Gut gegen Nordwind

Gut gegen NordwindEine romantische Komödie auf dem Theaterschiff

Aus einer E-Mail wird ein leidenschaftlicher Online-Flirt – doch was passiert, wenn man sich zum ersten Mal in der realen Welt trifft? Da können komische Situationen schon mal vorprogrammiert sein! Das Theaterstück Gut gegen Nordwind nach dem Roman von Daniel Glattauer hat schon viele Hamburger zum Lachen und Träumen gebracht, dass es vom 24. -bis 27. August eine Zugabe auf dem Theaterschiff gibt!

Jeden Tag werden Tausende E-Mails verschickt. Würdet ihr euch da entscheiden, dem Absender einer E-Mail – die eigentlich gar nicht an euch gehen sollte – zu antworten? Leo hat sich dafür entschieden und Emmi eine Nachricht hinterlassen. Was mit einem zufälligen Chat beginnt, entwickelt sich zu einer tiefgründigen Konversation. Obwohl sie sich noch nie gesehen haben, vertrauen sie sich persönliche Probleme, Sorgen und Wünsche an. Kann man sich in eine Person verlieben, der man noch nie begegnet ist?

Alexandra Kamp als Emmi und Ronald Spiess als Leo © Jorinde Gersin & © Ron Spiess

Eine Liebesgeschichte auf digitalen Umwegen

Die Geschichte von Leo und Emmi passt perfekt in die Zeit des Swipens, Chattens und Ghostings auf Tinder, Lovoo und Co. Habt ihr euch schon einmal beim ersten Chat verliebt? Wie lange schreibt ihr schon mit einer Online-Bekanntschaft, die ihr noch nie gesehen habt? Und wann entscheidet ihr euch, euch zu treffen?

Leo und Emmi möchten sich nach einem intensiven E-Mail-Verkehr endlich persönlich kennenlernen. Leo behauptet, dass er Emmi in einer Menschenmenge erkennen könnte und so stimmen beide einem Treffen zu unter der Bedingung, sich nicht direkt ein Zeichen zu geben. Werden sich die beiden erkennen? Und wer macht den ersten Schritt?

Wer hätte gedacht, dass sich hinter einer fehlgeleiteten E-mail die große Liebe versteckt? Romantischer könnte diese Komödie nicht sein.

Die einzigartige Nähe zu den Schauspielern ist das Besondere auf dem Theaterschiff.

Eine Zugabe im Hamburger Hafen

Die Herzen des Hamburger Publikums haben Alexandra Kamp als Emmi und Ronald Spiess als Leo mit viel Wortwitz und Romantik schnell erobert. Nun bringt das Theaterschiff den Hamburgern vier weitere Vorstellungen des Stücks nach dem Roman des österreichischen Autors Daniel Glattauer, der bereits 2006 mit seinem modernen Briefroman begeisterte.

Termine

Gut gegen Nordwind

Vier Vorstellungen vom 24. - 27. August 2017 auf Europas einzigem seetüchtigen Schiffstheater.

Ahoi & bis zum nächsten Mal!

Europas einziges seetüchtiges Schiffstheater

Wer über die Holzbrücke in der Hamburger Altstadt spaziert und lautes Lachen von einem Schiff hört, der wird wahrscheinlich gerade Zeuge eines Vorstellungsabends auf dem Theaterschiff. Das Schiff ist nämlich bekannt für Kabarett und Komödien, die ein breites Publikum begeistern und den Zeitgeist stimmig einfangen.

Seit 1975 ist der Kutter ein Theater und zuhause im Nikolaifleet, der Geburtsstätte des Hamburger Hafens, der hier vor 829 Jahren gegründet wurde. Seit 2000 bestimmt die Familie Schlesselmann gemeinsam mit Michael Frowin als Regisseur das Programm des Theaters. Sie beweisen immer wieder ein gutes Händchen in ihrer Auswahl, regelmäßig sind die Vorstellungen ausverkauft. Selbst das gefürchtete Sommerloch ist mit großartigen Vorstellungen wie Gut gegen Nordwind gefüllt!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Theaterschiff entstanden.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.