Das HVV-SommerTicket

Das HVV-SommerTicket7 Spots für sommerliche Ausflüge in und um Hamburg

Ihr habt Lust, kostengünstig während des Sommers in und um Hamburg von A nach B zu kommen? Easy! Das HVV-SommerTicket bringt euch durch die ganze Stadt und das Hamburger Umland – zu einem unschlagbaren Preis. Wir haben 7 Spots für euch rausgesucht, die ihr ganz entspannt mit dem Ticket erreichen könnt. Let's go!

HVV SommerTicket

Für wenig Geld an viele Orte fahren

Der HVV unterstützt euch dieses Jahr dabei, die Heimat noch besser kennenzulernen – nämlich mit dem SommerTicket. Bis zum 31.08. erkundet ihr für nur 4,90 Euro den Bereich Hamburg AB oder geht für nur 14,90 Euro in den Ringen A–F, auf große Entdeckungstour. Das SommerTicket könnt ihr bequem per Web und App kaufen. Gültig ist dieses Ticket für eine Person und bis zu drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ihr könnt wochentags von 11 bis 6 Uhr des folgenden Morgens beliebig oft fahren, am Wochenende sogar ganztags.
Alle Infos zum SommerTicket gibt’s hier: https://www.hvv.de/de/sommerticket

Lüneburger Altstadt

Die Lüneburger Altstadt lässt nicht nur unser Herz für Fachwerk direkt höherschlagen, sondern überzeugt schlicht und ergreifend durch ihre Echtheit. Wer durch die Altstadt schlendert, atmet das pure Leben ein, was neben den vielen tollen Lokalen und kleinen Läden natürlich auch an den Studenten liegt, die dank der Leuphana Universität hier leben. Die Stadt Lüneburg behauptet zudem hartnäckig, dass sie nach Madrid Euopas höchste Kneipendichte hat. Na, wenn das keinen Ausflug wert ist, was dann?!

Freibad Finkenwerder

Beim Baden auch noch Schiffe gucken? In Hamburg ist das möglich! In Finkenwerder, um genau zu sein. Mit einer Hinfahrt auf der Fähre könnt ihr mit dem maritimen Allround-Programm vorab schon beginnen. Fünf Minuten vom Fähranleger entfernt liegt das Freibad mit Elbblick. Bei sommerlichen Temperaturen ist das doch genau das Richtige. So macht das Planschen und Bahnen schwimmen erst richtig Spaß!

Eis Essen bei Luicella's

Viele Eisdielen in Hamburg kämpfen um den Titel der besten Eiscreme der Stadt. Und auch, wenn wir keine Partei ergreifen wollen, müssen wir zugeben: Bei Luicella's bekommt ihr definitiv 1. Liga Eis! Luisa und Markus haben mit ihren Eiskreationen etwas ganz Besonderes geschaffen und wenn ihr auf individuelles Eis steht, das man nicht an jeder Ecke bekommt, ist hier genau richtig. Luicella's steht für ausgefallene Sorten und tolle Vielfalt. Ob vegan, fruchtig, süß, herb oder salzig – für jeden ist etwas dabei.

LED Stand Up Paddling

Schon mal Stand Up Paddling ausprobiert? Was zur Trend-Sommersportart geworden ist, ist eigentlich gar nicht so schwer, wie es aussieht. Zugegebenermaßen fühlt sich das Ganze am Anfang etwas ungewohnt an, aber Übung macht den Meister! Ganz neu dabei sind die Paddle-Boards von Anisha an der Krugkoppelbrücke. Die haben eine Besonderheit: Sie leuchten dank LED-Installation im Wasser und machen das Paddle-Abenteuer komplett!

Lichterfahrt im Hafen

Hamburgs Herz ist der Hafen. Wer es noch nicht getan hat, sollte sich das Ganze schnell auch vom Wasser aus anschauen: bei einer Lichterfahrt durch die HafenCity und den Hafen. Ein lauer Sommerabend bietet sich ganz hervorragend dafür an, es sich auf einer der kleinen Barkassen gemütlich zu machen und der Sonne dabei zuzusehen, wie sie am Horizont in der Elbe versinkt ehe die etlichen Lichter der Stadt und der Werften anfangen zu leuchten.

Alpaka-Streicheleinheiten

© Hof Wiedwisch

© Hof Wiedwisch

© Hof Wiedwisch

Seit 2019 sind sie nicht mehr wegzudenken: niedliche, flauschige Alpakas. Die süßen, wolligen Tiere mit den großen Knopfaugen sollen eine entspannte Wirkung auf uns Zweibeiner haben, weshalb man sie auf dem Hof Wiedwisch in Kummerfeld entweder bei einem Spaziergang oder Kaffeeklatsch mitten in der Herde erleben darf. Hier auf dem Hof findet man eine sogenannte Huacaya-Herde, ganz klar die Teddybär-Variante unter den Alpakas. Ihr träumt jetzt auch von einem Besuch des Hofes? Meldet euch unbedingt dafür an und dann steht eurem Alpaka-Besuch nichts mehr im Weg.

Wakeboard-Session

© Unsplash

Euer perfekter Sommerausflug muss auf jeden Fall Action beinhalten? Überhaupt kein Problem! In Pinneberg findet ihr super easy zur Cablesport Arena, dem Zuhause von Wakeboards und Wasserski. An jedem Tag der Woche habt ihr hier die Möglichkeit, zu lernen, wie man Wakeboard oder Wasserski fährt. Vorkenntnisse braucht man nicht, lediglich sicher schwimmen sollte man können. Neugierig geworden? Dann auf nach Pinneberg und ab ins Wasser!

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit der Hochbahn entstanden.

Dahlina-Sophie Kock

Dahlina ist Nordlicht durch und durch. Als waschechte Dithmarscher Deern verliebt sie sich (stets mit ihrer Kamera bewaffnet) jeden Tag neu in unsere schöne Hansestadt. Zu einem Bierchen sagt sie nicht Nein und genießt jedes Konzert, das ihr in die Quere kommt. Wir nennen sie auch liebevoll „Die Frau mit den sieben Mägen“ – denn gutes Essen ist ihre Leidenschaft.