Leckere Suppen für den Herbst

Leckere Suppen für den Herbst7 Spots für herzerwärmende Köstlichkeiten

Die Blätter ändern ihre Farbe und fallen von den Bäumen. Der Wind weht uns um die Nase und nach Feierabend verkriechen wir uns im Bett und ziehen die Bettdecke über die Nasenspitze. Wir wollen es warm und gemütlich haben – auch auf unseren Tellern. Schreit nach Suppe, oder? Wir haben sieben Spots für herzerwärmende Suppen an kalten Herbsttagen. 

Alma & August

Die Suppe gibt's easy to go

So gemütlich sieht es bei Alma & August aus

An die Theke, fertig, los!

Wenn der kleine Laden in der Wexstraße für eins steht, dann für gesunde Speisen & Getränke zum Mitnehmen, die sich leicht unterwegs essen lassen. Alma & August ist der perfekte Spot für ein gemütliches Päuschen zwischendurch. Linda's leicht scharfe Linse, Tom's Erbsengeheimnis und Aicha's Backkartoffel Bums  so liest sich die Tageskarte, bestehend aus fünf verschiedenen Suppen. Die Toppings klingen dann in etwa so: Koriander, Schnittlauch und gepopptes Quinoa. Wem es noch nach etwas Fruchtigem gelüstet, dem legen wir noch einen der frischen Smoothies an Herz. So macht der Herbst doch Spaß!

Hobenköök

Markthalle, Restaurant & Catering unter einem Dach

Hier gibt's nicht nur Suppen

Hier könnt ihr frische Leckereien für zuhause shoppen

Sie ist der (!) Ort für saisonal-regionalen Genuss im Oberhafen. In der Hobenköök gibt's Markthalle, Restaurant & Catering unter einem Dach. Gearbeitet wird nach einem ganzheitlichen Ansatz: Die Köche bedienen sich in der Markthalle, wo sie die Produkte der jeweiligen Saison vorfinden. Jeden Tag aufs Neue entstehen so kleine, feine Variationen der Speisekarte im Restaurant. Alles, was ihr entscheiden müsst, ist, wie ihr futtern möchtet. Entweder ihr kauft in der Markthalle für zuhause ein oder ihr lasst euch etwas im Restaurant kredenzen. In jedem Fall wird eure Suppe regional, saisonal und nachhaltig – das versprechen wir euch. 

KRUG

Hier kehren wir gern im Herbst ein

Der Clou: die wechselnde Karte

Was passt besser zu einer Suppe als knuspriges Brot?

In der schönen Paul-Roosen-Straße liegt eine Perle neben der anderen. Wir kennen eine ganz besondere, mit super leckeren Suppen: Das KRUG. Täglich versorgen sie euch ab 18 Uhr mit kulinarischen Spezialitäten. Der Clou? Die Karten wechseln regelmäßig und die aktuelle Abendkarte könnt ihr immer easy auf Facebook einsehen. Wir haben schon mal einen Vorgeschmack für euch: Grüne-Erbsen-Suppe oder doch lieber Süßkartoffel-Rote-Beete-Suppe? Ihr entscheidet.

SOUPERIA

Wem läuft hier nicht das Wasser im Mund zusammen? © Unsplash

Das Geheimrezept der SOUPERIA heißt: Immer frisch! Seit mittlerweile 18 Jahren versorgt der Suppenladen uns mit allen, was unsere kalten Hände, Nasen und Herzen wärmt. Die Töpfe sind offen für gesund, herzhaft, leicht, würzig, nordisch, bayrisch, orientalisch, karibisch oder amerikanisch – Hauptsache hausgemacht und lecker. Jeder Monat hat acht Suppen, von denen 2 wöchentlich wechseln und dazu gibt's immer Ciabatta oder Sauerteigbrot. Ach ja: Natürlich kommt alles ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Mhhhh, lecker! Euren Suppenhunger könnt ihr übrigens in der Friedensallee oder in der Bartelsstraße stillen.

Braugasthaus Altes Mädchen

Hier lässt sich die Herbstsonne genießen © Felix Valentin / Jupiter Union

Normalerweise kehren wir im Alten Mädchen ein, um uns durch die Craft Beer-Karte zu schlürfen und feuchtfröhliche Stunden zu verbringen. Aber: Habt ihr schon mal die Suppe im Alten Mädchen probiert? Oder seid ihr überhaupt schon mal auf die Idee gekommen, im Alten Mädchen zu essen? Dann wird's allerhöchste Zeit! Mal abgesehen vom wöchentlich wechselnden Mittagstisch und dem Brot aus der hauseigenen Backstube solltet ihr auch die Suppen testen: Bio-Rinderkraftbrühe vom Landwert-Hof oder Paprika-Ingwer-Suppe – was darf's sein? Unser absoluter Geheimtipp: eine Stulle zur Suppe, zum Beispiel die Rindermettstulle. 

HerrLich

Wie wär's mit einer Nudelsuppe? © Unsplash

Das Bistro HerrLich lädt euch seit über sieben Jahren in seine heiligen Hallen nach Eppendorf ein. Hier sorgen die Inhaber Gudrun & Tufan dafür, dass ihr auch immer das bekommt, wonach eure gesundheitsliebenden Herzen sich sehnen: Gemüsecurry, Wirsing-Kartoffel-Pfanne mit dicken, weißen Bohnen oder orientalische Kartoffelbratlinge mit Joghurt Minz Dipp. Und natürlich leckere Suppen – zum Beispiel braune Linsen-Suppe mit Dinkel-Spätzle, Nudelsuppe mit buntem Gemüse und Kürbis-Kokos-Suppe.

BaakenNest

Schlemmen wie bei Oma © Unsplash

Das Baakennest am Oberhafen ist ein echter Schatz. In dem kleinen Bistro erwartet euch eine wechselnde Wochenkarte, dank der es schmeckt wie bei Oma zuhause: Bei Oma's Erbsen- oder Linseneintopf oder Kartoffelklößen mit Pilzrahm bekommt man doch erst so richtig Lust auf die Suppenauswahl. Bereit? Süßmaissuppe mit Parmesan, Kartoffelsuppe mit Lachsstreifen oder Mango-Curry-Suppe? Einmal alles, bitte! Wer den Bauch nicht voll bekommt, der kann sich übrigens für schlappe 2,50 Euro immer einen Nachschlag genehmigen. 

Hamburger Herbst

Unsere Tipps für die goldene Jahreszeit

Geheimtipp Hamburg 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Müller

Ihre Wohnung in der Schanze könnte Lena niemals hergeben. Wenn sie nicht mit Freunden an den Tresen des Schulterblatts sitzt, dann mit einem Buch im Café. Wie Lena über sich selber sagt, hat sie einen grottigen Filmgeschmack dafür aber einen spitzenmäßigen Musikgeschmack.