cantinetta bar

cantinetta barFine Drinking im Mid-Century Stil

Die goldenen Fünfziger: Hamburg wird überschüttet von einer neuen Welle des Optimismus. Die Menschen sind fröhlicher, der Handel floriert und die Speicherstadt erstrahlt in neuem Glanz. Die cantinetta bar macht sich die Geschichte des historischen Gebäudes, in dem sich die Bar seit 2014 befindet, zu eigen. Rum und Kaffee gehören deshalb bis heute zu den Protagonisten in dieser eleganten Kulisse aus den Fünfziger Jahren.

Verabredung in einer Hotelbar

Wir sind heute in einer Hotelbar verabredet – wie aufregend! Wer glaubt, in Hotelbars bekomme man keine guten Drinks, den wollen wir heute vom Gegenteil überzeugen. Sogar James Bond genießt seinen Martini am liebsten an einer eleganten Hotelbar.

Ist es nicht auch total spannend, sich in in einem solchen Setting zu treffen? Wenn ihr durch die Empfangslounge des AMERON Hotels schreitet, werdet ihr euch wie in einer Filmkulisse fühlen. Vorbei an der kleinen Bibliothek und dem Kamin, liegt gleich dahinter die cantinetta bar. Fifties-Feeling – man könnte glauben, hier jeden Moment Don Draper zu begegnen, wie er sich auf einem der Ledersofas zurücklehnt und lässig einen Rum on the Rocks im Handgelenk schwenkt, sodass die Eiswürfel leise im Glas klirren.

Rum wird Trend

Zurück in der Gegenwart: Wir entscheiden uns für einen Platz direkt an der Bar. Die Auswahl an hochwertigen Spirituosen - beeindruckend! Von der Variation an Cocktails, Longdrinks und Frizzante sind wir kurz ein wenig überwältigt. Mit einem verschmitzten Lächeln begrüßt uns ein Barkeeper: „Kann ich helfen?“ Wir hätten gehört, dass es hier eine besondere Auswahl an Rumsorten gebe. „Oh ja! Wir haben insgesamt über 30 Rumsorten“, sagt er und lacht. „Wonach ist euch denn gerade exotisch, vollmundig oder zum Start eine leichte Variante?“ Nach jedem Geschmack serviert er den perfekten Rum.

Wir wollen wissen, wieso gerade Rum ein so spannendes Getränk ist. Gin trinkt gerade jeder, Whisky ist schon immer populär. Rum ist gerade deshalb aufregend, weil die meisten wenig über die Spirituose wissen. Er  ist das Lieblingsgetränk von Captain Jack Sparrow? Mit Piraterie sind wir immerhin gar nicht so weit entfernt. Rum wird nämlich aus Zuckerrohr hergestellt, welches viel in Südamerika, vor allem der Karibik angebaut wird. Unter Seefahrern war das Getränk so beliebt, da es im Gegensatz zu Bier und Wein nicht umkippte.

Hamburg und Rum haben durch die Seefahrt und den Handel eine enge Beziehung. Durch den Handel mit Südamerika stieg Hamburg zum größten Zuckerraffinationszentrum Europas auf. Der Handel stand dem mit Tabak und Kaffee in nichts nach. Eine auffällige Häufung an Destillateuren, Kaffeeröstereien und Zigarettenherstellern haben in und um Hamburg ihre Wurzeln.

Abtauchen in der Speicherstadt

Im größten zusammenhängenden Lagerkomplex der Welt des 19. Jahrhunderts wurden also vor allem neben Kaffeebohnen, Gewürzen, Teppichen und Tee, Zucker und Rum gelagert. Eben auch in einem der Speicher, in dem wir heute im modern gestalteten AMERON Hotel sitzen.

Während wir so über den Rum, den Hamburger Hafen, die Speicherstadt und die Seefahrt philosophieren, haben wir schon längst das zweite Glas Rum bestellt. Ein Snack an der Bar käme da jetzt sehr gut gelegen. Wir entscheiden uns nicht für Pasta, Salat oder Burger, sondern eine italienische Salume und Prosciutto Auswahl, die wir uns teilen. Ein frisch aufgebrühter Espresso rundet diesen kulinarischen Ausflug perfekt ab.

So wird aus einem kurzen After-Work, ein feucht fröhlicher Abend in angenehmer Atmosphäre mit fabelhaften Drinks. Versteckt in der Speicherstadt fühlen wir uns sehr wohl in der Lounge der cantinetta bar und geraten in Schwärmerei über unsere schöne Stadt und das Tor zur Welt. Wie Gorch Fock schon sagte: „Mit der Heimat im Herzen die Welt umspannen.“ Mit den unterschiedlichen Rumsorten sind wir an diesem Abend immerhin schon durch die halbe Karibik gereist und werden sicher in dieser Nacht vom Leben auf See und der Entdeckung der Welt träumen.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem AMERON Hotel Speicherstadt entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.