Der letzte Tanz mit Astra

Der letzte Tanz mit AstraAstra Tresengeschichten #5

Kein Bier vor vier? Nicht mit uns. Und garantiert auch nicht mit Astra. Denn abseits der Hamburger Tresen können wir gemeinsam mit dem Bier unseres Vertrauens auch Open Air! Wir waren am 27. Mai beim Sommergarten Opening von Art & Brothers dabei und sind auf ganz viel Bass mit Leidenschaft gestoßen. 

ASTRA Tresengeschichten

Liebe Freunde des gepflegten Rausches, die „ASTRA Tresengeschichten“ sind wieder da. Doch 2017 definieren wir gemeinsam mit ASTRA den Begriff Tresen ein wenig neu. Wir bewegen uns mit dem kühlen Blonden unseres Vertrauens an ein paar neue Locations abseits von Hamburgs Bars und Kneipen. Auch für diese neuen Astra-Erfahrungen ist uns kein Kater zu schade. Prost! 

Der Sommergarten ist eröffnet!

Das erste Anstoßen

15:06: Die Bierlaune sitzt

Wir schreiben den 27. Mai 2017, den vermutlich heißesten Tag des Jahrhunderts. Der Hamburger Sommer zeigt sich dieses Jahr erstaunlich früh in seiner wärmsten Vielfalt – doch unserer Bierlaune tut das kein Abbruch. Wie perfekt, dass gerade heute unsere Freunde von Art & Brothers mit ihrem Sommergarten Open Air ihre hottesten DJs an die Turntables schicken, um im Herzen von St. Pauli ihre Freiluftpartys für 2017 zu launchen! Wir waren am letzten Samstag gemeinsam mit Hunderten von Flaschen Astra zum ersten Mal dabei. 

Musik: an!

Die DJs sind versorgt

15:28: erste Bierdusche? Check!

Wir sind in Sommerlaune und freuen uns über die ersten strahlenden Gesichter, die bereits auf dem Sommerdeck des Innenhofes tanzen und mit Seifenblasen für das richtige Open-Air-Feeling sorgen. Hinterm DJ-Pult sorgt Diaz gerade für die richtigen Tunes, die uns zusätzlich zum Bombenwetter noch einheizen. Wir schnappen uns ein kühles Astra und lassen diese perfekte Location erstmal auf uns wirken. Mitten in dem urigen Innenhof behauptet sich ein großer Baum, der mit Lichterketten geschmückt ist. Neben dem DJ Pult plätschert ein kleiner Brunnen vor sich hin und neben der großen Tanzfläche gibt es genügend Möglichkeiten zum Chillen und Verweilen.

Für den besseren Blick gehen wir eine Treppe hoch zu einer weiteren Terrasse, auf der bereits Burger auf dem Grill brutzeln. Hier lacht uns bei bester Aussicht auf die tanzenden Gäste die Sonne ins Gesicht. Die Sonnenbrille muss aufgesetzt werden und aus dem Nichts ist es um mich geschehen: Die erste Bierdusche rauscht auf mich hinab. Dass ich eine kalte Flasche Astra in der Hand halte, habe ich irgendwie vergessen. Fazit: Das Astra geht mir bereits in Leib und Seele über! Wie gut, dass wir endlich wieder unterwegs sind, du holdes Urtyp! Ich habe dich vermisst. 

Von der Bierdusche überrascht

Bang Bang - My Baby shot me down

CARLAI in Action

Hier tanzen die DJs noch mit!

Mit einem frischen Bierduft ausgestattet, erblicken wir Iman in der Masse, eines der Gründungsmitglieder von Art & Brothers, der unter dem DJ-Namen Me & My Monkey im Dienste der elektronischen Musik steht. Er stellt uns seine Crew vor. Aha, euch haben wir doch gerade noch beim Tanzen gesehen! Hier direkt auf dem Floor zeigt sich die geballte Leidenschaft und der geballte Support eines Musikkollektivs, das eine Mission hat: gute Musik für alle zu machen! Während also Diaz gerade von seinem Kollegen CARLAI abgelöst wird, steht der Rest der Crew im Publikum und unterstützt ihre Jungs mit einer ordentlichen Portion an guter Laune – und die ist ansteckend. 

Es ist kurz nach 16 Uhr und der Sommergarten wird schlagartig voll. Trotz bestem Sommerwetter ist Hamburg in Tanzlaune. Und das liegt ganz bestimmt an Art & Brothers, die schon seit anderthalb Jahren die Hamburger Elektroszene aufmischen. Bekannt sind sie nicht nur durch ihre elektronische Musik, sondern auch durch die Events der etwas anderen Art, die die Crew regelmäßig auf die Beine stellen. 

Flower Power

Iman ist bereit für Take-over

"Bass mit Leidenschaft"

Unter diesem Motto hat das Kollektiv schon so einige Musikevents auf das nächste Level gebracht. Sie bringen den Sommergarten nicht nur bei Sonnenschein zum kochen, sondern auch im Winter. Und wenn der Wintergarten mal nicht ausreicht, dann geht es für einen Rave "Nachtzug" schon mal in die U-Bahn. 

Nächstes Sommergarten Open Air coming soon!

Die Jungs und Mädels von Art & Brothers planen nach dem Erfolg vom Opening natürlich schon den nächsten Rave: Am 1. Juli verwandeln sie den Sommergarten wieder in eine Spielwiese aus Liebe, Bass und Leidenschaft! 

Astra, Abi und Adrian

Wir sind gerade mal eine Stunde hier und unser kleiner Stehtisch steht schon wieder voller Bier. Das haben wir nicht zuletzt Adrian zu verdanken, der bei Art & Brothers seit einem halben Jahr am Start ist. Früher war er bei den Veranstaltungen von Art & Brothers regelmäßig als Gast unterwegs. Sein Musikgeschmack und die Vibes der Art & Brothers haben so gut zusammengepasst, dass er Teil der Gruppe wurde und nun selbst als Adrian Bortolotto hinter den Turntables steht. "Astra hat vor allem meine Abi-Lernphase stark geprägt" sagt er, als er uns die nächsten Buddeln vor die Nase stellt (Merke: Unsere Flaschen sind eigentlich noch voll!) und mit uns auf einen gelungenen Sommertag anstoßt. Doch die Details will er scheinbar nicht verraten, denn er zieht sich pfiffig aus der Affäre: "Ich muss mal Iman suchen". Seine Pflicht ruft. Und unsere auch: Bier ansetzen, Prost! 

"Früher war ich hier schon als Gast - und ich habe hier keinen unkorrekten Menschen erlebt."

Adrian Gerigk

Adrian sorgt für Nachschub

Beste Kombi: Bier und Seifenblasen

Lauter Flaschen auf der Tanzfläche!

Doch unsere Astra-Flaschen machen nicht nur statisch auf dem Stehtisch eine gute Figur; sie sehen auch in der tanzenden Menge ganz schön gut aus. Da wollen wir mitmischen. Schließlich sind die Klänge von CARLAI gerade so mega verlockend, hier steht gerade niemand still. Und während wir schon die Befürchtung hatten, dass bei so viel Tanzlaune niemand in Plauderlaune ist, werden wir inmitten der Open Air Gänger eines Gegenteils belehrt. 

Alexa und Alicia mit ihrem ersten Drink

Beste Aussicht

Wir haben die Astra-Quelle gefunden!

So viele schöne Menschen hier!

Uns laufen als erstes Alexa und Alicia über den Weg, die mit einem Bierchen in der Hand direkt von der Bar kommen. Da der Tresen hier heute nicht zum sitzen, sondern nur zum bestellen gedacht ist, schlängeln sie sich direkt auf die Tanzfläche. "Astra gehört zu Hamburg einfach dazu" sagen sie uns, als der Beat wieder überhand nimmt, die Menge ausrastet und wir unser eigenes Wort kaum noch verstehen. Die Art & Brothers sind on fire und ihr Publikum noch viel mehr! Und die Gesichter des gesamten Teams sind wohl die glücklichsten, die wir in der Masse erspähen. Bereits jetzt scheint das Opening ein voller Erfolg. 

"Das gesamte Team von Art & Brothers ist so herzlich. Das kennt ihr bei Geheimtipp bestimmt auch!"

Adrian Gerigk

Doch nicht der letzte Tanz

Während sich der Sommergarten immer weiter füllt, macht sich Iman bereits fertig für seinen ersten Tanz beim Opening. Wir kämpfen uns noch ein wenig durch die Menge und fragen nach einem Foto. Wir blicken in fragende Gesichter. "Warum trinkt ihr denn Astra?", fragen wir stattdessen. Wieder fragende Gesichter, ist auch 'ne doofe Fragen, wissen wir ja! Nach ein paar Sekunden der leichten Verwirrung wird uns klar, dass hier zwei Mädels aus den USA vor uns stehen. Sie machen in Hamburg gerade ein Auslandssemester und sind anscheinend schon bestens informiert, was die Hamburger Szene angeht: Astra und Art & Brothers. 

Me & My Monkey hat das Publikum bereits fest im Griff. Und während wir langsam Stift und Kamera beiseitelegen, um uns beim Open Air vollends dem Beat und Bass von Iman hinzugeben, wissen wir, dass dies mit Astra gewiss nicht unser letzter Tanz sein wird. 

USA weiß, welches Bier gut ist

Die Stimmung bricht nicht ab

Prost!

Die kleine Checkliste:

  • Wann kommen?

    So früh wie möglich. Denn ab 16 Uhr wird es schon eng auf der Tanzfläche. 

  • Wer kommt?

    Hamburgs Tanzmäuse 

  • Futtern?

    Es gab geile Burger von Most Wanted Burger 

  • Jukebox?

    Liebe, Bass und Leidenschaft direkt vom DJ-Pult! 

  • Spezialität des Hauses:

    Seifenblasen überall. 

  • Preis für ein Astra 0,33:

    2,50 € für ein Urtyp. 

Der Rest ist Schweigen

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Astra entstanden.

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!