Globetrotter

GlobetrotterUrbanes Outdoorleben am Gänsemarkt

Seit dem 1. April gibt es nun auch am Gänsemarkt einen Store zur Welt – kein Scherz! Die neue Filiale von Globetrotter überrascht, denn hier gibt es nicht nur Trekkingausrüstung und Co., sondern auch richtig coole Alltagsprodukte. Outdoor kann eben auch urban sein!

Globetrotter holt das Abenteuer in die Stadt

Eine hohe Qualität und Funktionalität der Produkte sind bei Globetrotter seit eh und je an der Tagesordnung. Doch die neue Filiale am Gänsemarkt setzt auf eine Sortimentsausrichtung, die wir so bislang noch nicht von dem Outdoor- und Reiseausrüster kennen. Ganz nach dem Motto „Draußen, kann auch urban sein“, soll hier nicht mehr der „klassische Globetrotter“ angesprochen werden, sondern vielmehr die abenteuerlustigen Stadtmenschen.

"Draußen kann auch urban sein"

Motto Globetrotter am Gänsemarkt

Wie oft treffen wir uns an lauen Sommerabenden mit unserem Freunden zu einem gemeinsamen Grillen im Stadtpark. Und jedes Mal ärgern wir uns über das gleiche Problem: schon wieder einen Grill gekauft, denn wir nur einmal benutzen können! Wir würden ja gern einen hochwertigen handlichen Grill kaufen, aber zumindest bei uns blieb die Suche danach in der Innenstadt bisher erfolglos.

Das hat sich auch Globetrotter gedacht und bietet nun Produkte an, die es in den Geschäften rund um die Alster sonst kaum zu kaufen gibt. Das Sortiment orientiert sich dabei stark an unseren städtischen Interessen. Das beste Beispiel dafür ist die eigene Verkaufsfläche des schwedischen Outdoor-Ausrüsters Fjällräven. Wo das Auge auch hinreicht, die hippen Rucksäcke sind momentan überall in der Stadt zu sehen und bei Globetrotter finden wir sie in allen möglichen Größen und Farben! 

Auf Entdeckungstour in der Filiale

Der Architekt des Stores, Prof. Holger Moths, verrät uns einige kleine Geheimnisse, die er in der Ladengestaltung eingebaut hat: Da wäre zum einen die riesige Fotowand an der Treppe, von der uns zahlreiche Menschen aus der ganzen Welt entgegen lächeln. Die freundliche Ausstrahlung der „people of the world“ soll den Besucher von Anfang an in eine positive Stimmung bringen. Bei uns klappt es – wir haben uns direkt beim Schmunzeln ertappt.

Auch der Hintergrund der großen Schuhwand in der oberen Etage hat es in sich. Auf den ersten Blick kommt er uns noch ziemlich gewöhnlich vor. Doch Globetrotter Architekt Moths klärt uns auf, dass die Maserung im Hintergrund ein Piktogramm von 160 der spektakulärsten Wanderwege der Welt darstellt! So viel Kreativität hinterlässt uns erst einmal sprachlos.

Auf ins nächste Abenteuer!

Wen nun das Fernweh gepackt hat und schon dabei ist, die Sachen für die nächste Bulli-Tour nach Dänemark oder den Surftrip nach Portugal zu packen, der sollte unbedingt einen kurzen Abstecher bei Globetrotter machen. Hier findet man alles, was das Abenteurerherz begehrt!

Unser Outdoor Geheimtipp

Manchmal muss es gar nicht so weit sein: Unser Geheimtipp für einen heimischen Tagestrip ist das Erklimmen des Hasselbracks in den Harburger Bergen! Mit 116 Metern Höhe ist er die höchste Erhebung Hamburgs und definitiv einen Ausflug wert – inklusive Ausrüstung von Globetrotter natürlich. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Globetrotter entstanden. 

Janina Krautschneider

Aufgewachsen im südlichen Hamburg, ist Janina dem Norden seitdem treu geblieben. Ihr Herz schlägt nicht nur für guten Kaffee und ferne Länder, sondern natürlich auch für die Hamburger Hafenluft. Stillsitzen ist nichts für sie und deswegen liebt sie es, viel zu erleben und Hamburgs schönste Ecken zu entdecken.