gentle rain #4

gentle rain #4Unser Grund Hamburg zu lieben

Die Blattmacher vom englischsprachigen Stadtmagazin gentle rain geben uns mit ihren frischen Inhalten zahlreiche Gründe Hamburg zu lieben. Wir geben euch nur einen: gentle rain! am 30. August erscheint endlich die vierte Ausgabe im Handel. Wir haben einen Blick hineingeworfen. 

Ab jetzt gibt es gentle rain auch auf Deutsch

Die vierte Edition von gentle rain geht erneut an Orte Hamburgs, wo bisher niemand war, deren Geschichte noch nicht erzählt wurde. Zum ersten Mal richtet sich das hochwertig gestaltete Magazin nicht nur an LeserInnen, im In- und Ausland, deren erste Sprache nicht Deutsch ist, sondern auch an uns Locals. Denn: Das Magazin wird zum ersten Mal auch auf Deutsch herausgegeben. Und hat noch eine digitale Überraschung im Gepäck. 

WANT!

Hippes Zero Waste Café trifft auf Eisenhandel Schüllenbach

Beim Durchblättern des Magazins fällt nicht nur auf, dass das Heft perfekt gestaltet ist, sondern dass die Macher ihrem Konzept treu bleiben: Wir entdecken Orte, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen und dazu Menschen mit besonderen Lebensentwürfen und Ideen. Wir lernen Verkehrsexperten und Architekten aus Hamburg, Frankfurt und Kopenhagen kennen und lesen ihre Antworten auf die Leitfrage, welche Chancen die Abschaffung des Autos für unsere Städte haben könnte. Und beschäftigen uns in diesem Zusammenhang vor allem mit Utopien. 

Außerdem hat das Team auf der Suche nach Menschen, die so wenig Müll wie möglich produzieren, Halt im Zero Waste Café In guter Gesellschaft gemacht und dabei festgestellt, dass es sich gar nicht so sehr vom jahrhundertealten Eisenhandel Schüllenbach unterscheidet. Die große Frau dieser Ausgabe dürfte wohl die Hamburger Musikerin Eunique sein, die in ihren Raptexten Machismus entzaubert.

Die digitale Überraschung

gentle rain wird in Zukunft seine Artikel digital verlängern. Ihr "Kompass"-Format soll anregen neue, kleine, kulturelle Ecken in Hamburg zu entdecken, wie zum Beispiel das Museum von nebenan, in dem man noch nie zuvor war. Darüber hinaus sollen bald 360 Grad Videos online folgen. 

Die Brueder

Print is not dead!

Hinter dem wunderbaren Konzept von gentle rain stecken alte Hasen, die von ihrem Handwerk wirklich Ahnung haben. Die Brueder haben Visionen. Print ist tot? Von wegen! Die Ideenschmiede, based in Hamburg & Berlin, setzt alles daran, dass das gedruckte Wort & Bild weiterhin ein essentieller – und vor allem ästhetischer – Bestandteil unserer Informationskultur bleiben. Sie vereinen Kommunikation und Gestaltung mit dem Ziel, Menschen zusammenzubringen. 

Nun war es aber auch endlich mal an der Zeit, ihr eigenes Baby unter die Leute zu bringen. Bei so viel grafischer und inhaltlicher Raffinesse dürfen wir weiterhin gespannt sein, was die Jungs uns noch so auftischen werden. Auf den nächsten Streich sind wir schon jetzt wieder sehr gespannt.

Gentle Rain 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!