Dem Winter trotzen

Dem Winter trotzen10 To-dos für die kalte Jahreszeit

Feuchter Schneeregen, kurze Tage und die ewige Dunkelheit machen es uns nicht leicht, den Winter zu mögen. Kein Wunder, dass Netflix im Neujahr zu unseren liebsten Hobbys gehört und der einzige Place-to-be unsere Couch ist. Aber hey, lasst uns das beste aus der kalten Jahreszeit machen: Wir haben zehn Dinge für euch gefunden, die auf eurer To-do-Liste ganz oben stehen sollten. 

Baby, it's cold outside.

Feurige Ramen schlürfen

Nichts tut bei Minusgraden so gut wie warme Ramen, die uns mit frischen Zutaten und roten Chilis herrlich einheizen! Zwischen Schanze und Eimsbüttel haben wir unser japanisches Schlemmerparadies gefunden, in dem wir Ramen at its best schlürfen und coole Wandmalereien bestaunen. Bei MOMO Ramen werden köstliche Traditionen mit modernen Einflüssen kombiniert und Schüssel-Kreationen gezaubert, die süchtig machen. Die MOMO-Jungs Valle und Vena waren schon oft im fernen Osten und haben dort allerlei Inspiration für ihr Lokal und ihre Rezepte gesammelt. Die MOMO Style Spice Miso können wir euch wärmstens empfehlen: Szechuan-Pfeffer, Maju, Chicken-Hack, feurigen Chilis, Miso, Sprossen, Ei, Tofu oder zwartem Chashu (Schweinebauch). Lasst es euch schmecken!

Wellness im Meridian Spa

© Meridian Spa

© Meridian Spa

© Meridian Spa

© Meridian Spa

Bei dem grauen Schietwetter würden wir am liebsten unsere Koffer packen und eine Woche Malle all inclusive buchen. Nur leider ist unsere Geldbörse nach der Weihnachtszeit leer und unser Body dank Spekulatius und Co. alles andere als strandtauglich. Auf die perfekte Erholung müsst ihr trotzdem nicht verzichten: Das Meridian Spa hält nämlich eine echte Wellness-Oase für euch bereit, in der ihr zwischen Pool und Dampfbad Energie fürs neue Jahr tanken könnt. Heizt euch bei einem Saunaaufguss auf, entspannt im Ruhebereich und gönnt euch unbedingt eine Ayurveda Massage. Die Ganzkörpermassage aus Indien ersetzt jeden Kurzurlaub und ist wohltuend für Körper und Geist.

Summer Vibes in die Bude bringen

Warum den Frühjahrsputz nicht einfach vorziehen und das graue Wetter für eine Aufräum-Session in den eigenen vier Wänden nutzen? Feudelt ordentlich durch, entrümpelt und entsorgt ungenutzte Dinge, um Platz für neue Lieblingsprodukte und bunte Wüstenbewohner zu schaffen! Bei Kleiner Kaktus in der Lindenallee findet ihr schnuckelige Kakteen und Sukkulenten in allen Formen und Farben. Eure neuen grünen Freunden werden für einen herrlichen Urlaubsflair in eurer Wohnung sorgen. Viva el cactus!

Schlittschuhlaufen in Planten un Blomen

Das Hamburger Winterwonderland lässt noch auf sich warten. Wer die kalte Jahreszeit aber unbedingt mit Freunden zelebrieren möchte, sollte sich am besten aufs Eis in Planten un Blomen schwingen. Mit einer Eisfläche von 4.300 Quadratmetern ist die EisArena Hamburg eine der größten Eisbahnen Europas. Wer nach der Schlitterpartie eine kleine Pause braucht, verschnauft ganz gemütlich mit einem Heißgetränk auf den Bänken oder macht einen kurzen Abstecher ins wärmende Tropenhaus des Parks.

Veganer Kochkurs bei Kurkuma

© Kurkuma

© Kurkuma

© Kurkuma

© Kurkuma

Eins haben wir sicher alle gemeinsam: die Leidenschaft für gutes Essen! Besonders abends, wenn wir uns an einem kalten Wintertag zu Hause aufs Sofa lümmeln, kreisen sich unsere Gedanken non-stop um den nächsten Snack. Damit ihr nicht zur Chipstüte greifen müsst, zeigt euch die Crew der Kurkuma Kochschule unglaublich gute Rezepte, die eure Mägen im Sturm erobern werden. Alle vegan, köstlich und gar nicht so schwer in der Zubereitung. Wählt aus der vielfältigen Kursauswahl, kocht internationale Klassiker und Crossover-Kreationen und verliebt euch in die vegane Kochkunst.

Schwitzen beim Bikram Yoga

Wir lieben Yoga heiß und innig. Besonders in den Wintermonaten dürfen uns die verschiedenen Asanas gerne ins Schwitzen bringen und ordentlich einheizen. Das klappt am besten beim Bikgram Yoga in Altona. Das originale Hot Yoga ist eine Serie von 26 Hatha-Übungen, die ihr bei 40 Grad Celsius praktiziert. Aus eigener Erfahrung können wir euch sagen, dass das eine echte Herausforderung ist. Allerdings fühlt man sich nach der heißen Yoga-Session, trotz hochrotem Kopf und klitschnassen Klamotten, wie neu geboren. Probiert es unbedingt aus! 

Frühstück und Quiche im Avi

Im Winter wissen wir die Wochenenden ganz besonders zu schätzen. In der Decke eingekuschelt auf den Sonnenaufgang warten, den Tag ganz gemütlich angehen und aufs späte Frühstück freuen. Für die wichtigste Mahlzeit des Tages besuchen wir das zauberhafte Café Avi in Uhlenhorst. Ein richtiger Wohlfühlort, in dem wir liebend gerne verregnete Samstage verbringen. Lasst euch von Inhaberin Lene einen cremigen Milchkaffee zubereiten und genießt warme Croissants mit hausgemachter Marmelade und frischem Obst. Wer es herzhaft mag, findet hier die beste Quiche der Stadt! Das Küchlein aus Blätterteig, Spinat und Feta ist ein wahrer Gaumenschmaus und verursacht direkt Vorfreude auf den nächsten Avi-Besuch.

Hamburg bestaunen

Kunst & Kultur ist die beste Kombi für einen nasskalten Nachmittag im Winter. Die SLIFE Galerie in der Neustadt hält unzählige Fotografien bereit, die euch vom Hocker hauen werden! Bestaunt über 120 beeindruckende Hamburg-Fotos und verliebt euch mit jedem Bild noch ein bisschen mehr in unsere Stadt. Kiez, Hafen und Elphi werden hier auf Leinwände gezogen und sind bereit an euren Wänden zu hängen: Eure Lieblingsmotive könnt ihr nämlich in Wunschgröße erwerben und euch täglich dran erfreuen!

Winterspaziergang an der Elbe

Mit Kuschelpulli, Friesennerz und Beanie geht's heute an die Elbe! An unserem Lieblingsfluss kann man wunderbar flanieren, Hafenluft schnuppern und sich regelrecht treiben lassen. Von Teufelsbrück schlendern wir Richtung Strandperle, gucken Pötte und knipsen bei der Gelegenheit direkt ein Bild vom Alten Schweden: Hamburgs größter Findling, der in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in einen riesigen Gold-Nugget verwandelt wurde. Wer mag, kann seinen Winterspaziergang mit einem Bier und Hamburger Fischbrötchen ausklingen lassen.

Abfeiern im Waagenbau

Wir ertappen uns gerade dauernd dabei, wie wir in unseren Tagträumen in kurzen Shorts über ein sonniges Open Air tanzen. Die harte Wahrheit ist, dass das vorerst nur Sehnsüchte bleiben. Aber keine Panik – wenn ihr im Waagenbau beim Raven die Augen schließt, ist der Sommer auf einmal ganz nah: gefühlte 30 Grad im Schatten, schwüle Luft und Beats, die unseren Puls höher schlagen lassen. Hier werdet ihr bis zum Morgengrauen mit feinstem Techno, kalten Drinks und bester Stimmung versorgt!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden, außer anders markiert. 

Leonie Zimmermann

Leonies Herz schlägt für gutes Essen, sonnige Open Airs und den Hafen. Am liebsten genießt sie den Sonnenuntergang mit Freunden über den Dächern ihrer Heimatstadt Hamburg.