Heißer Tipp für alle Hobby-Künstler: Im Malzimmer​ könnt ihr euch kreativ austoben & herrlich dabei abschalten. Einfach mal wieder Kind sein, drauf los malen und aus Tassen, Tellern & Co. kleine Kunstwerke zaubern. In diesem Sinne: An die Pinsel, fertig, los!

Auf jedem der dunklen Holztische stehen Pinsel, Farben, Stempel und Sticker bereit. Im Regal stehen viele weiße Tassen, Teller und Schüsseln, die auf ihre Bestimmung warten. Und überall liegt dieser schöne Geruch von Farbe in der Luft. An sonnigen Tagen dringt durch die großen Fensterfronten viel Sonnenlicht in den Raum: die perfekten Voraussetzungen zum Kreativ werden. Ganz gleich ob tagsüber oder am Abend: Hier treffen sich regelmäßig viele Menschen, um einen Moment abzuschalten und einfach drauf los zu malen.


Als gelernte Grafik-Designerin ist Inhaberin Juliane Winkler ohnehin selbstständig und kreativ unterwegs. "Mit dem Malzimmer wollte ich mir ein zweites Standbein aufbauen", sagt Juliane. An der Arbeit gefällt ihr ganz besonders der direkte Kontakt mit ihren Kunden und als passionierte Designern natürlich auch das Bemalen selbst. Nach jahrelangem Agenturalltag ist das Malzimmer für Juliane die perfekte Abwechslung.

Lust auf eine kreative Auszeit? Ob spontan oder mit Termin - im Malzimmer ist jeder willkommen. Bis zu 40 Personen können sich hier übrigens gleichzeitig beim Malen entspannen und für eine kurze Zeit aus dem Alltag entfliehen. Ein festes Ritual zu Beginn ist die Einführung in die unterschiedlichen Techniken, Stile & Materialien.

Wenn man sich dann entschieden hat, was (Teller, Tasse & Co.) einen neuen Anstrich bekommen soll, kann es eigentlich auch schon losgehen. Ran an die Pinsel! Wer zwischendurch ein paar Tipps oder Inspiration braucht, kann natürlich auf das geschulte Auge von Juliane & ihrer Kollegin Andrea zurückgreifen. Am Ende werden eure Kunstwerke dann glasiert und gebrannt, bis sie wenige Tage später abgeholt werden können.

Das Schönste am Malen: Man vergisst alles um sich herum und kann endlich mal wieder richtig entspannen. "Die Leute sind es heutzutage gar nicht mehr gewohnt, sich die Zeit zu nehmen sich auf nur eine Sache zu konzentrieren.", sagt Juliane. Und am Ende behält sie immer Recht: Viele Kunden sind oft erstaunt, wie fleißig sie in gerade einmal zwei Stunden gewesen sind.

Also ganz egal ob Kindergeburtstag, Firmenfeier oder gar der Junggesellinenabschied: Im Malzimmer findet jeder das passende Angebot. Übrigens kleiner Geheimtipp: Während des Malens gibt's kleine Naschtüten sowie heiße und kalte Getränke.

Petra Maier

Petra würde am liebsten die ganze Welt bereisen, fühlt sich aber auch in Hamburg sehr wohl. Sie fotografiert so ziemlich alles, was ihr vor die Nase kommt. Nebenbei bloggt sie. Sie liebt Chili-Schokoladen-Eis und ihr Zuhause am Bodensee.