Gönn dir!

Gönn dir!7 Orte, um es sich so richtig gut gehen zu lassen

Es gibt so Tage, da wollen wir uns einfach mal was gönnen. Zum Glück gibt’s in unserer Stadt auch die passenden Restaurants und Bars für solche Momente. Wir kennen sieben Adressen, an denen eure Gönnung nicht nur extravagant, sondern auch cool ist. Treat yourself!

Salt & Silver

Sharing is caring © Salt & Silver

Ganz schön schnieke hier! © Geheimtipp Hamburg

Zwei Restaurants vereint unter einem Dach, in einer Zentrale auf Sankt Pauli. Hier könnt ihr euch entweder im LEVANTE Restaurant in toller Streetfoodbar-Atmosphäre zurücklehnen oder aber im Lateinamerika Restaurant gemeinsam mit euren Freunden nach „Family-Dinner“-Prinzip schnabulieren und euch eine Flasche richtig guten Wein genehmigen. Egal, ob ihr den linken oder rechten Eingang wählt, die verschiedenen Gerichte sehen in beiden Restaurants umwerfend aus – genauso wie das Ambiente.

hæbel

Kaninchen-Ragout mit Pfirsich, Pfifferlinge und Koriander-Tuiles

Gebeizte Makrele mit Gurke, Brokkoli und Geflügelfond

Im hæbel kreiert Fabio Haebel mit grenzenloser Fantasie, unermüdlicher Ausdauer und feinstem Geschmackssinn 5-Gänge-Menüs auf höchstem Niveau. Und zwar nicht in irgendwelchen piekfeinen Stoffservietten-Restaurants, sondern in seinem kleinen, gemütlichen Lokal in der Paul-Roosen-Straße. Die Menüs wechseln im hæbel monatlich, dazu wird stets ein Bio- oder Naturwein serviert. Die besten Naturweine schaffen es dann auf die Karte des La Cave, dem zweiten Laden von Fabio. Wir haben uns schon mal durch eines der "Nordic French Cuisine"-Gänge probiert – ein Vorgeschmack: gebeizte Makrele mit Gurken, Brokkoli, Sauerklee und ein paar Tropfen Geflügelfond. Klingt gut, oder?

Henssler Go

Sushi und Henssler gehört einfach zusammen

Nicht nur für den fisch lohnt sich ein Besuch

Denken wir an wirklich gutes Sushi, darf eine Adresse nicht fehlen: Henssler Go. Das leckere Sushi in Kombination mit dem herzlichen Service und dem astreinen Ambiente hat jeden von uns überzeugt. Die Karte, geteilt in Starters, Specials of the Week, diverse Rolls, Veggies und ganze Sushiboxen sorgt für Geschmackserlebnisse der Extraklasse!

Le Lion, Bar de Paris

Vom Klassiker bis zum Newbie steht alles in der Karte © Pressematerial

Cheers! © Pressematerial

Die Innenstadt ist zwar nicht bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben, doch sie hat eine Geheimwaffe: Le Lion. Unscheinbar in der Rathausstraße, versteckt hinter Gardinen, liegt die edle Bar. Nach einer standesgemäßen Begrüßung, wird euch die Jacke abgenommen, bevor ihr zur Bar geleitet werdet, und allein das Ambiente macht durstig auf richtig gute Drinks. Denn im Le Lion ist nichts standesüblich. Es ist alles ein wenig Upperclass. Und dafür greifen wir gern tiefer in die Tasche. Egal, ob mit Klassikern oder fancy Kreationen – das Le Lion verlässt niemand durstig.

Trüffelschwein

So sieht Michelin Stern gekrönte Küche aus. © Trüffelschwein

Dessert darf niemals fehlen. © Trüffelschwein

Ein Michelin Stern und 16 Punkte im Gault Millau Restaurantführer zeichnen das Restaurant Trüffelschwein als eines der besten Restaurants in Hamburg aus. Euren feinen Näschen wird im Gourmettempel am Mühlenkamp französisch-internationale Küche vorgesetzt: Ente und Ziegenkäse spielen bei den Kreationen eine entscheidende Rolle. Außerdem geht hier nichts ohne den Trüffel, den teuersten Pilz, den es gibt.

Hotel Atlantic Kempinski

So gut! © Lisa Knauer

Extravagant und edel © Lisa Knauer

Um das Hotel Atlantic ranken sich so einige Mythen. So soll Udo Lindenberg dort seit über 20 Jahren seinen Dauerwohnsitz gemeldet haben. Mit seinen fünf Sternen hat das Atlantic neben seinen Zimmern und Suiten so einige andere Räume, um es sich gut gehen zu lassen: Alstersalon, Lobby Bar und das Restaurant sind lediglich ein Vorgeschmack. Gönnt euch!

Jellyfish

So gut sieht's im Jellyfish aus

Mhhhh, lecker!

Im Jellyfish erwartet euch Perfektion mit Fisch und Meeresfrüchten. Seit 2017 darf das Jellyfish einen Michelin Stern sein Eigen nennen und "der Feinschmecker" betitelt das Restaurant 2018 als bestes Fish- und Seafood-Restaurant Deutschlands. Der Chefkoch des Restaurants in der Weidenallee lässt sich bei seinen Kreationen aus aller Welt inspirieren – genau das macht die Karte des Jellyfish zu einer absoluten Geschmacksreise. Vor Kurzem hat das Jellyfish seine Neueröffnung gefeiert – also hin da und schnabuliert wie die Wilden!

Geheimtipp Hamburg 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden 

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.