Wir kehren 2017 Hamburg kurz den Rücken und brennen mit Ahoi Bullis durch! Dank ihres tollen Konzeptes können wir nun unseren perfekten Roadtrip planen und in einem VW-Bulli die Welt entdecken. Vor allem im Frühjahr und Herbst ist so eine Tour besonders lohnenswert. 

Wir haben den Winter satt

Das triste Wetter nagt doch langsam an unserem Gemüt, sodass wir uns nun warme Gedanken machen und von fernen, exotischen Orten träumen. Wir wollen einfach losfahren. Mit einem VW-Bus in die Natur düsen, zum Surfen an den Strand fahren oder mit dem Blick auf den See ein Lagerfeuer machen – das ist das Urgefühl des Campings. Und das bekommen wir bei Ahoi Bullis. Die haben ein Reisekonzept am Start, das uns schon längst eines der liebsten ist: mit dem VW-Bus verreisen!

Wir haben Fernweh!

Also nun ist das Fernweh bei uns geweckt! Der Bulli kann gemietet werden. Am liebsten würden wir jetzt einmal um die Welt touren. Ihr seid aber Neulinge, wenn es ums Roadtripping geht? Gar kein Problem! Das sympathische Team von Ahoi Bullis ist mit ihrer Leidenschaft fürs Reisen absolut vom Fach und wird euch bei der Organisation und Planung der ersten Reise tatkräftig zur Seite stehen.

Neben einem 1A (oder eben T6) Fahrgestell kriegt ihr auch noch eine 1A Reiseberatung in Form von super Insidertipps für kleine Touren und große Reisen. Wenn ihr es wünscht, wird euch der T6 mit Surfboard, Kajak, Fahrrad, Grillzeug oder Hängematten ausgestattet und es wird sogar für euch eingekauft. Last but not least bringt das Team von Ahoi Bullis euren Camper sogar direkt vor die Haustür, wenn ihr mögt. Und die Endreinigung? Braucht euch auch nicht zu kümmern!

Mit Leidenschaft am Werk

Torben, Claudia und Johannes von Ahoi Bullis stehen stets mit Reisewissen, Rat und Tat zur Seite. Sie legen nicht nur Wert darauf, dass ihre Bullis auf dem neusten und sichersten Stand sind (kein Bulli ist bei der Vermietung älter als sechs Monate als), sondern auch auf faire Preise. 

Für Gründer Johannes Vieten ist der Bulli ein wahres Lebensgefühl. Seit 20 Jahren ist er schon auf diese Weise unterwegs – und hat mittlerweile schon ganz Europa erkundet! Kaum hatte er mit 18 seinen Führerschein in der Tasche, musste der erste Bulli her! Seitdem hält er seine treuen Wegbegleiter in einer beeindruckenden Bulli-Historie fest. 

"Beim Surfen sind die Bullis mein Wohnzimmer am Strand, in den Bergen meine mobile Skihütte. Nach einem Tag auf dem Surfbrett vor dem Bulli die Wellen zu beobachten oder nach einem Kajaktrip ein Lagerfeuer am Fjord zu machen, ist einfach genial."

Johannes Vieten

Geheimtipp: Verreisen in der Nebensaison

Warum auf den Sommer warten, wenn es auch im Frühjahr überall so schön sein kann! Denn auch dann erwarten euch in Europa spektakuläre Naturerlebnisse, milde Temperaturen und vor allem keine überlaufenen Orte und ausgebuchte Campingplätze. Das stetig wachsende Team von Ahoi Bullis gibt euch auch abseits der Hauptsaison eine top geplante, ausführliche Tourenplanung und -beratung.

Und in diesem Atemzug haben sie uns auch ihre persönliche Lieblingsroute preisgegeben: Sardinien! Dort kennen sie so einige einsame Buchten, die sie jedem ans Herz legen möchten. Wer jetzt denkt, dass das weit entfernt sei, der irrt! In nur 12 Stunden ist man an der Fähre in Genua und kommt nach einer gemütlichen Fährfahrt morgens an – zwei Wochen Wildcampen, here we come! 

Perfekt ausgestattet

Aber schauen wir uns doch mal genauer an, wie euer Trip mit Ahoi Bullis aussehen wird: Die Modelle "T6 California Edition" hat das Unternehmen in seiner Garage – rund 40 Bullis sind gerade in der Fertigung und stehen ab April bereit. Benannt hat es ihre Modelle nach drei Hamburger Stadtteilen. Spätestens bei der Wahl eines Ahoi Bullis wird sich also zeigen: Seid ihr eher "St. Pauli", "Eppendorf" oder "Blankenese"?

Für eure Reise könnt ihr euch zwischen drei Ausstattungsvarianten entscheiden. Diese unterscheiden sich hinsichtlich PS, Getriebe und Komfort-Ausstattung. Alle California-Modelle werden euch mit einer ausführlichen Einweisung in die Technik pünktlich und blitzeblank geputzt übergeben.

Wir brauchen mehr Abenteuer

Und jetzt noch ein paar Infos, die für Fachmänner unverzichtbar sind: Alle Ahoi Bullis sind mit TDI Bluemotion ausgestattet und mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG-Automatikgetriebe mietbar. Entscheiden könnt ihr auch, ob 150 oder 204 PS besser für euch sind. Alle Optionen sind natürlich frei kombinierbar. Leiten lassen könnt ihr euch vom modernsten Discover Media Navigationssystem, fürs Entertainment sorgt die App-Connect-Schnittstelle zu deinem Smartphone. 

Das Abenteuer wird komplettiert durch eine exzellente Campingausstattung. Es gibt ein Aufstelldach mit Matratze auf Lattenrost, eine Küchenzeile, Geschirrset, einen Kühlschrank, drehbare Vordersitze und und und! Wir fragen uns: Warum nicht gleich in einem Bulli leben? 

Einfach losfahren

Für all diejenigen, die jetzt sofort los wollen oder bis zu den heißen Sommermonaten nicht mehr warten können, die sollten sich jetzt schon überlegen, wohin und mit wem sie 2017 durchbrennen wollen! 

Also ran an die Urlaubsplanung liebe Kiter, Surfer, Weltenbummler, Naturliebhaber und sogar Südseeträumer!

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!