Circus-Theater Roncalli

Circus-Theater RoncalliManege frei für Artisten, Clowns & Luftakrobaten

Hereinspaziert! Das Circus-Theater Roncalli ist mit seiner Show "Storyteller" zu Gast in Hamburg und hat jede Menge Künstler*innen für euch im Gepäck. Ungestüme Luftakrobaten, aberwitzige Clowns und schwindelfreie Turner führen für euch ihre Kunststücke auf. Nur auf eine Attraktion wird ganz bewusst verzichtet: Tiere!

Hereinspaziert!

Was für ein Zirkus!

Wir stolpern ganz aufgeregt in Richtung buntes Zelt. Die nostalgischen Laternen, bunten Wagen und blau-weiß-gestreiften Spitzen ziehen uns schon von weitem in den Bann. Wir zeigen unsere Tickets vor und werden von einem waschechten Zirkusdirektor über den roten Teppich zum Eingang gebracht. "Viel Spaß bei der Vorstellung", ruft er uns noch hinterher, doch das hören wir schon nicht mehr, denn wir haben nur Augen und Ohren für das Spektakel hinter den Zeltwänden.

Die Luftakrobatin in Aktion!

Hier ist einiges los!

Nervenkitzel!

Willkommen in einer anderen Welt!

An unseren Plätzen angekommen, bleibt uns erstmal die Spucke weg. Vor uns räkelt, streckt und verbiegt sich eine definitiv schwindelfreie Luftakrobatin. Wir sind ganz baff! Auf sie folgen Clowns, Zauberer und Turner, die sich mit ihren Kunststücken gegenseitig übertrumpfen. Die Einlagen katapultieren uns so sehr in eine andere Welt, dass wir erst beim Sommerregen, der gegen das Zelt prasselt, realisieren, dass wir ja eigentlich einfach immer noch in Hamburg sind. 

Augen auf!

Zeit für einen Snack

Wir nutzen die 20-minütige Pause der insgesamt 2,5-stündigen Show für eine kleine Stärkung. Wer dabei an klebriges Popcorn denkt, liegt falsch! Das Circus-Theater Roncalli serviert nun auch vegetarische und vegane Snacks und verzichtet auf Plastikbesteck und Strohhalme. Stattdessen gibt's Papiertüten und Becher aus ökologisch abbaubarem Material.

2,5 Stunden top Unterhaltung!

Keine Tiere im Zirkus!

Das neue Konzept des Circus-Theater Roncalli

Tiere gehören in die Natur, nicht in die Manege – findet das Circus-Theater Roncalli und lässt schon seit 2018 keine vierbeinigen Artisten mehr auftreten. In der neuen Show darf man sich aber trotzdem auf tierische Unterhaltung freuen. Und zwar in Form von riesigen Hologrammen, die Fische, Pferde, und Elefanten ins Zelt projizieren. Zwei Jahre lang hat das Team um Zirkusmeister Bernhard Paul an dieser Inszenierung gefeilt. Es hat sich definitiv gelohnt!

Historisches Design, topmoderne Technik!

Bis zum nächsten Mal!

Irgendwann geht selbst die tollste, beste und aufregendste Show zu Ende. Und so nehmen wir laut Beifall klatschend von den Künstler*innen Abschied. Der Besuch beim Circus-Theater Roncalli war nicht nur ein Ausflug in eine völlig andere Welt, sondern auch eine kleine Reise zurück in unsere Kindheit. Wir können die Magie, die von dieser Manege ausgeht, gar nicht beschreiben und sagen deshalb einfach: Seht selbst!

This is where the magic happens!

Alle mal herhören, bitte!

Mit dem Aktionscode "Geheimtipp Hamburg" bekommt ihr 2o% auf eure Tickets – Logenplätze ausgenommen. 

Manege frei für die Stars des Circus-Theater Roncalli!

  • Für wen?

    Freunde, Familien und alle, die sich gern mal in eine andere Welt entführen lassen. 

  • Hinkommen?

    Mit der S-Bahn bis Dammtor oder der U-Bahn bis Stephansplatz.

  • Verpflegung?

    Neben den Zirkus-Klassikern Popcorn, Zuckerwatte & Bratwurst gibt es jetzt auch vegetarische und vegane Snacks.

  • Unser Highlight?

    Der mexikanische Clown mit seiner liebenswerten Latino-Art, den man nur lieben kann. 

Die Clowns warten schon auf euch!

Über das Circus-Theater Roncalli

Was vor 44 Jahren mit einem Traum begann, ist heute eines der größten Circus-Unternehmen: 80 historische Wagen & Foodtrucks, 120 Artisten, Musiker, Künstler und Mitarbeiter und ein Zelt mit knapp 1500 Sitzplätzen gehören zur Circus-Theater-Roncalli-Garde, die noch bis Ende des Jahres durch ganz Deutschland zieht. 

Tschüss, Circus-Theater Roncalli!

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit dem Circus-Theater Roncalli entstanden. 

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.