KALEANDME

KALEANDME1 Selleriekur & 1 Saftkur für eine Person

Gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen, kann ganz einfach sein: nämlich mit KALEANDME. Dank der regionalen, kaltgepressten Obst- und Gemüsesäfte übersteht ihr den Winter nicht nur kerngesund, sondern putzmunter und gestärkt. Genau das richtige für das erste Türchen unseres Adventskalenders.

01. Dezember

Das steckt hinter dem Türchen

Hinter dem ersten Türchen erwarten euch eine dreitägige Sellerie- und eine dreitägige Saftkur für eine Person vom Hamburger Start-up KALEANDME. Startet fit in die Weihnachtszeit und nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil.

Stylisch und lecker: KALEANDME!

Morgenroutine hat eine Farbe: GRÜN

Insgesamt drei Tage könnt ihr die Sellerie- und Saftkur von KALEANDME genießen. Der Selleriesaft "Cedric Celery" überzeugt nicht nur mit seinem hohen Proteingehalt, sondern mit seiner leckeren Zusammensetzung: 95% Sellerie und ein Spritzer Zitrone als nachgewiesene Kalium-Quelle. Ergänzend dazu sorgt der Bio-Ingwershot "Ginny Ginger" dafür, dass euer Vitamin C-Haushalt ausgeglichen bleibt. Dank ihm seid ihr weniger müde und nehmt nicht jede Erkältungswelle mit. Was ein Start in den Tag und in die Weihnachtszeit!

So stylisch sehen die KALEANDME Säfte aus.

KALEANDME and Hamburg

KALEANDME ist ein Hamburger Start-up, welches sich kaltgepressten Obst- und Gemüsesäften verschrieben hat. Diese produziert es regional in seiner eigenen Manufaktur im Alten Land. Sind die gesunden Zutaten erstmal kaltgepresst, werden sie anschließend mit einem High-Pressure-Processing vitamin- und nährstoffschonend haltbar gemacht. Bei KALEANDME kommen ausschließlich frische Zutaten in die Flasche. Das hält die Saft- und Selleriekuren und Shots zu einhundert Prozent natürlich mit null Prozent Zusatz- und Konservierungsstoffen.

So bunt. So frisch. So gesund.

KALEANDME

Gemeinsam mit KALEANDME wünschen wir euch eine besinnliche Weihnachtszeit! 
Dieser Artikel ist in bezahlter Kooperation mit KALEANDME entstanden.

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.