Hamburgs schönste Flaniermeilen

Hamburgs schönste Flaniermeilen10 Straßen zum Shoppen, Schlemmen und Schlendern

Was gibt es besseres, als an einem gemütlichen Wochenende durch Hamburgs malerische Straßen zu schlendern, ein paar Kleinigkeiten zu shoppen und den Nachmittag entspannt im Café ausklingen zu lassen? Dass unsere Hansestadt mehr kann als Spitaler Straße und Schulterblatt, ist uns vermutlich allen klar – aber letztendlich treibt man sich trotzdem immer in den gleichen Ecken rum. Deshalb kommen hier 10 Top-Flaniermeilen zum Shoppen, Schlemmen und Schlendern!

Eppendorfer Weg

In der Black Delight Kaffeebar gibt es super Kaffee!

Der Eppendorfer Weg ist ja bekannt wie ein bunter Hund und dazu noch heiß geliebt -  immerhin verbindet er mit seinen 3 Kilometern Länge auch das schicke Eppendorf mit dem lebendigen Eimsbüttel. Ein wenig zu kurz kommt uns bei all der Schwärmerei allerdings der Abschnitt zwischen Osterstraße und Fruchtallee. Hier sind die Häuser teilweise nicht so herausgeputzt wie die schnieken Altbauwohnungen in Eppendorf, aber auf einem kleinen Spaziergang lassen sich trotzdem reichlich schöne Cafés, Restaurants und kleine Läden entdecken.

Alle modebewussten Männer unter euch werden im Vater & Sohn Luftsprünge machen! Hier findet ihr seltene und vor allem sehr hochwertige Herrenmode, die ihr später gut und gerne einmal an eure Söhnen vererben könnt.

Nach dem Shoppingausflug lohnt es sich, für einen Espresso in der Black Delight Kaffeebar anzuhalten: Ein kleines, gemütliches Café mit vorzüglichen hellen Röstungen.

Für den größeren Hunger geht es auf einen Abstecher in die Ramen Bar Zipang – einer der einzigen Restaurants in Hamburg, in der ausschließlich die beliebte japanische Nudelsuppe auf den Tisch kommt.

Weidenallee | Bellealliancestraße

Ob zum schlemmen oder shoppen: In der Weidenallee seid ihr immer gut aufgehoben!

Zwischen Altonaer Straße und Fruchtallee versteckt sich eine ganz unscheinbare Einkaufsstraße. Obwohl man sie oft nicht so richtig auf dem Zettel hat, zählt die Weidenallee mit Sicherheit zu den schönsten Flaniermeilen unserer Hansestadt. Sie verbindet das Beste aus den benachbarten Stadtteilen miteinander: Hier ist es so gemütlich wie in Eimsbüttel und so szenig wie in der Schanze. Individuelle Geschäfte, hippe Cafés und feine Restaurants tummeln sich aneinander wie Bienen im Bienenstock. Auch ein Abstecher in die angrenzende Bellealliancestraße lohnt sich, die ebenso schön ist und einen eigenen, ganz ruhigen Charme versprüht.

Das Hallo Kleines zählt definitiv zu unseren allerliebsten Cafés in der Weidenallee. Freunde von Vintage-Möbeln, leckerem Frühstück und gutem Kaffee werden sich ohne Umschweife in das charmante Kleine verlieben.

Im Purple Pink werden Mädchenträume wahr! Abseits vom Mainstream könnt ihr hier richtig ausgefallene und moderne Mode-Schätze abstauben.

Für einen Feierabenddrink geht es am besten ins Nowa Huta in der Bellealliancestraße, wo ihr in schummriger Atmosphäre „Das letzte Einhorn“ oder den „Rosa Albrecht“ schlürfen könnt. Achtung: Die Bar ist polnisch - hier gibt’s ganz viel Wodka!

Veringstraße

Willkommen im Kulinarischen Himmel der Veringstraße!

Willkommen im Kulinarischen Himmel der Veringstraße!

Wilhelmsburgs schönste Meile haben wir natürlich auch nicht vergessen. In der Veringstraße seid ihr genau richtig aufgehoben, wenn ihr euch mal wieder nach einem richtigen Festschmaus sehnt. Besonders in den letzten Jahren ist hier eine Reihe an schmackhaften Restaurants, Cafés und Bars entstanden. Kuchen, Waffeln oder doch lieber Burger? Bei all der Auswahl kann die Entscheidung schon mal etwas schwerfallen, denn die stilvoll eingerichteten Läden sehen nicht nur richtig einladend aus, hier schmeckt es auch überall. Willkommen im Gastro-Himmel!

Zum Schlemmen können wir euch das  WAT DAT PHỞ wärmstens empfehlen, wo ihr ganz wunderbar authentische Küche aus dem Vietnam genießen könnt.

Am Nachmittag geht es am besten um die Ecke in die Fährstraße, denn in der Kaffeeklappe gibt es besten Kaffee und Kuchen in warmem Ambiente.

Abends wird in der Deichdiele der ein oder andere Longdrink ausgeschenkt – macht es euch auf einem der fluffigen Sofas gemütlich und entspannt euch von der anstrengenden Woche.

Wohlwillstraße

Die belebte Wohlwillstraße

Nur wenige Minuten von betrunkenen Kiezköpfen und durchtanzten Clubnächten auf der Reeperbahn entfernt ist das Leben ein anderes. Wohlpositioniert zwischen Kiez und Schanze liegt die sehr charmante Wohlwillstraße. Hier spielt sich das Leben noch wirklich auf der Straße ab: Die Anwohner frühstücken in Cafés, verweilen auf dem Paulinenplatz und schlendern durch Platten- und Modestores. Ein Abstecher lohnt sich definitiv nicht nur auf dem Weg von der Katze in den Mojo Club, sondern ist bei jeder Tageszeit eine hervorragende Idee!

Für ein wenig entspanntes Surferflair, lässige Klamotten und eine herzliche Atmosphäre ist das merijula genau die richtige Adresse.

Alle Liebhaber des schwarzen Goldes werden im back records mehr als glücklich: Der kleine Plattenladen hat eine kleine, aber sehr feine Auswahl an analoger Musik.

Ein paar Häuser weiter könnt ihr im Kaffee Stark ein ausgiebiges Frühstück und besten Kaffee genießen.

Poolstraße

In der Poolstraße gibt es köstlichen Mittagstisch!

Durch ihre günstige Lage unweit des Gängeviertels, Planten un Blomen und dem Jungfernstieg ist die Ecke rund um die Poolstraße nicht nur eine beliebte Wohngegend, sondern lohnt sich auch für einen Nachmittagsausflug zum Bummeln, Verweilen und Kaffee trinken. Der Innenstadttrubel ist nicht weit entfernt, hier lässt es sich aber trotzdem verhältnismäßig ruhig und entspannt leben. In den renovierten Altbauhäusern finden sich schicke Geschäfte, nette Cafés und edle Restaurants, in denen Geschäftsleute und junge Mütter gleichermaßen ihre Mittagsstunden verbringen. Was eine wahrlich wohltuende Atmosphäre!

Wem der Sinn nach Salat steht, der ist im FELD’s Salat bestens aufgehoben: Eure grüne Bowl könnt ihr euch mit 5 verschiedenen Blattsalaten und über 25 Zutaten selbst zusammenmixen.

Im HejPapa könnt ihr in hellem, schlichtem Ambiente einen wunderbaren Mittagstisch verputzen. Auf die Karte kommt täglich etwas anderes, so wird es nie langweilig!

Auf der Suche nach kunstvoll bemalten Totenköpfen und etwas mexikanischem Flair folgt ihr eurer Nase am besten in die angrenzenden Kohlhöfen – bei Frida Kolorida wird euch das Herz aufgehen.

Hegestraße | Lehmweg

In Eppendorf könnt ihr richtige Vintage-Schätze finden!

In der Nähe des Isebekkanals, in der Gegend rund um die Hegestraße und den Lehmweg, geht es da schon etwas schicker und gediegener zu – wir sind hier ja schließlich auch in Eppendorf. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, denn die breiten, mit Alleebäumen gesäumten Straßen bestechen mit hochwertigen Cafés und Interieur-Geschäften. Und selbst wenn man hier nichts zum Kaufen findet, auch nur das Bestaunen der Häuser ist den Weg in diesen Stadtteil wert .

Für einen Schluck Kaffee in stylischem Ambiente geht es ins Balz und Balz. Hervorragender Kaffee und Kuchen, den selbst die Oma nicht besser machen könnte: Hier werdet ihr euch auf Anhieb wohlfühlen.

Schöner stöbern als im 7. Zimmer geht eigentlich gar nicht. Begnügt euch bloß nicht mit dem winzigen Showroom in der Hegestraße: Gegenüber, im ersten Stock einer alten Brotfabrik, könnt ihr euch ausgiebig durch die große Auswahl an Antiquitäten wühlen.

Was wir wirklich lieben können wir euch natürlich auch nicht vorenthalten: gute, regionale Produkte werden zu einem sagenhaften Frühstück aufbereitet!

Zwischen Friedensallee und großer Rainstraße

In Ottensen seid ihr für Speis und Trank bestens aufgehoben!

In Ottensen können wir uns unmöglich für eine einzige Straße entscheiden, deshalb empfehlen wir euch als Kompromiss die ganze Ecke zwischen der großen Rainstraße und der Friedensallee. Auch abseits der Ottenser Hauptstraße tummeln sich in dem beliebten Wohnviertel Restaurants, Cafés und Geschäfte dicht gedrängt aneinander. Ob ihr Burger essen, ein Bierchen trinken oder Bonbons kaufen wollt – hier seid ihr eigentlich immer an der richtigen Adresse. 

 

Wer von Pizza mit fluffigem Rand und würziger Tomatensoße nicht genug kriegen kann, der bekommt im Zweipunktnull eine der besten neapolitanischen Pizzen der Stadt.

Das LilliSu verzaubert mit seiner Shabby Chic-Einrichtung und süßem Gebäck.

Das Aurel ist wirklich kein Geheimtipp mehr, aber wir kommen nicht drum rum, es trotzdem zu erwähnen: Dafür ist es hier einfach viel zu schön!

Hartungstraße | Grindelhof

Im Grindelhof werden eure Plattenwünsche wahr!

Ach, unser lieber Grindel! Das pulsierende Quartier rund um die Uni Hamburg verzaubert nicht nur mit seinen besonderen Geschäften, Werkstätten, Restaurants und Cafés – hier liegt einfach eine junge, lebendige und gelassene Atmosphäre in der Luft. Standardmäßig sind im Grindel immer eine Menge Studenten unterwegs – und wo die sind, da geht bekanntlich so einiges. Um den Charme der Gegend wirklich einzufangen, lohnt sich ein Ausflug von der Grindelallee in den benachbarten Grindelhof oder in die kleine, aber feine Hartungstraße – und das nicht nur für den nächsten Kinobesuch im Abaton.

 

Die Plattenrille ist ein kleines Paradies für alle Vinyl-Fans – bei über 200 000 LPs, Singles und Maxis werdet ihr hier auch auf der Suche nach selteneren Schallplatten fündig.

Bei Jimmy Vintage & Friends könnt ihr euren Kleiderschrank auffüllen und erstklassige Designer-Secondhand Teile abstauben. Wer will, kriegt hier sogar ein gutes Tröpfchen Wein, Naturkosmetik oder neue Nägel.

Bei Playground Coffee geht es darum, Neues auszuprobieren und vielseitige Röstungen anzubieten. Hier ist der Kaffee wirklich etwas Besonderes!

Papenhuder Straße | Hofweg

In Uhlenhorst seid ihr auf der Suche nach einer Tasse Kaffee perfekt aufgehoben!

Hamburgs liebenswerter Stadtteil an der Außenalster hat natürlich auch eine ausgezeichnete Flaniermeile! In den herausragend schönen Jugendstilhäusern der Papenhuder Straße und des Hofwegs verstecken sich eine ganze Menge Blumenläden, Boutiquen und Restaurants. Uhlenhorst solltet ihr definitiv mal einen Besuch abstatten und das nicht nur zum Shoppen und Schlemmen, sondern auch für einen gemütlichen Herbstspaziergang am Wasser: Von hier aus hat man nämlich einen ausgezeichneten Blick auf einige der schönsten Sehenswürdigkeiten unserer Stadt.

 

Im Café Näscherei seid ihr genau richtig aufgehoben, wenn ihr eine Vorliebe für süßes Teiggebäck wie Kuchen, Torten und Cupcakes habt.

Freunde der japanischen Küche sollten das Akari bei ihren künftigen Streifzügen durch Hamburgs Restaurantlandschaft auf dem Zettel behalten: Hier gibt es längst nicht nur Sushi, sondern ganz authentische japanische Speisen.

Nicht weit weg geht die Futterei gleich weiter: in TAYAS Kaffeehaus warten Kekse, Brownies und Mandelgebäck auf eure süßen Zungen.

Gertigstraße | Mühlenkamp | Peter-Marquard-Straße

Unweit von Kampnagel gibt es ausgezeichneten Kaffee!

Vor eurem nächsten Kampnagel-Event solltet ihr unbedingt mal Winterhudes Einkaufsstraßen auschecken. Gemütlich eingekuschelt zwischen Hamburgs beliebter Kulturfabrik und der Außenalster werdet ihr hier weit mehr als Balzac, Budni und Co finden. Rund um die Ecke Gertigstraße, Mühlenkamp und Peter-Marquard-Straße verstecken sich eine ganze Reihe einladender Cafés und Einzelhändler. Und mit ihren stuckverzierten Altbauwohnungen und schmalen Alsterkanälen lohnt sich die Gegend sowieso.

 

Im Stockholm Espresso Club werden helle Röstungen verwendet, die euch ganz elegant nach Skandinavien entführen.

Für einen leckeren pick-me-up Saft geht’s zu Mad about Juice – der kleine Laden am Mühlenkamp ist nicht nur für den Samstagmorgen-Hangover die richtige Adresse, sondern lohnt sich für alle, die zur Abwechslung mal nach was gesundem suchen.

Für noch mehr Bullerbü-Feeling und schwedische Spezialitäten sucht ihr am besten Frau Larsson auf.

Tabitha Wedemann

Nachdem Tabitha die letzten sieben Monate durch die Weltgeschichte gereist ist, hat sie jetzt ihren Weg zurück nach Hamburg gefunden, um ihrer Leidenschaft fürs Schreiben nachzugehen. Wenn sie nicht gerade in Cafés sitzt, Gedichte verfasst oder über Festivals tanzt, erkundet sie am liebsten all die besonderen Ecken ihrer Heimatstadt!