House of Highballs

House of HighballsEvents & more in der Johnnie Walker Pop-up Bar

Es ist so weit: Johnnie Walker macht Hamburg die Ehre mit dem House of Highballs. Hier könnt ihr vom 12. bis 19. Oktober fünf verschiedene Varianten des Trendgetränks probieren und Whisky in ganz neuen Geschmacksfacetten erleben. Aber das ist noch nicht alles. In der Pop-up Bar wird euch ein buntes Programm aus Partys, Musik, spannenden Workshops, Lesungen und Kunst geboten. Vorbeikommen lohnt sich, denn selbst die Location ist nach dem Johnnie Walker-Leitmotiv „Entdecken und Erkunden" ein richtiges Erlebnis! 

Lust auf leckere Highballs?

Der Trend geht dahin, dass Menschen wieder mehr aus Genuss trinken. Highballs treffen genau diesen Puls der Zeit.

Jan Halfpap, Bartender und Erfinder des „Johnnie's Mate"

Johnnie Walker, Highballs, Hamburg?

Ihr fragt euch, warum Johnnie Walker mit seinen Highballs zu uns kommt? Highballs verbinden das Gewohnte mit dem Ungewohnten und verleihen dem Johnnie Walker Whisky einen ganz neuen Geschmack! Und in welcher Stadt findet man wohl besser Neugierige als in Hamburg, wo der Hafen schon immer neue Eindrücke an Land gebracht hat? Deshalb schafft Johnnie Walker hier mit dem House of Highballs ein abwechslungsreiches Gesamtpaket, um euch die frischen Highballs vorzustellen. Probiert doch mal verschiedene Highballs – sie alle sind garantiert kühl, frisch und lecker!

HI!

Die Event-Highlights

Die Highball-Woche wird natürlich im großen Stil mit einer Party eröffnet. Am 12. Oktober ab 19 Uhr legt „Le Fronque" seine Afro, Funk und House-Vinyls auf und wird dabei von Marc live auf dem Saxofon begleitet – ein Ohrenschmaus! Ein weiteres Highlight findet am Donnerstag um 20 Uhr statt. Die Jungs von Salt & Silver nehmen euch erzählerisch und mit leckeren Snacks mit auf ihre spannenden, kulinarischen Reisen.

Oder habt ihr so richtig Lust auf Kunst? Dann ist das Event am Dienstag um 19 Uhr mit Künstler Daniel Lisson das Richtige für euch. Seht dabei zu, wie er einen lebensgroßen Striding Man und Johnnie Walker Black Label Flaschen bemalt und lasst euch inspirieren!

Highballs selbst mischen?

Die Johnnie Walker Rezepte

Johnnie Walker hat eigens für Hamburg den maritim angehauchten „Johnnie's Mate" entworfen, den ihr in der Pop-Up Bar neben vier anderen Highballs probieren könnt! Die Trendgetränke sind ganz einfach zu verstehen, denn sie bestehen grundlegend aus einer Spirituose, einem Mixer und einer frischen Garnierung. Ganz raffinierte Rezepte vereinen zudem in einem Highball alle Elemente wie süß, sauer, salzig und bitter!
Klingt super lecker? Na dann gut, dass ihr mit diesen Rezepten zum Nachmixen alle fünf Johnnie Walker Highballs ab jetzt auch zuhause genießen könnt.

Zeit für Workshops

Wer die Highballs einmal probiert hat, wird direkt neugierig. Gut, dass Johnnie Walker mit Foodboom am Mittwoch, Donnerstag und Freitag von jeweils 17 bis 19 Uhr Workshops startet. Hierbei lernt ihr, eure Sinne zu schärfen und könnt den Johnnie Walker Black Label Whisky sowie die aufregenden Highball-Zutaten probieren. Anschließend werdet ihr mit Insider-Tipps zum Mixen des „Johnnie's Mate"-Highballs versorgt. Zur perfekten Abrundung lernt ihr, wie ihr euren eigenen Drink für ein Foto richtig in Szene setzt. Das sagt Jan Halfpap, Bartender und Erfinder des Hamburg-Highballs, zu seinem Workshop: 

„Unsere Besucher können den Johnnie Walker Black und den Johnnie‘s Mate mit allen Sinnen erleben. Sie werden sehen, schmecken, riechen und fühlen, um zu entdecken, wie der Scotch geschmacklich eingeordnet werden kann. Danach werden die Elemente des Highballs einzeln aufgesplittet:  Salz, Karamell und Mate werden Rosinen, Vanille, Rauchgeschmack und Birne, den Aromen des Johnnie Walker Black, gegenübergestellt."

Ihr habt Bock, mitzumachen? Dann nehmt doch ab heute an unserem Geheimtipp Hamburg Facebook-Gewinnspiel teil und gewinnt zehn Plätze für zwei Personen! Am Mittwoch und Donnerstag gibt es jeweils vier Gutscheine, am Freitag noch einmal zwei. Versucht euer Glück in den Kommentaren!

Erlebt Johnnie Walker Black und den Johnnie‘s Mate mit allen Sinnen.

Das Workshop-Gewinnspiel

Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen!

Music and Drinks all Week long

Passend zur entspannten Bar-Stimmung tönt ab Dienstag jeden Abend Musik von coolen DJs durchs „House of Highballs". Von Funk bis Hip-Hop ist für jeden was dabei! Diese spannende, facettenreiche Woche findet dann am Samstagabend, den 19. Oktober ihren krönenden Abschluss in der Closing-Party. Ab 19 Uhr habt ihr ein letztes Mal die Chance in die Welt der Highballs einzutauchen mit Happy-House-Stimmung, die DJ Sense of Sun verbreitet. Wir sehen euch dort!

PS. Schaut euch rund um die Location nach Striding Men und Stickern auf dem Boden um. Mit einem QR-Code könnt ihr euch Voucher downloaden, die ihr an der Bar gegen den entsprechenden Highball einlöst. Ist ein Deal, oder? Die Teilnahme beschränkt sich natürlich auf ein Mindestalter von 18 Jahren!

Musik

Alles Abende auf einen Blick

Sa 12.10., 19.00 Uhr: DJ „Le Fronque" Vinyl & Marc am Saxophon
Di 19.00 Uhr: DJ Trebbis, HipHop
Mi 19.00 Uhr: DJ Bendix, Funk & Soul
Do 21.30 Uhr: DJ Mr.Tchu, Vinyl
Fr 19.00 Uhr: DJ Block Barley, HipHop & Jazz
Fr 21.00 Uhr: DJ Ludwig Mausberg, HipHop
Sa 19.10. 19.00 Uhr: DJ Sense of Sun, House

Daily Updates zu Workshops, Lesungen und DJs findet ihr hier:

Hey Striding Men!

Übertreibt' s nicht

Weniger ist mehr

Bitte trinkt verantwortungsvoll!

https://www.drinkiq.com/de-de/

P.S. Alle Highballs werden nur an Personen ab 18 Jahren ausgeschenkt, da hochprozentiger Alkohol enthalten ist. Die Weitergabe an Minderjährige ist strafbar. Die Inhalte dieses Textes sollen auch nicht an Minderjährige weitergeleitet werden.

Highballs by Johnnie Walker

Pop-up „House of Highballs" auf St. Pauli

Johnnie Walker

Dieser Beitrag ist in bezahlte Kooperation mit Johnnie Walker entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.