#ElphiStreetArt

#ElphiStreetArtDie Programmhighlights der Elphi als Graffiti

Street Art trifft klassische Musik – da hat sich die Elbphilharmonie zum offiziellen Start aber was einfallen lassen! Hamburg ist um sieben Graffiti reicher - die Highlights der Konzertsaison 2016/17 prangen nun als spektakuläre Street Art an vielen Wänden & sonstigen Flächen. Hier seht ihr eine kleine Sneak Preview der Kunstwerke! 

So langsam wird es ernst: Das neue Wahrzeichen unserer Stadt hat ein offizielles Eröffnungsdatum! Holt die Kalender raus: Am 11. Januar 2017 ist es soweit! Doch die ersten Highlights für das kommende Konzertjahr wurden schon jetzt auf beeindruckende Art & Weise bekannt gegeben: Gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv Typeholics hat die "Elphi" überall in der Stadt schöne Street Art Gemälde ausgestellt. Sieben Orte, sieben Highlights - sieben Kunstwerke! Hamburger Wände, Busse & Container wurden in imposante Graffitis verwandelt - und weckt so langsam die Vorfreude...

An der Uni Hamburg weckt Call Me God sofort jede Aufmerksamkeit. Vom 8. bis 10. März wird Hollywoodlegende John Malkovich höchstpersönlich die gottgleiche Selbstinszenierung der größten Diktatoren der Geschichte unter Orgelbegleitung durch Martin Haselböck spielen. Wenn das mal kein Auftakt der Superlative ist!

Den zweiten, sehr bunten Augenfang werdet ihr in der Flora-Neumann-Straße finden: Diese Bilder sprechen Beethoven. An fünf aufeinander folgenden Abenden wir das venezolanische Orquesta Sinfónica Simón Bolívar mit ¡Viva Beethoven! alle neun Beethoven-Sinfonien aufführen. 

Augen auf auch bei der Buslinie 111! Die Graffiti auf einem Bus der HVV machen hier auf das Festival New York Stories aufmerksam. Eine Woche lang wird der musikalische Schmelztiegel New York im Mittelpunkt stehen. 

Sogar der "Alte Schwede", der Findling am Elbufer, wurde zum Schatz von Richard Wagners Das Rheingold umfunktioniert. Aber auch Mahler und Haydn finden in Hamburgs Straßen künstlerischen Ausdruck. Vorbeischauen & auf Entdeckungstour durch Hamburg gehen lohnt sich bei dieser außergewöhnlichen Programmankündigung allemal!

Und sonst... hilft wohl nur Tage zählen. Denn der Termin steht ja wohl hoffentlich mittlerweile in eurem Kalender!

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!