Flohmarkt der Gärten

Flohmarkt der GärtenAuf Schatzsuche in Langenhorn

Hamburg ist doch an manchen Stellen noch ein Dorf! Ihr müsst gar nicht weit aus der Stadt heraus fahren, um ein wenig familiäre Idylle zu schnuppern. Zum Beispiel in Langenhorn: Am 24. Juni veranstalten die Bewohner der denkmalgeschützten Siedlung in Hamburg-Nord einen gemütlichen Flohmarkt.

Auf entspannte Nachbarschaft!

In der süßen Fritz-Schuhmacher-Siedlung in Langenhorn herrscht richtig schöne Familienidylle. Das Quartier, das 1918 kurz nach dem 1. Weltkrieg eingerichtet wurde, steht heute unter Denkmalschutz und glänzt mit schönen Gartenanlagen - und die könnt ihr am 24. Juni besichtigen! Zum siebten Mal öffnen die Bewohner der Siedlung ihre Gartenpforten und laden Hamburger sowie Nicht-Hamburger zu einem gemütlichen Beisammensein ein.

Flohmarkt oder Kunsthandwerkermarkt - hier könnt ihr viele Schätze entdecken! Dabei sind nicht nur die typischen Flohmarktartikel, sondern auch Gartengeräte und Fahrräder, Kleinmöbel und Pflanzen. Einige der Langenhorner bieten auch echte hausgemachte Perlen an wie beispielsweise leckere Marmeladen, Gewürzmischungen, Selbstgenähtes und Töpferkunst. Sogar Gold könnt ihr hier finden! Der Langenhorner Honig ist bis über die Grenzen des Stadtteils hinaus bekannt.

  • Für wen?

    Flohmarkt-Fans, Familien & Naturliebhaber 

  • Wo?

    In der Tangstedter Landstraße auf Höhe der Hausnummer 221 befindet sich das Zentrum des Marktes. Entlang der Straße sind viele Gärten geöffnet - gelbe Hinweisschilder weisen euch den Weg.

  • Was gibt's?

    Second Hand Kleidung, Gartengeräte, Fahrräder, Kleinmöbel, Selbstgenähtes, Töpferkunst, Shabby-Chic, Marmeladen, Gewürzmischungen, Pflanzen & Langenhorner Honig.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.