Endlich Frühling!

Endlich Frühling!10 To-dos für das Hamburger Frühlingserwachen

Es ist soweit: Verbannt euren Wintermantel, schlüpft in die Sneaker und schnappt euch eure Sonnenbrille – es geht an die frische Luft! Endlich mit dem Rad zum Lieblingscafé, Superfood snacken in der Sonne und ein Ausflug ins Grüne. Der Hamburger Frühling ist da und weckt unseren Tatendrang, also nichts wie los!

Frühstück im Knusperkeks

Wenn die ersten lauwarmen Sonnenstrahlen durchs Rollo blitzen und euch das Vogelgezwitscher aus den Federn treibt, ist es Zeit für die wichtigste Mahlzeit des Tages! Schlüpft in eure Sneaker und schwingt euch in die S3 – in Wilhelmsburg wartet eine ganz besondere Frühstücksperle auf euch. Im Knusperkeks findet ihr ein buntes Blütenmeer an süßen und herzhaften Leckereien: Ob Rührei, Spiegelei, Käse, Räucherlachs oder griechischer Joghurt – hier stärkt ihr euch für einen wunderbaren Frühlingstag. Kleiner Tipp: Nehmt euch eine Handvoll Cookies und einen Cappuccino to go mit und spaziert zum Veringkanal.

Monkey Beach

Auch wenn der Sommer noch etwas auf sich warten lässt, müssen wir unser Hamburg für das Urlaubsfeeling nicht verlassen. Der Monkey Beach am Hofweg lässt euch unter Palmen mit Blick auf die Alster leckere Poke Bowls schlemmen. Die Trendschüsseln werden mit frischem Superfood gefüllt und sorgen für eine große Portion Frühlingsgefühle im Magen. Wir stehen total auf die Road to Hana Bowl mit Lachs, Reis, Avocadocreme, Möhre und Gurke, Granatapfelkernen und Pink-Wasabi-Mayo – ihr könnt euch die Bowl aber auch selbst mit euren Lieblingszutaten zusammenstellen. Aloha!

Frühling für Zuhause

Bunter Schmuck von Urban Swag

Unsere Stadtteil-Shirts

BureauBald-Brettchen

Nutzt den Jahresanfang für einen ordentlichen Frühjahrsputz in eurer Wohnung und schafft Platz für neue Lieblingsteile! Unser Geheimtipp-Shop hält für euch die schönsten Hamburg-Produkte bereit und bringt mit einem Klick neuen Wind in eure vier Wände. Unsere Favoriten für einen frischen Frühlings-Style: Kunterbunter Schmuck von Urban Swag, luftige Stadtteil-Shirts und illustrierte Frühstücks-Brettchen für die ersten lauwarmen Vormittage auf dem Balkon.

Das erste Eis schlecken

Ice ice baby! Wir Nordlichter brauchen ja eigentlich keinen Sonnenschein für eine Kugel Eis – aber der Frühlingsanfang ist auf jeden Fall ein ganz besonders guter Grund für die süße Schlemmerei. Das eiskalte Glück bekommt ihr bei Bitte mit Sahne! Das schnuckelige Eiscafé am Saseler Markt katapultiert uns mit seinen selbst gemachten Eiskreationen mit dem ersten Schleck auf Wolke sieben! Unbedingt probieren: Das cremige Franzbrötchen-Eis sowie das unwiderstehliche Mangosorbet!

Radtour ins Grüne

Mit dem Frühlingsanfang startet für uns offiziell die Fahrrad-Saison! Bringt euren Drahtesel auf Vordermann und schwingt euch auf den Sattel. Fährt man Richtung Elbpark Entenwerder, am Vierländer Damm entlang und über die Brücke der Billwerder Bucht, landet man auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe. Zwischen ruhigen Wasserbecken und grünem Schilf könnt ihr hier mal richtig abschalten und euch über die ersten Knospen und Blüten freuen. Bevor ihr nach Hause radelt, solltet ihr noch eine Limo auf den schwimmenden Pontons des Entenwerder 1 schlürfen und den Blick auf unsere Elbe genießen!

Schlemmen im Oberhafen

Ein Ausflug zum Oberhafen ist immer eine gute Idee – vor allem wenn ihr Lust auf regionale Leckereien habt! Das Hobenköök ist Gastroperle und Markthalle in einem und beeindruckt uns mit einem ganz besonderen Konzept: Der Fokus liegt hier auf saisonal-regionalen Produkten – wer also wissen will, woher seine Lebensmittel kommen, der bekommt in der Hamburger "Hafenküche" eine präzise Antwort. Da der Frühling frisches Gemüse wie Spinat, Champignons und Lauch hervorbringt, könnt ihr euch mit Sicherheit auf leckere Food-Kreationen freuen.

Die Open Air Saison einstimmen

Spätestens jetzt sollet ihr euch auf die bevorstehende Open Air Saison einstimmen und euren Kalender für die Festival-Planung zücken! Ab April wird mit glitzernden Wangen und Bauchtasche unter freiem Himmel getanzt und das Leben mit einem ordentlichen Rave zelebriert. Auch unsere liebste Piep-Show aka. Vogelball, das MS DOCKVILLE und das Habitat Festival stehen in den Startlöchern und freuen sich auf einen wilden Sommer mit euch.

Eine frische Brise für die Haut

Der Frühling duftet nach frisch gemähten Wiesen, Blüten, den ersten Grillwürstchen – und nach acqua-di-hamburg! Die Hamburger Duftkreationen sind von den schönsten und spannendsten Ecken unserer Stadt inspiriert und sorgen für eine herrlich frische Brise. Mit den Düften Hafen, Alster, Kiez und Classic tragen Lokalpatrioten, Elbkinder und Nachtschwärmer ihre Hamburg-Liebe mit bunten Aromen auf der Haut!

Wandern im Wittmoor

Sobald die Bäume ihre Zweige mit grünen Knospen füllen und unser Thermometer die 10-Grad-Marke knackt, steigt in uns die Entdeckerlust! Mit Regenjacke und 'ner Wasserbuddel im Gepäck geht's zum Naturschutzgebiet Wittmoor. Das verwunschene Hochmoor versteckt sich in einer der nördlichsten Ecken der Stadt und wirkt mit seinen malerischen Wiesen, Weiden und Wäldern wie eine immergrüne Märchenlandschaft. Unser Lieblingsort: Der Aussichtspunkt über das mystische Moor und den Birkenwald am Horizont.
(Zwischen Birken und Wollgras liegt ein leichter Hauch Melancholie in der Luft. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde auf dem Gebiet ein Konzentrationslager errichtet. Heute erinnert noch immer ein Gedenkstein an das KZ Wittmoor.)

Streifzug über den Wochenmarkt

Der Samstagsbummel über den Lieblingsmarkt, ist am ersten Frühlingswochenende mittlerweile Tradition. Mit Jutebeutel und Kleingeld bewaffnet, könnt ihr auf den Wochenmärkten unserer Stadt köstliche Schätze, frisches Gemüse, duftende Blumen und laute Marktschreier finden. Das Beste: Auf Isemarkt und Co. könnt ihr die regionalen Leckereien oft auch probieren! Überrascht eure Mitbewohner mit eurer Ausbeute und zaubert ein kleines Frühlingsmenü mit regionalen Produkten der Saison.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Leonie Zimmermann

Leonies Herz schlägt für gutes Essen, sonnige Open Airs und den Hafen. Am liebsten genießt sie den Sonnenuntergang mit Freunden über den Dächern ihrer Heimatstadt Hamburg.