Kinofilm

Kinofilm "Projekt Antarktis"3 Jungs auf der Reise ihres Lebens

Tim, Dennis und Michael waren auf einer Reise und haben einen Film gedreht – in der Antarktis! Ihr "Projekt Antarktis" zeigen sie am 2. Dezember nach monatelanger Kinotour ein letztes Mal in unserer Hansestadt und beantworten euch nach dem Film spannende Fragen. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

Macher statt Träumer!

Den Satz "Mach doch lieber etwas Vernünftiges" haben die drei Freunde, die als Künstler, Fotograf und Filmemacher arbeiten, schon oft gehört. Doch davon haben sie sich nicht beirren lassen und etwas absolut "Unvernünftiges" gestartet: ihren ersten Kinofilm – ohne konkrete Abnehmer, große Produktionsfirma oder Filmverleih. Fest entschlossen, ihren Traum zu verwirklichen, haben sie zwei Jahre ihrer unbezahlten Arbeitszeit investiert, um in die Antarktis zu reisen. Wow!

Eine Hommage an die Schönheit der Natur

Natürlich lief bei ihrem großen Projekt nicht alles glatt: In Buenos Aires, wo eigentlich nur ein schneller Flughafenwechsel geplant war, wurde ihr komplettes Equipment vom Zoll beschlagnahmt – und das Expeditionsschiff sollte schon in vier Tagen im 3000 Kilometer entfernten Ushuaia ablegen. Trotz unfreiwilligem Zwischenstopp schaffen es die Drei – und es beginnt die Reise ihres Lebens!

Ihr Filmprojekt ist ein Appell, für seine Träume zu kämpfen, auch wenn sie noch so weit entfernt und unerreichbar scheinen. Und auch eine Hommage an die Schönheit der Antarktis – der letzte, nahezu unberührte Kontinent, der um jeden Preis geschützt werden sollte! Die Bilder, Erfahrungen und Geschichten, die die drei Freunde dort erlebt haben, sind wirklich sehenswert und sorgen dafür, dass wir am liebsten gleich mit dem nächsten Expeditionsschiff aufbrechen würden!

Projekt Antarktis

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Annika Gelpke

Annika ist geborene Hamburgerin und liebt die kulturellen Highlights der Stadt. Neben ausgiebigen Museumstouren oder Theaterbesuchen erkundet sie am liebsten die Cafés und Restaurants ihrer Heimatstadt oder genießt den Ausblick aufs Wasser.