Genuss.Spiel.Platz.

Genuss.Spiel.Platz.COOK UP in den Zinnwerken

Über die Elbe hinweg wird es am kommenden Wochenende herrlich duften! Woher der Duft kommt? Aus den Wilhelmsburger Zinnwerken, wo am 23. und 24. September die experimentelle kulinarische Plattform COOK UP culinary gallery einzieht. 

Es wird kulinarisch auf dem Schau.Spiel.Platz. Nach dem herrlichen Mode-Wochenende am zweiten Septemberwochenende, wir es am 23. & 24. einfach nur lecker! Die experimentelle Restaurantgalerie COOK UP hat an diesem Wochenende das Zepter in der Hand und verwandelt das Gelände in einen Spielraum für Genuss.  

Das Gelände wird zum Genuss.Spiel.Platz.

Am Wochenende wird in den Zinnwerken ordentlich geschlemmt!

Das ist Vielfalt

Dabei werdet ihr vor allem von der kulinarische Vielfalt beeindruckt sein:  Gleich fünf verschiedene Pop-up-Küchen werden euch von ihrer Kunst am Herd überzeugen.  

Ihr wollt einen kleinen Vorgeschmack? Freut euch auf äthiopische Teigfladen von EAThio, die herzhaft mit Fleisch oder Gemüse gefüllt sind. Wer eher auf asiatische Dumplings steht, wird bei BUUZ fündig. Denn die bringen das verführerische mongolische Street-und Steppenfood mit ihren köstlichen Füllungen direkt zu uns nach Hamburg. 

EAThio – Kulinarische Genüsse aus Äthiopien.

Nur Köstlichkeiten landen hier auf den Tellern!

Kennt ihr schon "Banhs"? Das sind vietnamesische Sandwiches, die nicht nur richtig köstlich sind, sondern auch noch ziemlich gesund.  Zudem werden außergewöhnliche Bowls mit Quinoa, geröstetem Blumenkohl, marinierten Portobello Pilzen und vielen anderen Zutaten kredenzt. Wo genau? Bei "Diggies" Pop up.

Doch damit nicht genug! Wenn ihr schon immer wissen wolltet, was man in Venezuela isst, müsst ihr bei den Jungs von Macaibo vorbeigehen. Hier gibt es Teigtaschen aus Maismehl, die mit hausgemachten Füllungen frisch aus dem Ofen kommen. Die sogenannten Arepas gibt es dabei in allen Variationen für Veganer, Vegetarier und Fleischliebhaber.

Euch steht der (Geschmacks-) Sinn nach einem ordentlichen Fischbrötchen? Auch das bekommt ihr in den Zinnwerken. Und zwar bei UNDERDOCKS. Ein Muss für alle, die Fish Food lieben - und zwar in all seinen Facetten. 

Zudem solltet ihr euch die Delikatessen vom Kunst-Imbiss nicht entgehen lassen. Ihr seht: Es gibt viel zu entdecken!

Mhhh... Arepas geben euch einen "Taste of Venezuela".

Mit dabei: 
BUUZ - Mongolian Dumplings
Diggie - Banhs & Bowls
EAThio - Afro Enjera
Macaibo - The Taste of Venezuela
UNDERDOCKS - Urban Fish Food

Entspannte Mukke und ein Minitopia-Workshop

Ihr wollt auch mal selbst anpacken? Dann ist der Minitopia-Workshop perfekt! Hier könnt ihr lernen, wie man sich aus alten Konservendosen einen eigenen kleinen Ofen bauen kann. Zudem sorgt ein DJ am ganzen Wochenende für entspannte Musik zwischen Food & Handwerk.

Ready for Zinnema?

Kulinarisches Zinnema

Aber auch das Zinnema, das vom 14. bis 24. in die Wilhelsmburger Zinnwerke eingezogen ist, hat ein paar genüssliche Filmchen in petto. Am Samstag läuft "Kiss the Cook": Carl Casper und seine Hilfsköche lieben es, vor dampfenden Töpfen und brutzelnden Pfannen zu stehen. Doch leider hält Carls Boss Riva nichts von ihren ambitionierten Gerichten und zwingt sie, ein ideenloses Menü zuzubereiten. Mit den negativen Restaurantkritiken kann Carl nicht umgehen und schmeißt den Job hin. Mit der seelischen Unterstützung seiner Freundin Molly versucht er sich in einem alten Imbisswagen kulinarisch zu entfalten.

Trailer zu Kiss the Cook:

Am Sonntag seht ihr mit "Cinema Jenin" eine wahre Geschichte: Ein verfallenes Kino, das als eines der bedeutendsten Lichtspielhäuser in Palästina galt, soll zu einem kulturellen Zentrum umgebaut werden. Der Film schildert in der Art eines persönlichen Tagebuchs das schwierige, aber schließlich erfolgreiche Ringen um das ungewöhnliche Projekt. Immer wieder fehlt das Geld. Immer mehr freiwillige Helfer kommen nach Jenin. Nachdem im August 2010 das Cinema Jenin eröffnet wurde, feierte der Film dort seine Premiere.

Trailer zu Cinema Jenin:

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!