Food Market Hamburg

Food Market HamburgDer Großmarkt wird zum Gourmet-Tempel

Einmal im Jahr öffnen sich die großen Hallen des Hamburger Großmarkts für einen ganz besonderen Food Market. Wo sonst nur Großhändler und Gewerbetreibende Zutritt haben, sind am 8. und 9. September alle Hobbyköche, Gourmets und Genießer zum Naschen und Einkaufen eingeladen. Mehr als 80 Aussteller und Restaurants präsentieren ihre Delikatessen zum Motto "Aus der Region - für die Region". 

Feinste Köstlichkeiten gibt's zum Probieren. © Volker Renner

"Das grüne Herz der Stadt"

Normalerweise ist Privatpersonen der Zugang zu den großen Hallen des Großmarkts in Hammerbrook verwehrt. Vom Betrieb sieht man meistens sowieso nichts, denn Prime Time startet hier, wenn wir noch lange in unseren Bettchen schlummern. Von 1 Uhr nachts bis in die frühen Morgenstunden tummeln sich hier durchschnittlich 2.400 Händler von Wochenmärkten, Fachgeschäften und aus der Gastronomie und kaufen bei rund 400 Großhändlern und regionalen Erzeugern frisches Obst und Gemüse sowie Blumen aus der Region und der ganzen Welt. Damit gehört der Hamburger Großmarkt weltweit zu den Top 10 der Märkte.

Seit 2006 öffnet sich einmal im Jahr für ein Wochenende die Halle für ein besonderes Gourmetevent, das der Großmarkt gemeinsam mit dem Magazin Der Feinschmecker organisiert. Beim Food Market Hamburg sind alle Genießer, ob groß oder klein, herzlich eingeladen durch den Genusstempel zu schlendern, Delikatessen zu probieren, neue Foodtrends zu entdecken und viele Ideen sowie frische Erzeugnisse mit nach Hause zu nehmen.

Der Hamburger Großmarkt

Seit 56 Jahren ist der Hamburger Großmarkt der Größte, wenn es um Obst, Gemüse und Blumen aus der Region geht. 1,5 Millionen Tonnen Ware werden hier jedes Jahr umgeschlagen – der Normalverbraucher kann sich das gar nicht vorstellen. Die einzigartig geschwungene Halle, die von außen an riesige Wellen erinnern, steht übrigens unter Denkmalschutz.

Dieses Jahr stellen 80 Aussteller ihre Köstlichkeiten vor. © Großmarkt

Hör auf dein Bauchgefühl!

An diesem Wochenende heißt es vor allem: Riechen und Schmecken! Zum jährlichen Food Market werden nämlich allerlei Spezialitäten erwartet, die ihr direkt probieren könnt. So sind zum Beispiel die Hamburger Restaurants Poletto Winebar, das VLET und Salibaba vor Ort, um euch kleine Signature Dishes aus ihren Küchen anzubieten. Spitzenköche wie Johann Lafer und Rimigio Poletto haben sich bereits angemeldet.

Vorsicht, das hat Suchtpotential: Hamburger Feinkostmanufakturen wie Brandgut und Jö Makrönchen werden sicher auch den ein oder anderen Happen für euch bereit haben. Freut euch also auf ausgefallene Aufstriche, handgefertigte Pralinen, exotische Gewürze und viele andere Leckereien!

Samstag, 8. September, 11-18 Uhr
Sonntag, 9. September, 10-16 Uhr

Rimigio Poletto ist am Wochenende auch im Großmarkt. © Volker Renner & Martin von Woedtke

Kaffee- und süße Spezialitäten gehören außerdem zum Programm. © Volker Renner & Elbgold

Nachhaltig

Für das Foodevent müsst ihr nicht auf euren Wochenmarkteinkauf am Samstag oder Sonntag verzichten. Die Erzeugergemeinschaft Hamburg e.G., der Hamburger Bauerngarten GmbH und der Blumengroßmarkt präsentieren Qualität und Vielfalt aus dem Umland, die ihr natürlich auch mit nach Hause nehmen könnt. 

Bei kleine Kochkursen und Ernährungsworkshops könnt ihr den Profis über die Schulter schauen, selbst mit anpacken und viel Inspiration für die eigene Küche sammeln. Auch an das junge Publikum wurde gedacht: Während Mama und Papa schlemmen, können sich die Kleinen draußen auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken, in der Kinderküche und beim Gabelstaplerfahren amüsieren. Im Küchenlabor Lab4Food kommt die ganze Familie dann wieder zu spannenden und witzigen Experimenten mit Lebensmitteln zusammen. Ein Wochenendprogramm vom Feinsten!

© Martin Woedtke

Cover: Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Großmarkt Hamburg entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.