Golf Lounge

Golf LoungeAbschlag in den Sonnenuntergang

Golf ist ein langweiliger Altherrensport? Nach einem Besuch in Rothenburgsort werdet ihr eure Meinung sicher ändern. Bei uns hat die Golf Lounge mit allen Klischees aufgeräumt – beim entspannten After-Work haben wir Gefallen an der Sportart gefunden.

Oberhalb des schönen Elbparks Entenwerder befindet sich Europas modernste innerstädtische Driving Range. Hier sind auch blutige Anfänger willkommen! Wir haben uns sagen lassen, dass besonders die Atmosphäre am Abend super entspannt ist, wenn die Sonne langsam über dem Park untergeht. Ihr wollt mit Freunden einen netten Abend verbringen und etwas Neues ausprobieren? Dann seid ihr hier genau richtig!

Golf für Anfänger

Wir müssen zugeben: Vor unserem ersten Besuch in der Golf Lounge waren wir sehr skeptisch. Der Golfsport ist immerhin mit einigen Klischees behaftet, mit denen wir euch jetzt gar nicht langweilen möchten. Also schnell die Treppen zum Eingang am Billwerder Neuer Deich hinauf, bevor ihr es euch anders überlegt habt!

Der Empfangsbereich ist direkt an die Lounge angeschlossen. Unsere Golfreise beginnt unter echten Golfprofis; schicke schwarz-weiß Aufnahmen von Legenden wie Jack Niklaus schmücken eine Wand. Auch auf der anderen Seite ist das Thema Golf nicht zu verfehlen. Der Golf Lounge Handschuh an der Copacabana, der Golf Lounge Handschuh vor der Sagrada Familia und vor dem Eiffelturm. Regelmäßig senden Hamburger Fans ihre Urlaubsfotos an die Golf Lounge und hoffen, einen Platz in der Galerie zu ergattern.

An diesem sonnigen Abend ist die Tür weit geöffnet. Hier befindet sich die großzügige Terrasse, von der aus man einen guten Blick auf das gesamte Gelände der Golf Lounge hat. Am Tresen werden wir herzlich begrüßt: „Schön, dass ihr da seid! Ich hole euch dann mal Schläger und einen Ballkorb – dann kann es losgehen“, sagt Ines und drückt uns daraufhin zwei Golfschläger in die Hand. Zögerlich nehmen wir diese entgegen – wir haben doch noch nie gespielt? „Ach, kein Problem! Ich erkläre euch kurz, wie es geht!“ Ines ist so lieb und willigt ein, uns bis zu unserem Abschlagplatz zu begleiten.

Blick auf die drei Ebenen der Golf Lounge

Die modernste Golfanlage Hamburgs

Die Golf Lounge erstreckt sich über drei Ebenen, auf denen sich mehrere Gaming Boxen befinden. Mit insgesamt sechs Personen könnt ihr eine solche Box mieten – also ein bisschen wie in einem Bowling Center, nur draußen und mit einem großen Golfplatz. Unsere Box befindet sich auf der zweiten Ebene – von hier aus ist der Blick über den Platz natürlich grandios! Nachdem Ines uns das Spielsystem erklärt hat, kann es losgehen! Bleibt nur noch eine Frage offen: Wie hält man einen Golfschläger richtig?

Es gibt unterschiedliche Arten einen Golfschläger zu halten. Für uns als Anfänger erwies sich der 10-Finger-Griff als beste Methode.

Ihr könnt natürlich auch einfach nur so Bälle abschlagen – für die etwas Ehrgeizigeren unter euch gibt es im Spielsystem verschiedene Modi, in denen ihr euch messen könnt. Wer schlägt am weitesten? Und wer ist treffsicherer? Mit Sensoren am Spielfeldrand werden die Länge und Weite eures Schlages nämlich ganz genau gemessen.

Sportlich in den Feierabend

Nachdem wir uns mit unseren Golfschlägern ein wenig eingegroovt haben, schaut Ines noch einmal nach dem Rechten. Nach so ein bisschen sportlicher Betätigung bekommen wir langsam Hunger! Da trifft es sich natürlich super, dass das Team der Golf Lounge mit einem bekannten Namen aus St. Georg kooperiert: Die leckeren Burgervarianten von Bear Claw stehen auf der Karte! Dazu Kartoffel- oder Süßkartoffel-Pommes und einen schönen Feierabenddrink - perfekt!

Rent a Golf Lounge

Perfekt für Freunde oder ein Teamevent

Mit maximal sechs Personen könnt ihr euch eine Box mieten.
Zwischen 10 und 17 Uhr zahlt ihr 19 Euro pro Stunde, danach 29 Euro. 

Cristina Lopez

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Golf Lounge Hamburg entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.