Kiezküche

KiezkücheYou'll never cook alone

So vielfältig wie Hamburg sind die Kochbücher der Kiezküche. Während wir bei vielen Küchenlektüren nur gerne die Bilder bestaunen, verbergen sich bei Kiezküche zwischen schöner Food-Fotografie und tollen Rezepten, auch noch bewegende Geschichten.

2013 begann alles mit einem Kochabend unter Freunden. Hamburg, vor allem der berühmt-berüchtigte Kiez, hat so viele Geschichten zu erzählen; und wie lassen sich diese Stories am besten verdauen? Natürlich mit wunderbarem Essen. Schon war die Idee für die Kiezküche geboren. Nur ein Jahr später erschien auch schon das erste Kochbuch: Kiezküche // St. Pauli. Hinzu kamen Kochevents und eine fulminante Food Truck-Tour durch Deutschland. Sogar ein Restaurant ist schon in Planung!

Volle Flanke

Kein Wunder, sagen wir, nachdem wir die Kochbücher bestaunt haben. In ihrem ersten Buch entführen uns die Autoren und Köche durch das wilde St. Pauli. Aus Hamburgs schillerndsten Stadtteil gibt es, und das erstaunt uns nicht, viele Stories zu erzählen. Dass hier aber auch kulinarisch ein Stück Hamburger Geschichte liegt, hätten sicher nicht viele vermutet.

Unter den 55 Rezepten finden wir Hamburger Klassiker, aber auch Mitbringsel aus den verschiedensten Ecken der Welt. So bunt wie St. Pauli, sind hier eben auch die Traditionen. Und auch die wichtigsten Fragen werden beantwortet: Wie geht eigentlich richtiges Katerfrühstück? Wo gibt's den besten Mexikaner? Und was macht eigentlich der letzte Elbfischer?

Nach einer Reise durch Berlin Kreuzberg und Neukölln im zweiten Teil der Kiezküche erschien Kochbuch #3 Kiezküche // Refugees Welcome im Sommer 2016 und spielt zwar wieder in Hamburg, entführt uns aber auf ein exotisches Geschmackserlebnis. Gemeinsam mit dem FC St. Pauli und ausschließlich ehrenamtlichen Helfern hat Kiezküche die Leibgerichte von geflüchteten Neuhamburgern dokumentiert. Afghanische Mantus, eritreischer Schmortopf, syrischer Freitagspudding - was für uns außergewöhnlich klingt, ist für die Geflüchteten ein Stück Heimat und Geborgenheit. 

Porträts von Vereinen wie Welcome Dinner, die Projekte mit Geflüchteten organisieren, runden die Geschichten um die Menschen und ihre Leibspeisen ab. Auch Prominente aus Einwandererfamilien wie die Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali kommen zu Wort. Die Erlöse der dritten Buchreihe werden übrigens an Charity-Projekte der "Kiezhelden" gespendet. Mehr Worte wollen wir auch gar nicht verlieren, denn wir haben jetzt Hunger: Guten Appetit!

Ihr habt auch Hunger auf mehr bekommen?

Die Kochbücher der Kiezküche könnt ihr ganz einfach online bestellen.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.