Le BeauVoisin

Le BeauVoisinFranzösische Lebenskunst in Winterhude

Savoir vivre – den Franzosen sagt man nach, sie wissen, wie man das Leben genieße. Isabelle Guillot-Vignot bringt ein kleines Stück französisches Lebensgefühl nach Winterhude. Kostet die herrlichen Tartes, selbstgemachte Marmelade und andere Spezialitäten aus Frankreich in ihrem Café Le BeauVoisin.

Am südwestlichen Rand des Stadtparks findet ihr Le BeauVoisin.

Von morgens bis abends für Genießer

Ein ausgiebiges Frühstück zum Start in den Tag, mittags eine saftige Quiche mit Salat, zur Kaffeepause eine kleine Süßspeise und zum Abschluss des Tages eine Käseauswahl mit einem Glas Wein – klingt nach Urlaub? Willkommen im Le BeauVoisin!

„Franzosen sind schon echte Genießer. Wir zelebrieren gutes, mit Liebe zubereitetes Essen gerne“, sagt Isabelle. Vor fünf Jahren hat sie sich mit der Eröffnung des Cafés in Winterhude einen Traum erfüllt und holt damit ein Stück Heimat in ihr neues Zuhause: „Die Liebe zu meiner Heimat geht durch den Magen: Hier koche und backe ich Tartes, Kuchen, Gratins und andere französische Spezialitäten.“

Le Petit Déjeuner – Frühstück am Morgen

Le Déjeuner – Mittags etwas Herzhaftes

Le Goûter – Süße Pause in Nachmittag

Tartes und andere Köstlichkeiten wie in Frankreich

Eine Hommage an Pont de Beauvoisin

Vor einigen Jahren noch hätte Isabelle niemals gedacht, dass sie einmal Vollzeit in ihrem eigenen Café stehen würde. Die studierte Betriebswirtin verschlug es schon früh nach Deutschland, seit acht Jahren lebt sie bereits in Hamburg. Die Kunst gutes Essen wirklich zu schätzen, wie sie sie aus ihrer Heimat kennt, fehlte ihr immer. In Pont de Beauvoisin, einer knapp 3.500-Seelen-Gemeinde in der Nähe von Lyon, werden Bäckerei und Käserei noch als echtes Handwerk gefeiert. Le BeauVoisin in Winterhude ist gewissermaßen eine Hommage an Isabelles Heimat.

Guter Geschmack und ein Faible fürs Kochen sind Isabelle also sozusagen schon in die Wiege gelegt wurden. Von ihrer Großmutter lernte sie viele der guten, französischen „Klassiker“ wie Tarte aux pommes und Fondant au chocolat. Ihr absoluter Favorit? „Ganz klar Mousse au chocolat!“, antwortet Isabelle. Als Kind habe sie einmal die Beste ihres Lebens gegessen und aus dieser Erinnerung immer wieder versucht, die Formel für die perfekte Mousse zu finden. Nach drei Jahren unerbittlichen Tests, ist es ihr nun gelungen, der vollkommenen Mousse au chocolat sehr nahe zu kommen. Luftig, cremig und super schokoladig – für uns ziemlich perfekt!

Französische Kochkunst

Kochen und Backen ist für Isabelle immer noch eine große Leidenschaft. Es gibt für sie nichts Schöneres, als eine wunderbare, selbstgemachte Tarte zu servieren und die glücklichen Gesichter auf den Gesichtern ihrer Gäste zu sehen. Für sie gibt es kein besseres Kompliment. Dazu gehören nicht nur die Kuchen zur Kaffeezeit, sondern auch Quiche und anderen Spezialitäten zum Mittag, sowie frisch gebackene Brioches und selbstgekochte Marmelade zum Frühstück. Zu besonderen Anlässen steht sie sogar für kleine Gesellschaften in der Küche und kreiert ganze Menüs aus französischen Traditionsgerichten.

Alle Köstlichkeiten, die sie aus Frankreich liebt, aber nicht selbst herstellen kann, lässt sie sich aus ihrer Heimat liefern und verkauft diese auch in ihrem Café. Neben Wein aus Anbaugebieten rund um Lyon, stehen außerdem Grenadine und Minz Sirup, eine Kastaniencreme und viele andere Spezialitäten im Regal. Mittwochs hat Isabelle sogar extra lange für ein besonderes Schlemmerangebot geöffnet: zu einer herzlich angerichteten Käse- und Aufschnittauswahl wird euch ein Glas guter französischer Wein serviert.

„Ich wollte einen Ort schaffen, der genau so auch in Frankreich sein könnte“, sagt sie. Liebe Isabelle, das hast du geschafft! So und nicht anders genießt man das Leben!

Isabelle erzählt von ihrer großen Leidenschaft.

Cristina Lopez

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. Wir danken Isabelle für den herzlichen Empfang in ihrem Café.

Carolin Simon

Unsere kleine Weltenbummlerin Caro hat den Weg zurück in die Heimat gefunden und ist ab jetzt auf Entdeckertour in Hamburg unterwegs. Sie liebt den Hamburger Hafen und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.