Langbrett

LangbrettKeep on rollin', Baby!

„Bretter, die die Welt bedeuten." - Selten passte diese Schiller-Passage besser zu einem Laden als zu Langbrett in der Marktstraße. Seit Oktober 2015 gibt es den Surf & Skate Shop in Hamburg - höchste Zeit also für einen Besuch bei den Jungs.

Das Karoviertel steht wie kein zweites Viertel in Hamburg für Individualismus und dem Hang zum Besonderen. Alles - bloß kein Mainstream! Und so wirkt es irgendwie, als wären die beiden Langbrett-Gründer Alex & Oli schon immer hier gewesen. Seit letztem Oktober fegt ein frischer Wind durch die Marktstraße. Und dieser kommt von ganz weit von der Atlantik-Küste - ein Souvenir der zahlreichen Reisen der Jungs.

Ihre größte Leidenschaft: Na klar - Surfen, Skaten & die Welt bereisen. Und das merkt man in jedem Satz. Nun sind sie mit ihren Ideen auch endlich in Hamburg angekommen, haben mit Tim & Malte einen weiteren Langebrett-Store aufgemacht und verkaufen dort nahezu alles, was das Abenteurer-Herz begehrt.

Angefangen haben sie als ganz normale Longboarder – daher der Name für ihre visionäre Marke. Mit ihrer Marke Langbrett haben Alex und Oli einen Gegenpunkt zur schrillen und lauten Skate- & Surfszene geschaffen. Ihre Bretter sind von einer Topqualität; ihre Schuhe, Pullis und Mützen sind von einem schlichten, funktionalen Design, das sich von anderen Anbietern deutlich abhebt.

Sie sind Surfer, Skater, Biker, Kletterer, Aussteiger. Kennengelernt? Beim Wellenreiten natürlich! Parallel schwammen sie gemeinsam auf der Welle, die Anfang der 2000er nach einer Alternative im Einzelhandel zur bunten Surf- und Skatewelt gesucht hat. Ihnen fehlte das Angebot von lokal gefertigter Ware, das auf faire und gesundheitsschonende Produktion setzt.

Wenig später eröffnete in Berlin ihr erster Store mit dem Ziel eben diese Mode zu schaffen, die mit ihrem Design zeitlos und dabei eben auch nachhaltig und transparent produziert ist. Auch heute noch sind die Jungs echte Naturburschen und stehen ganz im Sinne von Outdoor & Abenteuer. Am liebsten sind sie in Zelten, im Campingbus oder unter freiem Himmel unterwegs. Ihre treusten Begleiter seitdem: ihre Bretter.

Die Longboards, die Langbrett vertreibt, kommen direkt aus einem kleinen Dorf im sächsischen Erzgebirge. Bernd stellt dort die aus dem weltweit besten Massivholz gefertigten Bretter für sie seit 1994 her – in 100 % Handarbeit. Ihre Schuhe sind nicht nur die stylischsten weit und breit, sondern stehen ganz im Sinne von Recycling. Aus geschredderten Autoreifen stellen sie so die Sohle eines Schuhs her, der zum Skaten absolut perfekt ist. Zu 80 % ist dieser Schuh aus wiederverwertetem Material entstanden.

Recycling ist sowieso das Credo bei der Produktion ihrer Linie. Die Crew von Langbrett legt großen Wert darauf, chromfreies Leder, professionell recyceltes Polyester- und Baumwollgewebe, recycelte Korkschnipsel sowie besonders stabile DDR-Militärzelte zu verwenden. Eine Idee, die überzeugt:

„Mit jedem verkauften Schuh haben wir etwas gemacht, was gut ist.“

Alexander Nolte

Warum ihr Konzept so viel Anklang findet? Weil ihr Feedback direkt von den Kunden kommt. Von ihnen bekommen sie gesagt, was den perfekten Skateschuh ausmacht und welches Kleidungsstück bei keinem Surftrip fehlen darf. Die größte Resonanz kommt aus dem Langbrett-Klub, dem jeder surfender und skatender Stadtbewohner beitreten kann. Über den Vertrieb hinaus ist dies eine private Interessengemeinschaft, die Freigeister vereint, Filmabende organisiert, Künstler fördert und zu Sales einlädt, bei denen Mitglieder Langbrett-Ware zu reduzierten Preisen bekommen.

Der Laden in Hamburg wird vom lokalen Surfexperten Tim geführt. Warte – surfen? In Hamburg? Viele Kunden kommen wegen eines Trips nach Dänemark oder Holland – die Nordsurfer in Hamburg sind schließlich nicht zu unterschätzen! Der Shop soll dabei mehr sein als ein Ort, an dem das Brett oder der neue Hoodie gekauft wird. Schon nach einem halben Jahr Eröffnung kommen die Kunden regelmäßig, weil sie bei Langbrett eine Community gefunden haben, die als Treffpunkt für Surfer & Skater dient.

Langbrett hat sich aber auch noch andere Marken mit ins Boot geholt. Von Patagonia und ihrer neuen Taschemarke Millican ist die Langbrett-Family ein großer Fan. Daher werden hier auch viele Outdoor-Freunde fündig, die auf der Suche nach einer neuen Regenjacke, Trinkflasche oder Reisetasche sind.

Oli schwört auf seine Patagonia-Jacke, die ihn schon seit ewiger Zeit begleitet. Alex Lieblingsstück ist der selbst entwickelte Skateschuh, den er quasi täglich trägt. Und Tim sieht man eigentlich nur in seinem Troyer!
Wir sind uns ziemlich sicher, dass ganz Hamburg hier seine neuen Lieblingsteile finden wird und hoffen auf weitere tolle Ideen für die Hansestadt. Wie wär's zum Beispiel mal mit einer mobilen Welle, Jungs?

In diesem Sinne: Keep on rollin', Baby.

P.S.: Es gibt natürlich auch sehr leckeres Bier. Wie konnten wir euch das bloß verschweigen? Hin da!

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!