Heldenmarkt 2020

Heldenmarkt 2020Die Messe für alle, die was besser machen wollen

Für alle, die was merken – das ist wieder die entscheidende Botschaft des Heldenmarktes 2020. Deutschlands führende Messe für alle, die was besser machen wollen, wird euch am 25. & 26. Januar erneut in den Messehallen zeigen, wie einfach es ist, ein Held zu sein. Ob ihr es glaubt oder nicht: Wir alle können mit kleinen Veränderungen Großes bewirken!

Hier geht's ums Informieren, Diskutieren, Probieren und Mitmachen! © Kerstin Musl

Heldenmarkt 2020

Für alle, die was merken

VVK: ab 7 €
Tageskasse: ab 8 €

Hier kommen Menschen mit Visionen zusammen

Ein nachhaltiger Lifestyle, der Gang zum Bio-Supermarkt, Veganismus, faire Klamottenlabels und Minimalismus liegen im Trend – und das ist auch gut so. Wir wollen alle die Welt retten! Wie genau aber lässt sich das umsetzen? Der Heldenmarkt – die Messe für alle, die was besser machen wollen – hat Ende Januar wieder eine Antwort drauf!

Ob Lebensmittel, Mode, Kosmetik, Wohnen, Mobilität oder Geldanlagen: Mittlerweile gibt es in jedem Bereich umwelt- und sozialverträgliche Alternativen zum herkömmlichen Überangebot der Konsumgesellschaft – man muss nur wissen, wo man sie findet. Auf dem Heldenmarkt sind sie alle auf einem Haufen: die Großen, die Kleinen, die Nützlichen, die, die viele schon kennen und die, die keiner kennt.

Probiert euch durch nachhaltige Leckereien! © Heldenmarkt | Forum Furtura

Die kleinen Dinge zählen

Das bunte Potpourri an Ausstellern, das uns am 25. & 26. Januar erwartet, hat eines gemeinsam: Sie alle lieben unseren Planeten! Der Heldenmarkt bringt Träumer und Macher zusammen – Menschen, die Visionen haben und diese leben wollen. Es geht um nachhaltigen Konsum, faire Mode und bewusste Ernährung. Auch Themen wie Regionalität und soziale Gerechtigkeit spielen selbstverständlich eine Rolle. Eines ist klar: Egal war gestern!

Ob allgemein bekannt oder gerade erst am Durchstarten – hier sind sie alle. Mehr als 100 Hersteller präsentieren am besagten Wochenende in den Messehallen einen spannenden Mix an nachhaltig produzierten Produkten und umweltschonenden Dienstleistungen: Neben allerlei schmackhaften Bio-Lebensmitteln gibt es fair produzierte Kleidung, Naturkosmetik, Haushalts- und Einrichtungsgegenstände sowie alternative Banken, Versicherungen und Ökostromanbieter.

Für jeden Lebensbereich gibt es heutzutage nachhaltige Alternativen, überzeugt euch selbst! © Heldenmarkt | Forum Futura

Sei dabei - sei mittendrin

Neben alten Hasen treffen sich auch dieses Jahr viele noch unbekannte Start-ups mit Öko-Enthusiasmus und Weltverbesserer-Instinkt auf dem Heldenmarkt: Mit dabei sind unter anderem Ben & Anna (veganes Naturkosmetik-Deo in umweltfreundlicher Papierverpackung), TEIKEI (bio Kaffee aus nachhaltigem Anbau) oder Gaia, die mit ihren Bienenwachstüchern eine echte ökologische Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie schaffen. Aber damit nicht genug – die Ausstellerliste ist so lang – viele Anbieter kommen direkt aus der Nachbarschaft, wie Hobenköök, unsere Lieblingsmarkthalle am Oberhafen.

Beim reinen Probier- und Einkaufserlebnis bleibt es nicht. Im stündlich wechselnden Vortragsprogramm werden aktuelle Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit diskutiert. So geht es u. a. um Themen wie zero waste, Lebensmittelrettung, faire Finanzen oder Braunkohleausstieg. Mehrmals täglich gibt es während einer Tombola-Verlosung tolle Aussteller-Preise zu gewinnen. Zahlreiche Händler und NGOs bieten an ihren Ständen Workshops an.

Wir freuen uns schon, die Bienenwachstücher auszuprobieren! © Heldenmarkt | Forum Futura

Stände, Workshops, Ausstellungen, Vorträge

Ein bunter Mix

Beim Heldenmarkt seid ihr nicht nur Gäste, ihr steht im Mittelpunkt der Veranstaltung! Ihr könnt euch informieren bei Vorträgen und Ausstellungen, diskutieren mit den Machern der nachhaltigen Marken, Produkte und euch selbst ausprobieren in Workshops und am Ende natürlich auch eure nachhaltigen Lieblingsstücke mit nach Hause nehmen. Findet heraus, wie ihr ein Real Change Agent werdet, wie viel Müll ihr eigentlich produziert und wie solidarische Wirtschaft global gedacht werden kann. Neugierig? Wir auch.

Dieses Jahr kommen noch mehr Helden zum Heldenmarkt, ihr auch? © Heldenmarkt | Forum Futura

  • Wie hinkommen?

    Haltestellen in der Nähe: Dammtor (S11, S21, S31) , Messehallen (U2), Stephansplatz (U1)

  • Mit wem?

    Kommt mit allen, die ihr kennt! Kinder unter 14 Jahren zahlen keinen Eintritt und können genau wie ihr an coolen Workshops teilnehmen.

  • Mitbringen?

    Trinkbecher (könnt ihr notfalls auch am Infopunkt leihen) und Bargeld.

  • Nicht mitbringen?

    Haustiere müsst ihr zuhause lassen! Ausgedruckte Tickets auch, den Ticket-QR Code könnt ihr nämlich auf euren Smartphones zeigen, falls vorhanden.

Titelbild: Kerstin Musl

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit dem Heldenmarkt entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.