Fun Facts über den Hamburg Airport

Fun Facts über den Hamburg Airport7 Dinge, die ihr garantiert noch nicht wusstet!

Wir sind heute morgen aufgewacht, haben in unsere Kalender geguckt und festgestellt, dass wir jetzt eigentlich in unseren ersten Urlaub des Jahres abheben würden. Doch das wird nix. Um auch zuhause auf andere Gedanken zu kommen, haben wir zusammen mit idealo den Hamburg Airport unter die Lupe genommen und sieben kuriose Fakten entdeckt. Stöbert mit uns in den Geschichtsbüchern, dann vergeht die Zeit bis wir endlich wieder verreisen können auch garantiert ein bisschen schneller!

Das Bienenvolk vom Flughafen

Am Hamburg Airport finden sich im wahrsten Sinne des Wortes allerlei fleißige Bienchen. Bis zu 200.000 Bienen starten nämlich täglich im Sommer am Flughafen, um aus Millionen von Blüten Nektar und Pollen zu sammeln. Experten nennen diesen Einsatz "Bio-Monitoring", denn die Qualität von Honig, Pollen und Bienenwachs gibt Auskunft über die Qualität der Luft am Flughafen. Schon seit 1999 liefern die „Biodetektive“ jährlich rund 150 Kilogramm einwandfreien Honig.

Von 44 Hektar zu 570 Hektar

© Michael Penner / Hamburg Airport

Als der Flughafen 1911 eröffnet hat, war er 44 Hektar groß. Mittlerweile hat sich das Gelände mehr als verzehnfacht und umfasst ganze 570 Hektar, wovon fast die Hälfte Grünflächen sind. Das klingt zwar super riesig, der Münchner Flughafen ist mit 1500 Hektar aber ungefähr dreimal so groß!

Gras für den Tierpark Hagenbeck

Die riesige Grasfläche des Hamburg Airport muss natürlich auch regelmäßig gestutzt hat. Dafür sorgten früher 500 Schafe, heute wird regelmäßig gemäht – zur Freude des Tierparks Hagenbeck: Er bekommt zur Mähsaison täglich etwa zehn Kubikmeter Grünfutter vom Flughafen geliefert. Guten Appetit!

Von 233 Passagieren zu über 17 Millionen

Fliegen ist mittlerweile kein Luxus mehr. Das sieht man auch an den Passagierzahlen des Hamburg Airport. Während sich Anfang des 20. Jahrhunderts nur die Jetset-Elite einen Flug leisten konnte und 1911 gerade mal 233 Gäste eine Maschine am Hamburg Airport bordeten, gab es 2019 über 17 Millionen Passagiere.

Ältester Airport der Welt

© Michael Penner / Hamburg Airport

Am 10. Januar 2011 wurde der Hamburg Airport hundert Jahre alt und konnte damit stolz den Titel "ältester Flughafen der Welt" absahnen. In Berlin starteten am Flugplatz Johannisthal zwar schon 1909 Luftschiffe, allerdings ist der Berliner Platz längst geschlossen, sodass den Hamburgern zumindest der Titel bleibt: "ältester Airport weltweit, der ununterbrochen und am gleichen Ort in Betrieb ist". Hurra, Glückwunsch, Hamburg Airport!

Baden im Flughafenbrunnen

Pool-Party am Hamburger Flughafen? Aber hallo! In den 1950er Jahren nutzten Stewardessen von skandinavischen Airlines den Brunnen hinter dem Empfangsgebäude für eine Abkühlung, die Badeanzüge dafür brachten sie extra mit. Umbauarbeiten machten dem Spaß um 1960 ein Ende. Schade eigentlich!

Ungewöhnlichstes Fundstück: ein Brautkleid

Ladegeräte, Regenschirme, Lesebrillen – jeder von uns hat beim Reisen wohl schon mal aus Versehen etwas liegen gelassen. Mit diesem kuriosen Fundstück vom Hamburg Airport können wir aber nicht mithalten: Auf einer Herrentoilette wurde ein Brautkleid, schon leicht zerschlissen, zurückgelassen und nie wieder abgeholt. Ein Happy End sieht anders aus, oder?

Fernweh?

Ihr wollt jetzt am liebsten sofort zum Flughafen fahren und in die Ferne fliegen? Wir auch! Bis das wieder möglich ist, stöbern wir uns auf idealo durch unsere liebsten Reiseziele für den nächsten Urlaub. Wo soll es für euch hingehen? Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

Unsplash

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit idealo entstanden.

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.