Erzähl mir was auf Eiderstedt!

Erzähl mir was auf Eiderstedt!Das Idyll an der Nordseeküste

Hey, Hamburger Deerns und Jungs! Wir haben da was für euch, gar nicht weit von unserer liebsten Hansestadt: Ein paar Kilometer hoch im Norden geht's nämlich raus aus dem Großstadtdschungel und rein in die Herbst- Idylle. Kommt mit, denn wir erzählen euch was über Eiderstedt und zeigen euch, wie ihr besondere Momente rund um die Halbinsel erlebt.

Einfach mal raus!

Die Ruheoase im hohen Norden

Wer Ruhe, Gelassenheit und eine kleine Auszeit vom Alltag sucht, ist auf der Halbinsel Eiderstedt am richtigen Ort. Die nordfriesische Halbinsel lädt zu langen idyllischen Spaziergängen am Strand, ewigen Weiten und ehrlicher norddeutscher Küche ein. Egal zu welcher Jahreszeit, ob bei sommerlicher Hitze in der Nordsee baden oder bei herbstlichen Brisen im Friesennerz den Wellen lauschen, Eiderstedt bietet euch vor allem eins: Natur pur und viel Balsam für die Seele.

Eider – was?

Ihr habt richtig gehört: Eiderstedt! Zur Halbinsel an der Nordseeküste gehören siebzehn Gemeinden, die drei bekanntesten sind wohl Tönning, Garding und das berühmt-berüchtigte St. Peter-Ording. Gerade letzteres hat nicht nur in Norddeutschland einen hohen Bekannheitsgrad. Aber aufgepasst: Rund um das Kite- und Surfparadies gibt's noch so viel mehr zu sehen.

Erzähl mir was auf Eiderstedt

Die Halbinsel hat es in sich: Vom geschichtsträchtigen und wunderschönen Leuchtturm Westerheversand über's Katinger Watt bis hin zur beeindruckenden Kirchenlandschaft und historischen Geschichte der Region gibt's jede Menge zu entdecken. In der Event-Reihe "Erzähl mir was auf Eiderstedt" könnt ihr noch bis zum 21. Oktober an außergewöhnlichen Orten wahre Geschichten von Einheimischen über Historisches, Kurioses und die Natur persönlich erfahren!

Auf einen Eiergrog in der Schankwirtschaft

Wir waren beim Start der Reihe Mitte September dabei. Los ging's in der historischen Schankwirtschaft Andresen hinterm Deich am Katinger Watt. Hier führt Volker Andresen bereits in vierter Generation die mit knapp 300 Jahren älteste Schankwirtschaft der Nordseeküste. Ob humorvolle Anekdoten oder Eiergrog nach Familienrezept – der freundliche Wirt hat alles auf Lager, was zu einer alten Gaststätte gehört. Kleiner Tipp: Der Eiergrog ist wirklich ein wahrer Genuss an stürmischen Herbsttagen!

Der Leuchtturm Westerhever

Über Wiesen und Wasser blicken

Ein schwungvoller Start, der noch viel mehr verspricht – denn der zweite Stop führt uns zum Leuchtturm Westerhever, dem wohl schönsten Leuchtturm Norddeutschlands. Ganz idyllisch direkt hinterm Deich gelegen, ist der 41 Meter hohe Turm nicht nur ein architektonisches Meisterwerk seiner Zeit, sondern mit seiner freien Lage auf den Salzwiesen auch absolut einmalig. Bei der rund 45-minütigen Führung erzählt uns der Leuchtturmwärter alles über die Geschichte des Turms und führt uns bis nach oben, wo wir über endlose Wiesen und die Nordseeküste blicken. Leuchtturmführungen können übrigens von Frühling bis Herbst gebucht werden.

Liebe auf den ersten Blick

Bei unseren langen Spaziergängen entlang der Deiche und durch die Graslandschaft im Katinger Watt verlieben wir uns schnell in die Halbinsel, denn wo kann man schon so nah Wasserbüffel sehen? Manchmal muss man eben gar nicht so weit wegfahren. Das ist aber längst noch nicht das letzte Highlight von Eiderstedt!

Im Katinger Watt gibt's viel zu entdecken!

Natur pur

Von Strandgeschichten bis Deich-Krimi

Nächster Halt ist am 9. Oktober die St. Magnus-Kirche in Tating, wo ihr spannende Fakten über die Entwicklung der Region erfahrt. Am 14. Oktober erzählt Badeleiter und Rettungsschwimmer-Urgestein Heinz-Dieter Hecke seine kuriosesten und witzigsten Strandgeschichten aus den letzten 30 Jahren an der Nordseeküste. Und am 19. Oktober geht's dann zur ungewöhnlichen Rufbus-Fahrt durch Eiderstedt mit anschließendem Plausch bei Kaffee und Kuchen und zu guter Letzt gibt es am 21. Oktober spannende Krimi-Geschichten von Autor Hannes Nygaard, der aus seinem aktuellen Buch "Rache im Sturm" liest. Wer also den Norden mal ganz anders kennenlernen will, sollte sich "Erzähl mir was auf Eiderstedt" nicht entgehen lassen!

Belohnt euch mit diesem Anblick!

Erzähl mir was auf Eiderstedt

Das Programm

An diesen Veranstaltungen könnt ihr noch teilnehmen: 

9. Oktober: 1000 Jahre Kirchenlandschaft
14. Oktober: Strandgeschichten mit Heinz-Dieter Hecke
19. Oktober: Mit Maren Hansen On Tour
21. Oktober: Rache im Sturm

Lust auf Natur?

Sankt Peter-Ording

Immer einen Besuch wert

"SPO" wie der Küstenort liebevoll genannt wird, ist ein Paradies für alle, die Surfen, Kiten, Strandspaziergänge und steife Brisen lieben! Hier kommen unsere drei Lieblingstipps:

Strandpromenade & Seebrücke
Wer hier spazieren geht, will gar nicht mehr weg. Lauscht den Wellen und genießt den Blick auf die Nordsee.

Ordinger Strand
Endlose Weiten, der perfekte Strand für Ruhe und Zeit für sich.

Böhler Leuchtturm
Der denkmalgeschützte Leuchtturm ist mit seinen 14 Meter zwar nicht der größte, aber definitiv einen Besuch wert.

Wir sehen uns auf Eiderstedt!

Leon Saß

Dieser Artikel ist in bezahlter Kooperation mit Nordsee Tourismus entstanden. 

Jan-Martin Bauer

Jan-Martin kommt aus Hamburgs Süden und liebt es, neue Restaurants und Bars in der schönsten Stadt der Welt zu entdecken. In seiner Freizeit spielt er Fussball und singt für sein Leben gerne Karaoke.