Liebe abseits von Tinder & Co

Liebe abseits von Tinder & Co5 süße Ideen zum Offline-Kennenlernen

An der Alster spazieren gehen, im Kino kuscheln oder abends auf den Nachtmichel steigen – viele Dinge in unserer Stadt sind doch zu zweit am schönsten! Für alle Liebeshungrigen haben wir ein paar Ideen gesammelt, wie ihr eure bessere Hälfte in der Hansestadt findet – abseits von Tinder & Co. 

Liebe geht durch den Magen

Lernt an einem Abend bis zu zwölf neue Leute kennen.

Ein Abend mit einem Drei-Gänge-Menü, Kerzenschein und Wein – und neuen Gesichtern. Bei dem Event RudiRockt – Rudi steht übrigens für Running Dinner – speist ihr an einem Abend in drei verschiedenen Wohnungen mit unterschiedlichen Leuten. Ihr zieht mit eurem Teampartner von Wohnung zu Wohnung, esst dort ein Gericht oder serviert euren Gästen einen Gang bei euch Zuhause und lernt so jedes Mal neue Menschen kennen! Übrigens: Ihr könnt euch auch im Vorfeld über die Eventseite einen unbekannten Partner suchen – das erhöht den Überraschungsfaktor! 

Ihr könnt nicht kochen? Keine Angst, es geht beim Running Dinner nicht darum, das beste Sternekochgericht zu servieren, sondern einfach um einen geselligen Abend mit neuen Leuten. 

Noch 'ne Runde

Ein geselliger Barabend © Thomas Kosikowski

Wir sind ehrlich, mit ein bisschen Alkohol gestalten sich Kennlernsituationen generell lockerer – und man lernt sich eventuell gleich schneller und besser kennen. Beim Face2Face Barhopping meldet ihr euch allein oder zu zweit an, besucht an einem Abend drei verschiedene Bars und lernt in jeder Bar zwischen vier und sechs neue Menschen in eurem Alter kennen.

Zum Schluss trefft ihr alle Teilnehmer in einer Bar wieder, vertieft eure begonnenen Gespräche – und wer weiß, vielleicht ist ja der oder die Richtige dabei. 

Pech im Spiel, Glück in der Liebe

Lerne beim Spieleabend neue Leute kennen.

Mensch ärgere dich nicht, Monopoly oder Scrabble – die klassischen Gesellschaftsspiele sind immer wieder gut für eine gesellige Spielerunde. Socialmatch ist ein ganz neu kreiertes Brettspiel, das du in einer Bar mit neuen Leuten spielst. Durch die Mischung aus Fragen und Aktionsaufgaben, die allein oder im Team gemeistert werden müssen, lernt ihr euch schnell kennen und findet mit Sicherheit gute Gesprächsthemen. 

Perfekt, um einen lustigen Abend zu verbringen und neue Menschen in der Großstadt kennenzulernen. Wer weiß, wer so alles dabei ist ...

Die gute alte Kontaktanzeige

Nicht mehr in der Zeitung, sondern digital

Okay, so ganz offline klappt es nicht. Aber die Erfinder von liebertext.de haben sich beim Entwickeln ihrer App viel Mühe gegeben, um die gute alte Kontaktanzeige zu digitalisieren.

Dort ladet ihr keine bearbeiteten Bilder hoch, sondern schreibt eine kleine Kontaktanzeige. Wie die genau aussieht, ist euch überlassen – ob klassisch, als Dialog, ein Gedicht oder ein konkreter Wunschzettel, tobt euch aus! Ihr habt hundert Worte, um über euch, eure Vorstellungen und Wünsche zu schreiben – ein kleiner lieber Text eben.

Ihr wollt nicht nur gefunden werden, sondern selbst suchen? Füllt zusätzlich einen kleinen Lückentext aus, euch werden dann Inserate von Menschen angezeigt, die vielleicht genau euch suchen! Ein Versuch ist es wert.

Running for Love

Beim Joggen neue Leute kennenlernen? Kein Problem! © Chanan Greenblatt

Ihr macht gerne Sport und sucht einen Partner, der ebenso sportbegeistert ist? Dann kommt zu den Tide Runners Hamburg. Die Laufgruppe trifft sich jeden Mittwoch um 21 Uhr vor der Superbude St. Pauli, um gemeinsam durch die nächtliche Stadt zu joggen. Ihr könnt einfach vorbeikommen und mitlaufen – danach geht's noch in eine Bar für ein kühles Getränk. Optimal, um mit den Mitläufern näher ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

erste liebe bar

Zugegeben, der Name garantiert nicht automatisch ein gutes Date – aber ein Versuch ist es wert! Die erste liebe bar an der Stadthausbrücke erinnert an ein minimalistisches Loft – ist aber eine gemütliche Café-Bar mit einer leckeren Frühstücksauswahl, Pasta-Gerichten, Salaten und selbst gebackenen Kuchen.

Unsere Empfehlung fürs erste Date: Ein Platz an der Fensterfront – dann könnt ihr bei unangenehmen Gesprächspausen über die Leute vor dem Café sprechen.

Coverfoto: Jan Traupe

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Annika Gelpke

Annika ist geborene Hamburgerin und liebt die kulturellen Highlights der Stadt. Neben ausgiebigen Museumstouren oder Theaterbesuchen erkundet sie am liebsten die Cafés und Restaurants ihrer Heimatstadt oder genießt den Ausblick aufs Wasser.