Hook Dogs

Hook DogsDer heiße Hund neu in Szene gesetzt

Hotdogs kennt jeder, aber garantiert nicht so: Am 1. Februar öffnete Hook Dogs seine Türen in der Neuen Großen Bergstraße und serviert euch ab sofort absolute Premium-Hotdogs zum Schlemmen und Schwärmen. Der Fast-Food-Klassiker bekommt einen genialen Neuanstrich und wir haben uns mal für euch umgesehen.

Die Peter Pane-Restaurants kennt in Hamburg jeder. Jetzt gesellt sich Hook Dogs zur Familie hinzu und ist bereit, das Hamburger Pflaster so richtig aufzumischen. Absolut leckere und ungewöhnliche Hotdog-Variationen werden für euch zubereitet, garniert mit leckeren Beilagen und den abgefahrensten Milchshakes, die ihr je gesehen (und probiert) habt. Glaubt ihr nicht? Dann stellt euch vor, ihr bestellt einen Kap Hoorn (Pulled Chicken, BBQ Soße & karamellisierte Zwiebeln) mit Chili-Fritten, einer Orangen-Curry Soße und einem Oreo-Cookie-Schoko-Shake! Appetit bekommen? Absolut verständlich! Kommt an Bord und wir erzählen euch ein bisschen mehr. 

Die große Glasfront lässt viel Licht durch das Laubdach des Restaurants fallen. Ja, ihr habt richtig verstanden: Hier ist nichts mit langweiligem Gastro-Flair. Das Hook Dogs sieht aus wie eine super coole und moderne Taverne, in der sich die gesamte Crew der "Jolly Roger", dem Schiff von Captain Hook, wohlfühlen würde. Beton trifft Fischernetze, edles Holz, grünes Moos und moderne Licht- und Metallinstallationen. Dazu ertönt aus dem Blätterdach das leise Rufen der Hafenmöwen. Ist das etwa Nimmerland? 

Es ist eindeutig, dass in diesem Restaurant keine langweiligen Hotdogs „to go“ serviert werden. Hier muss mehr dahinterstecken. Ein Blick auf die Speisekarte bringt den Beweis: Zehn verschiedene „Grilled Dogs“ gibt es hier. Und man kann noch wählen, welche Wurst und welches Brot man gerne hätte. Für Vegetarier und Veganer gibt es auch ausreichend leckere Varianten, die sogenannten „No!Dogs“ – macht ja Sinn. Wo fängt man da bloß an? 

Auch bei den Beilagen wird ein großes Kaliber aufgefahren: Süßkartoffelfritten, Avocado-Fritten, Chili-Fritten, Garlic-Fritten und noch sechs weitere Sides lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Auch die Soßenauswahl ist überwältigend und verfeinert jede Mahlzeit. Und dann sind da eben diese „Crazy Milchshakes“. Hier wird’s richtig genial, denn in diesen Milchshakes ist Nutella, Erdnussbutter, Karamellsoße, Cheesecake und Marzipan Crunch Gold. Wenn man es probiert hat, wird man schnell verstehen, wieso da Futterneid am Tisch herrschen wird. 

Die Preise sind keine Pommesbudenpreise, aber bei den Sorten und Zutaten würde jeder Budenbesitzer blass werden. Die verschiedenen Grilled Dogs kosten zwischen 6,40 und 9,50 € und gehen nicht nur wegen ihrer Größe als weit mehr als ein kleiner Zwischensnack durch. Das außergewöhnliche Ambiente, die gut ausgestattete Bar und das absolut einzigartige Essen laden zum Verweilen, lockerem Beisammensein und zu einer geschmacklichen Horizonterweiterung ein! Wer immer schon einen Hauch vom Nimmerland sehen wollte, kann es bei Hook Dogs tun – und schmecken.

Toni Harrendorf

Toni ist ein waschechtes Hamburger Deern. Aufgewachsen bei Schietwetter, Sonnenschein und einer steifen Brise. Für eine Weile erkundete sie die Welt und kam zum Entschluss, in Hamburg ist es doch am Schönsten. Einmal im Heimathafen angekommen, will sie hier so schnell nicht wieder weg.