Hansemädchen

HansemädchenStarke Stimmen für Hamburg

Derber als ein Kirchenchor – und lauter und verrückter sowieso. Die Hansemädchen mischen seit April 2017 die Hamburger Chorszene so richtig auf. Am 25. Januar geben sie ein erinnerungswürdiges Konzert im Gruenspan, das ihr nicht verpassen sollet. 

Ein Chor sorgt für den richtigen Wirbelwind!

"Alle sind super unkompliziert, alle sind am Start" - und diese Frauen haben alle nicht nur kräftige Stimmen, sondern auch ganz viel Energie. Ja, wenn man die Hansemädchen so auf ihren Konzerten beobachtet, dann merkt man das ganz deutlich. Rund 60 Mitglieder des rein weiblichen Chors geben mit ihrer Leidenschaft fürs Singen alles. Und sind dabei der der Gründung vor knapp zwei Jahren schon ganz schön weit gekommen:  Bereits auf dem Hurricane Festival haben ordentlich Dampf abgelassen und ein riesiges Publikum begeistern können. Das Konzert am Freitag im Gruenspan? Ein Klacks! Aber keineswegs schon Routine, denn ihre Begeisterung fürs Singen scheint unbegrenzt. 

Dieser Chor ist #nböschnanners: bunt, wild, mitreißend.

Die Hansemädchen

Ein starkes Team mit dem richtigen Donnerwetter

Dass das Singen im Chor gerade total im Trend ist, spielt bei den Hansemädchen keine Rolle. Sie haben sich reinem Spaß an der Freude gegründet. Die Idee kam den beiden Gründerinnen Silke und Kristina. Alles fing mit einem simplen Facebook-Posting an, den Kristina teilte. Daraufhin haben sich ganz viele Interessierte gemeldet - und eben auch Christian aka Thunder, der Chorleiter, ohne den hier gar nichts geht und der von Anfang an Teil der Truppe ist. Er organisierte das erste Treffen zwischen den beiden und von da an nahm zu Hamburgs Glück alles weitere seinen Lauf! Wir freuen uns schon auf den Live-Act der Hansemädchen und hoffen, dass sie noch viel lauter werden! 

Hansemädchen werden?

Aktuell sind die Hansemädchen vollzählig und sie nehmen keine weiteren Sängerinnen auf.

Aber so viel sei verraten: Im Frühjahr wird es ein Casting geben! Stay tuned. 

Coverfoto: Leon Krack 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!