinkiq.com/de-de/

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Diageo entstanden. 

In der Speisekammer bieten Lina und Hinrich von EinStückLand nicht nur einzelne Galloway-Stücke, sondern auch leckere Spezialitäten aus der Region an. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit ist die Auswahl für den Feiertagsschmaus extrem fein! 

4. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

2 Enten für Selbstabholer im Laden in Segebergerstraße 121 in Kayhude, knapp 50 Minuten von Hamburgs Zentrum entfernt. 

Abholung donnerstags von 16-19 Uhr, freitags 09-12 Uhr oder am 15. Dezember, wenn auf dem Hof ein vorweihnachtliches Fest mit allerlei Schlemmerei stattfinden wird. Mehr Infos hier.

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

Deine Speisekammer in Kayhude

Ein wahres Fest(mahl)!

Wir lieben EinStückLand! Die ganzheitliche Idee, das Tier erst zu schlachten, wenn es zu hundert Prozent vermarktet ist, begeistert ganz Deutschland. Abseits von ihrem beliebten Galloway-Rind bietet das Duo in den Wintermonaten Gänse und Flugenten von einem kleinen Betrieb aus der Nähe von Bad Bramstedt, Schleswig-Holstein an. Zwei glückliche Gewinner haben heute die Chance, für ihre Liebsten zu Weihnachten eine Ente zu ergattern, die garantiert jedes Festmahl abrunden wird. 

Die Tiere werden mit Futter gefüttert, welches auf den eigenen Flächen produziert wird. Das eigene Futter anbauen und dann selbst mischen: Dazu hat sich Landwirt Christoph vor langer Zeit entschlossen. Somit ist sichergestellt, dass die Tiere jederzeit ein gesundes und schmackhaftes Futter erhalten. Je nach Alter und Geflügelart wird das passende Futter hergestellt, dass er aus den selbst angebauten Getreidesorten Weizen, Gerste, Triticale und Hafer mischt. Es handelt sich um einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb, bei dem die Tiere behutsam in Freilandhaltung aufwachsen. Die Tiere werden auf großzügigen Weiden rund um den Hof gehalten. Wenn sie groß genug sind, bleiben sie immer draußen. Durch diese Haltungsweise kann auf den Einsatz von Medikamenten gänzlich verzichtet werden.

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit EinStückLand wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Mit diesem Gutscheinbuch kommt Hamburg wieder auf den Geschmack: Das renommierte Foodmagazin ESSEN & TRINKEN präsentiert ab Anfang Dezember einen Restaurantführer der besonderen Art. Getreu dem Motto „Zweimal essen, einmal bezahlen“ nimmt die Redaktion die Leser mit zu den interessantesten und besten Restaurants einer Stadt. 

Mit dabei: Heimatjuwel

Kulinarisch bestens auskennen

Egal ob erstklassiges Sternerestaurant, der gemütlichen Italiener um die Ecke, der Spitzen-Thailänder oder das herausragende Steakhouse - mit dem neuen Restaurantführer der ESSEN&TRINKEN-Redaktion kommt kein Genuss zu kurz! Alle Empfehlungen wurden für das Gutscheinbuch sorgfältig getestet, unabhängig ausgewählt und für absolut geeignet befunden. Auf vier Seiten werden die Lieblingsadressen der ESSEN&TRINKEN-Macher im Restaurantführer redaktionell vorgestellt. Dabei bieten sie nicht nur einen kulinarischen Überblick über Hamburgs Restaurant-Szene, sondern sind gleichzeitig auch exklusive Kennenlern-Angebote der vorgestellten Restaurants. 

Mit dabei das east Restaurant

Die Restaurants

  • Basil & Mars
  • BRASSERIE LA PROVENCE
  • east Restaurant
  • Eisenstein
  • Forsthaus Friedrichsruh
  • Grilly Idol
  • hæbel
  • Heimatjuwel
  • Heldenplatz
  • Küchenfreunde Restaurant Lehmweg
  • MASH Hamburg
  • NIKKEI NINE
  • Schuback am Park
     

Ein Buch mit Geschmack

2019 wird geschlemmt!

Unter dem Motto "Zweimal bestellen, einmal bezahlen" werden die Besucher bei Vorlage des Buches in jedem der vorgestellten Restaurants auf das zweite Hauptgericht eingeladen! So macht das Schlemmen im neuen Jahr gleich doppelt Spaß. Alle Angebote sind im Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. März 2020 je einmal einlösbar. Am 4. Dezember startet damit aber nicht nur eine kulinarische Reise durch Hamburg; auch für die Städte Frankfurt, Stuttgart, München sowie das Ruhrgebiet ist der Restaurantführer für 29,90€ online und im Handel erhältlich. 

Mit dabei: Eisenstein

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Gruner + Jahr GmbH entstanden. 

Sanft wie ein Herzschlag und donnernd wie das gewaltige Grollen eines Gewitters – die japanische Gruppe DRUM TAO begeistert mit ihrer mitreißenden Darbietung aus traditionellen Trommel-Rhythmen, japanischer Kampfkunst und einer spektakulären Laser-Show die Zuschauer. Ihre neue Show „Drum Heart“ seht ihr auf Kampnagel. 

3. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

Wir verlosen 1x2 Karten für die Show „Drum Heart“auf Kampnagel am 09. Januar 2019.

Eine kraftvolle Performance © TAO Entertainment Ltd

Bis zu 1,70 Meter Durchmesser haben die japanischen Trommeln, die das ganze Kampnagel-Gelände erschüttern werden. Da braucht das dreizehnköpfige Ensemble ganz schön viel Kraft und Ausdauer, um den unterschiedlichen Trommeln gut zwei Stunden die energievollen Klänge zu entlocken. Die Darbietung ist eine Kunstform, die in Japan einen alten, sogar religiösen Ursprung hat.

DRUM TAO hat das Musikinstrument neu entdeckt und entführt es in die Moderne. Die japanischen Samurai der Trommelkunst, wie sie sich selbst nennen, kombinieren in ihrer Show Tradition mit Moderne. Dabei ist die Musik nicht nur laut, wild und dynamisch, sondern kann auch leise und lyrisch sein. Alles in allem ist „Drum Heart“ eine Show mit durchschlagender Wirkung.

Freut euch auf eine beeindruckende Show. © TAO Entertainment Ltd

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit Collien Konzert & Theater GmbH wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation)

Der Taste Tours-Schlitten nimmt euch mit auf ein kulinarisches Abenteuer! Schnappt euch eure sechs besten Food-Buddies oder die Lieblingskollegen und entdeckt die angesagtesten Gastroperlen der Stadt. 

2. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Eine exklusive Taste Tour für dich und deine sechs besten Freunde oder deine Arbeitskollegen.

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

© Nom nom - schlemmt euch glücklich!

Weihnachtsschmaus deluxe!

Die Weihnachtszeit ist für Foodies gemacht! Mit den Hamburger Taste Tours entdeckt ihr aufregende Cruisines und vielleicht sogar euer neues Lieblingsrestaurant. Lasst euch vom Guide zu vier Gastroperlen kutschieren und entdeckt die unglaublich leckere Vielfalt unserer Stadt. Dabei könnt ihr nicht nur schlemmen was das Zeug hält, sondern auch spannende Insiderinfos von den Profis höchstpersönlich abstauben! Also worauf wartet ihr? Öffnet unser zweites Türchen und düst demnächst mit euren Liebsten durch den Food-Himmel Hamburgs!

© Euer exklusiver Taste Tours-Schlitten!

Zum Gewinnspiel:

Wir wünschen euch eine besinnliche Adventszeit! (Redaktioneller Beitrag)

Mit dem heißesten Ugly Christmas Sweater weit und breit macht ihr vielleicht Mama an Weihnachten nicht ganz so glücklich, aber hiermit seid ihr garantiert auf jeder Weihnachtsfeier der absolute Hingucker. Und wer in der kommenden Adventszeit noch eine Kiste Astra mitbringt, wird sich vor Komplimenten erst recht nicht retten können. 

1. Dezember

Das steckt hinterm Türchen

Der ultimative Astra Ugly Christmas Sweater plus eine Kiste Astra Urtyp!

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil. 

Der Dezember gehört Astra

Für Astra öffnet sich nicht nur mit unserem Adventskalender das erste Türchen – keineswegs! Am letzten Donnerstag hat die neue Astra St. Pauli Brauerei bereits ihre Tore für ganz Hamburg geöffnet. Ihr könnt die Heimkehr von Urtyp, Kiezmische, Rakete oder Rotlicht zurück auf den Kiez nun mit dem perfekten Outfit feiern: Mit dem Ugly Christmas Sweater seid ihr am Nobistor 16 mit der Wahl des Pullis definitiv an der richtigen Adresse; auf jeder Familienfeier wird er bestimmt für ge(kiez)mischte Gefühle sorgen. Aber wir finden: Unterm Tannenbaum muss ein Statement gesetzt werden. Und wer bricht nicht gerne Weihnachtstraditionen? 

Bestes Kleidungsstück für den Hamburger Winter

Zum Gewinnspiel:

Gemeinsam mit ASTRA wünschen wir eine besinnliche Adventszeit! (Kooperation) 

Ganz egal, ob ihr um 12 Uhr lunchen wollt, euch nachmittags der Heißhunger packt oder ihr um kurz vor drei aus dem Club stolpert. Burger Heroes versorgt euch 365 Tage im Jahr mit unwiderstehlichen Burgern, heißen Fries und hausgemachten Saucen! Wir haben den Fast-Food-Tempel besucht, sind hin und weg  – und vor allem pappsatt!

Der Superhero – mächtig, cheesy, unglaublich gut!

Lässig, lecker & lokal

Unsere berühmt berüchtigte Kultmeile, die Hamburger Reeperbahn, ist um einen heißen Laden reicher. Bei den Burger Heroes gibt es unwiderstehliche Schlingel und knusprige Racker, die euren Magen im Sturm erobern werden. Die Rede ist natürlich von feurigen Burgern und Fries, die als Quick-Lunch, Feier-Grundlage oder Katerfrühstück dienen und allzeit bereit sind, von euch verschlungen zu werden. Die Crew des Burger-Tempels schläft nämlich nie: Sieben Tage die Woche brutzeln sie Patties und Halloumi gar und servieren sie uns mit allerlei frischen Zutaten auf dem Silbertablett!

Fast Food auf dem Silbertablett!

Kommt rein und bringt Hunger mit!

Nachdem uns die deftigen Leckereien schon oft empfohlen wurden, haben wir extra das Frühstück weggelassen und uns mittags auf zur Reeperbahn gemacht. Normalerweise kommen wir hier (wenn überhaupt) nur nachts hin – mal sehen, ob die Burger Heroes das zukünftig ändern können! Mit der S-Bahn geht's ins Rotlichtviertel, nach nur zwei kurzen Gehminuten stehen wir vor der schwarzen, fast schon edlen Fassade des Lokals. Innen erwarten uns rustikale Backsteinmauern, massive Holztische und die gut gelaunte Crew - unsere Burger-Buddies in spe!

Die Burger Heroes am Werk!

Urban und gemütlich

Cool und derbe

Die große Fensterfront des Lokals!

Man nehme eine Prise London und eine fette Portion Hamburg!

Inspiration für ihr Konzept sammelten die Burger Heroes auf ihren Reisen durch Deutschland und London. Voller Tatendrang rüsteten sie ihren Laden auf dem Kiez mit Neuem und Altem auf: Der Tresen wurde aus Türen eines alten Gutshofs zusammengebaut, die Tische dienten als Gerüstböden einem Hamburger Bauernhof und auf den Second-Hand-Stühlen saßt ihr vielleicht schon zu euren Schulzeiten. Der Mix aus Shabby Chic und urbanen Industrial Style passt super zum Kiez, ist aber trotzdem so schön anders als die anderen Food-Spots der Reeperbahn.

Foodporn in the making!

Wir haben Hunger. Großen Hunger! Das Angebot lässt uns die Wahl zwischen zehn Burgern, verschiedenen Beilagen und Saucen, die wir allesamt bestellen. Direkt fangen unsere Burger Heroes mit der Zubereitung an: Die Patties vom Charolais-Rind werden jeden Morgen frisch geformt, perfekt gegrillt und landen dann zusammen mit knackigen Salaten und würzigem Käse auf den weichen Brioche Buns. Die Lieferanten wurden genau unter die Lupe genommen und mit bestem Gewissen ausgewählt, um euch unwiderstehlichen Foodporn mit Qualität zu garantieren!

Teamwork

Der Chili Cheese Burger at its best!

Fast fertig!

Burger Liebe

Unsere drei Favoriten

CHILI CHEESE BURGER
150 Gramm Patty (Rind), Cheddar, Jalapeños, Eisbergsalat, Tomate, Chili Sauce, Burger Heroes Sauce

VEGGIE BURGER
Falafel, Cheddar, Eisbergsalat, Tomate, Zwiebeln, Gurke, Guacamole, Burger Heroes Sauce

DREI KÄSE HOCH
150 Gramm Patty (Rind), Cheddar, Halloumi, Schafskäse, Eisbergsalat, Tomate, Gurke, Zwiebeln, BBQ Sauce, Majo, Sour Cream

Wir kennen unsere Stadt, unsere Lieferanten und Hamburgs guten Geschmack, deshalb gibt es bei uns 365 Tage im Jahr hochwertigen Burger-Genuss!

Burger Heroes

Die unglaublich guten Süßkartoffelpommes!

Allerlei Saucen

Burger für jede (Kater)Stimmung!

Die Burger sind saftig, auf den Punkt gegart und mega lecker! Das weiche Brioche Brot wird in Hamburg gebacken, die Salate werden täglich frisch geliefert und die Fleischerei kommt aus der Region. Fakten, die man schmeckt! Zu euren Zwiebelringen, Steak- und Sweet Potatoe Fries könnt ihr euch verschiedene Dips bestellen. Von feurig, über würzig bis hin zu mild gibt es viele Saucen-Kreationen, die teilweise sogar hausgemacht sind. Unser Tipp: die Trüffelmayonnaise und die herrlich frische Guacamole!

Wer nach der Foodporn-Orgie noch Bock auf eine Runde Super Mario hat, sollte seine Skills übrigens unbedingt am Nintendo DS unter Beweis stellen und den Highscore knacken!

Erst Burger, dann daddeln!

  • Was bestellen?

    Unsere Favoriten haben wir euch ja schon verraten! Ansonsten könnt ihr eure Bestellung auch mit allerlei Zutaten und Saucen upgraden.

  • Wann kommen?

    Immer dann, wenn euch der Heißhunger packt! Burger Heroes ist für euch täglich von 12 bis 4 Uhr (Fr und Sa sogar bis 6 Uhr) an Ort und Stelle.

  • Wie hinkommen?

    Einfach mit der S-Bahn zur Reeperbahn fahren. Von dort aus sind es nur noch zwei Minuten zu Fuß.

  • Warum hingehen?

    Unsere Gründe auf einem Blick: Cooles Lokal, frische Zutaten, eine Nintendo DS, unwiderstehliche Burger und Fries!

Guten Appetit!

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Die Roaring Twenties, goldenen Zwanziger, sind das Jahrzehnt, das heute wohl wieder am meisten gefeiert wird. Wir sehnen uns nach dem Glanz und Glamour dieser Zeit unser Groß- und Urgroßeltern, denn die konnten feiern und waren dabei auch noch so stilsicher unterwegs. Auch wenn damals nicht alles perfekt war, aus den Fehlern kann man ja lernen und das Beste dieser glamourösen Zeit in Partys, Bars und anderen Orten und Events in Hamburg vereinen.

Das wilde Nachtleben

© Frederic Schweizer

© Frederic Schweizer

Das wilde, sündige Nachtleben der Zwanziger Jahre - vor allem Berlin macht sich einen Namen als Partyhauptstadt zur Zeit der Weimarer Republik. Die Reihe Bohème Sauvage ist dabei gewissermaßen eine Hommage an das Nachtleben der Zwanziger. Unsere Großeltern und Urgroßeltern in den Städten wussten, wie man feiert - und dabei waren sie immer gut gekleidet! An diesem Abend könnt ihr also nicht overdressed sein. Fragt Mutti nach dem Charleston-Kleid und kramt die Hosenträger raus - die Nacht wird lang und wild!

Ein besonderes Outfit

© Recession by Marla

© Recession by Marla

Ständig versucht jemand den Stil der Zwanziger Jahre zu kopieren und umzugestalten, doch niemand in Hamburg versteht ihn so gut wie Marla von Menna. Schon als Studentin faszinierten sie der Glanz und Glamour der Roaring Twenties so sehr, dass sie dafür sogar den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und 2004 ihr eigenes Modelabel Recession by Marla gründete. Im süßen Souterrain-Laden im Karoviertel findet ihr keine Karnevalskostüme, sondern handgefertigte, tolle Einzelstücke, die Marla designt hat. Wenn man Marla fragt, was sie an der Moder der Zwanziger besonders mag, dann sagt sie: "Eine wilde Zeit rauschender Partys, revolutionärer Musikstile, neuer Tänze. Vor allem aber auch eine Zeit eleganter, selbstbewusster Frauen. Die Frauen waren weiblich und tough zugleich wie beispielsweise die kühle, aber leidenschaftliche Blondine Marlene Dietrich." 

Ein glamouröses Dinner

© Restaurant Rexrodt

In den ehemaligen Räumen einer Metzgerei von 1896 befindet sich heute Hamburgs vielleicht romantischstes Restaurant: das Rexrodt. Wunderschön gekachelte Wände und eine faszinierende Glasdecke machen aus dem Raum ein perfektes Relikt des Jugendstils. 1999 übernahm der Koch Niels-Ove Nielsen gemeinsam mit seiner Frau die Räumlichkeiten, seit dem wird hier auf höchstem Niveau gekocht. Inspiriert ist Niels Küche vor allem von Rezepten aus dem Land der absoluten Genießer: Frankreich.

Trinken mit Stil

© CURIO Collection by Hilton, Reichshof Hamburg

Am Ende der marmornen Eingangshalle des Reichshof Hamburgs, das vor gut drei Jahren von der Hilton-Kette aufgekauft und aufwendig renoviert wurde, geht es durch eine Holztür in die Bar des Hotels. Benannt nach dem Gründungsjahr wird in der Bar 1910 die klassische Barkultur auf höchstem Niveau zelebriert. Das Personal trägt weiße Anzüge mit goldenen Knöpfen, die Drinks kommen in entzückenden Kristallgläsern. Nach der Renovierung wurden zur original Einrichtung Art-Déco-Elemente ergänzt. 

Swing, baby!

© Swingwerkstatt Hamburg// Thomas Marek

Die wohl populärste Stilrichtung des Jazz hat ihre Wurzeln in den USA der 20er- und 30er- Jahre. Swing ist tanzbar, eingängig und massentauglich - wie geschaffen also für die aufgewühlte Jugend des goldenen Zeitalters. Swing und die dazugehörigen Tänze, wie der Charleston, entwickelten sich im Laufe der Zeit weiter. Eine der beliebtesten Stilrichtungen ist bis heute noch der Lindy Hop. Den Tanz, der besonders in den Achtziger und wieder Anfang der Zweitausender ein Revival erlebte, könnt ihr bei der Swingwerkstatt Hamburg lernen. Mit Tanzkursen für Anfänger bis Fortgeschrittene, Einsteiger-Wochenendworkshops, Partys mit DJs und Live-Bands und Lesungen ist das Angebot von Konstantin und Nina so groß, das jeder Einsteiger neugierig wird. 

Ordentlich gekleidet

© LeVoltage

© LeVoltage

Alles fing 1998 an, als Bent Angelo Jensen das Label Herr von Eden gründete. Damals verkaufte er Second Hand Anzüge bekannter Herrenausstatter, heute gehören zu seinen Kunden Prominente wie Jan Delay, Peter Doherty und Udo Lindenberg. Bents Designs erinnern stark an den Dandy-Style und Glamour der Zwanziger Jahre. Dabei versprühen seine Kollektion einen Hauch Nostalgie und Extravaganz. Mode für den echten Gentlemen? 

Großmutters Salon

© Lisa Knauer

Früher war alles besser? Nicht ganz, aber man kann viel aus alten Traditionen lernen. Mirko Sachs hat ein besonderes Gastro-Konzept nach Hamburg gebracht und sich dabei von Erinnerungen an seine Großmutter Eliane und Genüssen aus seiner Kindheit inspirieren lassen. Entstanden ist mit Elianes Esszimmer ein gemütlicher Salon im Stil der Zwanziger Jahre, in dem gutes Essen zelebriert wird. Kommoden aus dunklem Holz stehen vor moosgrünen Wänden und sind geschmückt mit Kristall-Karaffen, englisches Landhausstil Porzellan befindet sich in den Schränken - rundum gemütlich.

Stilecht entspannen

© Klaus Behrmann

Wer ordentlich feiert, muss auch zwischendurch mal entspannen. Stress und Hektik sind im Holthusenbad in Eppendorf ein Fremdwort. Das 1914 eröffnete Badetempel an der Kellinghusenstraße erstrahlt im mondänen, klassizistischen Stil und lädt zum Abschalten ein.

Gut getrunken

© Tim Gerdts

© Tim Gerdts

Hier wird nur Gutes getrunken! Wenn du ein Liebhaber mexikanischer Nationalgetränke bist, dann sollte The Chug Club schleunigst zu deiner Lieblingsbar auf dem Kiez (und generell) aufsteigen. Das herzliche Team rund um die Chefdame Betty Kupsa hat sich dem hochprozentigen Tequila-Genuss verschrieben. Statt als Kurzer mit Salz und Limette wird der mexikanische Traditionsschnaps hier in einer unendlichen Vielfalt an Aromen und Kombinationen ausgeschenkt. The Chug Club überzeugt mit einer Mischung aus kuscheligem Club und anspruchsvoller Barkultur: Eine Bar mit Suchtpotential und eine Bereicherung für den Kiez.

Jazz it up!

© Cotton Club

© Cotton Club

Dunkel, heiß und laut: Der Cotton Club ist eine wahre Institution in der Hamburger Jazzszene. Seit sechs Jahrzehnten werden hier die jammigsten Sessions und Konzerte der ganzen Stadt veranstaltet, damit ist er der älteste Jazzkelle Hamburgs. Bis heute macht der Cotton Club seinem New Yorker Namensvetter alle Ehre. In den schummrigen Kellerräumen am Großneumarkt finden fast täglich spannende Konzerte in allen Stilrichtungen statt – unter anderem traten hier schon Künstler aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Australien auf. 

Titel: Frederic Schweizer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Hamburger, Biertrinker, Schlaumeier und Ratefüchse! Es ist mal wieder an der Zeit die Fischköppe zusammenzustecken und die Birne ordentlich rattern zu lassen - das nächste große Kneipenquiz steht an! Mit Schwarmintelligenz wurde das Kneipenquiz zwar nicht erfunden, aber neu definiert. Los geht's!

Jesus Quiztus!

"Kommt möglichst früh", haben uns Jan und Max, Gründer von Schwarmintelligenz, noch eingebleut, "sonst wird's eng"! Recht sollten sie behalten – die Schlange vor dem Überquell ist ellenlang und drinnen ist es schon rappelvoll. Mit Ach und Krach finden wir auf einer Bank noch Platz und bemerken, dass wir uns mitten in ein schon bestehendes Team gesetzt haben, das uns zwei Sekunden später adoptiert hat. So schnell kann's gehen! Schnell lassen wir uns einen fetzige Namen für das Team einfallen und los geht das bunte Treiben!

Zugegeben: Auf den Teamnamen waren wir mächtig stolz.

Birne an - Quiz ab!

Das Quiz besteht aus sechs Blocks mit jeweils fünf Fragen. Vor uns liegen dafür angefertigte Zettel, die nach jedem Block zur Auswertung eingesammelt werden. Und schon gehen die Fragen los, die uns alle überraschen. Das Quiz hat nicht etwa den trockenen Charakter von Trivial Pursuit - Jan und Max haben sich super kreative Fragen ausgedacht, bei denen man wirklich Spaß am Rätseln hat. Neben Wissensfragen kommen hier noch akustische und visuelle fragen dazu.

So abwechslungsreich wurde unser Grips lange nicht mehr gefordert! Einmal mussten wir eine Lache einem bestimmten deutschen Promi, Werbesongs bestimmten Biermarken zuordnen oder die drei roten Straßen von Monopoly nennen. Ist die Fragerunde durch, werden die Zettel eingesammelt und die Auswertung wird vorgetragen - liegen die Antworten richtig, werden Freudenschreie losgeschmettert, als würde beim Pauli-Match ein Tor fallen! Ebenso ärgerlich findet's man, liegt man mal falsch. Der Ehrgeiz hat uns auf jeden Fall gepackt!

Die Köpfe hinter der Schwarmintelligenz

Um den rauchenden Köpfen mal einen Moment Ruhe zu gewähren, gibt es kleine Pausen - diese nutzen wir um Jan und Max auszufragen! Infiziert wurde Max vor zwei Jahren bei einem Kneipenquiz und hat Jan sehr schnell von der Idee überzeugen können, selbst eins auf die Beine zu stellen! Die gelernten Radiomoderatoren (Radio Hamburg lässt grüßen) haben den Vorteil, dass ihnen das Moderieren, Texten und auch Audios locker von der Hand gehen.

Jan und Max - die beiden Schlauköpfe moderieren uns souverän durchs Rätsel-Match!

Was für eine Energie!

Warum die beiden nie wieder mit dem Quizzen aufhören wollen? "Hier kommen Menschen in Teams zusammen, die sich vorher nicht mal fünf Minuten kannten und stecken jetzt die Köpfe ganz dicht zusammen - was kann es denn heutzutage schöneres geben? Dazu kommen diese unbezahlbaren Momente, wenn der ganze Saal totenstill wird, kurz bevor die richtige Lösung eingeblendet wird. Danach entlädt sich die Spannung in lautem Jubel oder Frustgeschrei. Diese Energie ist wahnsinnig ansteckend."

So viele Menschen, so viel Intelligenz!

Ey, das muss man doch wissen!

Die Fragen sollen möglichst dem Alltag und nicht aus der naturwissenschaftlichen Ecke der Staatsbibliothek entspringen. Fragen, bei denen man sich in die Faust beißt und denkt "Das muss ich doch wissen?!" machen das Quiz erst richtig spannend! Um auf diese Fragen zu kommen, scannen sie tagein, tagaus ihre Umgebung und notieren sich sofort jede mögliche Frage. Bei Fragen wie „Welcher Buchstabe ist der einzige Schwarze im ansonsten roten „Nutella“-Schriftzug?“ kann man mehr ins schwitzen geraten, als bei Fragen aus der letzten Bioprüfung in der 10b. 

Wehe einer guckt hier ab!

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Wir sind doch alle kleine Foodies! Ständig kreisen sich unsere Gedanken um dieselben Fragen: Was esse ich heute Abend, welche Gastroperle empfehle ich meinen Freunden und wohin lade ich meinen Food-Buddy am Wochenende ein? Die Foodguide-Crew hat auf all eure Fragen eine Antwort: die exklusive Tastes of Hamburg Gutscheinbox!

Schlemmt bei der Nord Coast Coffee Roastery

25 unwiderstehliche Hotspots

Hamburg hat so viele aufregende und kreative Restaurants, Bars und Cafés am Start, dass die Wahl oft gar nicht so leichtfällt: Probiere ich eine Bowl vom Poke-Pop-up aus, snacke ich einen frischen Salat oder checke ich mal den fancy Pizzaladen um die Ecke aus? Die Foodies von Hamburg Foodguide nehmen euch mit auf ein kulinarisches Abenteuer und zeigen euch die angesagtesten Hotspots Hamburgs. Entdeckt mit der Tastes of Hamburg Box neue Cuisines, Gewürze und Aromen – und werdet zu echten Food-Experten eurer Stadt!

Genießt allerlei Köstlichkeiten mit eueren Liebsten!

Hamburgs leckerster Stadtführer

Euer persönlicher Foodguide im Taschenformat beschert euch satte Rabatte und unendliche viele Leckereien. Mit der kleinen schwarzen Box – die mit 30 Euro ein unwiderstehlicher Schnapper ist – könnt ihr euch ordentlich den Bauch vollschlagen und spart über 250 Euro! Die Restaurants sind dabei so vielfältig wie eure Geschmäcker und werden alle Veggies und Steak-Lover unter euch im Sturm erobern.

Tastes of Hamburg

Diese Gaumenfreuden sind dabei:

Otto's Burger, Vlet Alster, Meatery, Pizza Puro, Vlet Speicherstadt, Apples,  St. Pauli Weinladen, Kleines Jacob, Delinero, Underdocks, Gong, Maui Poke Guys, Froindlichst, Gaumenganoven, Yomaro, Dean&David, Bobby&Fritz, Mazza, Nord Coast Coffee, Zeik, Meat Market, Kohldampf, Taste Tours, Steak Club & Hanging Out Café

Entdeckt diesen Vino-Tempel

Für Freunde und Food-Lover

Na, habt ihr Appetit bekommen? Beschenkt euch doch einfach selbst und entdeckt mit Tastes of Hamburg euer neues Lieblingsrestaurant. Die kleine schwarze Box eignet sich natürlich auch super als Präsent für eure Liebsten – die euch bei ihrer Foodsafari durch Hamburg natürlich unbedingt mitnehmen sollen!

Hol dir deine Box!

Tastes of Hamburg

Die Tastes of Hamburg Box findet ihr bei verschiedenen Pick Up Spots in eurer Nähe und selbstverständlich auch online! Also worauf wartet ihr? Stürzt euch ins kulinarische Abenteuer!

Guten Appetit mit Tastes of Hamburg! © unsplash

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Die Eventreihe Arctic Advent führt euch vom 01. bis 16. Dezember auf eine Reise in den hohen Norden. Ob arktische Fotoserien, Einblicke in das Leben auf den Lofoten oder Hintergrundwissen zur In Water-Surffotografie im eisigen Meer – die Events drehen sich alle um den Sehnsuchtsort Polarkreis und zeigen beeindruckende Bilder und Menschen.

Surferinnen im hohen Norden © André Josselin

Beeindruckende Geschichten

Der dänische Norden ist unter europäischen Surfern als „Cold Hawaii“ schon lange kein Geheimtipp mehr und auch Island ist nicht mehr nur Stop-Over für blaue Lagunen und schwarze Strände, sondern zunehmend Teil der Bucket Lists von Action Sport-Enthusiasten weltweit. 

Denn das Leben rund um den Polarkreis ist in jedem Fall außergewöhnlich – und ziemlich spannend. Was treibt beispielsweise die in New York lebende Kanadierin Apolla Echino beim Dreh einer Folge von „A Woman‘s Guide to the World“ in die Kälte? Was bewegt den australischen Modefotografen Benjamin Hardman dazu, das Strandparadies gegen die Einsamkeit Islands zu tauschen? Und weshalb zieht der norwegische Filmproduzent Hallvard Kolltveit, ehemaliges Großstadtkind, in einen Van am Polarkreis?

Antworten auf diese Fragen und die Möglichkeit, die Menschen und ihre Geschichten besser kennenzulernen, bekommt ihr bei den unterschiedlichen Workshops, Diskussionen und Filmvorführungen.

Eindrucksvolle In Water-Fotografie am Polarkreis © Daniel Espirito Santo

Das erwartet euch

Programm-Highlights

Sonntag, 02.12. | 16 - 22h
Arctic Advent Vernissage mit Beats von DJ Tinta & arktischen Longdrinks

Donnerstag, 06.12. | 18 - 23h
Film & Vortrag: Arctic January mit dem norwegischen Filmproduzenten Hallvard Kolltveit

Samstag, 08.12. | 10 - 13h
Workshop Arctic Photography mit dem norwegischen Filmproduzenten Hallvard Kolltveit

Sonntag, 09.12. | 18 - 23h
Diashow 4.0 – Arctic Art mit dem Fotografen Benjamin Hardman

Donnerstag, 13.12. | 18 - 23h
Paneldiskussion zu "Neue, weibliche Narrative in Action Sports x Marketing" mit Filmproduzentin & LOYALSEA Botschafterin Apolla Echino und Katharina Kiéck, Gründerin von LOYALSEA

Neue Blickwinkel

Den kompletten Zeitraum über könnt ihr euch von Montag bis Samastag von 11 bis 18 Uhr die ARCTIC ADVENT Ausstellung anschauen. Dort seht ihr Themenserien aus Norwegen und Island mit grafischen Landschaften des australischen Wahlisländers und Ausnahmetalents Benjamin Hardmann, In Water-Surffotografie des norwegischen Newcomers Hallvard Kolltveit und die Projektfotografie rund um nordische Surfgirlgangs von Daniel Espirito Santo und André Josselin für LOYALSEA.

Das Medien-Ökosystem LOYALSEA hat sich zum Ziel gesetzt, die Wahrnehmung von Surfen und anderen Action-Sportarten zu verändern. Für mehr Diversität werden Geschichten, Bilder und Filme produziert, die eine einzigartige Vielfalt abbilden und neue Blickwinkel eröffnen. Die Community umfasst ein Jahr nach der Gründung bereits Menschen aus 17 verschiedenen Nationen. 

Ein schwimmender Fotograf im eisigen Meer © Hallvard Kolltveit

Coverfoto: HallvardKolltveit

Haben wir hier das heimliche Lager des Weihnachtsmanns gefunden? Die Hanseatische Materialverwaltung ist der größte Fundus für alle möglichen Schätze der Stadt. Vom 7. bis zum 9. Dezember verwandelt dieser sich in ein traditionelles Winter Wonderland. Endloses Stöbern zwischen Theaterkulissen und Filmrequisiten: So habt ihr den Oberhafen noch nicht erlebt! 

Hamburgs Wundertüte

Die zwei Fundushallen der Hanseatischen Materialverwaltung sind prall gefüllt mit hochwertigen Materialen, Requisiten und Kulissenteilen aus dem Theater. Wer also nach Inspiration und kreativer Geselligkeit sucht ist hier bei der richtigen Adresse. Im riesigen Fundus der HMV findet sich bestimmt die ein oder andere Idee. In neuen Projekten wird den alten Teilen, die sonst auf dem Container gelandet wären, neues Leben eingehaucht. Das zentrale Lager steht offen für ganz Hamburg: Ob Kultureinrichtungen, Schulen, Künstler, soziale und Jugendprojekte oder Privatleute: Der Fundus ist eine große Schatztruhe für alle Kreativ-Sammler.

Flohmarkt, Jahrmarktstände, Food Trucks und weitere weihnachtliche Programmpunkten warten auf euch am Wochenende vom 7. bis zum 9. Dezember im Oberhafen. Zum sechsten Mal lädt die Hanseatische Materialverwaltung zum winterlichen Beisammensein ein. Ein schöner Ort, um die Weihnachtszeit so richtig einzuläuten!

Sechster Winterbasar der HMV

Im Oberhafen

Fr: 12-20 Uhr
Sa: 12-22 Uhr 
So: 12-20 Uhr

Eintritt: 3 Euro

Jan Traupe

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Tim, Dennis und Michael waren auf einer Reise und haben einen Film gedreht – in der Antarktis! Ihr "Projekt Antarktis" zeigen sie am 2. Dezember nach monatelanger Kinotour ein letztes Mal in unserer Hansestadt und beantworten euch nach dem Film spannende Fragen. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

Macher statt Träumer!

Den Satz "Mach doch lieber etwas Vernünftiges" haben die drei Freunde, die als Künstler, Fotograf und Filmemacher arbeiten, schon oft gehört. Doch davon haben sie sich nicht beirren lassen und etwas absolut "Unvernünftiges" gestartet: ihren ersten Kinofilm – ohne konkrete Abnehmer, große Produktionsfirma oder Filmverleih. Fest entschlossen, ihren Traum zu verwirklichen, haben sie zwei Jahre ihrer unbezahlten Arbeitszeit investiert, um in die Antarktis zu reisen. Wow!

Eine Hommage an die Schönheit der Natur

Natürlich lief bei ihrem großen Projekt nicht alles glatt: In Buenos Aires, wo eigentlich nur ein schneller Flughafenwechsel geplant war, wurde ihr komplettes Equipment vom Zoll beschlagnahmt – und das Expeditionsschiff sollte schon in vier Tagen im 3000 Kilometer entfernten Ushuaia ablegen. Trotz unfreiwilligem Zwischenstopp schaffen es die Drei – und es beginnt die Reise ihres Lebens!

Ihr Filmprojekt ist ein Appell, für seine Träume zu kämpfen, auch wenn sie noch so weit entfernt und unerreichbar scheinen. Und auch eine Hommage an die Schönheit der Antarktis – der letzte, nahezu unberührte Kontinent, der um jeden Preis geschützt werden sollte! Die Bilder, Erfahrungen und Geschichten, die die drei Freunde dort erlebt haben, sind wirklich sehenswert und sorgen dafür, dass wir am liebsten gleich mit dem nächsten Expeditionsschiff aufbrechen würden!

Projekt Antarktis

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Italienische Köstlichkeiten und gemütliches Ambiente: Wer nach einem entspannten Dinner mit leckeren Speisen und dazu passenden guten Weinen sucht, der ist in der coast enoteca genau richtig. Hier genießt ihr nicht nur vorzügliche italienische Küche, sondern auch einen wunderbaren Blick auf die Marco-Polo-Terrassen, den Grasbrookhafen und die Elbphilharmonie.

Gemütlichkeit in der coast enoteca

Hamburg Enoteca

Eine Enoteca ist in Italien eine Art gemütliche Stube zur Verköstigung edler Weine und dazu passender Feinkostspezialitäten. Und auf der ganzen Welt ist bekannt: die Italiener sind echte Feinschmecker und wissen ganz genau, wie sich Genuss am besten zelebrieren lässt.

Die enoteca, die übrigens zum east cosmos gehört, spiegelt genau das wider. Das Restaurant hat genau die richtige Größe, um noch super gemütlich und gleichzeitig unaufgeregt zu sein. Die Karte verspricht eine sehr feine Auswahl italienischer Köstlichkeiten, Antipasti und natürlich Weine aus Italien. Dabei ist die Auswahl genau so groß, dass für jeden etwas von Pasta bis Risotto dabei ist, und genau so exklusiv, dass ihr nicht zu lange braucht, um euch zu entscheiden, und ihr euch sicher sein könnt, dass alle Gerichte frisch zubereitet werden. In einem kleinen integrierten Shop könnt ihr sogar italienische Spezialitäten mit nach Hause nehmen - so bringt man Italien nach Hamburg!

Wie klingt das?

Ravioli mit Kürbis, Ziegenkäse, Pinienkernen & Rauke

Geschmortes Ossobucco mit Kartoffelstampf, grünem Spargel und Röstzwiebeln

Weißes Schokoladenmalheut mit Himbeeren und Sauerrahmeis

Exklusive Lage in der HafenCity

Hamburgs modernster Stadtteil glänzt mit einem exklusiven Gastronomieangebot. Besonders zwei Restaurants stechen dabei heraus: Das coast by east und das coast enoteca, die in einem architektonischen Highlight direkt an den Marco-Polo-Terrassen liegen. Die coast enoteca überzeugt dabei mit der schönen Terrasse direkt am Grasbrookhafen, die an kalten Tagen in einen schönen Wintergarten umgewandelt werden kann.

Der east Cosmos

Seit 12 Jahren gehören die Restaurants des east zu den besten und bekanntesten der Stadt. In den letzten Jahren sind einige neue Konzepte hinzugekommen, unter anderem die coast enoteca.

Folgende Restaurants gehören zum east Cosmos in Hamburg und begeistern regelmäßig auch mit tollen Events von Partys bis Tastings: coast enoteca, coast by east, Störtebeker Elbphilharmonie, east Hotel und Restaurant und das clouds in den Tanzenden Türmen.

Die east enoteca bringt schönes, italienisches Flair in die HafenCity.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem east entstanden.

Die Adventszeit ist hier; das Fest der Nächstenliebe rückt immer näher, und wir befinden uns im absoluten Vorweihnachtsstress. Anstatt unsere Tage in Ruhe und Besinnlichkeit mit Freunden, Familie und uns selbst zu verbringen, haben wir wahnsinnig viel um die Wichtelohren: Geschenke müssen besorgt, die Wohnung geschmückt, Glühwein getrunken werden. Und die Stille… ja, die Stille ist in all dem Trubel irgendwie verloren gegangen. Doch keine Sorge - an diesen zehn Orten holen wir sie uns zurück.

Schon gewusst?

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Das Herzstück des Advents ist ein echtes Hamburger Urgestein – im 19. Jahrhundert erfand Theologe Hinrich Wichern bei uns an der Elbe nämlich den berühmten Adventskranz. 

Psst.

Stockfoto

Pst – von diesem Geheimtipp wollen wir nicht mehr als nur flüstern. Eine leise Antwort auf die lärmende Hektik der Metropole findet ihr paradoxerweise am wohl wuseligsten Ort der Hansestadt. Der Raum der Stille hat sich mitten im Hamburger Hauptbahnhof eine Heimat freigeschaufelt, und verteidigt diese vehement gegen die Unruhe seiner schrillen Umwelt. Hinter den lärmgeschützten Wänden der Bahnhofsunterführung versteckt sich ein Ort, am dem ihr Innehalten, meditieren, und die Gedanken sortieren könnt. Dabei spielt es keine Rolle, ob und wenn ja welcher Religion ihr angehört. Wichtig ist nur, dass ihr die Stille wahrt, sie vielleicht auch umarmt, und ihr dann versichert, dass ihr sie gerade jetzt, im Monat der Besinnlichkeit, mit aller Kraft beschützen werdet.

Eintritt ins Märchenland

© Cristina Lopez

© Cristina Lopez

Im nördlichsten Winkel der Stadt, an der Grenze zu Schleswig-Holstein, versteckt sich eine pittoreske Märchenlandschaft, die uns mit ihrer Unberührtheit, Idylle und mystischen Atmosphäre den frostigen Atem raubt. Das Wittmoor ist eines der letzten Hochmoore Hamburgs. Knorrige Birkenstümpfe, verschlungene Wanderwege und weitläufige Seelandschaften verzaubern unsere naturverbundenen Herzen hier mit ihrer bukolischen Schönheit. Gerade jetzt, in der Adventszeit, bietet euch das verwunschene Naturschutzgebiet eine echte Auszeit vom allgegenwärtigen Stadttrubel. Mummelt euch in eure dicksten Wollpullis, sucht euch euren Weg durch Wiesen, Weiden und Wälder, und zelebriert die Vorweihnachtszeit – in all ihrer Fülle.

Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum!

Stockfoto

Weihnachten rückt immer näher und bald wird es auch wieder Zeit, das prächtige Grün im Wohnzimmer festlich zu schmücken. Für gewöhnlich besorgen wir unsere Bäume auf dem nächstgelegenen Weihnachtsmarkt, doch in diesem Jahr haben wir keine Lust, uns auf dem Weg nach Hause mit einer riesigen Tanne durch die Massen an angeheiterten Weihnachtsmännern und rotnasigen Wichteln zu bugsieren. Stattdessen begeben wir uns zum Gut Schnoenau im Hamburger Umland. Hier findet ihr eine riesige Auswahl an schnieken Nordmanntannen, die es kaum abwarten können, bei euch ein neues Zuhause zu finden. Im Anschluss an die harte Arbeit könnt ihr euch in den geschützten Räumen des alten Fachwerkhauses an einem heißen Kakao oder Glühwein aufwärmen. Ein Wochenendausflug ganz nach unserem Geschmack.

Den Stress ausschwitzen

© The Cottage Sauna Ahrensburg

Wenn die Welt kalt, dunkel und ungemütlich wird, dann sehnen wir uns einmal mehr nach Wärme und Behaglichkeit. Mit der Cottage Sauna haben wir ein wahres Idyll an den Toren der Stadt gefunden. In lauschiger, erholsamer Atmosphäre könnt ihr hier, zwischen Wasser, Dampf und Hitze, all den Stress ausschwitzen, der euch für gewöhnlich durch die Weihnachtszeit treibt. Gebrutzelt wird in vier verschiedenen Saunen, geschwommen in einem ruhigen Schwimmbad. Im Anschluss an die schweißtreibende Katharsis könnt ihr glückselig und tiefenentspannt im wohlig-warmen Kaminzimmer relaxen. Einen schöneren Ausflug für das kommende Adventswochenende? Gibt es wohl kaum.

Kaffee, Kuchen, und Kaminfeuer

Stockfoto

Brr, ist das kalt geworden! Es gibt im Winter wohl kaum etwas Gemütlicheres und Erholsameres, als eingemummelt in einen wolligen Pullover in einem atmosphärischen Café zu sitzen, ein gutes Buch zu lesen, und heißen Kakao zu schlürfen. Doch so schön unsere liebsten Kaffeeplätzchen in der Schanze, Ottensen und St. Pauli auch sind – oft herrscht hier unheimlich viel Betrieb; es ist proppenvoll und unruhig. Deshalb schnuppern wir diesen Dezember lieber etwas Landluft, suchen ein Hofcafé auf, und genießen die Abgeschiedenheit der stadtfernen Natur. Im Hof Neun Linden am Billwerder Billdeich sitzt ihr im Winter am prasselnden Kaminfeuer und genießt hausgebackenen Kuchen. Eine wahre Auszeit vom kräftezerrenden Vorweihnachtsstress.

Hamburgs höchster Gipfel

Stockfoto

Wir kennen sie alle: Die berühmten Postkartenbilder, auf denen in hochaufgelöster Pracht eine unberührte Schneelandschaft in der winterlichen Morgensonne glitzert, eine verwunschene Holzhütte ein wärmendes Kaminfeuer verspricht, und der Dezember in seinem allerschönsten Licht erstrahlt. Hamburgs Berge sind vielleicht nicht ganz so eindrucksvoll wie besagte Ansichtskarten - das höchste Exemplar, der Hasselbrack, ist nur bescheidene 116 Meter hoch – doch ein Tagesausflug durch die unverfälschte Natur der Lüneburger Heide lohnt sich allemal. Und wer weiß, vielleicht habt ihr sogar Glück, und es liegt etwas Schnee, der die verlassenen Wälder des Hamburger Südens in eine traumhafte Märchenlandschaft verwandelt. Dann heißt es: Schlitten rausholen, Schneehosen anziehen, und rodeln gehen!

In der Weihnachtsbäckerei

© Henk und Henri

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei…“ Henk und Henri ist die wohl zuckersüßeste Keksmanufaktur der Stadt. In liebevoller Hingabe werden Hamburgs Schleckermäuler hier, im schönen Eppendorf, nun bereits seit einigen Jahren mit hausgebackenem Blechkuchen, bunten Plätzchen und frisch geröstetem Kaffee verwöhnt. Jetzt in der Adventszeit wollen die Backspezialisten aus dem Lehmweg ihre Leidenschaft an uns weitergeben. In vernaschten Plätzchenkursen verwandeln sie ihr kleines Reich deshalb in eine waschechte Weihnachtsbäckerei und führen uns in die Kunst des Kekse-backens, -füllens und -verzierens ein. Stiefelt ins Schlaraffenland, und vergesst eure Schürzen nicht. Denn ihr wisst: „Zwischen Mehl und Milch, macht so mancher Knilch, eine riesengroße Kleckerei.“

Der Sturm in euren Köpfen

© Philip Pop

© Philip Pop

Wir können noch so viele abgeschiedene Orte aufsuchen und Stunden am prasselnden Kaminfeuer verbringen, die Stille werden wir nur finden, wenn sie auch in uns lebendig ist. Zum Glück haben wir das Vipassana Meditationszentrum zwischen Eimsbüttel und Schanze für uns entdeckt. In wöchentlichen Kursen lernt ihr hier, den Sturm in euren Köpfen zu besänftigen, zurück zum Wesentlichen zu finden, und ganz im Moment zu leben. Meditieren klärt den Geist & entspannt den Körper. Und die freundlichen Gesichter, denen ihr hier zweifellos begegnen werdet, zaubern selbst dem größten Griesgram ein Lächeln auf die Lippen. Genau das, wonach wir uns diesen Dezember sehnen.

Once upon a time

© Sinje Hasheider

Die Weihnachtszeit ist auch eine Zeit des Geschichtenerzählens – in der man in vertrauter Runde zusammensitzt, in Erinnerungen schwelgt, vielleicht das Jahr Revue passieren lässt. So sehr wir es auch lieben, mit Freunden und Familie über alte Missgeschicke und glückliche Tage zu lachen, bisweilen reizt es uns ganz besonders, mal etwas anderem als den immer gleichen Anekdoten zu lauschen. Deshalb haben wir das Museum für Hamburger Geschichtchen in der alten Millerntorwache ausfindig gemacht. In kuscheliger Atmosphäre erzählen Hamburger Urgesteine hier von ihrem Leben in der Hansestadt. Die große Sturmflut, die wilden Achtundsechziger, und der Kampf um die Hafenstraße sind dabei genauso Thema wie große und kleine Familiengeheimnisse, gute Witze, und herzzerreisende Romanzen.

Eine Reise durch die Stille

© Jens Schulz

© Dialoghaus GmbH

© Dialoghaus GmbH

Was Stille in ihrer tiefsten, allumfassendsten Form bedeutet, das werden wir wohl nie ganz begreifen können – doch einen kleinen Eindruck davon gewinnen, das können wir schon. Der Dialog im Stillen entführt euch in der Hamburger Speicherstadt auf eine sechzigminütige Reise durch die Welt der Geräuschlosigkeit, in der ihr mit den Händen spricht, und den Augen hört. Der faszinierende Einblick in den Alltag gehörloser Menschen ist ein ganz besonderes Erlebnis, mit dem die Initiatoren Berührungsängste abbauen, Toleranz und Offenheit stärken und Austausch fördern möchten. Unserem Wunsch nach Ruhe, den wir diesen Dezember so stark wie nur selten verspüren, gibt der Dialog im Stillen eine ganz neue Bedeutung. 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Du ziehst bald in eine neue Wohnung oder hast Lust, bei dir zuhause mal alles umzukrempeln und neu zu gestalten? Dann bist du bei HORST an der richtigen Adresse. Der neue DIY-Laden in Bahrenfeld bietet dir ein wahres Rundum-Paket, was Renovieren und Basteln betrifft. Hier kannst du nicht nur die Materialien kaufen, sondern auch die Geräte leihen, Inspiration sammeln und bei Workshops neue Tricks lernen.

Der neue DIY-Hotspot in Bahrenfeld

HORST ist ein DIY-Profi!

In Bahrenfeld gibt es seit vier Wochen eine neue Adresse für alle, die gerne alles selbst in die Hand nehmen. Renovieren und Basteln sind die beiden großen Themen des Markts, der nur so vor kreativen Ideen strotzt. Egal ob Farben, Holzzuschnitte oder das nötige Zubehör für euer DIY-Idee - HORST hilft dir beim Selbermachen!

Wieso DIY?

Klar, es ist aufwändiger, alles selbst zu gestalten, als einfach eine fertige Wohnwelt in einem Möbelhaus zu kaufen, allerdings wird mit selbstgestalteten Möbeln und Deko eine Wohnung erst wirklich zu EURER Wohnung.

Das Schöne daran: Am Ende sieht man ein tolles Ergebnis, das man eigenhändig gemeistert hat und kann darauf stolz sein. Für uns ein super Ausgleich zum Alltag am Schreibtisch – endlich mal wieder mit den eigenen Händen gestalten!

Alles individuell

HORST nennt sich zwar Baumarkt, wir finden aber, dass dieser Begriff ein völlig falsches Bild suggeriert. Viel eher ist HORST ein kreativer Coworking-Space, denn hier schwirrt so viel Inspiration herum, die ihr gleich auch noch in regelmäßigen Workshops umsetzen könnt.

Unsere Mission: Unser Büro schön gestalten! Wir schauen bei HORST vorbei und sammeln zuerst einige Ideen. Schnell wird klar, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Egal ob Holzzuschnitt, Farben mischen, sogar ein Klodeckel könnten wir individuell bedrucken lassen. Na, wie wäre eine Klodeckel mit Geheimtipp Hamburg Logo? Sofort starten die ersten lustigen Brainstormings.

HORST an unserer Seite

Immer an unserer Seite: die super lieben HORST-Mitarbeiter. Wenn wir eine Frage haben, wissen sie Bescheid und geben uns auch noch schöne Inspiration. Wie wäre es zum Beispiel mit handgemachten Trennwänden, die wir selbst gestalten können? Außerdem suchen wir gar nicht lange nach den passenden LEDs, sondern bekommen diese direkt in unseren Einkaufskorb gelegt.

Für den Start haben wir uns erst einmal schöne Pflanzen und andere Dekoration ausgesucht, dabei ist es doch etwas mehr geworden als eigentlich geplant. Aber auch damit haben wir kein Problem, denn nach unserem Einkauf können wir uns ein Lastenrad von HORST ausleihen, mit dem wir ganz bequem alle Einkäufe ins Büro bringen. Und das Schönste folgt zum Schluss: die Gestaltung im Büro und das entsprechende Ergebnis. Wir sind jetzt angefixt und haben gleich Lust, noch etwas in unserer Wohnung umzugestalten. So ein neuer Couchtisch wäre sicher ganz schön. HORST wird uns also bald wieder begrüßen dürfen!

HORST Kümmerling

Der Unterstützer beim Renovieren

Der HORST Kümmerling kommt zu dir nach Hause, berät und hilft bei kleinen Arbeiten wie Bauen, Schrauben, Streichen, Flicken, Anbringen, Montieren, Umbauen und Reparieren. Ein echt netter Alleskönner!

DIY-Workshops finden auch regelmäßig bei HORST statt.

DIY-Workshops mit HORST

Habt ihr eure Wohnung schon weihnachtlich dekoriert? Immerhin ist am Sonntag schon der erste Advent! Dieses Jahr könnt ihr mal etwas ganz Neues zu gestalten: Zu den DIY-Tagen am 30. November und 1. Dezember finden zahlreiche kostenlose Workshops statt, bei denen ihr viel für das Winter Wonderland zuhause mitnehmen könnt. Außerdem warten an diesem Tag coole Gewinne auf euch, von individualisierten Frühstücksbrettchen, über witzige Zollstöcke bis zum HORST Kümmerling. Süße Snacks und Getränke selbstverständlich inklusive!

DIY-Tage bei HORST

30. November & 1. Dezember

Freitag und Samstag von 9 bis 20 Uhr

Das komplette Workshop-Angebot ist an diesen Tagen kostenlos!

Und mit gratis Lastenrädern geht's nach Hause.

HORST (Matthias Hewing)

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit HORST entstanden.

Wer glaubt, dass Wien die Hauptstadt des Kaffees sei, hat falsch gedacht! Hamburg liegt in der Welt des Kaffees noch weit vor den Österreichern. Das nimmt die Marktzeit zum Anlass für ein Coffee & Cake Festival. Freut euch auf die besten Röstereien und süßen Versuchungen der Stadt am 1. Dezember in Altona.

Leckerer Kaffee gehört natürlich zum Kuchen hinzu. © Julia Aßmann

Kaffee & Kuchen geht zu jeder Tageszeit!

Die Crème de la Crème der Hamburger Kaffee-Szene versammelt sich am Samstag in der Fabrik Altona. Gefeiert wird die unglaubliche Vielfalt, die die Kaffeebohne zu bieten hat: beim klassischen Filterkaffe oder beim Flat White von world class Baristas.

Als Sahnehäubchen bringen die besten Konditoreien, Confiserien und Chocolaterien der Stadt noch ihre süßen Leckereien mit. Schließlich gehört zu einem guten Kaffee auch ein ordentliches Stück Kuchen, leckere Macarons und eine süße Waffel!

Hamburg ist mit einer Million Tonnen jährlich der größte Handelsplatz für Kaffee. Deswegen haben wir in der Speicherstadt eine Kaffeebohne aufgestellt: 5 Meter hoch und 3 Tonnen schwer. 

Wow - diese Torten kann niemand so leicht übertreffen!

Das erwartet euch

Ob Röster oder Coffee Shop, Rohkaffee Importeur oder Hardware Händler. Vom klassischen Filterkaffe über Cold Drip & Good Spirts bis hinzum Flat White von World-Class Baristas. Beim Cupping könnt ihr die Unterschiede der jeweiligen Röstungen testen und dabei euren persönlichen Favoriten küren. Und natürlich könnt ihr euch auch dann euren Lieblingskaffee gleich mit nach Hause nehmen! An diesem Wochenende kürt ihr euren Favoriten und lasst euch von den Experten alles zum Thema Kaffee erzählen.

Auf euer gewohnten Obst und Gemüse-Shopping müsst ihr natürlich am Samstag nicht verzichten. Auch für die musikalische Untermalung ist wie immer gesorgt. Wie gerne mögen wir diese Atmosphäre am Samstagmorgen in der Fabrik, wenn Menschen mit einem Faible für gutes Essen zusammenkommen und den Start ins Wochenende feiern. Doch auch knapp 300 Marktzeiten später ist der Samstag in der Fabrik noch ein kleiner Geheimtipp. Für viele ist es das kulinarische Highlight Altonas und ein Treffpunkt, wo Besucher direkt auf den Hersteller treffen und die Personen hinter den liebevollen Produkten kennenlernen können.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Marktzeit entstanden.

Ein Hoch auf das World Wide Web! Unsere sozialen Kontakte spielen sich zur Hälfte der Zeit online ab. Im Internet suchen wir nach der besten Bahnverbindung, den Weihnachtsgeschenken und nach einem neuen Partner. Online ist eben alles einfacher – auch das Verlieben? Das neue Musical von Tom van Hasselt „Amor läuft Amok – Liebe zu Zeiten des Internet“ handelt von ganz normalen Problemen der heutigen Zeit. Am 29. November feiert das Stück seine Premiere im Schmidtchen. Theater. Reeperbahn.

Theater auf der Reeperbahn

Gott oder Google?

Clara und Hans suchen nach der Liebe des Lebens. Bisher vergeblich. Dabei vertrauen sie weder auf den Zufall, noch auf Amor, sondern auf einen Algorithmus. Doch die Suche im Netz gleicht einer Odyssee und die Zuschauer beginnen schon zu verzweifeln, denn schnell wird klar: Clara und Hans – die wären perfekt füreinander! Doch im Netz kommen sie nicht auf einen gemeinsamen Nenner.

Und auch Amor scheint die beiden übersehen zu haben. Denn er ist damit beschäftigt mit Gott zu streiten – darüber, wer eigentlich heute noch das Sagen hat: Sterne oder Satelliten? Biorhythmus oder Algorithmus? Gott oder Google? Es wird also Zeit, dass Amor wieder aktiv wird!

Einer der schönsten Theatersäle in Hamburg.

Onlinedating-Hauptstadt Hamburg

Die Hamburger kennen Clara und Hans Probleme: In keiner anderen Stadt leben so viele Singles wie in der Hansestadt und die meisten von ihnen sind regelmäßig auf Online-Plattformen unterwegs. Da gehören Swipe rechts und links, neue Matches und Dates zum Alltag.

Kinder und Tinder, Ghosting und Posting, Daten und Dates – da kann man das reale Leben auch schonmal vergessen. „Amor läuft Amok“ ist super unterhaltsam, weil es überdreht und urkomisch ist und eben auch, weil es sich mit Problemen beschäftigt, die wir alle irgendwie kennen.

Im Klubhaus am Spielbudenplatz

Amor läuft Amok

Liebe zu Zeiten des Internets

Schmidtchen. Theater. Reeperbahn

Uraufführung am 29.11.2018, um 20 Uhr
30.11. & 1.12.2018: "Zahlt doch, was ihr wollt!"
Danach weitere Aufführungen bis zum 12.01.2019. 

Ingo Boelter

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Schmidtchen Theater entstanden. 

Es ist endlich wieder so weit: Dick eingepackt schlendern wir gemütlich mit einem Glühwein in der Hand und gebrannten Mandeln im Mund über die Weihnachtsmärkte dieser Stadt. Aber nicht irgendwo: Schaut euch unsere Hot-Spots in diesem Jahr an – einige sind die gesamte Vorweihnachtszeit geöffnet, andere nur an bestimmten Tagen.

Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche

Bereits das 5. Jahr in Folge öffnet der kleine verträumte Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche in Eimsbüttel. Entdeckt bei den lokalen Ausstellern das ein oder andere handgemachte Weihnachtsgeschenk und schlemmt Bratwürstchen, Waffeln, vegane Kost & Co. Für den nötigen Schwips sorgt bester Winzerglühwein!

Die Kleinen werden bei dem abwechslungsreichen Programm bestens unterhalten. Zum Beispiel bei der Vorlesestunde, beim Weihnachtskekse backen in der Keksfabrik und natürlich kommen der Nikolaus und der Weihnachtsmann vorbei!

Bei typischem Hamburger Schmuddelwetter könnt ihr es euch unter dem Unterstand gemütlich machen und dabei dem musikalischen Programm auf der Bühne lauschen.

Adventszeit St. Markus

Auf dem Vorplatz der St. Markus Kirche in Eppendorf wartet ein ganz heißer Spot für Glühwein-Lover! Ob Cranberrypunsch, Bioglühwein oder Kakao – bei weihnachtlicher Musik verbringt ihr gemütliche Stunden auf dem kleinen Weihnachtsmarkt.

Das Highlight für die Kleinen ist mit Sicherheit das nostalgische Kinderkarussell! Die süßen und herzhaften Schlemmereien sind größten Teils regional, fair und bio.

Charity wird hier besonders groß geschrieben. Die Hälfte des Weihnachtsmarkt-Erlöses geht an Ankerland e.V., die sich für schwer traumatisierte Kinder einsetzen.

Christgrindelmarkt

Bereits zum siebten Mal lockt euch der Christgrindelmarkt ins Studentenviertel. Hier wird den Kleinen mit einer Wichtelwerkstatt und Märchenstunden so einiges geboten, für die Großen gibt es ein abwechslungsreiches Live-Programm im kuschelig warmen Zelt.

Der Markt ergänzt mit Charme die Vielfalt des Viertels und ist ein schöner Ort, um mit der Familie, Freunden und Arbeitskollegen gemütlich die Adventszeit zu genießen.

Ab dem 9. Dezember könnt ihr hier auch euren Weihnachtsbaum kaufen!

Weihnachtsmarkt Fleetinsel

Fast ein wenig versteckt zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt und genau zwischen Alster und Elbe findet ihr den Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel. An den  Ständen auf dem kleinen, süßen Weihnachtsmarkt bekommt ihr Grünkohl, Bratwurst und Spanferkel. Die Naschkatzen unter euch sollten definitiv das Schmalzgebäck probieren – wirklich überragend! Eine ziemlich gute Feuerzangenbowle und leckerer Glühwein im gemütlichen Zelt wartet ebenfalls auf euch.

Winter Pride

Die queere Community öffnet wieder ihre Tore für den abwechslungsreichsten Weihnachtsmarkt der Stadt! Beim Winter Pride in St. Georg gibt es leckere weihnachtliche Snacks und bekannte Drinks mit Wumms.

Zusätzlich heizen euch an den Freitag- und Samstagabenden echte Szene-DJs mit ihren Sets ein. Sonntags wird's dann etwas ruhiger, wenn Singer-Songwriter die Bühne übernehmen und für gefühlvolle Acoustic-Pop-Klänge sorgen. "Ihr Kinderlein kommet" oder ähnliche Lieder bekommt ihr hier also nicht zu hören. Auch mal schön! 
 
 

Nur für kurze Zeit

Wenn ihr auf folgende bezaubernden Weihnachtsmärkte wollt, solltet ihr euch die Termine unbedingt notieren – denn diese sind nur an ganz bestimmten Tagen!

Ökologischer Weihnachtsmarkt

Nachhaltig durch die Vorweihnachtszeit © Markt & Kultur

Ob soziales Engagement, aktiver Umweltschutz oder kreatives Recycling: Auf dem ökologischen Weihnachtsmarkt im Museum der Arbeit könnt ihr die Vorweihnachtszeit nachhaltiger genießen. Unterschiedlichste Aussteller präsentieren ihre Produkte, Kunst und Ideen rund um das Thema Nachhaltigkeit. Stöbert an den Kunstgewerbe-Ständen nach dem schönsten Geschenk und handgemachtem Weihnachtsschmuck, schlemmt in der Bio-Gastronomie und genießt das weihnachtliche Ambiente.

Victorian Christmas Market

Britisches Weihnachtsfeeling © Unsplash

Für alle Freunde des feinen britischen Geschmacks ist dieser Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss: The Victorian Christmas Market in den Baseler Hofsälen. Wenn es draußen so richtig ungemütlich wird, erwartet euch dieser Weihnachtsmarkt mit seinem ganz eigenen Ambiente.

Hier könnt ihr nicht nur in die Welt des viktorianischen Großbritanniens eintauchen, sondern auch den vorweihnachtlichen Charme des Jugendstils erleben. Viele Stände bieten hier ausgefallene und natürlich typisch britische Kostbarkeiten an. Das Victorian-Feeling machen zudem die vielen Menschen in stilechten Kostümen vollkommen.

 

Handmade Weihnachtsmarkt im Café Brooks

Entdeckt tolle Weihnachtsgeschenke. © Unsplash

Perfekt, um noch Weihnachtsgeschenke zu kaufen und die Vorweihnachtszeit gemütlich mit Freunden zu genießen: Der Handmade Weihnachtsmarkt im Café Brooks wartet mit liebevoll hergestellten Kleinigkeiten auf euch. Ob gestrickt, genäht, gekocht und gedruckt – handgemacht ist es in jedem Fall!

Für verspannte Rücken gibt es Wellness auf dem Massagestuhl, kulinarisch werdet ihr mit leckerer Suppe, köstlichen Waffeln und natürlich mit Glühwein versorgt – drinnen oder am Feuer vor dem Café zu genießen.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Eine Odyssee ist eine Abenteuerreise, die mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen verbunden ist. Das Ereignis, das euch am 29. November bevorsteht, ist mit weniger Hindernissen als Homers Geschichte, dafür aber mit mehr Kunst, Wein und Bässen gespickt. Gemeinsam mit Crystal Studios Events und Studio IPMC präsentieren wir euch die erste Art Odyssey Hamburgs im | raum |. 

Die Location für den Donnerstagabend

Ein Erfolgspaar: Wein und Kunst

Bonny & Clyde, Gin & Tonic - Wine & Art reiht sich in die Liste der Erfolgspaare ein und versprechen ein wunderbares Erlebnis. Im | raum | in der HafenCity wird das ohnehin schon gute Rezept zusätzlich mit lässigen Beats von Saint One kombiniert. Es entsteht ein ganz neues Vernissage-Format: The Art Odyssey ist Vernissage und netter Abend in einer Tanzbar zugleich! Das ist ein After Work-Event der Extraklasse: Mit einem Glas Wein in der Hand, moderner Kunst und coolen Bässen fühlen wir uns doch gleich wie bei einer urbanen Show in New York.

Let's rock the gallery!

  • Es geht los:

    19:30 Uhr // Vernissage, Drinks & Music 21:00 Uhr - 00:00 Uhr / After Vernissage Party

  • Die Location

    Die moderne Galerie | raum | in der HafenCity

  • Sign up!

    E-Mail mit Vor- & Nachnamen und die Anzahl der Begleitpersonen an: Contact@crystal-studios.deAnmeldung bis spätestens zum 27. November

Artig!

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Crystal Studios entstanden.

Alles auf den Kopf stellen. Wild herumschreien. Rätsel lösen. Rauskommen. Die Gefühlslage bei Escape Games? Vielschichtig! Von kompletter Anspannung bis zur ultimativen Befreiung in 60 Minuten! Wir waren zu Besuch bei TeamEscape Hamburg.

TeamEscape in Hamburg

Freizeitspaß mit Nervenkitzel

Der Markt für Rätselfreunde mit Anspruch floriert: Mittlerweile gibt es in unserer Stadt viele verschiedene ESCAPE GAMES, in denen man sich und seine Freunde für 60 Minuten in einen Raum voller Geheimnisse einschließt und aus diesem versucht zu entkommen. Ein Game hat sich bei uns besonders herausgestellt: TeamEscape Hamburg. 

Doch was genau macht es hier so besonders? Der Anspruch. Die Liebe zum Detail. Die aufwendig konstruierten Stories. Und allen voran die hochwertig dekorierten Räume, bei denen man tatsächlich für 60 Minuten das Gefühl verliert, dass dies alles nur ein Spiel sei.

Mit Teamwork entkommen

Für Knobler und Teamplayer

So weit, so gut. Nun gibt's die Menschen, die eher Sudoku spielen und die, die lieber Kreuzworträtsel lösen und dann noch die, die jede "Drei Fragezeichen"-Folge auswendig kennen. Das perfekte Team hat natürlich von jedem Typen einen dabei. Aber selbst wenn nicht - spätestens danach seid ihr eh unzertrennlich. Nicht umsonst gelten die Escape Games als ziemlich gute Teambuilding-Maßnahme. Denn im Stress zusammenzuarbeiten ist gar nicht mal so leicht.

Löst gemeinsam die Rätsel!

Und los geht's mit dem wilden Rätseln

Um euch voll auf das Spiel zu konzentrieren, werden euch vor Beginn erstmal die Handys weggenommen. Macht Sinn und sollte man ruhig mal häufiger machen! Analoge Unterhaltung at its best. Wenn nun langsam dieses Kribbeln einsetzt, seid ihr bereit für 60 Minuten Vollgas. Und zack, die Tür schließt sich hinter euch und schon sind es nur noch 59 Minuten. Die Zeit läuft. Gnadenlos. Am Ende fühlt sich die Stunde übrigens wie knapp 5 Minuten an. Aber gute 5 Minuten! Ganz gleich, ob ihr es schafft euch zu befreien - oder eben nicht.

Kommt ihr jemals aus der Zelle heraus?

3 Tipps von uns für die perfekte Strategie

1. Leichte Fehler vermeiden: Klar, ihr seid aufgeregt. (Wir auch.) Aber tut euch selbst einen Gefallen lest die Hinweise genau, sammelt sie und wertet sie gemeinsam aus. Und dabei ruhig auch mal ein bisschen quer denken.

2. Teamwork: Nein, dieses Spiel kann man nicht alleine schaffen. Du brauchst den Rest - und sie brauchen dich. Also geht gemeinsam auf die Jagd nach Hinweisen, verteilt Aufgaben, bildet kleine Gruppen und löst die Rätsel. Die TeamEscape-Experience ist nämlich perfekt für dich und deine Freunde, die Kollegen oder sogar für's erste Date!

3. Kommunikation: Wer hier wieder lebendig rauskommen will, muss nicht nur zusammen arbeiten, sondern vor allem miteinander reden. Denn jeder Hinweis könnte dein Team dem Ziel ein Stückchen näher bringen.

Geschafft – das Rätsel ist gelöst!

Diese Abenteuer erwarten euch

1. Die Entführung
Dr. Hofman ist der Star der Hamburger Wissenschaft und arbeitet seit Jahren an einem Antiserum zur Behandlung eines bedrohlichen Krankheitserregers, mit dem eine Terrororganisation die Welt in Atem hält. Kurz vor Veröffentlichung seiner Forschungsergebnisse, verschwindet er. Nun ist es an euch den Professor zu finden!

2. Die Hofman Formel
Noch immer droht eine Terrororganisation mit einem Anschlag eines extrem gefährlichen Krankheitserregers - nur wo ist Dr. Hofman? Nur er kennt die Formal für das Antiserum - doch dieser ist immer noch verschwunden. Die Zeit läuft davon: Ab in sein Labor! Nun habt ihr 60 Minuten Zeit, die Hofman-Formal zu vollenden - ehe das Ultimatum der Terroristen abläuft.

Jetzt wird's gruselig in der "Stunde des Grauens"!

Jetzt neu in der Ferdinandstraße:

3. Die Galerie
Joe Parker ist ein alter Seebär, der über die Jahre einige Kunstschätze in seiner Privatgalerie zusammen gesammelt hat. Gerüchten zufolge hat er den ganz großen Fang gemacht: Ein unbezahlbarer Kunstschatz liegt in seinen Gemächern - und wie es der Zufall so will, ist er schon wieder auf Reisen. Das Versteck hält einige Überraschungen parat und bislang ist es noch niemandem gelungen, Captain Parker übers Ohr zu hauen. Holt euch den Schatz!
 
4. Die Zelle
Flieht in nur 60 Minuten aus dem Gefängnis und lasst euch auf keinen Fall von den Wärtern erwischen!
 
5. Stunde des Grauens
Schauriger Vorkommnisse, paranormale Aktivitäten? Uns stehen jetzt schon die Haare zu Berge. Findet so schnell wie möglich den Weg aus dem Horrorhause, bevor es zu spät ist!
 
6. Süße Rache
Klärt einen Mord auf, der unlösbar erscheint. Schafft ihr es noch rechtzeitig die Wahrheit rund um das schreckliche Verbrechen ans Tageslicht zu bringen?
 
7. Die Blutdiamanten von Rabuun
Verwandelt euch in echte Freiheitskämpfer und verhindert die dreckigen Machenschaften des skrupellosen Diktators Baccary.

Ready to escape?

Seid ihr bereit für den perfekten Nervenkitzel mit eurem Team? Bucht jetzt eure Tickets oder überrascht eure Liebsten mit diesem besonderen Erlebnis als Geschenkgutschein!

TeamEscape Hamburg

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit TeamEscape Hamburg entstanden.

Wusstet ihr, dass die meisten von uns fast die Hälfte ihrer wachen Lebenszeit im Büro verbringen? Wir waren ein bisschen erschrocken, als wir diese Zahlen gelesen haben. Umso wichtiger ist es, dass man in einem Büro arbeitet, das nicht nur gemütlich ist, sondern sich auch den täglichen Bedürfnissen anpasst. Wem da die Ideen fehlen, der sollte einmal im Showroom von designfunktion vorbeischauen. Dort helfen euch Experten bei der Planung und Umgestaltung eurer Arbeitswelt und ihr könnt euch nicht nur fürs Büro, sondern auch für die eigenen vier Wände inspirieren lassen.

Im Büro muss man auch mal die Füße hochlegen können!

Auch auf der Arbeit sollte man sich wohlfühlen!

Die einen brauchen viel Stauraum für ihre Arbeitsunterlagen, die anderen Rückzugsorte zum Telefonieren und die nächsten wünschen sich Raum, um gut im Team diskutieren und sich austauschen zu können – die Anforderungen an eine gute Arbeitswelt sind vielseitig. Nur mit ein paar Tischen und Stühlen, dann vielleicht noch einem Regal, ist noch keine gesunde Arbeitsatmosphäre gestaltet wurden. Und dabei ist die so super wichtig für die Motivation der Mitarbeiter!

Die Experten von designfunktion wissen das schon seit 1981. Das Unternehmen vereint Projekt- und Einrichtungsberater sowie Innenarchitekten unter einem Dach. Sie haben den Überblick über die 100 besten Marken der Branche und konzipieren euch ganz individuell eure Arbeitswelt – egal ob ihr mit großem oder kleinem Budget, 80 und 800 Quadratmetern Fläche daherkommt oder sogar von zuhause aus arbeitet. Licht und Akustik gehören ebenso dazu wie die richtige Wahl der Möbel oder die Raum- und Medientechnik.

Angenehm gestaltete Räume zum Austausch im Team

Showroom in Altona

Unten am Fischmarkt, wo sich Boutiquen, Atelieres, Restaurants und Büroräumen in hanseatischer Hafenatmosphäre vereinen, befindet sich seit 2016 der 640 Quadartmeter große designfunktion Schauraum. Dort könnt ihr euch Inspiration verschaffen, in einigen Stühlen testsitzen oder euch auch gleich von einem der Experten vor Ort beraten lassen.

Unser Tipp

Vom 23.11. bis zum 1.12.

findet im designfunktion Schauraum in der Großen Elbstraße ein Sonderverkauf statt. Einzel- und Ausstellungsstücke werden dort stark reduziert angeboten.

Warme Farben gestalten einen Büroraum gemütlich.

designfunktion

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit designfunktion entstanden.

Bei Lokmam wird anatolische Küche im Sinne der osmanischen Hofkultur zelebriert. Eine Auswahl hervorragender Meze, Pide, die in einem traditionellen Holzbackofen gebacken werden, und honigsüße Baklava – nach mehr als einem Jahr Umbauphase präsentiert sich das Lokmam in der Susannenstraße in einem ganz neuen Glanz. Wir verraten euch, wie ihr bei der Pre-Opening Party am 29. November dabei sein könnt. Regulär hat Lokmam nämlich erst wieder ab dem 1. Dezember geöffnet.

Frische Pide aus dem Holzofen

Willkommen zurück!

Die Ecke Susannenstraße/Bartelsstraße war zeitweise eine echte Großbaustelle. In mehr als einem Jahr hat das Team des orientalischen Restaurants Lokmam daran gearbeitet, dem großen Gastraum ein vollständiges Umstyling zu verpassen. Alles raus, alles neu war die Devise. Das Ziel: einen neuen Tempel für die Kochtraditionen aus dem Nahen Osten schaffen.

Türkische Küche ist nämlich unglaublich vielseitig! Sie vereint die Traditionen der nomadischen Turkvölker in einer Küche, die stark mit indischen, persischen und islam-arabischen Einflüssen verbunden ist. Nur das Beste dieser Küchen vereinte sich in Anatolien zu einer besonderen Esskultur, die an den osmanischen Höfen geprägt wurde.

Der soziale Charakter beim Essen spielt dabei eine große Rolle. Die Gerichte werden geteilt, dabei wird diskutiert, getratscht und gelacht. Jede Mahlzeit wird so zu einem schönen Happening. Und in diesem Zeichen soll das Lokmam auch wiedereröffnet werden, deshalb seid ihr alle herzlich eingeladen teilzunehmen!

Leckeres Fladenbrot zu würzigen Dips

Ein türkisches Küchenfest

Beim Opening soll es euch an nichts fehlen: in der Show-Küche wird ständig Neues zubereitet. Dabei könnt ihr auch den neuen Holzofen für das Backen der Pide begutachten. Meze, Baklava und andere leckere Speisen sowie Getränke gehören natürlich ebenso zu einer guten Feier dazu.

Welcome Lokmam

Pre-Opening Party

Am 29. November ab 18.30 Uhr

Um euch einen der limitierten Plätze auf der Gästeliste zu sichern, müsst ihr euch online registrieren.

Leckere Meze machen das Leben schön.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit LOKMAM entstanden.

Wanted: Neue Streetwear muss her! Der kommende Jahreswechsel steht bevor; höchste Zeit, dass wir unseren Kleiderschrank ausmisten und Platz für lässige Hoodies, Beanies und Sneaker schaffen. Ganz egal, ob ihr coole Skater seid, ein Hip Hop-Festival besucht oder einfach nur mit euren Kumples abhängt – Streetwear geht halt immer, ist unkompliziert und landet gerne in unserer Shoppingbag. Wir zeigen euch, wo ihr euren Alltagslook und das neueste Paar Vans findet!

Streetwear für Sie und Ihn © Mojo Store

Streetwear-Shop-Guide

Streetwear ist sportlich, urban und lässig zugleich. Die coolen Teile passen zu jeglichen Anlässen und vor allem zu denen, die Spaß machen! Nicht ohne Grund wird die Freizeitbekleidung auch Skatewear, Sportswear, Clubwear, Urban Clothing oder Street Style genannt. Wir haben uns in Hamburgs Shopping-Dschungel gestürzt und sind auf wahre Streetwear-Perlen gestoßen!

Mojo Store

Der Mojo Store in der Kampstraße ist Showroom, Werkstatt, Atelier und Streetwear-Tempel in Einem! Zwischen Schanze und Karoviertel findet ihr hier coolen Mojo-Stuff, der uns mit lässigen Schnitten, Oldschool Styles, Qualität, und einer fairen Produktion überzeugt. Die ersten individuellen Teile wurden damals übrigens im VW-Bus mit Pinsel, Farbe und Schablone angefertigt, um die Snowboard-Fashionszene aufzumischen. Mittlerweile tragen Skater, Surfer, Boarder, Modefans und Freunde entspannter Streetwear die exklusiven Designs des Hamburger Labels.

Merijula

Die Styles aus dem merijula Store in der Wohlwillstraße lassen nicht nur die Herzen von Skatern und Surfern höher schlagen. Hier findet ihr Fair Wear Fashion, die organisch, vegan und zudem auch noch extrem lässig und stilsicher ist. Füllt euren Kleiderschrank mit den coolen Pieces und rüstet euch mit den Surf Accessoires für den nächsten Strandurlaub aus. Die Crew des szenigen Shops setzt sich aus dem Pärchen Sarah und Julian zusammen, die ihre Philosophie auch mit dem Label-Namen transportieren: merijula steht für Magic, Education, Respect, Independence, Justice, Unity, Love and Art!

Allike Store

Da wir bei unserer Suche nach coolen Streetwear Shops jeden Winkel und Hinterhof Hamburgs abgeklappert haben, können wir euch voller Freude diese versteckte Fashion-Perle vorstellen: Der Allike Store hält auf 150qm feinste Ware bereit und lässt unser Shoppingglück ins unermessliche steigen. Von beliebten Brands wie Norse Projects, Libertine-Libertine, Palace, Soulland, Our Legacy, Penfield, Edwin, WoodWood und Henrik Vibskovhaben bis hin zu coolen Nike-Sneakern und Vans, findet ihr hier alles, was euer Streetwear-Herz begehrt.

Animal Tracks

© Animal Tracks

© Animal Tracks

© Animal Tracks

Nach eurem Sneaker-Kauf bei Animal Tracks, könnt ihr eure neuen Treter direkt bei einem Spaziergang um die Alster testen. Der beliebte Streetwear Shop liegt nämlich direkt in den Colonnaden und ist bekannt für seinen guten Geschmack in Sachen Sneaker und Urban Fashion. Wenn wir einen Blick auf das Sortiment werfen, machen wir uns um unseren zukünftigen Style keine Sorgen mehr: Hier wandern nämlich Beanies, Jacken, Hoodies, Shirts und Sneakers von Top-Brands wie adidas, Daily Paper, Nike, Pinqponq, Reebok und Stüssy in unsere Shopping-Bag.

Mantis

© Mantis

© Mantis

© Mantis

© Mantis

Sicher kennen viele von euch dieses schnuckelige Geschäft in der Großen Theaterstraße. Der Mantis Lifestore ist Anlaufstelle für Skaterboys jeden Alters und für Mädels, die auf ihrem Longboard lässig durch die City düsen. Wo wir früher unser erstes Paar Vans besorgt haben, findet ihr heute eine bunte Auswahl an Streetwear und Skateboards. Vorbeischauen lohnt sich und macht Freude – die Mantis-Crew ist nämlich immer gerne für einen kleinen Klönschnack über's Boarden zu haben!

Mono Room

Im Mono Room gibt es alles was Man(n) braucht! In dem gemütlichen Store am Schulterblatt findet ihr lässige Kleidung mit klaren Schnitten und in gedeckten Farben. Ganz unaufgeregt, ehrlich und authentisch. Inhaber Özgür achtet in seinem Mono Room auf den perfekten Mix aus neuen Brands und bekannten Marken: So findet ihr in den Regalen Dr. Martens, Lee Jeans, Teile von Scotch & Soda – aber auch coole Lifestyle Produkte von der Brooklyn Soap Company oder von den Salt & Silver-Jungs.

Glory Hole

© Glory Hole

© Glory Hole

Zum perfekten Streetwear-Look gehört selbstverständlich ein richtig cooler Sneaker! Den bekommt ihr im Karoviertel bei Glory Hole. Der Sneaker Shop zählt mittlerweile zu den Veteranen in der Streetwear-Szene und präsentiert eine vielfältige Auswahl, die es uns schwer macht, nicht unser komplettes Taschengeld in Schuhe zu investieren. Neben angesagten Tretern von Nike, Jordan und Puma, könnt ihr eure Einkaufstasche hier auch mit lässiger Streetwear und praktischen Accessoires füllen.

Saint Cream

© cream

Kennt ihr schon St. Cream aus der Langen Reihe? Hier findet ihr eine tolle Auswahl an lässiger und hochwertiger Mode, die unsere Vorstellung von cooler Streetwear genau trifft! St. Cream's Brands sind international und präsentieren Urban Fashion, Schuhe, Sneaker, Accessoires und Pflegeprodukte. Schwingt euch in den coolen Stuff von Nike, Carharrt und Norse und vergesst nicht das Notebook Sets von Field Notes oder den Premium Shoe Cleaner von Jason Markk mitzunehmen. 

Oak

© Oak

© Oak

© Oak

Ihr wollt coole Mode, mit bester Qualität und der Wetterbeständigkeit einer deutschen Eiche? – Dann auf zu Oak! Der Streetwear Shop präsentiert euch einen bunten Mix aus nationalen und internationalen Marken. Neben lässigen Styles ist der Oak-Crew Funktionalität überaus wichtig; kommt uns bei dem Hamburger Schietwetter gelegen! Von Carhartt, über Cleptomanicx bis hin zu Edited umfasst das vielfältige Oak-Sortiment Mens- und Womenswear, Schuhe und Accessoires.

Waterkant

© Waterkant

© Waterkant

Waterkant hat uns mit seinen wetterfesten Stadt- und Strand-Klamotten buchstäblich im Sturm erobert. Auf 110 qm verkaufen sie seit 2006 ausgewählte Produkte, wie Jacken, Mäntel, Taschen, Hosen und Hoodies im entspannten Streetwear-Look, die cool und wetterfest sind. Bei der Rede von Beachwear ist selbstverständlich unser geliebter Elbstrand gemeint, für den wir lieber zur Beanie als zur Badehose greifen. Die angesagten Looks sind nämlich eine Hommage an unser Schietwetter und lassen uns auch bei waagerechtem Regen gut aussehen!

Coverbild: Animal Tracks

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Mit Karacho eroberte der Kleine Donner auf dem Schulterblatt unsere Herzen, heute haut er uns mit kalten Drinks und entspannten Hip-Hop Beats in seinen neuen vier Wänden vom Barhocker!

Die Ruhe vor dem (An)Sturm

Er ist zurück!

Unser Donner-Date findet in der neuen Location zwischen Schanze und Eimsbüttel statt. Dort wo zuvor die Bar Rossi klassische Cocktails anbot, ist nun der Kleine Donner eingezogen und überrascht uns mit einem völlig neuen Donner Bar-Konzept.

Noch vor einem Jahr stellte der bekannte Kellerclub das Nachtleben auf dem Schulterblatt auf den Kopf. Heiße Hip-Hop Beats, Zigarettenqualm und Schweiß der von der Decke tropft – all das war der Kleine Donner. In den Räumen unter dem Haus 73 wurde es dann schlagartig ruhig. Der Donner musste raus und machte damit Platz für eine andere Perle, dem Chambre Basse; dessen Betreiber im Übrigen niemand geringeres als die Donner-Jungs selbst sind! Doch ohne den Donner wäre es ja langweilig: Also ist er wieder da – im neuen Look, mit weniger Club aber mehr Bar!

Vom Keller zur Wohlfühlbar

Softes Licht, eine reichlich gefüllte Bar, viele Hocker, ein langer Tresen, große Fenster und sogar eine kleine aber feine Tanzfläche gehören zum neuen Donner. Hier erinnert nur noch wenig an den ehemaligen Underground-Club aus der Schanze. Aber das scheint niemanden zu stören. Am Wochenende ist es hier rappelvoll. Die Donner-Crew hat nämlich ihre familiäre Atmosphäre und die Plattenteller mitgenommen und lässt altbekannte DJs auflegen – zwar leiser aber mit genauso viel Bock und der richtigen Menge Hip-Hop im Blut. Auch wir spüren den Donner-Spirit, der anders aber richtig gut ist!

Der neue Donner!

Candlelight-Donner-Date

Place to be für einen gemütlichen Klönschnack

Der neue Donner ist kein Ersatz. Er ist vielmehr eine Art Wohnzimmer für alte Bekannte und neue Freunde.

Donner-Crew

Die Donner-Crew: Felix, Mirjam und David

Liebe liegt in der Luft – trotz Blitz und Donner

I gotta Donner-Feeling

Die Donner-Crew beschert uns jetzt schon seit fünf Jahren feucht-fröhliche Nächte sowie Bass und Donner. Felix und David haben sich wie das Leben so spielt auf einer Party kennengelernt und machen seitdem gemeinsame Sache. Mirjam macht das wilde Trio perfekt und hat den neuen Donner fest im Griff. Während sie uns vom Donner Loft im Dachgeschoss erzählt, mixt sie uns den Lieblingsdrink der Crew – einen frischen Paloma Tradizionale: Tequila, Paloma Grapfruit und Soda in Kombi machen Laune auf eine zweite Runde.

Neben Trend-Drinks wie Skinny Bitch (Vodka mit Soda und Zitrone) und Klassikern wie Cuba Libre, könnt ihr auf eurem Barhocker sitzend auch ein Gläschen Vino oder Fassbier schlürfen. An der Karte hat sich also nicht viel verändert: Gute und ehrliche Drinks, kein Chichi und perfekt für einen gemütlichen Chill- und Tanzabend im neuen Donner!

Das Herzstück der Donner Bar

Donner Loft

Eine Location mit Wums

Das Donner Loft im Dachgeschoss der neuen Donner Bar ist eine coole Eventlocation für Feiern jeder Art, Konferenzen und anderen Veranstaltungen. In den großzügigen Raum passen locker bis zu 200 Personen rein und die Planung rund um das Catering übernimmt gerne die Donner-Crew. Das Highlight des Lofts ist die Terrasse, von der man einen tollen Blick auf den Fernsehturm und die Dächer unserer Stadt hat.

Schaut mal rein!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Glühwein, Lebkuchen, knusprige Ente... Die Vorweihnachtszeit ist Schlemmerzeit! Da fällt es uns nicht so leicht, die eigene Gesundheit im Blick zu haben. Und auch die Suche nach den passenden Geschenken setzt den ein oder anderen von uns ziemlich unter Stress. Damit die Zeit für euch zum entspannten Abschluss des Jahres wird, haben wir Alexandra Haase, Wellbeing Managerin im Aspria Alstertal, nach ihren Tipps gegen den Winterblues gefragt. 

Geschenke-Stress vermeiden

Tipps gegen den Winterblues: Früh Geschenke kaufen

Früh genug Geschenke kaufen, bedeutet weniger Stress für euch! © Unsplash

Jedes Jahr der gleiche Tipp, aber er bewährt sich: Kauft die Weihnachtsgeschenke nicht erst am 23. Dezember. Macht euch am besten schon einige Monate im Voraus Gedanken, wem ihr was schenken wollt. So könnt ihr euren Shoppingtag gezielter planen und müsst nicht mehrere Wochen mit der Suche nach dem richtigen Geschenk verbringen und es bleibt mehr Zeit für die schönen und entspannten Dingen in der Weihnachtszeit!

Entspannung gönnen

Tipps gegen den Winterblues: Wellness

Im Wellnessbereich entspannen, wirkt wahre Wunder! © Aspria

Ihr lasst euch trotz aller Bemühungen in der Vorweihnachtszeit leicht stressen? Dann sorgt mit einem ausgiebigen Wellnessprogramm oder ruhigen Sportkursen für einen entspannten Ausgleich! Eine Massage tut eurem Rücken gut und lässt euch so richtig abschalten, mit Pilates oder Rückenfitnesskursen stärkt ihr euer Immunsystem und bleibt fit.

Gesünder schlemmen

Tipps gegen den Winterblues: in Maßen schlemmen

In Maßen schlemmen, ist besser für eure Fitness.

Ja, wir wissen auch, dass es nicht leicht ist, auf die Weihnachtsmarkt-Leckereien zu verzichten, um auf die eigene Fitness zu achten. Aber aufgepasst: Das müsst ihr gar nicht! Der Trick ist, alles in Maßen zu genießen. Oder ihr wählt die eher gesünderen und trotzdem leckeren Alternativen: Champignon-Pfanne statt Wurst, Apfelwein statt Glühwein und heiße Maronen statt gebrannter Mandeln. Wenn ihr vor dem Weihnachtsmarktbesuch etwas zu Hause esst, seid ihr besser gegen die Versuchungen gewappnet.

Passende Sporteinheiten

Tipps gegen den Winterblues: Sport

Mit dem richtigen Sportkurs stärkt ihr euer Immunsystem. © Aspria

Schwimmt eine Runde im Pool. © Aspria

Mit gezielten Sporteinheiten kommt ihr wieder in Schwung, wenn ihr auf dem Weihnachtsmarkt doch den ein oder anderen Glühwein zu viel getrunken habt. Ein paar Bahnen schwimmen oder Walken auf dem Laufband sind dann ideal. Auch eine Yogastunde oder Faszien-Pilates eignen sich wunderbar, um zu regenerieren. Mit „Fatburner“-Einheiten sorgt ihr dafür, dass die weihnachtlichen Süßigkeiten nicht eurer Figur schaden. 

Silvesterkater vorbeugen

Tipps gegen den Winterblues: Smoothies

Mit Smoothies regeneriert ihr euch nach der Silvesternacht. © Unsplash

Natürlich wollt ihr den Start von 2019 auch ordentlich feiern. Damit ihr den ersten Tag des neuen Jahres nicht mit Kater im Bett verbringen müsst, hilft es am Abend bei einer Sorte Getränke zu bleiben und zwischendurch regelmäßig Wasser zu trinken und Kleinigkeiten zu essen. Startet im neuen Jahr außerdem am besten mit einem Spaziergang an der frischen Luft und verzichtet die folgenden Tage auf Alkohol und gönnt eurem Körper stattdessen Smoothies, leichte Gerichte und kleine Sporteinheiten.

Gleich starten

Motivation vom Aspria Club

Für alle, die nicht erst im neuen Jahr fitter werden wollen, haben die Aspria Clubs Uhlenhorst und Alstertal eine zusätzliche Motivation: Ihr trainiert den ersten Monat kostenfrei, wenn ihr euch jetzt noch anmeldet.

Coverfoto: Aspria

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Aspria entstanden.

Hygge in Eppendorf: Vor wenigen Monaten hat das Restaurant Flammen neu eröffnet – und überzeugt mit dänischer Gemütlichkeit und einem kulinarischen Verwöhnprogramm. Die Spezialität des Hauses ist die besondere Auswahl verschiedener Fleischsorten vom Grill, die frisch zubereitet werden. Hier verbringt ihr eine gesellige Auszeit mit Freunden & Familie und lasst euch kulinarisch richtig verwöhnen!

Perfekt, um sich eine Auszeit mit Freunden zu gönnen.

Dänisches Glück in Eppendorf

Unsere nördlichen Nachbarn gehören mit zu den glücklichsten Menschen der Welt – ein Grund dafür ist sicherlich, weil sie es verstehen, sich gemütliche Auszeiten mit Freunden und Familie zu nehmen. Schließlich macht doch genau das das Leben so lebenswert: gemeinsam an einem großen Tisch sitzen, Geschichten austauschen und ausgiebig schlemmen!

Deshalb ist die erste deutsche Niederlassung des dänischen Restaurants Flammen bei uns wirklich eine Bereicherung. Der Familienbetrieb hat bereits 14 Restaurants in Dänemark und beglückt nun auch uns mit feinstem Fleisch vom Grill, warmen Leckereien und einer riesigen Salatauswahl am Büffet – so kommen auch alle Vegetarier voll auf ihre Kosten. Wohlfühlen fällt uns hier gar nicht schwer!

Grillmeister am Werk

Das wahre Schlemmerparadies

Perfekt gegrilltes Rinderfilet, lecker marinierte Pute und zartes Lammfleisch – wählt zwischen mindestens 15 verschiedenen Sorten euren Liebling aus und lasst es euch von den Grillmeistern genau auf den Punkt zubereiten. Köstlich! Dazu bekommt ihr BBQ-Kartoffeln, gebackene Champions oder rustikales Kürbisbrot – die Auswahl ist riesig!

Und auch Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten: Ob Kartoffelsuppe, Maiskolben, Lasagne oder die riesige Salatauswahl, sucht euch das Leckerste aus und lasst es euch schmecken. Und wenn ihr euch nicht so richtig entscheiden könnt, ist ja das Gute am Büffet, dass man immer wieder nachlegen kann!

Ein köstliches Finale!

Süßer Abschluss

Auch wenn ihr gerne alles probieren wollt – unser Tipp: Lasst noch etwas Platz für den Nachtisch. Denn der haut uns noch einmal richtig vom Hocker: Crème Brûlée, der Schokoladentraum mit schmelzendem Kern oder ein typisch dänisches Softeis. Am liebsten garniert mit Schokolade, Nüssen oder Streuseln. Weiter schlemmen ist wirklich kein Problem!

  • Winter-Liebling

    Wildschwein vom Grill!

  • Herzlich Willkommen!

    Perfekt für Familien & große Gruppen.

  • Unbedingt probieren

    Der dänische Apfelkuchen ist ein Traum. 

  • Weinfreude

    Der Rosé "Schmetterlinge im Bauch" ist nicht nur etwas für Verliebte.

Restaurant Flammen

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Restaurant Flammen entstanden. 

Ring frei für den legendären Jameson Film Club: Die Crew der irischen Wiskey-Brand Jameson hat uns am letzten Donnerstag mit viel POW und BAM den Abend versüßt. Während wir gemütlich Jameson Drinks schlürften, wurde Tyler Durden in den Ring geschickt und wir per Live-Inszenierung zum Staunen gebracht!

Die Ruhe vor dem Fight!

You do not talk about Fight Club!

Sorry, aber wir müssen! Dieses Event wollen wir euch nämlich nicht vorenthalten. Zum zweiten Mal hat Jameson zum gemütlichen Filmabend eingeladen. Mit Popcorn, Drinks und Brad Pitt. Auf dem Programm stand nämlich der Kultstreifen Fight Club, der allerdings nicht wie gewohnt nur über die Leinwand flimmerte, sondern von actionreichen Live-Performances begleitet wurde. Die besten Hightlight-Szenen des Films wurden auf der Bühne, direkt vor der Kinoleinwand, von Schauspielern nachgestellt und mit Spezialeffekten zum Leben erweckt!

Bei dieser Show ist nicht nur Edward Norton sprachlos!

Willkommen im Fight Club!

Und Action!

Wham!

Zwei echte Raufbolde!

Erst die Drinks, dann der Fight!

Aber jetzt noch einmal von vorne. Als wir letzte Woche zum Vivo Center kamen, wurden wir von großen Feuertonnen, den ersten rebellischen Schauspielern und einem Rudel aus Wiskey- & Movie-Lovern empfangen. Im Eingangsbereich der Location hatten wir dann die Chance, an einer inszenierten Selbsthilfegruppe à la Fight Club teilzunehmen und uns mit Popcorn und Jameson Drinks einzudecken.

Einmal Jameson mit Soda-Lime, bitte!

Filmcharakter Marla

Und was ist euer Problem?

Come in and get Popcorn!

Ein Event, das uns umhaut!

Während des Films fiebern wir mit, sind sprachlos und bekommen Appetit auf den nächsten Drink (die einfach verdammt gut sind)! Nach zweieinhalb Stunden war das aufregende Spektakel vorbei und wir einfach nur Baff über die spannende Kino-Idee und der tollen Organisation der Jameson-Crew. Uns fehlte es an nichts und am Ende bekamen wir sogar noch eine dicke Umarmung vom legendären Bob!

Jameson Film Club

Mix dir einen!

Das spannende Konzept wird als Eventreihe ausgerollt und in mehreren Großstädten in Deutschland veranstaltet. Während wir auf weitere Event-Daten warten, mixen wir uns einfach unseren eigenen Jameson Film Club Drink:

Eiswürfel in ein Glas geben, 4 cl Jameson Irish Whiskey dazugeben, das Glas mit Ginger Ale auffüllen und umrühren, zwei Viertel der Limette in das Glas geben, eiskalt genießen und zurücklehnen. Cheers!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Filmabend mit Jameson!

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Jameson entstanden.

Sanft wie ein Herzschlag und donnernd wie das gewaltige Grollen eines Gewitters – die japanische Gruppe DRUM TAO begeistert mit ihrer mitreißenden Darbietung aus traditionellen, japanischen Trommel-Rhythmen, japanischer Kampfkunst und einer spektakulären Laser-Show seit 15 Jahren Millionen Zuschauer. Ihr neue Show „Drum Heart“ feiert am 9. Januar Europapremiere in Hamburg.

Eine kraftvolle Performance, die euch mitnehmen wird!

Ein trommelndes Herz

Sanft beginnt das Trommeln und doch erfasst es sofort den ganzen Körper. Die Wucht, mit der das dreizehnköpfige Ensemble die Musik spielt, ist elektrisierend, sodass das Herz im Rhythmus der Trommeln immer schneller schlägt. Über sieben Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt hat das Wadaiko, japanisch für Trommelensemble, schon auf diese Art mitgerissen. Nun kommen sie mit ihrer neuen Show „Drum Heart“ zurück nach Europa.

Bis zu 1,70 Meter Durchmesser haben die japanischen Trommeln, die das ganze Kampnagel-Gelände erschüttern werden. Da braucht es ganz schön viel Kraft und Ausdauer, um gut zwei Stunden mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und Präzision, den unterschiedlichen Trommeln ihre energievollen Klänge zu entlocken. Die Darbietung ist eine Kunstform, die in Japan einen alten, sogar religiösen Ursprung hat.

Eine durchschlagende Wirkung

Spürt ihr euren Herzschlag? Wir können euch versichern, während der Performance von DRUM TAO werdet ihr das Gefühl haben, euer Herz noch viel deutlicher zu spüren. Die Trommeln nehmen die Zuschauer so gefangen, dass man sich nach der Performance fühlt, als würde man aus einer Hypnose erwachen.

„In Japan galt die Trommel schon in den religiösen Kulthandlungen der Frühzeit als Bindeglied zu höheren Mächten, als Sprachrohr, das die Götter und Geister erwecken und ihren Beistand und Wohlwollen erbitten sollte“, schreiben die Veranstalter von „Drum Heart“. Da verwundert es nicht, dass diese in der Shintō-Religion insbesondere zum Beschwören des Sturm- und Lebensgottes Susanoo verwendet wurde. Lebendig werdet ihr euch nämlich während und nach dieser Show garantiert fühlen!

DRUM TAO hat das Musikinstrument neu entdeckt und entführt es in die Moderne. Die japanischen Samurai der Trommelkunst, wie sie sich selber nennen, kombinieren in ihrer Show Tradition mit Moderne. Dabei ist die Musik nicht nur laut, wild und dynamisch, sondern kann auch leise und lyrisch. Alles in allem ist „Drum Heart“ eine Show mit durchschlagender Wirkung.

Drum Heart

DRUM TAO

09. – 13. Januar auf Kampnagel
Täglich 19:30 Uhr (12.01. & 13.01. außerdem 14.30 Uhr)

Tickets zwischen 39,90 – 64,90 Euro

TAO Entertainment Ltd

Dieser Artikel ist in Kooperation mit dem St. Pauli Theater entstanden.

Lebenswert ist Hamburg definitiv, aber mehr grüne Ecken und innovative Gestaltungsideen für den urbanen Raum könnten unsere Stadt noch schöner machen. Deshalb ist die Idee des Hamburger Architekturbüros REICHWALDSCHULTZ und der Initiative "Altstadt für Alle" wirklich genial: eine begrünte Wellenkonstruktion über den bislang nicht überdachten Gleisen des Hauptbahnhofs.

Grüner Rasen, Wasser und ein Beachclub – die Oase am Hauptbahnhof

Innovative Idee

So richtig Lust viel Zeit am Hauptbahnhof zu verbringen, hat wohl niemand von uns. Dabei ist der zentrale Ort eigentlich super als urbaner Treffpunkt geeignet. Denn täglich reisen dort viele Menschen an und ab, das Museum für Kunst und Gewerbe und die Zentralbibliothek liegen in der Nähe und stehen für die Kulturlandschaft Hamburgs. Was fehlt ist nur eine Verbindung dieser Orte, ein Platz, an dem man sich gerne aufhält. Momentan gibt es nur die Freifläche über den nicht überdachten Gleisen des Hauptbahnhofs. Das soll sich mit der Zukunftsvision der Initiative "Altstadt für Alle" und dem Entwurf des Hamburger Architekturbüros REICHWALDTSCHULTZ ändern!

Beachvolleyball mitten in der City? Kein Problem!

Ein "grüner Teppich" für die Hansestadt

Zwischen Hauptbahnhof, Museum und Zentralbibliothek soll ein Kulturboulevard entstehen, der Anlaufpunkt für Hamburger und Besucher sein soll. Optisch soll die Überdachung an Wellen erinnern, die den Raum zwischen St. Georg und dem Museum sowie die Bahnhofshalle mit der Zentralbibliothek verbinden. Der Vorplatz wird zur Erlebnisfläche, alle Ideen sind generell erst einmal denkbar: Eine Beach- und Dünenlandschaft, ein Bachlauf in der Senke oder wogende Liege- und Spielwiesen. Der urbane Stadtpark mit unterschiedlichen Erlebnisräumen könnte ein neuer zentraler Treffpunkt werden.

Vieles ist möglich – vielleicht sogar ein Wasserfall am Ende des Baches, der in die Bahnhofshalle rauscht.

Architekturbüro REICHWALDSCHULTZ

So lässt sich der Platz in der Innenstadt optimal nutzen.

Kommt bald die grüne Welle?

Das Konzept verdichtet sich

Mit Unterstützung der Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen zwischen Oberhafen und Kunsthalle hat sich die Idee eines Kulturboulevards am Hamburger Hauptbahnhof mittlerweile zu einer „realen Vision“ verdichtet. Das Konzept „Grüner Teppich“ als Vision possible vom Büro REICHWALDTSCHULTZ bietet einen innovativen stadträumlichen Lösungsansatz.

REICHWALDSCHULTZ/bloomimages

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Ein rustikaler Holztresen, warmer Kerzenschein und echte Wohlfühlküche - im Winter sehnen wir uns nach Gemütlichkeit und einem Ort, an dem wir eine schöne Zeit bei gutem Essen und in angenehmer Atmosphäre verbringen können. Wir garantieren euch: in diesen zehn Gaststuben seid ihr sehr gut aufgehoben, wenn es draußen stürmisch und kalt ist. Beste Voraussetzungen, um mal wieder mit den Freunden zu versacken. 

Das Restaurant Schoppenhauer

© Restaurant Schoppenhauer

Auf der Cremon Halbinsel, umgeben von zahlreichen Wasserstraßen, liegt die Reimerstwiete. In der kleinen Gasse, die nur wenige Gehminuten von der bekannten historischen Deichstraße entfernt liegt, stehen heute noch zwei der ältesten Wohn- und Speicherhäuser Hamburgs. Die Hausnummern 20 und 21 sind aus dem Jahr 1633 und in einem davon befindet sich das Restaurant Schoppenhauer

Hanseatische Gemütlichkeit wie aus dem Bilderbuch: dicke Eichenbalken und das rustikale Holzmobiliar machen den traditionellen Charme des Restaurants perfekt. Auf der Speisekarte findet ihr deutsche Küche wieder von Wiener Schnitzel bis zu Hamburger Gerichten wie Scholle, Pannfisch und Labskaus.

Reimerstwiete 20-22, 20457 Hamburg

Montag - Sonntag: 16:30 - 23:00 Uhr

Homepage

Anno 1905

© Anno 1905

Das Restaurant Anno 1905 am Holstenplatz gilt seit nun mehr als 100 Jahren als Traditionslokal mit herrlicher Hausmannskost. Labskaus, Pannfisch, Rindsroulade – „Futtern wie bei Muttern“ nennt man das hier auch. Die Speise- und Schankwirtschaft aus den Zeiten Kaiser Wilhelms II präsentiert sich heute wie damals im Glanz des Jugendstils und der späten Gründerzeit. Viele Teile der Einrichtung, wie der Tresen mit dem Thekenregal aus dunklem Holz samt Uhr und Barometer, die großen Spiegel und Schnitzwerke, sind alle noch original erhalten.

Holstenplatz 17, 22765 Hamburg

Dienstag & Mittwoch: 16:30 - 00 Uhr, Donnerstag - Sonntag: 17 - 00 Uhr

Homepage

Die Speisewirtschaft Opitz

© Speisewirtschaft Opitz

Wer nach saisonalen und hausgemachte Spezialitäten wie einem leckeren Pannfischen und sensationellen Bratkartoffeln sucht, der ist in der Speisewirtschaft Opitz goldrichtig. Hektik? Auch wenn hier immer viel los ist, Stress kommt in diesem Gastraum nicht auf. Hier ist alles genau so, wie man sich es in einer alteingesessenen Wirtschaft wünscht: nostalgische Lampen, Bilder und andere kleine Einrichtungsgegenstände aus einer anderen Zeit machen den Charme der Gaststube aus.

Mundsburger Damm 17, 22087 Hamburg

Montag - Sonntag: 12 - 23:30 Uhr

Homepage

Berta Emil Richard Schneider

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Bei Berta Emil Richard Schneider findet ihr feine Küche, wertige Drinks sowie einen zauberhaften Ort zum Abhängen und Versacken – jetzt auch mit neuer Speisekarte. "Für mich war das Gebiet rund um den Hafen immer das alte Hamburg'" sagt uns Mats, "aber hier rund um die Kampstraße gab es mit dem Schlachtertum und den Räuchereien auch ein roughes Umfeld." Hier findet ihr auch Hamburger Gerichte wie Labskaus und Hamburger National!

Beim Betreten läuft man rechts an dem ersten Gastraum vorbei, wo man zum Beispiel in einer gemütliche Sitzecke mit weichen Polstern und Kissen mit einer gemütlichen Runde stundenlang versacken kann. Läuft man den Flur weiter, an der Bar vorbei in den hinteren Hauptraum fallen sofort die einzigartigen Tischhöhen auf. Hier sitzt ihr auf halber Höhe zwischen Sitz- und Barhöhe. Das hat den genialen Grund, dass hier Restaurant- und Bar-Feeling in einem vereint werden soll.

Kampstraße 25-27, 20357 Hamburg

Dienstag - Freitag: 17 - 01 Uhr, Samstag: 10 - 01 Uhr, Sonntag: 10 - 16 Uhr

Homepage

Das Wohlers

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Wer die alte Eck-Kneipe kennt, der weiß, dieser Ort ist etwas ganz besonderes. Das Wohlers besitzt etwas, was andere Restaurants oder Kneipen jahrelang versuchen aufzugreifen. Charme und Wiedererkennungswert. Ob es am Licht liegt, das in einem schönen Winkel durch die Fenster bricht, das nette Personal oder die Aufteilung der Räume des Altbaugebäudes. Wir können es euch nicht sagen. Schon seit ca. 1890 wird in dem Gebäude Gastronomie betrieben – jetzt ist es Zeit für Ivo und sein Team.

Hier findet jeder etwas Leckeres! Von einem leichten Rote-Beete-Tartar mit Estragon-Creme und Garnelen "Für Wiebke", Ivos Ehefrau gewidmet, einem Schnitzel, wie es im Buche steht oder einem Quinoa-Salat mit Käseknödeln. 

Thadenstraße 148, 22767 Hamburg

Montag - Freitag: 12 - 00 Uhr, Samstag & Sonntag: 16 - 00 Uhr

Der Krug

© Lisa Knauer

2009 gründete Terry Krug und ihr Freund Jan-Ole Bauer gemeinsam den KRUG. Der Name kommt nicht nur vom Nachnamen. Denn in jedem Dorf in Norddeutschland heißt die Kneipe, in der sich jeder trifft, Krug. Und da St. Pauli bekanntlich auch ein kleines Dorf ist, war das eben der perfekte Name.

Wie klingen ein Blumenkohlsalat oder Chipolatas (extrem leckere Kalbsbratwürste) mit einem Salat? Zur Hauptspeise werden auch einmal Käseknödel oder Kabeljau an Rote Beete und Kartoffeln gereicht. Dass all diese Köstlichkeiten in der kleinen offenen Küche – wo ihr alle immer mal reinluschern könnt – gekocht wird, fasziniert wohl alle Gäste, die jemals im KRUG gegessen haben. Evergreens wie Frikadellen oder Frankfurter grüne Sauce im Sommer oder Grünkohl oder eine richtig tolle Fischsuppe sind immer wieder auf der Karte zu finden. Mehrmals in der Woche wechselt die Karte - eben dann, wenn alles aufgegessen ist, weil es so lecker war!

Paul-Roosen-Straße 35, 22767 Hamburg

Montag - Sonntag: 18 - 23:45 Uhr 

Homepage

Freudenhaus Hamburg

© Freudenhaus Hamburg

© Freudenhaus Hamburg

Gaumenfreuden im Freudenhaus! Deutscher Hochgenuss wird in dem urigen Restaurant auf St. Pauli serviert. Hier fühlt man sich eng verbunden mit der Nachbarschaft: auf der Speisekarte findet ihr Empfehlungen wie den Freudenhausteller „Olivia Jones”  mit rosa gebratener Schweinelende auf Weißbiersauce mit gebratenem Pilzgemüse und Bratkartoffeln. Alles, was sonst noch typisch Hamburg ist, steht ebenfalls im Menü, sowie natürlich ein frischgezapftes, kaltes Bier, dass in St. Pauli einfach sein muss.

Hein-Hoyer-Straße 7-9, 20359 Hamburg

Montag - Sonntag: 17 - 23 Uhr

Homepage

Alt Hamburger Aalspeicher

Die barocken Fassaden am Nikolaifleet aus der Zeit vor 1842 haben die Deichstraße berühmt gemacht. Tatsächlich ist es ein Wunder, dass die Gebäude heute noch stehen, denn hier brach am 5. Mai 1842 der Große Brand aus. Im historischen Gebäude aus dem 16. Jahrhundert befindet sich der Alt Hamburger Aalspeicher. Hier bekommt ihr mehr als der Name verspricht. Hier kommt Labskaus ganz klassisch daher: Auf „Seemanns Art“ und mit verschiedenen Beilagen. Natürlich werden in diesem schnuckeligen Restaurant direkt am Nikolaifleet Aalwünsche in allen Variationen erfüllt: mit Rührei, in Dillsauce oder abgefahren vom Grill mit Pflaumenmus und gestovten Kartoffeln.

Deichstraße 43, 20459 Hamburg

Montag - Sonntag: 12 - 23 Uhr

Homepage

Das Dorf

Mitten auf der Flaniermeile St. Georgs befindet sich Das Dorf. Auf der Langen Reihe wird euch beste deutsche Küche kredenzt. Eine Steintreppe hinunter geht es ins Souterrain und die gemütlichen Räumlichkeiten des Restaurants. Hier steht auf der Karte "Original Hamburger Labskaus". Das bedeutet für die Inhaber ein Gericht aus feinem Kalbsfleisch mit einem Rote-Bete-Salat mit einer leichten Senfnote, einer knackigen Gewürzgurke und einem Spiegelei. Ein Original Wiener Schnitzel, des Dorfmeisters Goldstück wie man hier liebevoll sagt, darf natürlich auch nicht auf der Karte fehlen.

Lange Reihe 39, 20099 Hamburg

Montag - Donnerstag & Sonntag: 18 - 23 Uhr, Freitag & Samstag: 18 - 23:30 Uhr

Homepage

Die Schlachterbörse

Ein uriges Schmankerl versteckt sich direkt gegenüber der Schank- und Speisewirtschaft Berta Emil Richard Schneider: in der Schlachterbörse dreht sich alles um das perfekte Fleisch. Dabei geht es nicht nur um ein schönes Filet, sondern um jedes Stück, das hier mit viel Sorgfalt in der Küche verarbeitet wird. Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung weiß man hier ganz genau, wie die Lebensmittel am besten verarbeitet werden. Und auch das Interior hat diese Zeit miterlebt: die Holzgarnituren und alten Fotos erzählen die Geschichte der Eckkneipe. 

Kampstraße 42, 20357 Hamburg

Montag - Samstag: 16 - 00 Uhr

Homepage

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Ihr braucht eine kleine Verschnaufpause vom Großstadtblues und sehnt euch nach gemütlicher Idylle? Dann kommt, wir gehen zur Post! Im Alten Land wartet nämlich das urgemütliche Gasthaus zur Post mit leckerer Hausmannskost und Hamburger Fischspezialitäten aus der Elbe auf euch.

Genießt die Ruhe im Alten Land. © Sina Danöhl

Auf ins Alte Land!

Beim Biss in unser Fischbrötchen-to-go von der Hafen-Bude, überkam uns direkt der Appetit auf ein großes Fischmenü, das mit Liebe gekocht und mit allerlei Beilagen zubereitet wird. Also haben wir uns kurzerhand auf die Socken gemacht, um Familie Kramer und ihr Fisch-Eldorado zu besuchen. Das Gasthaus zur Post, das direkt am altländer Elbdeich liegt, ist easy mit dem Bus oder Auto zu erreichen – aber, wie es sich für ein Hamburger Lokal gehört, eben auch mit der Fähre oder dem eigenen Boot!

Beste Lage direkt am Wasser

Bleibt doch bis morgen!

Der liebevoll geführte Familienbetrieb sorgt seit 1725 für volle Mägen und glückliche Gäste. Damit gehört es zu den ältesten Restaurants unserer Hansestadt und hat einige Geschichten in petto. Was damals Schankwirtschat, Poststelle, Krämerladen und Fähranleger in Einem war, ist heute Hotspot für Kulinariker und Gäste, die etwas Zeit im Alten Land genießen möchten. Familie Kramer hat neben ihrem Gastrobetrieb nämlich auch mehrere Ferienwohnungen für gemütliche Kurzurlaube zwischen Apfelbäumen und Elbe parat.

Eine Nacht im Alten Land

Eine gemütliche Fährfahrt, ein Spaziergang über die Apfelbaum-Felder, im Anschluss im Gasthaus zur Post schlemmen und in einer der Ferienwohnungen übernachten? Traumhaft!

„Was wir machen und was uns gelingt, das wird gut. Wir konnten ja jetzt auch schon ein paar hundert Jahre üben!"

Erzählt uns Inhaber Herbert Kramer mit einem sympathischen Lächeln.

Familie Kramer: Herbert, Schwester Wiebke und Chefkoch Heino Grube

Crew love is true love

Inhaber Herbert Kramer ist das, was wir ein norddeutsches Original nennen. Mit der Leidenschaft für richtig gutes Essen, backt er am Morgen frische Obstkuchen, die nach Liebe und saftigen Äpfeln aus dem Alten Land schmecken, tuckert an freien Tagen gerne mal mit seinem Boot über die Elbe und ist immer für einen netten Klönschnack zu haben – gerne auch auf Plattdeutsch. Neben Schwester und Servicechefin Wiebke Kramer ist Chefkoch Heino seit 35 Jahren Teil der Crew. Als passionierter Angler weiß der erfahrene Küchenmeister genau auf welche Zutaten es ankommt und erobert mit seinen köstlichen Kreationen unsere Gaumen und Mägen.

Herbert Kramer in seiner Backstube

Hmm, lecker!

Deftig, regional und unwiderstehlich

Aber jetzt mal Butter bei die Fische, was landet hier auf dem Tisch? – Vor allem regionale Hausmannskost und Fischspezialitäten wie frische Mai Scholle, Stint, Seezunge, Lachs, Matjes oder Zander aus der Elbe. Den frischen Fisch bekommen die Kramers vom altländer Fischer Lothar’s Kutter. Natürlich hält die tolle Lage des Gasthauses weitere kulinarische Vorteile wie frischen Spargel, neue Kartoffeln und allerlei Beeren bereit. 

Obwohl uns beim Gedanken an gebratenen Steinbutt, mit Gurkensalat, Petersilienkartoffeln und zerlassener Butter das Wasser im Munde zusammenläuft, entscheiden wir uns für die halbe Ente, die hier zur winterlichen Jahreszeit der absolute Renner ist. Mit Rotkohl, Kroketten, Preiselbeeren und Bratensoße wird uns die goldbraun gebackene Ente serviert. Knusprig. Zart. Wahnsinnig gut!

Ein Besuch, der sich lohnt!

Wer es wild mag, bestellt sich im Gasthaus zur Post eines der Wildgerichte und verputzt es mit Genuss im urigen Speisesaal des Restaurants. Im Sommer könnt ihr auch wunderbar im Garten lunchen und mit Blick auf's Wasser, die Ruhe des altländer Elbdeichs genießen.

Kleiner Tipp: Wenn ihr schon auf der Ecke seid, solltet ihr euch bei einer Fährtour ein bisschen Wind um die Nase wehen lassen und euch auf dem Rückweg in die Innenstadt mit frischem Obst aus den kleinen Hofläden der Region eindecken!

Schlemmen mit Elbblick

urig & gemütlich

Kommt mit - wir zeigen euch den Garten am Wasser!

Gasthaus zur Post

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Gasthaus zur Post entstanden.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und was man teilt, das schmeckt gleich dreimal so gut. Ja, es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als einen geselligen Abend mit den liebsten Menschen zu verbringen – inklusive hitziger Diskussionen, lautem Lachen und vorzüglicher Speisen. Da es sich in großer Runde umso schöner isst (und lebt), haben wir uns in Hamburg nach einigen Lokalen umgesehen, in denen ihr mit der gesamten Mannschaft bequem Platz findet. Prost und guten Appetit!

Eine kulinarische Reise durch 1001 Nacht

Speisen wie bei 1001 Nacht: Das Mazza entführt eure Schlemmergemeinschaft in ein orientalisches Märchen der syrischen Küche. Ein delikates 5-Gänge-Menü aus Humus und Falafel, zartem Lammfilet und anderen Schmackhaftigkeiten bringt euch den einmaligen Genuss des Nahen Ostens näher und lässt dabei absolut keine Wünsche offen. Auf euer kulinarischen Reise werdet ihr von einem überaus zuvorkommenden Team begleitet, das in Sachen Gastfreundschaft und Herzlichkeit nicht mehr zu toppen ist. Macht euch auf den Weg in das schöne Eimsbüttel und speist wie die Götter – das Mazza wird euch aus den Socken hauen.

Pizza & Craft Beer am Hafen

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Hier ist Bier und Pizza noch ehrliches Handwerk: Das Überquell hat sich in unmittelbarer Hafennähe in den Riverkasematten eingenistet und serviert dort, zwischen alten Steinmauern und industriellem Charme, sagenhafte neapolitanische Teigwunder mit teils außergewöhnlichen, teils schlichten Belägen. Berühmt ist das szenige Restaurant auch für sein schmackhaftes, handfestes Craft Beer, dass euch mit seinen exzellenten Geschmacksnoten charmant ins wohlige Delirium lockt (selbstverständlich nur auf die allerbeste Art und Weise). Das Beste: Auch für größere Truppen ist an den langen, rustikalen Holztischen ausreichend Platz. Pesto-Artischocken-Pizza mit Orange-Toffee-Pale-Ale? Yes, Yes, und noch mal Yes!

Fränkische Küche am Fischmarkt

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Die fränkische Küche hat bei uns im Norden eine neue Heimat gefunden: Gourmet und Weinliebhaberin Petra Trautner verbindet ihre süddeutschen Wurzeln mit den elbnahen Gepflogenheiten Hamburgs und zaubert in ihrem einladenden Lokal am Fischmarkt ein warmes Zuhause für die Feinschmecker, Genussmenschen und Trunkenbolde der Stadt. Das harmonisch eingerichtete Weinbistro tischt im liebevollen Ambiente vorzügliche Käse-und Wurstplatten, köstliche Weine und schmackhafte Hauptspeisen auf. Die Grundidee der Küche: eine gesunde, saisonale Speisekarte, die jede Woche neue Gerichte willkommen heißt und sowohl an vegetarischen, als auch edlen Fisch- und Fleischgenüssen einiges zu bieten hat. Wir sind begeistert.

Lasst das Schlürfen beginnen!

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Ein leuchtender Stern am Hamburger Gastro-Firmament und eine Hochburg für die Nudelsuppenfans der Stadt: MOMO Ramen überzeugt uns seit einem knappen Jahr mit einer grandiosen Verköstigung in ansprechendem Ambiente. Im Schatten einer chinesischen Wandmalerei schlemmt ihr und eure Feinschmeckerfreunde hier eine exzellente Auswahl an japanischen Nationalgerichten. Gestartet wird mit den Izakaya, den kleinen Vorspeisen, die von Bao über Gyoza bis zu Edamame rangieren. Star des Restaurants ist und bleibt die dampfende Nudelsuppe in großen runden Schüsseln. Vegetarische Tantanmen und Shoyu Ramen finden in der Margaretenstraße gleichermaßen ihren Platz. Lasst das schlürfen beginnen!

Heiß, heißer, das Heat

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Es wird heiß, heißer, immer heißer: Das Heat bereichert die Hamburger Gastrowelt in hitziger Manier mit einer schmackhaften Pizzaperle der absoluten Feinschmeckerklasse. In den offenen, großzügigen Räumlichkeiten in der Altonaer Harkortstraße begeistert Inhaber Lennert Wendt mit einer reduzierten, pointierten Karte, die eine feine Auswahl an italienischen Hefefladen, schmackhaften Antipasti und wunderbaren Weinen ausstellt. Geschlemmt wird an schicken Marmortischen; marokkanische Teppiche und exotische Pflanzen runden das Konzept ab. Auch in großer Runde findet ihr hier ausreichend Platz zum hitzigen Diskutieren, alkoholisierten Versacken und gekonnten Bauch Vollschlagen. Finden wir ziemlich heiß.

Bei Mama in Südamerika

© Lisa Knauer

© Lisa Knauer

Bienvenido a la familia: Im Maria Magdalena am Spritzenplatz speist ihr wie bei den Mamas und Omas Südamerikas. Klassische Wohlfühlgerichte, wie die Seco de Cordero, das Mote Para oder das Pozole Verde erinnern die Inhaber Aurelio und Tschabi an ihre Heimat, und entführen uns in die fernen Genusswelten der lateinamerikanischen Kochkunst. Es ist das Ambiente, das Nostalgie versprüht; es sind die ausgetüftelten Getränke, die vollendeten Genuss versprechen; es ist auch die nimmermüde Gastfreundschaft – doch vor allem sind es die sagenhaften Speisen, die das Maria Magdalena zu einem unserer absoluten Lieblinge in der Ottensener Restaurantlandschaft machen. Ein Lokal, dass einen schlicht und einfach glücklich zurücklässt.

Nordic French Cuisine auf St. Pauli

Das Haebel zählt zweifellos zu den kulinarischen Topadressen St. Paulis. In modernem, stilvollem Ambiente verwöhnt euch die fachkundige Küche und sympathische Bedienung hier mit einer nordischen Kochkunst der Spitzenklasse, die ihre Wurzeln in Frankreich hat und doch regional und saisonal bleibt. Delikatessen wie Wildlachs mit Bottarga und rohe Auster in Schallotenessig finden in der Paul-Roosen-Straße regelmäßig ihren Weg auf die Teller; ein wenig probierfreudig müsst ihr euch aber trotzdem zeigen – das sensationelle Menü ist nämlich vorbestimmt, und hält jeden Monat neue Überraschungen für euch bereit. Was auch immer die Küche nun am Ende auf den Tisch zaubern wird, eins ist gewiss: Nach eurem Besuch im Haebel werdet ihr pappsatt und restlos begeistert sein.

Burger & Currywurst aus Wildfleisch

© Chiara Cigliutti

Let’s go burger, let’s go wild: Ein exzellentes Dinner mit den liebsten Freunden schreit förmlich nach einem Besuch in einem der schmackhaftesten Burgerläden der Stadt. Das Edelsatt am Mühlenkamp setzt auf qualitativ hochwertige Wildfleisch-Patties & -Currywürste aus heimischen Revieren, die nicht nur verdammt lecker schmecken, sondern auch in Sachen bewusster & gesunder Ernährung keinerlei Wünsche offen lassen. Im Zentrum des charmanten Restaurants steht eine große Naturverbundenheit: Das verarbeitete Fleisch stammt von herrenlosen Tieren, die ungebunden in der Wildnis leben, und ist deshalb purin- und fettarm, hat keine hormonellen Zusätze, und verfügt über einen feinwürzigen, einzigartig zarten Geschmack. Die perfekte Adresse für den nächsten Burgerheißhunger.

Dänisches Lebensgefühl auf unseren Tellern

Das Hygge im Landhaus Flottbek hat sich der Leichtigkeit, Daseinsfreude und Gemütlichkeit verschrieben und bezaubert uns in seinen Gasträumen im Hamburger Westen mit einer wohlig-warmen Atmosphäre, die uns das fantastische Essen gleich doppelt schmecken lässt. Lange Holztafeln bieten eurer Gruppe nicht nur ausreichend bequemen Platz zum Schlemmen und Versacken, sondern laden auch dazu ein, die große Bandbreite an Vorspeisen und Hauptgängen untereinander zu teilen. Damit ist das Hygge der ideale Ort für einen geselligen Abend mit Freunden und Familie – und hat den Platz auf unserer kleinen Liste mehr als verdient.

Schlemmen an der Alster

Schlemmen am Wasser: Das VLET an der Alster bringt typische Hamburger Gerichte auf unsere Teller und weckt damit den Appetit auf nordische Genusswelten. In maritimer Atmosphäre speist ihr am Jungfernstieg klassisch hanseatische Köstlichkeiten wie Labskaus, Kabeljau und Scholle. Auch das Ambiente lässt sich sehen: Helles Holz, gekalktes Eichenparkett, blaue Wände und natürlich der unvergleichliche Blick aufs Wasser schaffen einen modern anmutenden Look, der Touristen und Nordlichter gleichermaßen begeistert. Auch für große Gruppen, Geburtstagsfeiern und sogar Hochzeiten hat das VLET ein Plätzchen. Schiff ahoi, und ab an die Alster!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Liebevoll als "Holiday on Ice der Hamburger Gastro-, Kultur- und Agenturszene" bezeichnet, findet am 22. November das 3. Clubkinder Eisstockschießen vor der Rindermarkthalle statt. Schöne Sache: Das spaßige Event dient dem guten Zweck, denn die Erlöse des Charity-Turniers gehen an Hinz & Kunzt. Kommt vorbei, trinkt den ersten Glühwein der Saison und feuert unsere beiden Geheimtipp Hamburg-Teams an!

Was erwartet euch?

Begnadete Teams, die versuchen, den sogenannten Eisstock möglichst nah an die "Daube" zu schießen. Konkreter: so ähnlich wie Curling. Die Hamburger Spielart zeichnet sich darüber hinaus durch das verbale Verunglimpfen der gegnerischen Mannschaft bei gleichzeitig übermäßigem Konsum von Heißgetränken aus – und gilt auch als offizieller Start in die Glühweinsaison!

Freut euch also neben einem feucht-fröhlichen Abend und einem sportlichen Happening zusätzlich auf ein umfangreiches Wohlfühlprogramm: DJs, ein gemütliches Lagerfeuer, Craft Bier, Bratwurst und als Highlight ein feierlich beleuchteter Weihnachtsbaum.

Bester Teamsport!

Wer sind die clubkinder?

Der gemeinnützige Verein sammelt Spenden für soziale Projekte in Hamburg mit dem, was sie am besten können: Kultur und Medien. Das heißt sie organisieren Konzerte, Partys oder schöne Dinge wie die clubkinder Tagebuchlesung und sammeln dort Spenden. Eine perfekte Kombination. 

We are ready!

Die Eisstöcke warten schon.

clubkinder

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Traut euch! Beim 1. Hochzeitstag am 18. November im Wasserwerk in Wilhelmsburg dreht sich von 12 bis 18 Uhr alles rund um das Thema Hochzeit. Entdeckt wunderschöne Brautmode, lasst euch ein Hochzeitsmenü schmecken, lauscht den Live-Bands und erlebt eine Trauzeremonie. Ganz viel Inspiration also für zukünftige Brautpaare, Verliebte und Freunde von Hochzeitsfeiern!

 

Im Wasserwerk dreht sich alles um den Tag, an dem ihr JA sagen werdet. © Lisa Knauer

Die schönen Dinge

Kommt am Sonntag ins Wasserwerk in Wilhelmsburg und beschäftigt euch mit den schönen Dingen, die eine Hochzeit mit sich bringt: Blumenschmuck und Dekoration, Hochzeitsfotografie, die Torte und natürlich die Trauzeremonie! Vor Ort sind echte Hochzeitsprofis, die euch mit Rat und Tat bei der Planung eures großen Tages unterstützen können. Freut euch auf zahlreiche Aussteller, die eure Hochzeit wirklich unvergesslich machen - für euch und alle Gäste!

Köstliche Hochzeitsleckereien © Schmidt & Schmidtchen / Martyna Lind Photography

So könnte euer Hochzeitsmenü aussehen. © Ewig Euch Hochzeitspapeterie

Diese Aussteller vor Ort

Lasst euch inspirieren!

Traurednerin Josephine Steinecke
Brautmode vom Hochzeitsspeicher an der Elbe
Papeterie von EWIG EUCH
Fotoboxen von der Fotobox Vermietung Hamburg
Styling von Heike Sonnenberg
Catering von Rolling Taste GmbH
Hochzeitstorten vom Cafe Schmidt Elbe
Hochzeitsfotografie von Claudia Krahne Fotografie
DJ von 
getont - dj agentur
Blumen von Wild Blossom
Location-Inspiration von www.hamburg-locations.de

uvm.

Eine historische Location © Lisa Knauer

Probiert kulinarische Highlights. © Lisa Knauer

  • Für die Ewigkeit

    Wie wäre es auf eurer Hochzeit mit einer Photobox? Probiert sie aus!

  • Süße Inspiration

    Seht kunstvolle Hochzeitstorten und lasst euch inspirieren!

  • Save the Date

    Bekommt am Papeterie-Stand Ideen für eure Hochzeitseinladung.

  • Musik für ein stimmungsvolles Ambiente

    Live-Musik von Clémence Manachère & The Age of Aquarius

Inspiration für eure Hochzeits-Tischdeko © Lisa Knauer

Glückliche Gewinner

Gewinnspiel-Highlight

Auf der Veranstaltung wird es ein Gewinnspiel geben, bei dem ihr Preise im Wert von 500 € gewinnen könnt. Da ist mit Sicherheit auch etwas Passendes für euren großen Tag dabei. 

Coverfoto: Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit kulinarischer Campus - Wasserwerk entstanden. 

Socken unterm Weihnachtsbaum kann wirklich keiner mehr sehen! Aber wie wäre es mit einem außergewöhnlichen Salatbesteck oder piratenmäßigem Kinderspaß für die Badewanne? Bei DONKEY Products bekommt ihr genau diese schönen Dinge. Vom 22. bis 24. November öffnet das Label seine große Schatzhalle. 

Kennt ihr schon den "Donkey Effekt"? Der ist ganz einfach zu verstehen: Die Produkte von DONKEY Products zaubern einem nicht nur ein kleines Lächeln ins Gesicht, sondern erzählen auch ihre ganz eigene Geschichte. So macht Schenken richtig Spaß! Wenn ihr also noch keine Geschenkideen für Familie und Freunde habt, solltet ihr beim Lagerverkauf des Hamburger Labels am 22. November in der Osterfeldstraße in Eppendorf vorbeischauen. 

Wofür steht "Donkey"?

Bei der Produktentwicklung ist das Label typisch deutsch: stur, besonnen und vorausschauend. So wie ein Esel. Aber wir wissen ja auch, wie viel Spaß diese Tiere haben, oder? Eben!

Was gibt's alles bei Donkey?

Für alle Süppelnasen hat DONKEY das perfekte Geschenk: Drink & Drive! Hier kommen sechs kleine Schnapsgläser auf einem kleinen Fluchtwagen zur Partyrunde gerollt. Ideal für alle, die unbedingt einmal vernünftige Gläser für hochprozentige Shots brauchen. 

Wer Freunden des Salats mal ein besonderes Geschenk machen will, sollte unbedingt zu dem Karotten-Besteck greifen. Die "Rüblis" sehen echten Karotten zum Verwechseln ähnlich und sind ab sofort das neue Highlight in der grünen Schüssel.

Die Zeiten des Glücks

DONKEY Products öffnet seine Lagertüren zu diesen Zeiten:

  • Donnerstag, 22. November 11 bis 19 Uhr
  • Freitag, 23. November 11 bis 19 Uhr
  • Samstag, 24. November 11 - 17 Uhr

Der etwas andere Kranz

Wer noch auf der Suche nach der passenden Weihnachts-Deko ist, aber keine Lust auf nervige Nadeln hat, wird sich auf Anhieb in den Adventskranz von DONKEY verknallen. Den muss man nämlich einfach nur aufpusten. Der Vorteil: Er ist wiederverwendbar und sicher auch mal als Schwimmreifen geeignet...

Und auch für die Kids hat DONKEY so einiges im Angebot: Modern und doch old-school als Tafel ist so zum Beispiel das Smartphone aus Holz ein idealer Ersatz für die Kleinen, die schon in jungen Jahren die neueste Technik haben wollen. Und mit den Schwämmen in Prinzessinnen- oder Piraten-Style will auch der größte Waschmuffel jeden Tag baden. 

Diese und noch viel mehr Produkte könnt ihr beim großen Lagerverkauf in Eppendorf ergattern. Wir raten euch, schnell zu sein: Die Highlights werden sicher fix ausverkauft sein.

DONKEY Products 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit DONKEY Products.

Heimweh nach Hamburg? Mit der Hansebox holt ihr euch Hamburg nach Hause - zumindest einen Teil davon. Die liebevoll kuratierte Auswahl typisch hamburgischer Produkte bringt echtes Hamburg-Flair zu allen die Hamburg vermissen oder einfach nur lieben - so wie wir! Damit weckt ihr schöne Erinnerungen an die Hansestadt - das ist das wohl schönste Geschenk, das ihr dieses Jahr machen könnt.

Die Hansebox ist aus der großen Verbundenheit zu Hamburg entstanden. Wir sind stets auf der Suche nach neuen Spezialitäten aus kleinen Manufakturen und besonderen Produkten aus unserer Stadt.

Die Gründer der Hansebox

Hamburg in der Box

Die Hansebox

Die schönste Überraschung für alle, die Hamburg lieben: mit der Hansebox wird ein Stück Hamburg direkt nach Hause geliefert. In der Box befinden sich Spezialitäten und Produkte, die alle typisch Hamburg sind. Loving it!

Aber aufgepasst: Die erste Auflage der Hansebox ist limitiert! Danach wird der Inhalt wieder durchgetauscht und wir dürfen uns darauf freuen, neue tolle Hamburg-Produkte zu entdecken. Auf die folgenden, schönen Produkte dürft ihr euch in der Hansebox freuen. 

Übrigens: 50 Cent pro verkaufter Hansebox gehen direkt an ein soziales Projekt in Hamburg. Wenn das jetzt nicht genug Gründe sind, die Hansebox zu bestellen!

Frisch gerösteter Kaffee

Die Nord Coast Coffee Roastery verarbeiten in der historischen Deichstraße per hand fairgehandelte Kaffeebohnen. Dabei ist Kaffee nicht gleich Kaffee! Bei jeder Sorte werdet ihr überrascht seinen von den feinen Nuancen, die aus dem harmonischen Zusammenspiel des Wachstums, der Verabeitung und des Röstverfahrens entstehen. Die Sorte "Honduras Cosma Bio" hat uns mit einer sanften Schokoladen-Note überzeugt.

Hamburgs Nationalgebäck

Was gibt es Schöneres, als am Wochenende den Geruch frisch gebackener Franzbrötchen in der eignen Wohnung zu haben? Mit der Backmischung für original Franzbrötchen kann dabei nichts schief gehen und ihr könnt kurze Zeit später euer handgemachtes Teilchen mit der perfekten Mischung aus Zucker und Zimt aus dem Backofen holen. Herrlich! 

Gruß vom Hamburger Kiez

Habt ihr schon den clockers Gin getestet? Die Hansebox liefert euch ein Fläschchen in Probiergröße. Der Gin aus der absoluten Szene-Bar clockers ist nämlich ein Muss für alle Hamburg-Kenner. Das Aroma frischer Zitronen wird eure Geister sicher wieder aufwecken! Cheers!

Welcher Hamburg-Typ bist du?

Ein cooles Spiel in entspannter Runde: Ab sofort kann mit dem Hamburger Stadtteile-Quartett um die Kneipendichte, den Lärmpegel und die Auslaufzone des jeweiligen Stadtteils gespielt werden. Doch wer steht am Ende als Gewinner da? Und entdeckt ihr euren Lieblingsstadtteil? 

Die Mischung macht's!

In Hamburg sagt man Bonsche! Natürlich darf auch etwas für den süßen Zahn nicht in der Hansebox fehlen. Klein, lecker und handgemacht – das sieht man den Bonbons aus dem Bonscheladen sofort an. In der Bonbonfabrik in Ottensen wurden die leckeren Bonsche mit Hamburgmotiven verfeinert.

Trockener Hamburger Humor

Diese vier Kekse kommen mit einer besonderen Botschaft zu euch. Pech-, nicht Glückskekse heißen die kleinen, schwarzen Naschereien aus Hamburg. Gnadenlos ehrlich, schonungslos und pessimistisch – diesen Blick in die Zukunft könnt ihr nur mit Humor nehmen. Eines ist garantiert: diese kurzen Botschaften bringen jeden mindestens zum Schmunzeln.

Bodenständig

Mit dem Glas Elbstrand-Sand habt ihr immer ein Stück Hamburger Boden Zuhause! Das Glas signalisiert wie kein anderes Souvenir eine tiefe Verbundenheit zu Hamburg. Erinnert euch an all die Sonnenuntergänge und schönen Stunden mit Freunden, die ihr hier schon erlebt habt!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Kurz vor Weihnachten noch schnell irgendein Geschenk kaufen, nur damit ihr nicht mit leeren Händen am Heiligabend dasteht? Unser Tipp: Vermeidet diese unnötigen Käufe und überlegt euch stattdessen einfach eine coole Unternehmung, die ihr zusammen macht! Denn Zeit und gemeinsame Erlebnisse sind doch viel wertvoller als das zehnte Paar Socken im Schrank. Lasst euch von unseren 10 Ideen inspirieren. 

Für Neugierige

Zeit schenken: Museum der Illusionen

Immer gleich groß? © Lucas Höllmüller

Zeit schenken: Museum der Illusionen

Lasst eure Sinne täuschen. © Lucas Höllmüller

Im Museum der Illusionen werdet ihr Kopf stehen – nicht nur sprichwörtlich. Die optischen Täuschungen auf 370 Quadratmetern lassen euch staunen und sorgen so manches Mal für einen kräftigen Lachanfall: Blickt zum Beispiel in den Spiegel der Wahrheit, löst Größenverhältnisse auf oder werdet körperlos. Hier könnt ihr gut mit der ganzen Familie oder der Clique hingehen – und habt damit auf einen Schlag alle Geschenke beisammen. 

Für Naturliebhaber

Zeit schenken: Tag am Meer

Durchatmen und gemeinsam am Meer spazieren gehen. © Lisa Knauer

So schön Hamburg auch ist – die Nähe zur Nord- und Ostsee solltet ihr auf jeden Fall ausnutzen. Wie wäre es also mit einem Tag am Meer mit Wellenrauschen, Strandspaziergang und einer frischen Meeresbrise? Perfekt für einen Tages- oder Wochenendausflug und ein Geschenk, das definitiv in Erinnerung bleibt. In unserem Artikel Sehnsucht Natur könnt ihr euch inspirieren lassen und ein schönes Fleckchen am Meer heraussuchen. 

Für Food-Fans

Zeit schenken: Taste Tours

Probiert euch durch die Köstlichkeiten.

Zeit schenken: Taste Tours

Was das wohl Leckeres ist?

Auf der Taste Tour bekommt ihr 3 Stunden Food-Safari, 4 verschiedene Gastroperlen und ganz viel Leckeres zum Probieren! Fahrt mit sieben anderen Food-Lovern durch Hamburg, lernt neue Restaurants kennen und lasst es euch schmecken. Geschenktipp: Bucht die Tour mit sieben Freunden oder der Familie und freut euch auf eine exklusive Tour nur für euch! 

Für Gestresste

Zeit schenken: Wellnesstag

Ein Wellnesstag sorgt für Entspannung!

Zeit schenken: Wellnesstag

Eine Rückenmassage als Highlight © Meridian Spa & Fitness

Ein paar Runden schwimmen, in der Sauna entspannen oder eine Ganzkörpermassage: Schenkt euren Liebsten einen ausgiebigen Wellnesstag und gönnt euch gemeinsam eine Ruhepause. Besonders in den kalten Monaten zu Jahresbeginn ist so eine Auszeit genau das Richtige. 

Für Naschkatzen

Zeit schenken: Cake Pop Kurs

Süße Naschereien © Lisa Knauer

Zeit schenken: Cake Pop Kurs

Gemeinsam Cake Pops selbst machen © Lisa Knauer

Eine Einladung ins bunte Schlaraffenland: Bei guter kuchen in Ottensen bekommt ihr zuckersüße, mit Liebe verzierte Cake Pops. Aber anstatt die süßen Dinger einfach nur zu verschenken, könnt ihr gleich lernen wie sie hergestellt werden: Die Inhaberinnen Kati und Dani geben nämlich regelmäßig Cake Pop Kurse in ihrer kleinen Backwerkstatt. Das perfekte Geschenk also für alle Backfans und die, die es noch werden wollen!

Für Genießer

Zeit schenken: außergewöhnlich essen gehen

Tolles Geschenk: außergewöhnlich essen gehen © Lisa Knauer

Anstatt ein Essen beim Italiener um die Ecke zu schenken, könnt ihr eure bessere Hälfte auch einmal für einen Abend in ein besonderes Restaurant ausführen. Ob essen im Dunkeln, mit integriertem Theaterstück oder auf einem stillgelegten Schiff – Möglichkeiten gibt es viele und an das Erlebnis werdet ihr euch mit Sicherheit noch lange erinnern.

Für Teetrinker

Zeit schenken: Afternoon-Tea

Zum Afternoon Tea werden die Kuchen als Petit Four serviert. © Lisa Knauer

Einmal stilvoll wie die Briten den Afternoon-Tea genießen und bei Scones und kleinen Sandwiches zusammen gemütlich Zeit verbringen. Im Eaton Place in Ottensen wird das englische Ritual ausgiebig zelebriert und ihr genießt dort einen Nachmittag ganz im britischen Stil. Reserviert am besten im Voraus für euch und den Beschenkten einen Tisch – so steht eurem nachmittäglichen Klönschnack nichts im Wege. 

Für Theaterverehrer

Packende Geschichten auf der Bühne verfolgen. © Niklas Marc Heinecke

Gute Vorsätze haben wir ja immer – mehr Sport, mal wieder ins Theater ... Doch meist sind diese dann im neuen Jahr schnell vergessen. Deshalb unsere Geschenkempfehlung: Schenkt euren Liebsten doch jeweils einen Theaterbesuch, am besten verteilt über mehrere Monate. So besucht ihr gemeinsam die schönen Theater Hamburgs, könnt euch über eure Lieblingsszenen austauschen und mal wieder das mondäne Theaterflair genießen. 

Für die Sportlichen

Gemeinsam sportlich sein © Urban Apes

Unsere Idee, um den sportlichen Vorsatz für das neue Jahr ebenfalls einzuhalten und ein super Geschenk für sportliche Freunde: zusammen eine neue Sportart ausprobieren. Testet gemeinsam eure Grenzen aus, verbringt Zeit miteinander und vielleicht findet ihr sogar einen Sport, den ihr in Zukunft regelmäßig zusammen macht. Ein Versuch wäre es wert, oder?

Für Kochkünstler

Verbessert eure Kochkünste beim gemeinsamen Kochkurs. © Kurkuma Kochschule

Bei einem gemeinsamen Kochkurs verbessert ihr nicht nur eure Kochkünste, sondern verbringt auch einen geselligen Kochabend. In der Eventküche von Kurkuma probiert ihr zum Beispiel vegane Gerichte aus. Hier werden nicht nur die Veganer unter euch fündig, auch die Nicht-Veganer sollten hier einmal ausprobieren, was sich ohne tierische Produkte so alles zaubern lässt! Bucht einen Kochkurs zu zweit oder mit mehreren Freunden und freut euch auf ein vielfältiges und abwechslungsreiches Kochvergnügen. Probiert unter anderem die griechische, thailändische oder mexikanische Küche aus.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Die Stadtfarm Minitopia verwandelt sich vom 29. November bis zum 2. Dezember in ein echtes Winter Wonderland und läutet damit stimmungsvoll die Adventszeit ein. Eingeladen wird an einer langen, selbst gezimmerten Tafel zu einem besonderen Charity-Dinner, bei dem die Schülerinnen und Schüler von STÜBI BARISTA ein ausgefallenes 4-Gänge-Menü servieren.

Minitopia erstrahlt im Weihnachtsglanz!

Hier waren Weihnachtsengel und -Wichtel am Werk!

Wart ihr schon einmal zu Besuch auf Minitopia? Hamburgs erste Stadtfarm ist ein rundum inspirierender Ort. Hier wird gegärtnert, geschraubt und gewerkelt – und ständig verändert sich etwas und es wird für eine neue Überraschung gesorgt. Dass die Minitopianer gut darin sind, Weihnachten zu feiern, das haben sie bereits im letzten Jahr bewiesen. Nun soll das Weihnachtsdinner in die zweite Runde gehen – das gleich an vier aufeinander folgenden Abenden!

In liebevoller Handarbeit wird pünktlich vor dem ersten Advent die große Halle in ein Weihnachtsreich verwandelt. Schöne Dekoration, kleine Überraschungen und Kostproben aus der Minitopia-Ernte sorgen für ein rundum stimmungsvolles Ambiente. Das Highlight des Abends: ein 4-Gänge Menü aus ausschließlich regionalen und damit saisonalen Zutaten, die perfekt in die Weihnachtszeit passen!

Die Boys und Girls von STÜBI BARISTA zaubern ein leckeres 4-Gänge Menü.

Wer sind die Engel und Wichtel?

Für den kulinarischen Hochgenuss sind an diesen vier Abenden die Boys und Girls von STÜBI BARISTA zuständig. Gestartet wird mit einem erfrischenden Begrüßungsdrink, dann geht es weiter mit einem Dinner aus lokalen und saisonalen Zutaten. Wir haben uns sagen lassen: alles, was sie bisher gezaubert haben, schmeckte einfach gut! Da wird es euch jetzt wundern, wenn wir euch verraten, dass das Team aus Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Stübenhofer Weg besteht.

Das einstige Projekt mit einem Kaffeestand in der Schule hat sich zu einem echten Unternehmen entwickelt. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler schon tolle Caterings zusammengestellt. Nachhaltigkeit spielt in ihrem Konzept eine große Rolle: verantwortungsvoller Umgang mit Energie, Wasser und den Lebensmitteln, Bio-Produkte aus der Region, Fair-Trade und eigener Gemüseanbau gehören alle zum ABC von STÜBI BARISTA. In ihrem kleinen Unternehmen lernen sie außerdem professionell zu handeln, wirtschaftliches Denken, Verantwortung zu übernehmen und natürlich auch lecker zu kochen und zu backen!

Leckere Gerichte aus regionalen Zutaten erwarten euch!

Welcome to Minitopia!

Minitopia ist Stadtfarm, Paradiesgarten und Werkstatt zugleich. Hier treffen sich Kreative, Macher und Hamburger, die einfach mal gerne mit anpacken wollen. Ihr gemeinsames Ziel: Selbstversorgung in einem urbanen Raum. In Form von Workshops wird dieses Gemeinschaftsprojekt realisiert. An den Treffen kann jeder, der Interesse hat, mitwirken. Dazu gehören Projekte in der Upcycling-Werkstatt, Arbeiten im Garten oder auch Zero Waste Workshops. Die Stadtfarm wächst und wächst und hat sich zu einem Ort für Gleichgesinnte entwickelt. Viele helfende Hände haben aus der ehemaligen Baustelle eine grüne Oase gemacht.

Das Minitopia Charity-Dinner

Ran an die Tafel!

29. November bis 2. Dezember (4 Abende) -  je 19 Uhr
Begrenzte Platzzahl an der großen Tafel: 22 Personen

39 Euro exklusive Getränke

Alexander Spang

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Wie? Ihr lauft immer noch mit der alten Winterjacke rum? Absolutes No-Go in diesem Fashion Winter! Zeit, dass wir das ändern: Am 16. und 17. November lädt BACKYARD zum großen Lagerverkauf ins Cruise Center Altona. Viele tolle Marken - bis zu 70% reduziert. Der Winter kann kommen!

Alle Jahre wieder... gibt's beim BACKYARD Lagerverkauf-Roadshow wieder 2 Tage beste Streetwear-Marken auf 2.000 qm. Jede Menge bekannte Marken wie Carhartt WIP, Cleptomanicx, Armedangels, RVLT Revolution & Co. gibt's kurz vor Weihnachten bis zu 70 % reduziert. Wir empfehlen wie immer: Früh kommen lohnt sich - auch wenn das BACKYARD Team natürlich an beiden Tagen permanent Schmuckstücke dazuhängt. 

Save the Date: Freitag von 11 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 18 Uhr könnt ihr euch hier für den restlichen Winter ausstatten!

Perfektes Timing

Die kalten Tage sind langsam aber sicher auf dem Vormarsch. Aber natürlich ist es noch nicht zu spät, sich für die gesamte Wintersaison einzudecken. Heiße Teile für kalte Tage. Schluss mit einsamen Stunden auf dem Sofa - mit den urbanen Outdoor-Looks könnt ihr euch auch im Winter draußen sehen lassen. Bei über 30.000 Artikeln von rund 100 Marken ist für jeden etwas dabei - das wird der größte Backyard-Lagerverkauf aller Zeiten!

Diese Marken sind dabei:Alife&Kickin, Anerkjendt, Armedangels, Barts, Ben Sherman, Carhartt WIP, Cleptomanicx, Columbia, Democratique Socks, Derbe, Dickies, Didriksons, Eastpak, Electric, Element, Fjällräven, Forvert, Herschel Supply Co., Hippietree, ICHI, Iriedaily, Kaffe, Levi’s, Makia, Mavi, Mazine, mbyM, Minimum, Nowadays, Nümph, Obey, pinqponq, Ragwear, re.draft, Reef, Reell, RVCA, RVLT Revolution, Sandqvist, Selected Femme, Selected Homme, Sessun, Stance, St. Pauli State College, The Pack Society, thought, Ucon Acrobatics, Ugmonk, Volcom und Wemoto

Sichert euch die besten Styles aus einer riesiges Auswahl an Accessoires wie Mützen, Schals, Handschuhe, Rucksäcke, Caps & Co.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit BACKYARD entstanden.

Deutschlands größtes Food-Festival, die eat&STYLE, ist am 17. und 18. November zurück in Hamburg! Zwei Tage schlemmen, entdecken und shoppen – ein Traum nicht nur für Foodies! Das Event ist ein Highlight für jeden, der gerne kocht oder einfach nur isst – und mal ehrlich, das sind wir doch irgendwie alle, oder?

Viele glückliche Gesichter beim Probieren der unterschiedlichen Genüsse

Hamburgs größtes Pop-up Erlebnis-Restaurant

Der Schuppen 52 verwandelt sich am Wochenende der eat&STYLE in ein großes Erlebnis-Restaurant, bei dem ihr nicht nur leckere Produkte und Gerichte probieren könnt, sondern auch mit Köchen und Profis in Kontakt kommt und ihnen über die Schulter in ihre Töpfe blicken könnt.

Insgesamt 150 Partner und Aussteller sind bei der eat&STYLE 2018 und sie alle haben spannende kulinarische Kreationen dabei. Schlendert am Samstag und Sonntag durch die verschiedenen Themenwelten, probiert, lasst euch inspirieren und macht sogar selbst mit. Denn einige Spitzenköche verraten nicht nur ihre Tricks am Herd, die Teilnahme an bis zu zwei Workshops ist im Eintrittspreis inklusive!

Nehmt bei einem der zahlreichen Workshop teil!

So schmeckt Hamburg!

Fischbrötchen, Labskaus und Currywurst? Aber nein, Hamburg hat eine vielseitige Gastro-Szene, die so einiges in der Küche drauf hat! Und auch dieses Jahr wollen acht von ihnen zeigen, wie gut ihr Essen schmeckt. Das Stadtmenü ist nach dem Auftakt 2017 auch dieses Jahr wieder ein Teil der eat&STYLE: Dabei servieren die Köche ihr Signature Dish. Der Probierteller kostet 5 Euro, ein Gericht ist in eurem Ticket enthalten.

„Das kulinarische Angebot Hamburgs ist unglaublich vielseitig – durch das Stadtmenü wird es dem Besucher möglich, einen Teil davon in komprimierter Form erleben zu können – dabei schätze ich nicht nur den direkten Kontakt zum Gast, sondern auch den Austausch mit Freunden und Kollegen beim gegenseitigen in die Töpfe luschern“,  sagt Henning Wulf vom Restaurant DIE BANK, das zum zweiten Mal dabei ist. Er serviert dieses Jahr geschmorte Holsteiner Kalbsbäckchen. Außerdem dabei: Brechtmanns Bistro, das Restaurant Heimatjuwel, die Hafenkante, das Reichshof-Stadtrestaurant und drei weitere Köche und Restaurants.

Dabei könnt ihr die neue Inspiration gleich umsetzen.

Dem Profi in den Topf geschaut

Für die Miele Küchentricks läuft der Herd auf Hochtouren. Auf der Showbühne zeigen die Profi-Köche Christoph Brand, Lucki Maurer, Marco d’Andrea und Stefan Wiertz ihre Tipps und Tricks – dabei wird es sicher auch etwas zu probieren geben. Bei den Miele Küchentricks könnt ihr in zahlreichen Workshops die neu gelernten Tricks dann direkt anwenden.

Auf der Miele Dialoggarer und Sous-Vide-Garen Fläche erfahrt ihr, was hinter diesen innovativen Technologien steckt. Tafelkünstlerin Bettina Seitz zeigt euch, wie ihr per Dialoggaren durch eine intelligente und punktgenaue Energieabgabe Lebensmittel mit unterschiedlichen Garzeiten in bisher ungekannter Perfektion zubereiten könnt – und zwar gleichzeitig. Faszinierend…

Ob Ceviche, asiatische Küche, Scones oder orientalische und italienische Klassiker – die Auswahl an Shows und Workshops ist groß. Denkt daran, dass ihr euch zuvor anmelden müsst, um auch sicher einen Platz in der Küche zu bekommen.

150 Partner und Aussteller sind bei der eat&STYLE dabei.

Rundum genießen

Aber bei den Küchentricks hört es nicht auf. Zu einem perfekten Menü gehört auch die richtige Weinauswahl. Bei wine&STYLE zeigen euch viele verschiedene Aussteller, wie ihr mit dem passenden Drink das gewisse Etwas aus eurem Essen kitzelt. Master of Wine Romana Echensperger, Expertin des Deutschen Weininstituts, ist dabei natürlich die erster Ansprechpartnerin, wenn es um die Welt der Weine geht.

Darauf freuen wir uns am meisten: Drinks-Experten von Pernod Ricard werden gemeinsam mit der Confiserie Coppeneur leckere Kombinationen aus Whisky und Schokolade servieren.

Damit ihr nicht nur viel Inspiration mit nach Hause nehmt, sondern dort auch gleich weiter machen könnt, solltet ihr auch noch einen Abstecher zum eat&STYLE Marktplatz machen. Angeboten werden dort Delikatessen aus kleinen Manufakturen und das Beste von großen Marken. Von salzig über sauer bis süß ist alles dabei – so können wir zum Beispiel die Chutneys von BySusann und die Crêpes von KRÄP sehr empfehlen. Am Samstag könnt ihr beim Late Night Shopping sogar bis 21 Uhr einkaufen! Eines wissen wir: Ihr werdet glücklich und vor allem satt von eurem Besuch auf der eat&STYLE nach Hause gehen!

Tickets

im Vorverkauf für die eat&STYLE

In schöner Location im Hafen findet die eat&STYLE statt.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der eat&STYLE entstanden.

Achtung, hier liegt was in der Luft! Um genauer zu sein: eine ordentliche Portion hochkarätige Kunst! Die Affordable Art Fair meldet sich zum siebten Mal in Hamburg zurück und möchte uns mit spannenden Newcomern, renommierten Namen und zeitgenössischer Kunst der Extraklasse begeistern. Vom 15. bis zum 18. November werden die Messehallen zum Treffpunkt für internationale Kunstfans.

Kunst für alle!

Wenn sich der Herbst über die nördliche Hemisphäre senkt und Hamburg plötzlich von Kunstkennern aus aller Welt bevölkert wird, kann das nur eins bedeuten: Die Affordable Art Fair ist zurück in unseren vertrauten Gefilden! Seit geschlagenen sieben Jahren pilgern Liebhaber der schönen Künste nun schon in unsere Hansestadt, um spannenden Newcomern und alten Hasen der Szene gleichermaßen zwei offene Augen zu schenken.

Unter dem Motto „Kunst für alle!“ werden die Messehallen für vier Tage in ein Paradies für alle Kunstinteressierte und eine wahre Fundgrube für Sammler verwandelt. Mit dabei ist alles von zeitgenössischen Malereien und Grafiken über Fotografien und Skulpturen. Besonders ist, dass junge Künstler und etablierte Namen wie Thomas Ruff und Gerhard Richter hier gleichermaßen eine Plattform kriegen – so entsteht eine große Bandbreite an Werken, die für jeden Geschmack und jedes Portemonnaie das Richtige bereithält!

Internationaler Wind in den Messehallen

Die Affordable Art Fair ist kein Hamburger Unikat. Insgesamt ist die Kunstmesse in zehn Metropolen – darunter New York, London und Hong Kong – in neun Ländern vertreten und lockt alljährlich rund 220.000 Besucher aus ihren Häusern. Doch unsere heißgeliebte Art Fair muss sich zwischen den hochkarätigen Großstadtkollegen keinesfalls verstecken!

In diesem Jahr werden neben zahlreichen deutschen auch erlesene internationale Galerien an Ort und Stelle sein, um ihre Künstler zu präsentieren. Mit dabei ist die Edition Bucciali Galerie aus Frankreich und die Galerie Zielinsky aus Spanien. In dieser bunten Mischung an internationaler Extraklasse darf ein echtes Stück Hamburg natürlich nicht fehlen. Deshalb werden uns unter anderem die Affenfaust Galerie und die Evelyn Drewes Galerie mit zahlreichen Werken beglücken.

Kunst für alle – Programm für alle

Mit ganz viel Kunstbegeisterung im Gepäck geht es ab Donnerstag um 11 Uhr in die Messehallen. Das ganze lange Wochenende erwartet euch neben einer geballten Ladung Kunst ein buntes Programm mit Workshops und Führungen. Die Jungs von „We Are Visual“ sind mit einem Siebdruck Workshop für euch am Start. Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt. Sie können sich am Samstag und Sonntag im „Kids Space“ kreativ austoben.

Als kleine Einstimmung wird es am Donnerstag ein Late View bis 22 Uhr geben, bei dem ihr Fotos, Acrylbilder und Co. mit feinsten Beats von DJ Levente aus dem PAL im Ohr und einem Drink in der Hand bestaunen könnt.  

Auf den Geschmack gekommen?

Dennis Williamson

Kalte, graue Tage, viel Zeit am Schreibtisch, Stress und zu wenig Bewegung – Stop! Kümmert euch in dieser Jahreszeit mal wieder mehr um euer Wohlbefinden und gönnt euch eine entspannende Massage. Wir haben uns – natürlich nur aus Recherchezwecken – auf die Hamburger Massage-Liegen begeben und uns von den Durchknetexperten behandeln lassen. Entdeckt unsere 10 Lieblinge und lasst euch ausgiebig massieren.

Die magischen Hände aus dem Grindelviertel

Hinlegen & genießen © Jan Traupe

David Wagner sorgt für reichlich Entspannung. © Jan Traupe

Bei Anima geht's nicht nur um irgendeine Massage, die Hände von David Wagner wurden schon mit den Händen Gottes verglichen. Und auch wir können das zu 100% bestätigen - das, was David in knapp einer Stunde mit einem fabriziert, ist einfach außergewöhnlich. Egal ob Rückenbeschwerden, Verspannungen oder einfach nur eine schöne entspannte Zeit - mit seinen Massage-Techniken hat er euch im Nullkommanix fest im Griff. Bei ihm wird Ayurveda groß geschrieben - er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und seine eigene Massage-Praxis im Grindel eröffnet. Um euch viele verschiedene Massagen anbieten zu können, hat er mehrere Aus- und Weiterbildungen absolviert und sich auf seinen Weltreisen von bekannten Schamanen und Heilern sowie anderen Entspannungsspezialisten inspirieren lassen. Wir sagen: Entspannung pur! (und definitiv ein bisschen Magie.)

Wohlfühloase in der Schanze

Let's relax! © schön & wohl

Gemütlich & entspannt © schön & wohl

Hereinspaziert in die Wohlfühloase! © schön & wohl

Ganz schön kalt da draußen: Es wird höchste Zeit für Gemütlichkeit! Unser entspannter Tipp gegen Großstadthektik & Co. ist die kleine Wellness-Oase schön & wohl in der Schanze! Ob Fußreflexzonenmassage, Kopf- und Gesichtsmassage oder eine klassische Massage für den Rücken – hier könnt ihr richtig gut entspannen und euch danach wie neu geboren fühlen!

Wohltuende Herbst- und Wintermassagen

Angenehm – Körper-Öl mit Zimt- und Ingwerduft © Meridian Spa & Fitness

Darüber freut sich der Rücken. © Meridian Spa & Fitness

Im Meridian Face & Body Day Spa bekommt ihr eine ganz besondere Behandlung passend zur kälteren Jahreszeit: Die 55-minütige Spicy Balance - Massage bringt nicht nur innere Ruhe, sondern lockert eure Muskulatur, damit ihr euch richtig entspannt fühlt. Mit klassischen Griffen und Druckpunkt-Elementen aus der japanischen Qi Massage wird euer Energiefluss aktiviert. Das warme Körper-Öl mit Zimt- und Ingwerduft sorgt für ein behagliches Wohlgefühl und lässt euch vollkommen abschalten. Genießt noch bis zum 31. Dezember die besondere Massage in jedem Meridian Spa & Fitness. 

Entspannung in Eppendorf

Lasst euch in entspannter Atmosphäre massieren. © Unsplash

Seit über 13 Jahren bekommt ihr bei Siam Massage in Eppendorf kurze kraftvolle Massagen zur Lockerung eurer verspannten Muskeln oder entschleunigende Wellness-Massagen. Bei entspannten Klängen und dezenten Düften genießt ihr die hohe Kunst der Massage und lasst euch ordentlich durchkneten. Eine tolle Möglichkeit, sich zusammen mit dem Partner ruhige Stunden zu gönnen, ist die extra konzipierte Paarmassage. 

Traditionelle Thai-Massage

Thai-Massagen sind ein echtes Erlebnis. © Pixabay

Die Ursprünge der Thai-Massage liegen mehrere tausend Jahre zurück und stammen aus dem Gebiet des heutigen Indiens. Bei Pat's Wellness & Spa in der Osterstraße bekommt ihr solch eine traditionelle Thai-Massage und könnt euch richtig durchkneten lassen. Euch erwartet eine Ganzkörpermassage mit bekannten Streck- und Dehnbewegungen aus dem Yoga sowie Druckpunktmassagen auf ausgewählte Energiebahnen. Traditionell wird dabei kein Öl verwendet. Ein echtes Erlebnis!

Massage für alle Sinne

Lasst euch mit einer Aroma Ölmassage verwöhnen © Unsplash

Ein angenehmer Duft, warmes Körperöl und weiche Hände, die über euren Rücken streichen – bei der Aroma Ölmassage bei Atithan in Ottensen bekommt ihr eine Massage für alle Sinne. Sie lindert Schmerzen und Muskelverhärtungen, regt die Blutzirkulation an und die Haut wird gepflegt. Besonders ist außerdem die Kräuterstempel Massage: Dabei wird euer Rücken nach der Ganzkörpermassage mit warmen Kräuterbeuteln behandelt. Durch die Wärme öffnen sich die Poren der Haut und die Kräuterwirkstoffe wirken beruhigend.

Heiße Steine für den Rücken

Eine Massage mit 60 Grad erwärmten vulkanischen Massagesteinen © Pixabay

Bei Silvia von Gaia Spirit in Barmbek seid ihr in besten Händen: Die Peruanerin kam 2002 nach Deutschland und legt bei ihren Massagen großen Wert auf eine liebevolle und wertschätzende Präsenz, verbunden mit Respekt, Leichtigkeit und Freude. Sie verbindet unterschiedliche Massagetechniken, energetische Konzepte und ist inspiriert von den indianischen Hochkulturen ihrer Heimat Peru. Bei der Hot Stone Massage werden 60 Grad erwärmte vulkanische Massagesteine auf eurem Körper angeordnet. Die Massage selbst wird ebenfalls mit den warmen, glatten Steinen durchgeführt. Eine entspannende Methode, die die Muskulaturgruppen des Körpers erwärmen.

Thaimassage am Grindelberg

Begebt euch in die Hände der talentierten Masseurinnen. © Pixabay

Auf der Suche nach einer professionellen Thai-Massage kommt man am Massagestudio Chokdee nicht vorbei. Auf 110 qm erlebt ihr dort eine traditionelle Thai Massage, die die Abwehrkräfte stärkt und eurem Wohlbefinden einen echten Push gibt. Außerdem könnt ihr eine Thai Fußreflexzonen Massage ausprobieren oder eure Schultern und den Nacken durchkneten lassen. Herrlich!

Rund­um-sorg­los-Pa­ket

Taucht ab in die Entspannung! © Pixabay

Im Norden Hamburgs wartet ein echter Wohlfühltempel auf euch. Im schön!gesund. lasst ihr euch so richtig verwöhnen: Neben klassischen, fernöstlichen und Ayurveda-Massagen gibt es kosmetische Behandlungen und ein vierstündiges Verwöhn-Dich-Programm. Perfekt, um sich mal richtig Zeit zu nehmen und den Alltagsstress zu vergessen!

Klassische Massagen & Entspannung

Vergesst bei der Massage euren Alltag! © Unsplash

Im Massagestudio von Teia Hodza kann man sich bei dem vielseitigen Angebot gar nicht entscheiden! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Gesichts- und Kopfmassage, einer Fußreflexzonenmassagen oder einer Deep-Relaxmassage? Lasst euch auf der Massageliege nieder und genießt die wohltuenden Behandlungen. Pluspunkt: Ihr könnt auch mit eurem Partner oder Freunden vorbeikommen und euch parallel massieren lassen – ein nettes Weihnachtsgeschenk, oder?

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Ihr wollt euch einmal etwas Besonderes gönnen? Kochen und das Genießen hochwertiger Lebensmittel gehört für euch an erster Stelle? Dann seid ihr bei diesen zehn Feinkostläden in Hamburg an der richtigen Adresse. Sie haben nur besondere Produkte auf Lager, mit denen ihr Freunde, Familie und euch selbst natürlich zu einem besonderen Anlass verwöhnen könnt.

Portugiesische Spezialitäten

© OLÁ MARIA

Bem-Vindo! Carla und Dirk haben in der Neustadt mit ihrem Spezialitätengeschäft OLÁ MARIA einen Ort für Portugal Liebhaber geschaffen. In ihrem Sortiment findet man alles wieder, das die beiden persönlich an Portugal schätzen und lieben. Dabei arbeiten sie am liebsten mit kleinen und familiengeführten Herstellern zusammen, bei denen sich Tradition und Moderne ergänzen.

Wein, Konserven, Olivenöl und Kaffee aus Portugal findet ihr immer bei OLÁ MARIA. Hinzu kommen je nach Jahreszeit und Anlass Schokoladen, Seifen oder andere schöne Dinge, die Carla und Dirk entdeckt haben. "Das Besondere an Feinkost ist für uns, dass sich hier die Seele und das Herz eines Landes und ihrer Menschen in einer besonderen Tiefe und Nähe zeigt. Sehr persönliche Geschichten verbinden berührende Leidenschaft und handwerkliche Fertigkeit als Ausdruck kultureller Einzigartigkeit", sagen die beiden.

Spezialitäten aus Großbritannien

Kittel’s ist ein Paradies für Stöberfreunde: Delikatessen, Dekoratives, Antiquitäten und Scherzartikel füllen das kleine Reich. Auch besondere Whiskeys, Gins und sogar Weine, natürlich alle aus Großbritannien, hat Alexander Kittel im Sortiment – und das Beste ist, dass jeder gerne probieren darf. Zu jedem Produkt kann Alex eine kleine Geschichte erzählen. Er kennt die Produzenten, oft war es sogar in den Manufakturen in England vor Ort. 

„Manchmal entdecke ich etwas, wenn ich in London unterwegs bin und denke mir ,Wow! I want it!' Also bringe ich es mit und schaue einfach, wie es hier in Hamburg ankommt“, erklärt Alex. So bringt er immer wieder neue Überraschungen und Einflüsse aus Großbritannien mit. Klassiker wie Scones, Clotted Cream oder besondere Teesorten findet ihr bei Kittel's natürlich auch.

Versuchungen in der Neustadt

Nach dem Motto "Genuss ist unsere Leidenschaft!" bekommt ihr in dem Feinkostladen OSCHÄTZCHEN in den Hohen Bleichen alles, was einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Von leckerem Quitten-Essig von Gölles über grobes Seesalz von Maldon, eine echte Honigwabe oder dänisches Lakritz in abgefahrenen Varianten – hier findet ihr immer etwas Besonderes. Für euch oder auch zum Verschenken – wobei man eigentlich alles am liebsten für sich selbst behalten möchte. 

Bereits seit über 14 Jahren gehört OSCHÄTZCHEN in die Hansestadt. Wer dahinter steckt? Peter Oschätzchen. Der gebürtige Däne erfüllte sich mit dem eigenen Feinkost-Laden einen großen Traum. Die Liebe zu guten Produkten lag ihm aber schon immer im Blut – er entstammt in vierter Generation einer Gewürzhändler-Familie.

Hamburgs ältestes, reines Delikatessengeschäft

© Feinkost Ahrend

© Feinkost Ahrend

Ausschließlich die besten Delikatessen findet ihr im Feinkosthaus Ahrend. Dabei ist das Geschäft, das seit sieben Jahren in den Händen von Olaf Mertens liegt, viel mehr als nur ein Laden für gute Lebensmittel. Hier lernt ihr neue Produkte, kleine Manufakturen und ihre Geschichten kennen. Zum Sortiment gehören nationale sowie internationale Delikatessen. Drei Köche verführen täglich mich frisch zubereiteten Spezialitäten.

Freiland Geflügel aus Frankreich, Bio Rindfleisch gereift in der eigenen Dry Aged Kühlzelle, eine wunderbare Auswahl an Schinken, Salami und Pasteten sowie 80 verschiedenen Käsesorten - wer Feinkost Ahrend besucht gerät ins Staunen. Auf der Suche nach etwas ganz Besonderem? Auch Hummer, Kaviar oder Wildlachs hat das Delikatessengeschäft im Angebot und dazu auch sicher den passenden Wein.

Schönes aus Ibiza und Mallorca

© Dos Islas

© Dos Islas

Bert Hanser hat sich sein persönliches Paradies nach Hamburg geholt. In seinem schnuckligen Delikatessengeschäft verkauft er die besten Genüsse von Ibiza und Mallorca. Dazu gehören neben Spezialitäten auch andere schöne Dinge, die Bert über den Weg laufen - so finden sich auch immer wieder schöne Produkte aus Deutschland in seinem Sortiment wieder.

Ein Besuch bei Bert ist wie ein Kurzurlaub auf den Balearen. Das südländische Lebensgefühlt spiegelt sich nicht nur in der Auswahl mediterraner Produkte wieder, sondern auch in der Herzlichkeit mit der man hier begrüßt wird. Bert selbst lebte lange Zeit auf Ibiza und Mallorca und liebt die Vielfalt der Inseln, das Licht, die Vegetation, die Menschen und die Architektur. Diese Leidenschaft möchte er nun auch nach Hamburg bringen.

Regionale Frische

© Heyroth & Kürbitz freie Architekten BDA

Ein neuer Hotspot für den Hamburger Oberhafen: Die Hobenköök ist der place to be für alle Fans regionaler Lebensmittel. Der besondere Fokus liegt hier auf saisonal-regionalen Produkten – wer also wissen will, woher seine Lebensmittel kommen, der bekommt in der Hamburger "Hafenküche" eine präzise Antwort. Auf ganzen 600 Quadratmetern bietet das Team um Spitzenkoch Thomas Sampl Lebensmittel von bis zu 200 Produzenten rund um Hamburg an. Gäste können sie direkt in der Markthalle kaufen und vor Ort im Restaurant genießen. 

Französische Spezialitäten

© Cristina Lopez

„Franzosen sind schon echte Genießer. Wir zelebrieren gutes, mit Liebe zubereitetes Essen gerne“, sagt Isabelle. Vor fünf Jahren hat sie sich mit der Eröffnung des Cafés Le BeauVoisin in Winterhude einen Traum erfüllt und holt damit ein Stück Heimat in ihr neues Zuhause: „Die Liebe zu meiner Heimat geht durch den Magen: Hier koche und backe ich Tartes, Kuchen, Gratins und andere französische Spezialitäten.“

Alle Köstlichkeiten, die sie aus Frankreich liebt, aber nicht selbst herstellen kann, lässt sie sich aus ihrer Heimat liefern und verkauft diese auch in ihrem Café. Neben Wein aus Anbaugebieten rund um Lyon, stehen außerdem Grenadine und Minz Sirup, eine Kastaniencreme und viele andere Spezialitäten im Regal.

Feines aus der Region

© Die Herren Köstlich

Ganz in der Nähe des Hamburger Michels versteckt sich ein kleines, aber sehr feines Genussparadies. Im gemütlichen Café könnt ihr nicht nur guten Kaffee von Elbgold genießen und dazu ein Stück leckere Quiche, Kuchen oder was die Küche sonst gerade im Angebot habt, danach könnt ihr auch noch shoppen!

Die feine Produktauswahl kommt dabei ausschließlich von Anbietern aus der Region, die die Herren Köstlich alle persönlich kennengelernt haben. "Wir freuen uns auch kleine lokale und regionale Firmen und Manufakturen unterstützen zu können und natürlich essen und trinken wir selbst auch gerne. Genau zu wissen wer diese Produkte hergestellt hat gibt uns einfach ein gutes Gefühl", sagt Jörg, Inhaber des schönen Cafés.

Spezialist für Genießer in Ottensen

© Stockfoto

Seit 1924, also fast hundert Jahren,  gibt es das Geschäft Claus Kröger in der Großen Bergstraße in Altona. Hier findet ihr fast alles, was das Genießer-Herz begehrt: frisch geröstete Kaffe- und Espressosorten, über dreihundert verschiedene Tees, süße Schokoladen, Pralinen, kandierte Früchte, Weine und schöne Dekoration und andere Kleinigkeiten für zuhause. Ein Großteil des Sortiments ist dabei sogar aus Hamburger Manufakturen. Ein schönes Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit ist ganz sicher dabei. 

 

Institution in St. Georg

Seit 50 Jahren bietet Läufers Feinkost in der Langen Reihe Feinkost und Spezialitäten an. Dazu gehören vor allem Köstlichkeiten aus der Region. Auch das Mittagsangebot ist ein echter Renner: Labskaus, Senfeier, belegte Brötchen und die Salatbar gehen dabei am besten weg. Dabei versucht Max Läufer, so viel wie möglich von lokalen Produzenten zu beziehen. Käse, Schinken, Olivenöl, frisches Obst und Gemüse, Wein und vieles mehr - hier findet ihr sicher etwas Besonderes! 

Die HipHop Academy hat sich jungen Talenten verschrieben und fördert sie in den Bereichen Gesang, Rap, Tanz-Choreografien und Beatbox-Shows. Vom 22. bis 24. November seht ihr auf Kampnagel die jährliche Gala der Nachwuchskünstler und Profis. Dieses Jahr steht die Performance unter dem Motto The future is yours und verbindet alle Stücke durch eine gemeinsame Dramaturgie. Seid dabei, wenn die Sänger, Tänzer, Rapper und Beatboxer die Bühne verwandeln!

Seht junge Talente mit viel Energie auf der Bühne. © Melisa Sözeri

Der Hip-Hop-Kultur gehört die Zukunft! Eine Form der neuen Bewegung und Intelligenz. Eine Form, die nicht erklärt, sondern erlebt werden muss, um zu erkennen, wo die Reise hingeht.

Ben Wichert, Künstlerischer Leiter HipHop Academy Hamburg