Boogienights 2.0

Boogienights 2.0Hamburgs neues Partykonzept

Techno, HipHop und Trash hört sich für euch irgendwie alles ähnlich an? Wie schön, dass die Boogienights frischen Wind in Hamburgs Nachtleben bringen. Am Samstag geht's im Yoko Club schon in Runde zwei. Juhu!

Party, Party!

Höchste Zeit für eure erste Boogie-Party!

Wer noch nie auf einer Boogie-Party war, der sollte sich am Wochenende unbedingt in seinen besten Partyfummel werfen und sich auf ins Yoko machen! Denn: Boogie ist so viel moderner und vor allem cooler, als mancher von euch denken mag. Treibende Sounds, bei denen ihr den Dancefloor gar nicht mehr verlassen wollt (versprochen!) gibt’s von Cryptofauna, Ernesto Falke und Sir Manselot auf die Ohren.

Ab auf den Dancefloor!

Tanzt euch schon mal warm!

  • Wen mitnehmen?

    Eure allerliebsten Partylöwen und musikbegeisterten Homies. 

  • Wie hinkommen?

    Am besten fahrt ihr mit der U2 bis Gänsemarkt. Von dort ist es nur ein Katzensprung.

  • Was anziehen?

    Euren heißesten und bequemsten Partyfummel.

  • Eintritt?

    Sechs, bitte!

Unsplash

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.