Hamburgs schönste Spielplätze

Hamburgs schönste SpielplätzeOutdoor-Fun für Groß & Klein

Die Sonne und die frische Luft genießen, Freunde treffen und die Kids toben lassen: Spielplätze sind der Place-to-be im Sommer. Wir haben für euch die buntesten, wildesten und spaßigsten Exemplare gesucht. Eltern, Babysitter und alle, die gern mal wieder Kind wären: Rucksack packen und los geht’s!

Geisterspielplatz, Hoheluft

Dieser Spielplatz ist eines der bestgehüteten Geheimnisse in Hoheluft-West. Versteckt hinter einer alten Tabakfabrik, auf den Ruinen eines ehemaligen Pferdebahndepots befindet sich ein kleiner, aber sehr abenteuerlicher Kinderspielplatz. Gruselig ist es hier nicht – nur die Masken, die einige der Spielgeräte verzieren, erinnern an das Thema der Tobeanlage sowie das hölzerne Lokungeheuer, das die Besucher am Durchgang Wrangelstraße begrüßt. Sonst gibt es auf dem Gelände alles, was das Kinderherz begehrt: ein großes Klettergerüst, Rutschturm und sogar Basketballkörbe. 

Spielplatz am Appelhoffweiher, Steilshoop

Willkommen auf dem Apfelhof! Im Herzen von Alt-Steilshoop am Appelhoffweiher lässt sich die Zeit zurückdrehen. Der Spielplatz ist der Geschichte des Ortes nachempfunden – so gibt es hier alles, was zu einem Apfelhof gehört: Pferdekutsche, Traktor, Kaufmannsladen und noch viele andere Spielgeräte, die zum Hof-Thema passen. 2009 wurde das 9.000 Quadratmeter große Gelände umgestaltet. Dabei wurden alle Altersgruppen der Gemeinde in den Planungsprozess mit eingebunden. Daraus ist eine schöne Fläche mit großzügigen Freizeitmöglichkeiten für alle Generationen entstanden – von Spielplatz bis Fußball-, Basketball-, Tischtennis- und Beachvolleyballflächen.

Abenteuerspielplatz Grasbrookpark, HafenCity

Piraten, ahoi! Wir haben in der HafenCity eine Schatzinsel gesichtet. Im neuen Grasbrookpark hat ein Piratenschiff angelegt. Der Abenteuerspielplatz ist besonders an heißen Tagen ein Hit: Abkühlung gibt es in einem großen Becken oder von einer der Wasserfontänen. Alle, die hoch hinaus möchten, findet man im Baumhaus des Kletterwaldes wieder. Platz für die Eltern gibt es an den zahlreichen Picknickplätzen und Bänken übrigens auch. Und ganz nebenbei ist man hier im Herzen von Hamburgs modernstem Stadtteil. 

Zeise Spielplatz, Altona

Im ruhigen und familienfreundlichen Wohngebiet zwischen Holsten-Brauerei, Holstenstraße und Max-Brauer-Allee, findet ihr einen der schönsten Spielplätze Altonas. Das Gelände, das vor ein paar Jahren komplett saniert wurde und eine große Auswahl an Spielgeräten bietet, ist ein echter Geheimtipp unter Spielplatzgängern! Außer den Kindern aus der Nachbarschaft kennen dieses kleine Spielidyll in Altona-Nord nämlich nur wenige.

Zu dem Spielplatz gehört übrigens auch das Spielhaus vom HausDrei e.V. Täglich gibt's dort ein buntes Nachmittagsprogramm für Kinder von 6-14 Jahren und dienstags und freitags von 10-12 Uhr sogar ein Eltern-Kind-Programm.

Spielplatz am Bramfelder See, Steilshoop

Klein, aber fein – und vor allem überschaubar: Am schönen Bramfelder See in Steilshoop liegt versteckt zwischen Bäumen ein Spielplatz, der alles hat, was ein Spielplatz eben braucht: Klettergerüst, Rutschen, Seilbahn und Schaukel. Schöner im Grünen könnte dieses Tobeparadies fast nicht liegen. Hier könnt ihr nicht nur spielen, sondern auch um den See spazieren oder ein Eis vom Eiswagen essen. Mmhh!

Spielplatz Krausestraße, Barmbek

Der alte Maschendrahtzaun mag zuerst etwas abschrecken, dahinter liegt allerdings eine der schönsten Spielanlagen Barmbeks. Kinder lieben das schöne Wasserspiel und die vielen anderen Spielgeräte, die es dort gibt. Sogar ältere Kids aus der Nachbarschaft kommen gerne zum Bolzen auf dem großen Fußballplatz hierher. Und das Beste? Der Spielplatz ist ganz wunderbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Hier ist man eben mittendrin und doch schön versteckt im Grünen.

Spielplatz Lindenpark, Eimsbüttel

Das wunderschöne Gelände in Eimsbüttel, mitten in einem Wohngebiet und nur einen Katzensprung vom Schulterblatt entfernt, ist aufgeteilt in zwei fantasievolle Bereiche: Robinsons Insel für die kleineren Kinder und der Dschungelspielplatz für die Größeren. Im Insel-Themenbereich können die Eltern problemlos ihre Kleinen laufen lassen und haben trotzdem noch alles im Blick. Zum Dschungelspielplatz gehören wilde Klettermöglichkeiten sowie ein großzügiger Allwetter-Fußballplatz und ein Streetballfeld. 

Spielplatz Wüstenwellen & Windflüchter Wasserspaß, Wilhelmsburg

Im wunderschönen Wilhelmsburger Inselpark möchten wir euch vor allem die Spielplätze in der Nähe des alten Wasserwerks ans Herz legen. Der Spielplatz Wüstenwelle und der Wasserspielplatz mit seinem beachtlichen Geysir sind ein Paradies für Kinder – besonders an heißen Tagen. Während die Kids auf dem Spielplatz toben, können die Eltern es sich auf den umliegenden Wiesen gemütlich machen. Mit 85 Hektar wird es in diesem Park so schnell nicht langweilig! 

Waldspielplatz im Stadtpark, Winterhude

Im Hamburger Stadtpark gibt es viele schöne Spielplätze und sogar eine Minigolfanlage. Am schönsten finden wir aber den Waldspielplatz am Grasweg. Die hohen Bäume spenden an sonnigen Tagen ausreichend Schatten, an den Klettergeräten können sich die Kids wunderbar austoben. Der Spielplatz ist perfekt der natürlichen Umgebung angepasst. Wer den ganzen Tag hier ist, sollte sich ein ordentliches Picknick einpacken – oder ein paar Würstchen, die ihr auf dem Grillplatz brutzeln könnt.

Abenteuerspielplatz Schemmannstrasse, Volksdorf

© Unsplash

Mit 14.400 Quadratmetern ist dieser Spielplatz in Volksdorf einer der größten der ganzen Stadt. 2008 wurde hier großzügig umgebaut und wir können bestätigen: Das Gelände kann sich durchaus sehen lassen. Für viele mag er sogar der schönste Tobeplatz Hamburgs sein. Klettern, Wippen, Schaukeln – sogar für Ballspiele ist genug Platz. Das Herz des Platzes ist aber die große Ritterburg aus Naturkalkstein mit zwei Holzbrücken und Klettermöglichkeiten.

Cristina Lopez & Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.