Café Blanco

Café BlancoDer kleinste Kaffeespot der Langen Reihe

Wo jahrelang kreative Hot-Dogs regiert haben, hat sich vor Kurzem eine Kaffeeperle niedergelassen: das Café Blanco in der Langen Reihe 87. Der Laden ist nur wenige Quadratmeter groß – und damit das kleinste Café der ganzen Straße, ja vielleicht sogar der ganzen Stadt! Mit Kakteen, pastellfarbenen Wänden und ganz viel Kaffeewissen schaffen Onur und seine zwei Freunde hier den perfekten Ort für eine Pause oder einen schnellen Coffee-to-go. 

Klein, aber oho!

Der Traum vom eigenen Café

Onur, Anil und Cem sind nicht nur die besten Freunde, sie verbindet auch die Leidenschaft zu gutem Kaffee und einer entspannten Frühstückskultur. Nach etlichen Italien-Urlauben haben sie sich nicht nur vom Vibe der Südländer anstecken lassen – nein sie haben kurzerhand die Idee für ein gemütliches Café im Herzen Hamburgs importiert. Nach längerer Suche wurden sie in einer der wohl angesagtesten Straßen der Stadt fündig: der Lange Reihe. Im Herzen St. Georgs ist einfach jeder willkommen. Und das gilt auch für dem Laden des Dreiergespanns!

Onur ist das Gesicht des Café Blanco.

Ein kleiner Kaktus-Traum

Cafés gibt's in dieser Straße natürlich en masse. Aber keins ist wohl so klein und süß eingerichtet wie das Café Blanco. Als wir die Stufen zu dem Souterrain-Laden hinabsteigen, sticht uns direkt die Kakteenwand ins Auge. Die grünen Eye-Catcher bringen nicht nur eine abwechslungsreiche Farbe in das rosa-pastellfarbene Café, sondern machen aus den wenigen Quadratmetern eine echte Wohlfühloase.

Der Weg zum eigenen Café

Während wir noch die Kakteen zählen, kreiert uns Onur einen zauberhaften Flat White und berichtet uns vom anstrengenden Umbau des ehemaligen Hot-Dog-Ladens: "Zwei von uns arbeiten noch in ihren Hauptberufen – es gab Nächte, da ist uns nach dem Streichen wortwörtlich die Decke auf den Kopf gefallen!"

Wir identifizieren uns einfach alle mit gutem Kaffee.

Onur auf die Frage, warum er und seine Freunde gemeinsam ein Café eröffnet haben.

Die drei Jungs lieben Kaffee!

Der bunte Vogel

Das Logo des Café Blanco ziert außerdem ein Tukan-Vogel. "Blanco steht für Transparenz und die qualitativ hochwertigen Produkte die wir hier anbieten", erklärt Onur uns den Namen und ergänzt: "Aber wir mussten uns ja auch noch repräsentieren und der Tukan passt zu uns: er ist wild und kunterbunt, so wie wir!" Wie sympathisch! Und kunterbunt sind auch die Gerichte. Onur serviert uns selbst gemachten Käsekuchen und ein knuspriges Tomate-Mozzarella-Panini.

Coffee doesn't ask silly questions

Das im Café Blanco alles frisch angerichtet ist, schmecken wir sofort – der Käsekuchen ist der Knaller und auch das Panini hält, was es verspricht. Wer es noch exotischer mag: Die Jungs haben ihre türkischen Wurzeln nicht vergessen und auch Sucuk-Käse-Panini und Mokka Turk auf die Speisekarte geschrieben. Und wenn ihr es mal eilig habt, hat Onur auch immer ein paar Sandwiches fertig vorbereitet, die ihr sofort mitnehmen könnt. 

Sehen wir genau so!

Coffee understands

Das Café Blanco legt viel Wert auf Qualität, Individualität und Nachhaltigkeit. So kommt die Landmilch vom regionalen Hof in Bergedorf und die Bohnen von der Speicherstadt Kaffeerösterei, denn die Jungs sagen selber, dass sie sich lieber auf ihre Stärken berufen und die eigene Rösterei noch ein paar Schritte entfernt ist.

Wir möchten gerne wachsen, aber keinesfalls auf Kosten unserer Individualität und Qualität.

Onur auf die Frage, ob das Café irgendwann vielleicht zu klein ist.

In ein paar Wochen zum Liebling

Das Café Blanco ist klein, aber – wie sagt man so schön – auch ziemlich fein! Obwohl Onur und seine Freunde hier erst seit ein paar Monaten zuhause sind, werden sie von Kollegen und Nachbarn begrüßt, als wären sie und ihr Café schon ewig Teil der Langen Reihe. 

Träumen ist hier erlaubt.

Griff nach den Sternen

Wir genießen noch unsere letzten Stücke vom Käsekuchen und kriegen von Onurs Kollegin noch einen Energyball vorgesetzt – eine echte Proteinbombe und definitiv der perfekte Abschluss! "Unsere Gäste sind unser Ein und Alles und wir versuchen, jeden Wunsch zu erfüllen", erzählt uns Onur, der von ganz vielem Café Blancos in und um Hamburg träumt. Also, uns habt ihr definitiv überzeugt – wir können es kaum erwarten, bis die Dreierbande ihren zweiten Laden eröffnet!

Wer sich gerade in die tolle Kaktuswand verliebt hat und sein Zuhause mit Kakteen und Sukkulenten füllen will, schaut am besten mal bei Kleiner Kaktus in der Lindenallee vorbei!

Kleiner Kaktus

Wo Wüstenbewohner zuhause sind

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Jan-Martin Bauer

Jan-Martin kommt aus Hamburgs Süden und liebt es, neue Restaurants und Bars in der schönsten Stadt der Welt zu entdecken. In seiner Freizeit spielt er Fussball und singt für sein Leben gerne Karaoke.