Make Goods Pop-up-Store

Make Goods Pop-up-StoreFair Fashion mit Augenzwinkern

Streetwear kann fair! Das beweist das Pop-up-Store Happening, das vom Hamburger Designstudio Make Studio diese Woche in der Weidenallee veranstaltet wird. Make Goods heißt das Fashion Label, das uns die coolen Pieces beschert. Kommt vorbei und setzt mit den Drucken auf den Shirts & Co. zukünftig ein Statement!

Fair produziert

Das Label bietet euch unterschiedliche Goods: Sweatshirts, T-Shirts, Caps, Schals und mehr. Aber eins haben alle Designs gemeinsam. Sie werden auf fair gehandelten Organic-Fabrics produziert und klimaneutral bedruckt! Dabei hört es aber nicht auf. Für jedes verkaufte Teil spendet Make Goods einen Euro an die gemeinnützige Organisationen Hanseatic Help!

Mit diesem Schal wärmt ihr nicht nur euren Hals...

... ihr setzt auch noch ein Statement für die Liebe!

Statement-Drucke

Neben der Produktion sollen auch die Motive auf den Klamotten eine klare Haltung unterstreichen. Regenbogenfarben, Peace-Zeichen, Make Love... Die Themen erinnern an die Hippiezeit, nur dass das Ganze jetzt in cooler Streetwear steckt. Make Goods setzt sich für Gleichberechtigung, Frieden, Vielfalt und politisches Engagement ein – und trotzdem sind die Designs verspielt! Klingt cool? Dann macht euch an einem der drei Tage auf zum Pop-up-Store. Nicht zu vergessen: Donnerstag- und Freitagabend wird auch noch aufgelegt, juhu!

Das Programm

Goods and Party

Öffnungszeiten Store:
28. bis 30.11. von jeweils 11.00 bis 20.00 Uhr

Openingparty:
Donnerstag ab 17.00 Uhr
Live DJ Musik von I Due Forni

Closingparty:
Samstag ab 17.00 Uhr 
Live DJ Musik von Toben

Wir sehen uns!

Make Studio

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Carla Agha Ebrahim

Das Studium hat Carla aus ihrer bayrischen Heimat über Berlin in den Norden gelockt – wo sie Hamburg als ihre neue Lieblingsstadt entdeckt. Oft kilometerweit zu Fuß unterwegs, hält sie Ausschau nach Cafés, Büchern, Second Hand Shops und all den Orten, die einfach neugierig machen.