Hinter der Fassade - Die Kehrseite der Medaille

Hinter der Fassade - Die Kehrseite der MedailleFranzösische Komödientradition

Es ist wieder an der Zeit für französische Komödientradition! Ab dem 3. Dezember bringt das St. Pauli Theater eine weitere deutschsprachige Erstaufführung des Autors Florian Zeller heraus. In Hinter der Fassade - Die Kehrseite der Medaille erfahren die Zuschauer direkt, was die Protagonisten denken. 

Irgendwie fühlen wir uns doch alle angesprochen von den Figuren, die die französische Komödie auf ihren Bühnen und Kinoleinwänden porträtiert: Es wird gelogen, betrogen und verraten. Allen voraus mit seinen Geschichten ist der französische Dramatiker Florian Zeller. Mit Hinter der Fassade - Die Kehrseite der Medaille bringt das St. Pauli Theater nun eine weitere deutschsprachige Erstaufführung des Autors heraus. 

Das ganz Besondere an der Inszenierung: Die Figuren machen die Zuschauer zu ihren Komplizen! Denn sie erfahren ganz direkt, was die Personen wirklich denken und können amüsiert beobachten, was in der Konfrontation mit dem Ehemann, der Frau und dem besten Freund von den Diskussionen übrig bleibt. 

© Jim Rakete

Die Story

Patrick und Laurence haben sich getrennt! Für ihre langjährigen Freunde Isabelle und Daniel ist das ein Schock. Aber damit nicht genug: Patrick hat schnell Ersatz gefunden. Freund Daniel lädt Patrick und seine neue Freundin in einem schwachen Moment dann auch noch prompt zum Abendessen ein. Isabelle, natürlich eine enge Freundin von Laurence, findet das natürlich alles andere als amüsant – und denkt dabei auch an ihr eigenes Eheglück. Was, wenn Daniel durch das junge Glück ebenfalls auf dumme Gedanken kommt? Isabelle macht aber gute Miene zum bösen Spiel.

Und tatsächlich: Patricks neue Freundin Emma ist blutjung, äußerst charmant, wunderschön und das Liebesglück ist so groß, dass das traute Eheglück von Isabelle und Daniel tatsächlich ein wenig ins Wanken gerät. Bei so viel Trubel ist es natürlich umso besser, dass das Publikum die Gedanken der Protagonisten zu hören bekommt. Ab dem 3. Dezember werden also einige Geheimnisse, Unsicherheiten und gar Gehässigkeiten entlarvt! 

 

© Stefan Malzkorn

Hinter der Fassade - Die Kehrseite der Medaille 

3. Dezember bis 27. Januar 

Mit Herbert Knaup, Cristin König, Jessica Ohl, Stephan Schad

Florian Zeller gehört neben Yasmina Reza zu den erfolgreichsten Dramatikern Frankreichs. Wer „Die Wahrheit" und „Eine Stunde Ruhe" im St. Pauli Theater gesehen hat, weiß, was für eine reflektierte Unterhaltung auf den Zuschauer zukommen wird. Für Hinter der Fassade - Die Kehrseite der Medaille dient diesmal der französische Schriftsteller Pierre Carlet de Marivaux als Inspiration. Und auch diesmal stammen Zellers Figuren wieder, wie in den erfolgreichen französischen Film-Komödien der Gegenwart, aus der Mitte der bürgerlichen Gesellschaft und belügen und betrügen sich, wie schon in seinen früheren Stücken. 

Coverfoto: Marcel Wilkens

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!