Hamburg bei Schietwetter

Hamburg bei Schietwetter7 Gründe trotzdem rauszugehen

Im tiefsten Winter regnet es in Hamburg im Durchschnitt 12 Tage pro Monat. Schietwetter ist quasi Dauerzustand! Damit ihr dann nicht zu Hause auf dem Sofa vereinsamt, haben wir Ideen für schöne Tage mit unserem hanseatisches Wetter gesammelt. Regen, Sturm, Hagel oder einfach nur grau? Kein Problem, wir haben sieben spitzenmäßige Tipps, damit die Sonne wenigstens in euren Herzen lacht!

Kunst gucken in den Deichtorhallen

Vielleicht kommt nach einem Regentag in den Deichtorhallen doch die Sonne raus?

Nichts öffnet unseren Geist so sehr wie Kunst. Die Ausstellungen in den Deichtorhallen sind längst kein Geheimtipp mehr, denn ihre aufregende, inspirierende und informative Art macht sie so beliebt. Wieso also nicht einen regnerischen Tag mit den Liebsten in den schönen Hallen verbringen? Selbst alleine fühlt ihr euch hier nicht unwohl, dafür gibt es zu viel zu viel zu entdecken! Die aktuelle Ausstellung dreht sich um das Lebenswerk von Paolo Pellegrin, den renommierten Dokumentar- und Kriegsfotografen. Habt ihr schon mal an einer öffentlichen Führungen teilgenommen? Auf geht’s!

Veganer Kochkurs bei Kurkuma

Die helle Einrichtung hebt die Launa garantiert! © Kurkuma

Pinguinmodus on – zusammen wird euch warm! © Kurkuma

Was hebt die Laune in den meisten Fällen? Na klar, Essen! Damit meinen wir aber nicht, dass ihr euch mit Snacks aufs Sofa verkrümelt. Es geht viel besser! Mit dem Kurkuma wurde in Eimsbüttel die erste vegane Kochschule Deutschlands gegründet. Vom veganen Einsteigerkurs über Sushi, italienisch, israelisch, burgerlicious, asiatisch, bis hin zu Kuchen und anderen Süßigkeiten – hier lernt ihr lecker und gesund zu kochen. Nehmt an einem der rund 20 Kurse im Monat teil, mit Köstlichkeiten im Bauch sieht die Welt schon schöner aus, versprochen!

Auf Entdeckungstour im Miniatur Wunderland

Ab ins warme Italien!

Sogar einen Vulkanausbruch könnt ihr hier erleben!

Und auch die Elphi ist im Miniatur Wunderland vertreten!

Es will einfach nicht mehr aufhören zu regnen? Dann ab ins Miniatur Wunderland! Mit knapp 16 km Gleisen könnt ihr hier stundenlang Details entdecken, Knöpfe drücken und Zügen beobachten. Auf etwa 1.500 qm Ausstellungsfläche findet ihr verschiedene Länder und Orte – vom DJ Bobo Konzert in der Schweiz bis zur Hamburger Hafencity. Am besten, ihr checkt gleich mal unsere 7 Lieblingsspots aus und bereitet euch auf euren Besuch vor!

Zimtschnecken bei Balz und Balz

Diese Zimtschnecken versüßen euch garantiert den Tag © Balz und Balz

Euch fällt zuhause einfach die Decke auf den Kopf, weil ihr euch seit Tagen nicht mehr raus bewegt habt? Dann packt eure Siebensachen und macht euch auf zu Balz und Balz in Hoheluft. Dieses schnuckelige Café ist nämlich genauso gemütlich und familiär wie euer eigenes Heim, nur dass es hier obendrauf die besten Zimtschnecken überhaupt gibt. Mit Platz zum kreativen Arbeiten, gutem Kaffee und regionale Leckereien geht garantiert die Sonne auf!

Daydrinking im Kaffee Stark

Cheers!

Nirgends in Hamburg geht es bunter zu als auf dem Kiez. Auch bei Schietwetter, wenn sich die Regentropfen im Neonlicht bunt färben. Wieso sollten wir hier eigentlich nur nachts aufkreuzen, wenn die Straßen voller Menschen sind? Trommelt eure Freunde doch mal an einem gemütlichen Regensonntag zusammen und versackt voller Freude im Kaffee Stark in der Wohlwillstraße. Nach einem langen Brunch können dann auch ein paar Schnäpschen oder Bier auf den Tisch – und schon bald lacht ihr dem Nordwetter ins Gesicht. Aber Achtung: Nicht für alle 12 Regentage im Monat gedacht, genießt in Maßen.

Vintage Shopping nach Gewicht

Bunte Hemden gegen graues Wetter! © Unsplash

Hamburg, wo ist der blaue Himmel? Gedruckt auf ein Shirt im PICKNWEIGHT möglicherweise! Alle, die hier schon einmal waren, wissen: Es wird bunt. Schnappt euch eure Shopping-Freunde und startet einen kleinen Bummel durch Schanze und Karolinenviertel. Zugegebenermaßen heitert shoppen ja auf – besonders, wenn der neue Fang ein nachhaltiges Vintage-Unikat aus der Kilo-Waage ist. Anschließend hängt ihr noch auf einen Kaffee in der Markstraße ab bis sich der Regen beruhigt und kehrt ein bisschen glücklicher heim.

Großes Kino im Abaton

Das Programmkino in Campus-Nähe

Wir haben natürlich nicht den Klassiker vergessen: Sich bei Wind und Wetter ins Kino flüchten und so ganz einfach in eine andere Welt eintauchen. Dieses Jahr stehen spektakuläre Filmpremieren am, 2020 eben! Wie gut, dass wir in Hamburg so viele wunderbare kleine, große, moderne, alte und vor allem gemütliche Kinos haben. Wart ihr schon mal im Abaton, einem der ältesten Programmkinos Deutschlands? Hier laufen anspruchsvolle Filme, meistens in Originalvertonung – und nicht selten kommen sogar Regisseure und Autoren zu Diskussionen vorbei. Vorhang zu fürs Schietwetter, Vorhang auf für euch!

Angry Anna #4

Ich hasse, dass alle das Hamburger Wetter hassen!

Geheimtipp Hamburg

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.