Café Einfach Rosa

Café Einfach RosaFarbe bekennen in Ehestorf

Nein, durch die rosarote Brille schaut ihr hier nicht: Das Café Einfach Rosa in Harburg ist ein echtes Paradies in Pastell. Inhaberin Serpil serviert hier von Donnerstag bis Sonntag Klassisches wie Kaffee, Kuchen, Torten, Waffeln, Frühstück und ganz besondere Snacks wie Sandwiches, türkische Meze, Quiches, die keinen Wunsch offen lassen. 

© HEAD & FOOD photography

"Komme als Gast, gehe als Freund"

Direkt am Waldrand, in einer kleinen Seitenstraße liegt das idyllische Café, das Serpil Bernhardt am 1. Januar 2018 eröffnet hat. Über ein Jahr beglückt sie nicht nur die Harburger Nachbarschaft mit ihren Torten, leckeren Frühstück und zauberhaften Flair. Immer mehr Hamburger fahren über die Elbe und landen bewusst oder zufällig in diesem Café, wenn sie einen Ausflug in die Natur der Schwarzen Berge machen wollen. Dem Charme von Serpils kleiner Wohlfühloase sind sie in Nullkommanichts verfallen – wie auch wir es nun sind. 

© HEAD & FOOD photography

© HEAD & FOOD photography

Verrückt, naiv - und damit erfolgreich!

"Wenn ich alle Probleme von Beginn an gekannt hätte, dann hätte ich gar nicht erst angefangen", sagt Serpil heute. Im Spätsommer 2015 kam ihr bei einem Glas Wein die Frage auf, was man mit dem alten Schuppen auf ihrem Grundstück machen könne. Viele haben sie für verrückt gehalten, in dieser Lage ein Café aufzumachen. "Aber meine Naivität hat mich davon abgehalten, zu früh aufzugeben." Was viele nicht wussten: Auf dem Grundstück stand schon über 50 Jahre eine Gaststätte, zuletzt das Gasthaus „Zur Buche“, welche aber Mitte der 90er Jahre geschlossen wurde und die Serpil und ihr Mann zu ihrem Wohnhaus für Kinder, Hunde und neuerdings auch 2 rosa Mini-Schweine umgebaut haben.

Vintage mit einem Hauch Orient und rosa Akzenten

"Es gibt hier im Café nichts, was nicht erst erschaffen werden musste", verrät uns Serpil über die persönliche Einrichtung. Serpil und ihr Mann haben fast alles selbst gebaut und selbst gestaltet – vom Fundament über den Fußboden, die Wände und der Küche bis hin zur kompletten Inneneinrichtung mit den Tischen aus Gerüstbohlen, Stühlen und dem einladenden Tresen wurde hier nichts dem Zufall überlassen. Kein Wunder, dass dich Serpil fühlt wie in ihrem eigenen Wohnzimmer, wo Freunde sie besuchen kommen. Über jedes Detail hat man sich hier Gedanken gemacht. Deshalb werden auch wir ganz bald wiederkommen.

  • Unbedingt probieren

    Den Carrot Cake – saftig, zimtig und zum Dahinschmelzen.

  • Wann kommen?

    Von 9 bis 18 Uhr ist Serpil von Donnerstag bis Sonntag für euch da. 

  • Besonderheit

    Die Beläge der Sandwiches werden im großen Amerikanischen BBQ-Ofen, immer low-and-slow über teilweise 12-20 Stunden geräuchert. 

  • Preis für einen Cappuccino

    Für 2,90€ gibt es den einfachen, für 3,30€ den doppelten. 

  • Wie viele Plätze?

    40-50 Plätze innen und 30 Plätze auf der Terrasse (nur im Sommer geöffnet)

  • Wie hinkommen?

    Von der S-Bahn Harburg-Rathaus oder Neuwiedenthal mit dem Bus 340 bis zur Professor-Strache-Allee. 

Coverfoto: HEADS & FOOD photography 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Café Einfach Rosa entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!