Krämerladen

KrämerladenMehr Mut zur Einzigartigkeit

Ramonas Krämerladen in Eimsbüttel ist Hamburgs liebevollstes Gemischtwarengeschäft. Die kleine Boutique ist ein kunterbuntes Paradies, das jedes Frauenherz höher schlagen lässt. Und es gibt einen Grund zum Jubeln: Ramona und ihre treue Fangemeinde feierten Mitte Februar fünfjähriges Jubiläum. 

Ein Shopping-Paradies für jede Frau

Wer einmal dieses kleine Paradies gefunden hat, kommt immer wieder. In Ramonas bunter Welt aus Mode, Accessoires und feinem Schnickschnack dreht sich alles nur um die persönliche Glückseligkeit. "Ich möchte, dass meine Kunden den Laden mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder verlassen", sagt Ramona. "Manchmal reicht es schon, über die banalsten Dinge zu lachen. Ich bin für mehr Fröhlichkeit im Leben." Auch bei unserem Besuch ist der erste Stoff für einen Lacher schnell gefunden: Eine Karte mit der Aufschrift "Wer am Montag scheiße aussieht, hatte ein geiles Wochenende." Gut, dass heute Dienstag ist. 

Vom 14-jährigen Mädchen, das hier Taschengeld auf den Kopf haut, bis zur Eimsbüttler Mutti, die jeden Tag ein Runde mit ihrem Kinderwagen durch den Laden dreht, haben sich schon viele mit Ramona im Krämerladen verliebt. In kurzer Zeit hat sich bereits ein treuer Fanclub entwickelt und aus Kunden wurden gute Freunde. "Die Leute kommen gerne und erzählen mir von ihrem Leben", erklärt Ramona. "Im ersten Laden hätte ich zeitweise ein Klatschsofa aufstellen können", lacht sie. 

Ich brenne für diesen Laden. Regelmäßige habe ich ein aufgeregtes Kribbeln im Bauch - das ist wie Verliebtsein.

Ramona Rahman

Mit viel Liebe zum Detail

Mindestens einmal im Monat gibt's etwas Neues im Sortiment zu entdecken. Mit sehr viel Sorgfalt wählt Ramona, welche Produkte einen Platz in ihrem Laden finden. "Es ist jedes Mal super spannend zu sehen, wie meine persönliche Auswahl bei meinen Kunden ankommt", verrät sie. So sind zum Beispiel auch viele Hamburger Labels dabei: "Eines meiner Lieblingslabels ist zum Beispiel 'XXII Streetwear'. Die näht von der Pike alles selber."

Auch das Interior-Design hat Ramona über die letzten Jahre mit viel Hingabe zum Detail zusammengestellt. "In meiner Heimat in und um Rostock finde ich immer wieder kleine Schätze, die ich einfach mitnehmen muss." So hat sie beim letzten Besuch bei ihrem Onkel einen kleinen Ofen mitgebracht, der nun wunderbar neben die Vintage-Koffer von ihren Eltern und die goldenen Spiegelrahmen passt.



Die Erfüllung eines Traums

Vor fünf Jahren hat sich Ramona einen großen Traum erfüllt: Sie eröffnete den Krämerladen und machte damit ihr Leidenschaft zum Full-Time-Job. "Der Laden ist mein erstes Baby", sagt sie stolz und präsentiert uns ihr ausgefallenes Sortiment: Mode besonderer Labels, Kleinkrams für ein tägliches Lächeln und nette Interior-Ideen für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Der Name für den eigenen Laden stand schon Lange fest. "Krämerladen" - Das hat zwei Bedeutungen: Krämer ist Ramonas Mädchenname und unterstreicht die enge Beziehung zu ihrer Familie, gleichzeitig ist der Laden ein echtes Gemischtwarengeschäft.



Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.