Wenn sich in Altona mal wieder Künstler auf einem Haufen tummeln und bunte Aktionen den Alltag dominieren, dann wissen wir: Es ist wieder altonale! Vom 1. bis zum 17. Juli wird Kunst aus den unterschiedlichsten Sparten im Westen von Hamburg wieder an außergewöhnlichen Orten inszeniert. 

Der Juli naht! Das heißt: Startschuss für die 18. altonale. Für mehr als zwei Wochen verwandelt sich Hamburgs Westen in eine große künstlerische Spielwiese, das an Programm keine Wünsche offen lässt. Von zahlreichen Performances bis zu kulinarischen Highlights ist alles vertreten, damit die altonale in den ersten Juliwochen wieder zum Freizeitmittelpunkt werden kann. Das große Straßenfest, das immer für einen fulminanten Abschluss sorgt, findet in diesem Jahr vom 15. bis zum 17. Juli statt. 

© Thomas Panzau

In den vielen schönen Tagen der altonale erwartet uns beim größten Stadtteil- und Kulturfestival alljährlich ein facettenreiches Angebot voll von Literatur, Film, Kunst, Theater, Musik & Tanz! In diesem Jahr übernimmt der Istanbuler Stadtteil Maltepe die Partnerschaft und bereichert das Programm um spannende Künstler und Aktionen. 

In diesem Jahr gibt es aber auch ein paar Neuheiten auf der altonale: Auf dem Platz der Republik wird es ein Festivalzentrum geben, an dem sich die Besucher während des ganzen Festivals bei einem täglich wechselndem Kulturprogramm mit den Künstlern und Machern austauschen können.

Der altonale Salon ist eine neue Plattform an dem Menschen zusammen kommen und zum Thema „Flucht und Hoffnung“ reden und diskutieren können. An ungefähr 30 Tischen finden moderierte „Sofa-Gespräche“ zu fünf Themenkomplexen im Wechsel statt. Außerdem wird die offizielle Eröffnung der altonale18 am 1. Juli in diesem Jahr gleichzeitig mit dem internationalen Festival der Straßenkünste STAMP gefeiert. 

Schon seit mittlerweile 18 Jahren überrascht die altonale18 mit einem bunten Programm an Kunst, Literatur, Theater, Film, Musik, Straßenkunst, Straßenfesten, Gastronomie- und Kinder-Events mit dem Schwerpunkt einer nachhaltigen Ausrichtung ihre Besucher. Mehr als 2.000 Künstler sorgen in ca. 150 Einzelveranstaltungen für ein einzigartiges Kulturprogramm. 500.000 Besucher verschlägt es in den Juliwochen in das Zentrum von Altona, um Kunst & Kultur hochleben zu lassen. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!