Hotel Wedina öffnet für Menschen in Not

Hotel Wedina öffnet für Menschen in NotHamburg hält zusammen!

Das aktuell geschlossene Hotel Wedina in St. Georg hat aus der Not eine Tugend gemacht und stellt euch kurzerhand ihre Zimmer zur Verfügung. Egal, ob ihr einen ruhigen "Homeoffice"-Arbeitsplatz braucht, vorübergehend Lagerfläche für euren Laden sucht oder gesunde Familienmitglieder unterbringen möchtet – in dem knallroten Hotel in Alsternähe ist Platz für euch!

Zimmer frei!

Udo Lindenberg ist schon vor Jahren ins Hotel Atlantic an der Alster gezogen. Was er kann, könnt ihr jetzt auch: Das Hotel Wedina stellt seine Zimmer für Menschen in Not zur Verfügung und bietet "Homeoffice"-Arbeitsplätze, Lagerfläche und vieles mehr. Von kleinen Einzelzimmern bis hin zu Apartments mit Küche auf 40m² ist alles dabei.

Denn wenn aktuell schon keine Urlauber in dem Hotel einchecken können, wollen die Betreiber wenigstens den Hamburgern helfen und ihnen mit freien Zimmern unter die Arme greifen. Die Preise bekommt ihr auf Anfrage – hier wird im Einzelfall entschieden, je nach Bedarf und benötigten Services.

Hotel Wedina hilft!

Eure Optionen im Hotel Wedina

Checkt in St. Georg ein!

Möbliertes Wohnen auf Zeit
für Familienmitglieder bzw. Mitbewohner von Corona-Erkrankten, die selber noch gesund sind und es auch bleiben möchten

Mitarbeiterunterbringung
zum Beispiel für Krankenhäuser, Labore oder Pflegeeinrichtungen

Lagerfläche
für Geschäfte, die weiter ihre Lieferungen bekommen, derzeit aber keine Lagermöglichkeit haben und denen durch die Geschäftsschließungen die Abnehmer der Waren fehlen

Workspace im Privatbüro
„Homeoffice“ in abgeschlossenem / isoliertem Raum mit eigenem Bad (inklusive großzügigem Schreibtisch, Druckmöglichkeit, WLAN, Getränke, Snacks)

Hotel Wedina

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.