Hamburger Kochbücher

Hamburger Kochbücher7 Mal Hamburger Küche für Zuhause

Eigentlich kommt im Sommer nur eins auf unsere Teller: Gegrilltes! Bei 18 Grad und wolkenverhangenem Himmel müssen jetzt aber dringend Alternativen her. Und die haben wir gefunden – in sieben Kochbüchern aus Hamburg, die die hanseatische Kochkunst in eure Küche bringen.

Kiezküche

Ein Buch aus dem Viertel für das Viertel – und natürlich auch für alle anderen, die Bock haben auf Kiezklassiker wie Backfischbrötchen oder Currywurst, sich aber auch an asiatische, afrikanische und türkische Gerichte trauen. Denn all diese kulinarischen Köstlichkeiten stehen für St. Pauli. 200 Seiten geballte Rezept-Power erwartet euch, ein ganzes Kapitel über Kater-Frühstück inklusive!

Die zweite Ausgabe der Kiezküche heißt "Refugees welcome" und widmet sich einem richtig spitzenmäßigen Projekt. Hier verraten Geflüchtete ihr Lieblingsessen und bringen so Geschichten und Rezepte aus aller Welt zusammen. Ihr werdet also nicht nur in die Kunst der Zubereitung von afghanischen Mantus oder syrischem Freitagspudding eingeweiht, sondern erfahrt in spannenden Porträts auch viel über die Menschen, die hinter diesen Gerichten stecken! Zudem ist das Ganze ein Charity-Projekt: Die gesamte Kohle aus dem Verkauf des Buchs fließt in die Initiative "FC St. Paulis Kiezhelden" und in Flüchtlingsprojekte.

Reisen, Surfen, Kochen von Salt & Silver

© Lisa Knauer

Reisen, Surfen, Kochen – das sind nicht nur die drei Lieblingsbeschäftigungen von den Gründern der Streetfoodbar Salt & Silver, sondern auch der Titel des hauseigenen Kochbuchs. Die zwei Freunde Jo & Cozy schreiben 320 Seiten lang über ihre kulinarischen Abenteuer in Südamerika. Und weil die beiden wirklich leidenschaftlich gerne neue Ecken & Küchen entdecken, gibt es auch schon ein zweites Buch: "Tacos, Tequila & Tattoos", eine Ode an Mexiko!

It's Market Day

© Lisa Knauer

Wenn Fabio Haebel nicht gerade in seinem Michelin-Stern-gekrönten Restaurant "Haebel" in der Paul-Roosen-Straße steht, ist er auf kleinen und großen Märkten unterwegs, um die besten Zutaten für seine ausgefallenen Gerichte zu finden. "It's Market Day" ist eine Reise zu Europas angesagtesten Foodmärkten und ihren Persönlichkeiten – von hippen Bäckern in Kopenhagen bis zu sizilianischen Frühaufsteher-Fischern. Damit ist das Buch zwar kein klassisches Kochbuch, aber definitiv eine Lektüre, die Appetit macht!

Hamburger Küche: geprüft & bewährt

© Lisa Knauer

Für alle, die Omas gutes altes Familienrezept gerade nicht griffbereit haben, kommt Hulda Behnke wie gerufen. Sie lüftet auf 428 Seiten die wohlgehüteten Geheimnisse der hanseatischen Hausmannskost. In ihrem Buch gibt's 1.000 Rezepte aus dem alten Hamburg – um genau zu sein von 1923. Hier findet ihr von der Hamburger Aalsuppe bis zum braunen Kuchen alles, was das Feinschmeckerherz höher schlagen lässt.

Matjes, Grog und Seemannsgarn

© Lisa Knauer

Die norddeutsche Küche hat so einiges zu bieten – zum Beispiel gute Storys! Deshalb gibt's in dem maritimen Kochbuch "Matjes, Grog und Seemannsgarn" nicht nur über 60 herzhafte Rezepte aus dem Wasser und von Land, sondern auch ein dicke Ladung Matrosenlieder, Seemannsgedichte und Geschichten über das Leben an Bord. Mit uralten Anekdoten im Ohr, schmecken Labskaus, Hamburger Stubenküken, Kapitänsfrühstück und Friesentorte gleich noch besser, versprochen!

Hamburger Küche

Ob Matjes auf Hausfrauenart oder Mehlpüttknödel – der Küchenchef aus dem Gourmetrestaurant VLET, Thomas Sampl, kann euch so ziemlich jedes Gericht zaubern. Und zwar so, dass ihr aus dem Staunen nicht mehr rauskommt und vor allem eins wollt: mehr! Seine Leidenschaft für traditionelle Hamburger Gerichte hat er mit der Fotografin Nicole Kellner in einem Kochbuch für euch niedergeschrieben. In "Hamburger Küche" findet ihr nicht nur über 50 Rezepte aus und um Hamburg, sondern auch ein wenig Nachhilfevokabular für ordentlichen hanseatischen Küchenplatt.

Food-Swap-Gerichte aus Hamburg

Kennt ihr schon Food Swap? Was als Event begann, bei dem man sich mit anderen Kochbegeisterten und Foodies trifft, um selbst gemachte Köstlichkeiten zu tauschen und zu probieren, gibt's mittlerweile auch als Buch. Die beiden Hamburger Gründerinnen haben 224 Seiten mit den besten Rezepten zum Tauschen und Teilen gefüllt – und bereiten euch damit perfekt auf einen Food Swap-Abend mit Freunden vor! 

 

Support your local book dealer!

Wir lieben unser Hamburg nicht nur für das Essen, sondern auch für die vielen kleinen Läden. Wie wär's also, wenn ihr euer neues Lieblingsbuch mal nicht online bestellt, sondern beim Buchladen oder der kleinen Boutique ums Eck kauft? Die freuen sich – genau wie die Umwelt, die froh ist über jeden Paketmüll, der gespart wird. 

Unsplash

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Tinka Rebhan

Aufgewachsen in der Lüneburger Heide ist Tinka seit fünf Jahren "nordish by heart" und das schlägt ziemlich laut für die Schiffe, das Meer und den Hafen. Dabei erkundet Tinka die Stadt besonders gerne mit ihrem Rad und ist dabei immer auf der Suche nach noch unentdeckten Ecken Hamburgs.