Café Saltkråkan

Café SaltkråkanCoffee Stories #8: Ferien im schwedischen Café

Manchmal reicht ein einziger Morgen, um sich wie eine Woche Urlaub zu fühlen – und das sogar hier vor Ort in Hamburg. Wir haben letzte Woche Ferien auf einer schwedischen Insel gemacht. Im Café Saltkråkan wächst bei einer genüsslichen Tasse Kaffee und einer süßen Zimtschnecke das Fernweh nach Skandinavien. 

Ferien!

God morgon in Altona!

Es ist 8:30 am Freitagmorgen. Was für andere selbst am letzten Wochentag viel zu früh ist, ist für uns heute wieder ein Highlight der Woche. Denn wenn wir uns mit Zamira und Jana von der Speicherstadt Kaffeerösterei treffen, dann ist ein guter Start in den Tag in Form von Kaffee und Klönschnack immer garantiert. Heute treffen wir in der Großen Bergstraße auf Marko, der hier seit 2012 Saltkråkan betreibt. Mit seinem Café fügt er der fiktiven Geschichte von Astrid Lindgren ganz viel Leben ein und weckt bei vielen seiner Gäste die schönsten Kindheitserinnerungen. 

8:30: Höchste Zeit für einen Cappucino...

... und natürlich eine klassische Zimtschnecke!

"Die Skandinavier sind schon stark"

Kaum hat uns Marko den Cappuccino vor die Nase gesetzt, verfallen wir automatisch in ein Gespräch über die Skandinavier. Denn wie ihr euch sicher denken könnt: Hier liegt Schweden in der Luft! "Was die Skandinavier mit der kleinen Menge an Menschen alles umgesetzt haben, ist schon unglaublich stark", fängt Marko sofort an zu schwärmen, als er in der neuen Sofaecke Platz nimmt. Im Januar dieses Jahres hat er diese gemütliche Ecke umgebaut und das Saltkråkan so zu einem kleinen Leseparadies gestaltet, in der man nicht nur lesen und Kaffee trinken kann, sondern auch arbeiten und kreativ sein kann. Für uns ist sie an diesem Morgen die perfekte Ecke, um das Café in der Großen Bergstraße besser kennenzulernen. 

Where the magic happens

"Ferien auf Saltkrokan" in allen Sprachen!

Marko ist in Plauderlaune

Ich trinke so viel Kaffee! Aber das sollte ich eigentlich nicht, weil sich bei mir schnell eine innere Unruhe breitmacht. Aber ich mag Kaffee einfach so sehr.

Marko Holmberg

Ein Kaffee mit Melcher Melcherson & Co.

Wer auf Filterkaffee steht, bekommt den Arabica Äthiopien Sidamo Shakiso BIO übrigens aus dem schicken Moccamaster. Espresso, Cappuccino und Latte macchiato (mit Lakritz!) hätte das Team vom Saltkråka gerne aus Skandinavien bezogen. Das ist zum einen aber sehr teuer und zum anderen kamen die hellen Röstungen aus dem hohen Norden bei den Gästen nicht besonders gut an. Daher musste der Kaffeebezug regional sein. In der Speicherstadt Kaffeerösterei hat Marko die perfekte Mischung gefunden.

Nach dem Kaffeekonsum ist aber vor allem das Frühstück eine wahre Gaumenfreude – und zwar alle Variationen.  Ihr könnt hier nämlich essen wie die Figuren aus der Geschichte. Das heißt, ihr startet in den Tag entweder süß mit Marmelade und Honig wie Tjorven, mit Wurst und Käse wie der Bootsmann. Wer aber lieber Räucherlachs, Matjes und Ei mit Kalles Kaviar möchte, der mag es deftig wie Melcher und alle Veganer kriegen ein Frühstück à la Skrollan. 

Perfekte Kombi

Äthiopien Sidamo Shakiso BIO

100% Arabica

Marko hat sich für den den Arabica Äthiopien Sidamo Shakiso BIO von der Speicherstadt Kaffeerösterei entschieden. Er ist ein 100% biologischer Spitzenkaffee aus den größtenteils noch unberührten Wäldern des Hochlands von Abessinien, genauer vom Oromia Bergplateau, einer der höchstgelegenen Anbaugebiete Äthiopiens, dem Geburtsland des Kaffees. Das feuchte Klima der Wälder bietet ausgezeichnete Wachstumsbedingungen für einen abgerundeten, frischen und fruchtigen Kaffee, der nach exotischen Gewürzen duftet und ein leichtes Schwarzteearoma offenbart.

Kaffee, Kuchen, & Kanelbullar

Aber auch am Nachmittag sind die Ferien auf Saltkråkan eine angenehme Flucht aus dem Alltag. Denn nicht nur das Ambiente strahlt einen Hauch Schweden aus, über dem Tresen läuft der Film und unten in den Toiletten könnt ihr dem Hörbuch des Klassikers lauschen. Wer sich davon losreißen kann, der sollte unbedingt den Schoko-Salmiak-Kuchen, die Haferkekse, die veganen Schokobollar oder natürlich die Mandeltorte probieren. 

Mittags lohnt sich ein Stopp aber natürlich ebenso: Dann warten nämlich Tunbrödrollen mit Lachs oder Senf-Dill-Dip, Suppen, wechselnde Quiches, Suppen, Aufläufe und Salate auf euch. Smaklig måltid! 

Ein Herz für Helsinki

Markos Liebe zu Skandinavien kommt nicht von ungefähr. Er ist vor einigen Jahren der Liebe zu einer Finnland-Schwedin nach Hamburg gezogen und hat durch sie malerische Orte wie Helsinki und Gotland kennen und lieben gelernt. Daher war auch die Idee, ein Stück Schweden in Altona zu etablieren, gar keine schlechte! Auch mit dem Namen seines Cafés bringt Marko nicht nur ein Stück Skandinavien an seine Gäste, sondern weckt bei vielen auch süße Kindheitserinnerungen. 

Espresso Organico BIO

100% Arabica

Als Espresso gibt es im Saltkråkan den Espresso Organico BIO. In dieser Mischung vereinen sich Spitzenarabicas aus Brasilien, Papua Neu Guinea und Indonesien zu einem intensiven, mittelkräftigen und runden Espresso mit einem lang anhaltenden, tiefen Aroma. Der Espresso Organico ist ein reiner Arabica Espresso, mit einer Fülle von Aromen. Neben filigranen Noten nach Zartbitterschokolade und Trockenfrüchten finden sich auch Nuancen von Stachelbeeren und hellen Trauben. Der langanhaltende Nachgeschmack ist durch einen leicht nussigen Charakter geprägt. Bei idealer Zubereitung erhält man eine sehr feinporige, haselnussbraune und stabile Crema. 

Das schäumt!

Eine Tafel Glück!

Ein Traum: die künftige Traumlounge!

Während wir beim Gespräch immer tiefer ins Sofa rutschen und es immer gemütlicher wird, verrät uns Marko ein kleines Highlight, das zum fünften Jubiläum ins Haus kommt. Und zwar: ein Bett! Ab September könnt ihr im Saltkråkan im Bett frühstücken. Das nennen wir mal eine gute Idee und echte Ferien auf Saltkråkan. 

Auch Jana und Zamira hören gebannt zu

Das Saltkråkan im Check:

  • Welcher Kaffee?

    Äthiopien Sidamo Shakiso + Espresso Organico 

  • Storyteller

    Marko Holmberg, dessen Skandinavien-Begeisterung ansteckend ist 

  • Wann kommen?

    Immer wenn der Kaffeedurst und Kuchenhunger ruft 

  • Spezialität des Hauses?

    Der Kuchen und die handgemachten Zimtschnecken 

  • Wie viele Plätze?

    Ca. 40 Innen- plus 40 Außenplätze 

  • Abends geöffnet?

    Leider nicht

  • Preis für einen Kaffee?

    2,60 € plus ein Mal nachfüllen

  • Sojamilch?

    Sojamilch, laktosefreie Milch und Mandelmilch

  • Kuchen?

    En masse! Von Mandeltarte bis Blaubeerkuchen ist alles dabei 

  • To go?

    To go gibt es 0,30 € Rabatt, wenn man den eigenen To-go-Becher mitbringt; 0,20 €, wenn man einen fremden Becher dabei hat

Das übliche Frage-Antwort-Spiel

Bis zum nächsten Mal!

Lisa Knauer 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Speicherstadt Kaffeerösterei entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!