Glühwein, Kunst & Co

Glühwein, Kunst & CoHamburgs schönste Weihnachtsmärkte

Es ist endlich wieder so weit: Mit einem Glühwein in der Hand und Mandeln im Mund schlendern wir gemütlich über die Weihnachtsmärkte dieser Stadt. Aber nicht irgendwo: Das hier sind unsere Hot-Spots in diesem Jahr!

Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche

Bereits zum dritten Mal lockt der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche nach Eimsbüttel. Für den nötigen Schwipps sorgt eine Glühweinbude (beste Winzer-Qualität aus Baden) und Bratwürstchen, Raclette und Waffeln machen euch schon mal fit für das Festessen mit der Familie.

Zudem gibt es auf diesem wirklich kleinen, aber süßen Weihnachtsmarkt vier lokale Aussteller, die euch mit schönen Weihnachtsgeschenken verorgen. Wie wäre es zum Beispiel mit Street Art auf Holz? Die bekommt ihr nämlich bei Urban Wood Pictures.

Bei typischem Hamburger Schmuddelwetter könnt ihr es euch unter dem nigelnagelneuen Unterstand gemütlich machen und dabei dem abwechslungsreichen Programm auf der Bühne lauschen. Und ab dem 10. Dezember bekommt ihr hier auch echte Prachtexemplare fürs Weihnachtsbaum-Schmücken im eigenen Wohnzimmer.

Adventszeit St. Markus

Es gibt in Eppendorf einen neuen Hotspot für Glühwein-Lovers! Auf dem Kirchplatz St. Markus lädt in diesem Jahr erstmalig ein kleiner, muckeliger Weihnachtsmarkt zum "After-Work-Glühwein" ein. Das weihnachtliche Schwofen könnt ihr bei Live-Auftritten von Gospelchören oder Pasaunensessions auch schon einmal üben. Für die Kids gibt's Karussellfahren und Kakaotrinken, Bastelnachmittage oder auch Wunschzettelaktionen.

Charity wird hier besonders groß geschrieben. Eine von vielen Aktionen ist zum Beispiel diese schöne Idee: Unter dem Motto „Pack Dein Päckchen“ sind alle Besucher an den Adventssonntagen dazu aufgerufen, auf dem Markt und in der Kirche Geschenkpakete für Obdachlose abzugeben, die der Veranstalter beim traditionellen Hamburger Weihnachtsessen der Obdachlosen überreichen wird.

Christgrindelmarkt

Bereits zum fünften Mal lockt euch der Christgrindelmarkt ins Studentenviertel. Hier wird einer Wichtelwerkstatt und Märchenstunden den Kleinen einiges geboten, aber es gibt auch ein abwechslungsreiches Live-Programm im kuschelig warmen Zelt.

Auch der Christgrindelmarkt hat ein großes Herz: Alle gesammelten Spenden gehen an das Kinderhospiz Sternenbrücke. Zudem wird auch die gemeinnützige Organisation Sea-Eye e.V., die Flüchtlingen täglich das Leben im Mittelmeer rettet, unterstützt. Also kommt her, trinkt Glühwein und tut Gutes dabei!

Überseequartier Weihnachtsmarkt

Unter dem Motto "Eisvergnügen für Engel und Bengel" lädt das Überseequartier zu einem besonderen Weihnachtsmarkt in die HafenCity. Feierlich eröffnet wird er mit einem großen Feuerwerk am 24. November ab 18 Uhr. Aber schon ab Montag könnt ihr es euch in der Christmas-Lounge bei Glühwein und Plätzchen gutgehen lassen.

Was den Weihnachtsmarkt einzigartig macht? Die 240 Quadratmeter große Eislaufbahn. Hier können Kiddies gratis und Erwachsene für 4 Euro ihre Runden drehen. Aber es warten noch mehr Highlights: Eisstockschießen, ein Adventskalender mit vielen Gewinnen, ein Besuch vom Nikolaus und vieles mehr. Ihr seht: Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

 

Wintergarten St. Pauli

Morgen wird's auch in St. Pauli besinnlich – naja nicht so ganz. Aber auf jeden Fall kommt ihr im Wintergarten St. Pauli in beste Weihnachtsstimmung. Vor der Rindermarkthalle warten fünf Kunsteisbahnen, auf denen ihr euch im traditionellen Eisstockschießen versuchen könnt. Wer sich nicht traut, kann sich natürlich mit etwas Glühwein den nötigen Mut antrinken.

Eröffnet wird die Eisstockbahn übrigens morgen um 17 Uhr mit dem „1. Clubkinder Eisstockschießen“. Der gemeinnützige Verein lässt Teams Hamburger Clubs und Bars gegeneinander antreten. Alle Erlöse gehen an Hinz & Kunzt.

Für echtes Winterzauber-Feeling sorgen skandinavische Hütten und Stände mit Craft-Design und Futtereien, Kutschfahrten und wöchentliche Livemusik bei den Sofa Concerts.  Zudem heizt euch ein lauschiges Feuer ein, während ihr mit großen Augen den „größten Weihnachtsbaum St. Paulis“ bestaunen könnt.

Weihnachtsmarkt Fleetinsel

Fast ein wenig versteckt zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt und genau zwischen Alster und Elbe findet ihr den Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel. Durch die unmittelbare Nähe zum Hafen und zwei Segel-Oldtimer, die aus dem Musuemshafen Övelgönne angeschippert werden, kommt auf diesem süßen Weihnachtsmarkt richtig maritime Stimmung auf.

An den vielen Ständen bekommt ihr neben Bratwurst, Liebesapfel und Co. auch eine ziemlich gute Feuerzangenbowle serviert.

Winter Pride

Die queere Community öffnet wieder ihre Tore für den abwechslungsreichsten Weihnachtsmarkt der Stadt! Leckere weihnachtliche Snacks und bekannte Drinks mit Wumms gibt es hier natürlich auch.

Zusätzlich heizen euch an den Freitag- und Samstagabenden echte Szene-DJs mit ihren Sets ein. Sonntags wird's dann etwas ruhiger, wenn Singer-Songwriter die Bühne übernehmen und für gefühlvolle Acoustic-Pop-Klänge sorgen. "Ihr Kinderlein kommet" oder ähnliche Lieder bekommt ihr hier also nicht zu hören. Auch mal schön! Ein Highlight in diesem Jahr ist übrigens auch das Winter-Bingo mit Ricardo M.!

Zudem steht beim Winterpride auch der Charity-Gedanke ganz oben: Beim Glühweinausschank helfen wohltätige Vereine und Gruppen aus der Hamburg Community und sind an den Umsätzen beteiligt.
 
 

Nur für kurze Zeit

Wenn ihr auf diese vier bezaubernden Weihnachtsmärkte wollt, solltet ihr euch die Termine unbedingt notieren – denn diese sind nur an ganz bestimmten Tagen!

Winterzauber ⭐️ Elbdesignmarkt

So, jetzt machen wir mal Werbung in eigener Sache! Denn am 4. Dezember veranstalten wir unseren ersten "WINTERZAUBER - Elbdesignmarkt" und damit die erste (richtig geile) Weihnachtsfeier des Jahres.

Bei uns erwartet euch nicht nur ein ordentlicher Glühweinrausch, sondern auch fette Hip-Hop-Beats und viele Köstlichkeiten. Bei den über 40 zauberhaften Design- und Food-Ständen, die wir für euch ausgewählt haben, wird es euch schwer fallen Geschenke für andere zu kaufen – ihr wollt wahrscheinlich alles selbst behalten. Wir haben aber noch ein weiteres Highlight: Es wird eine riesige geschmückte Tanne geben. Hallelulja!

Victorian Christmas Market

Für alle Freunde des feinen britischen Geschmacks ist dieser Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss: The Victorian Christmas Market in den Baseler Hofsälen. Wenn es draußen so richtig ungemütlich wird, erwartet euch dieser Weihnachtsmarkt mit seinem ganz eigenen Ambiente.

Hier könnt ihr nicht nur in die Welt des viktorianischen Großbritanniens eintauchen, sondern auch den vorweihnachtlichen Charme des Jugendstils erleben. Viele Stände bieten hier ausgefallene und natürlich typisch britische Kostbarkeiten an. Das Victorian-Feeling machen zudem die vielen Menschen in stilechten Kostümen vollkommen.

 

Schwedischer Winterbasar

Mit Skandinavien verbinden wir die ulitmative Weihnachtsstimmung, oder? Dort gibt es dichte Tannenwälder, Schnee ohne Ende und natürlich Elche. Wie schön, dass wir hier in Hamburg auch ein wenig von dieser Stimmung abbekommen können. Und zwar beim Schwedischen Weihnachtsbasar.

In der Ditmar-Koel-Straße gibt es typisch schwedische Besonderheiten wie Weihnachtsdeko & Kerzen, Elchprodukte (ja, wirklich!), Knäckebrot, Kalles Kaviar  und natürlich Glögg – leckerer selbstgemachter Glühwein. Alles natürlich made in Sweden!  Zudem gibt's im Weihnachtsmarkt-Café frisch gebackene Zimtschnecken und schwedischen Kaffee.

Aber ihr müsst euch sputen: Der Weihnachtsbasar findet nur noch dieses Wochenende statt!

Weihnachtsmarkt Winterhude

Am dritten Adventswochenende verwandeln sich das Goldbekhaus und der Goldbekhof in Winterhude wieder in einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt! Unter dem Motto "KUNST-HAND-WERK" präsentieren 37 professionelle Kunsthandwerker/-innen ihre einzigartigen Produkte.

Ihr könnt hier aber nicht nur echte Unikate ergattern, sondern auch Akrobaten bewundern, besten Glühwein süppeln und euch durch viele kulinarische Köstlichkeiten futtern – und das alles in richtig gemütlicher Atmosphäre!
 
Tinka Rebhan

Aufgewachsen in der Lüneburger Heide ist Tinka seit fünf Jahren "nordish by heart" und das schlägt ziemlich laut für die Schiffe, das Meer und den Hafen. Dabei erkundet Tinka die Stadt besonders gerne mit ihrem Rad und ist dabei immer auf der Suche nach noch unentdeckten Ecken Hamburgs.