I T O E / Love-Songs / Marco Costanza

I T O E / Love-Songs / Marco CostanzaKonzerte im Nachtasyl

Am 10. Juni könnt ihr im Nachtasyl gleich in drei unterschiedliche musikalische Klangwelten eintauchen. I T O E, Love-Songs und Marco Costanza entführen euch mit ihren Sounds in ihre melodischen Parallelwelten. 

Mit I T O E kommt experimenteller Krautrock aus Leipzig in den Norden. Love-Songs spielen radikalen Minimalismus und keine Liebeslieder, Marco Costanza spielt gediegene Tanzmusik. 

Love-Songs © Love-Songs

I T O E aus Leipzig ist ein Kollektiv, das 2014 gegründet wurde und bis heute mit verschiedenen Künstlern zusammenarbeitet. Durch  Free Jazz, Noise, Electronica und Kraut beeinflusst, macht es sich die räumliche und zeitliche Elastik zum Material und ist darin bestrebt die Regel ins Hypnotische zu entrücken. Sie experimentieren mit analogen Instrumenten wie Schlagzeug, E-Gitarre und Synthesizern in dichten rhythmischen Mustern, atmosphärischer Weite und verspielter Eigentlichkeit.

Die drei Musiker von Love-Songs sind seit geraumer Zeit in der Hamburger Szene verankert und spielen unter anderem als Live-Support von Andi Otto und waren Teil von Me Suceeds: „…Radikaler Minimalismus, der hochkonzentriert in sich verweilt. Ein wenig klingen Love-Songs so wie ein ewiges Intro, das nicht zum Ausbruch kommen muss, weil es in der stetigen Steigerung seine wahre Leuchtkraft entfaltet: Monotonie, in der die ganze Zeit über etwas passiert!“ (Hendrik Otremba)

Im Anschluss an die Konzerte gibt es von Marco Costanza (bekannt aus der Korallbar, zahlreichen Abenden mit Sutsche oder seinem schönen Pingipung Mix) Tanzmusik.

I T O E

Love-Songs

Marco Costanza

© Cristofer Schwarz

Coverfoto: Christofer Schwarz 

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!