Mia Mio Café

Mia Mio CaféEin Mädchentraum wird wahr!

Am Hellkamp in Eimsbüttel ist im Mai ein Mädchentraum in Erfüllung gegangen. Nicht nur für uns, die wir jetzt endlich ein pastellfarbenes Paradies für Frühstück, Kaffee und Kuchen in der Nachbarschaft haben. Sondern auch für die 22-jährige Carina, die mit dem Mia Mio Café endlich ihren lang ersehnten eigenen Laden eröffnete. Wir haben die frisch gebackene Unternehmerin besucht. 

Tretet ein!

Versteckt hinter Baustellen

Hochmotiviert schwingen wir uns aufs Rad und rollen nach Eimsbüttel. Heute wird ein neues Café ausgecheckt, hurra! Voller Vorfreude auf duftenden Cappuccino und knusprige Croissants biegen wir in den Hellkamp ab – um dann vor dem Bauzaun eine Vollbremsung einzulegen. Hoppla, nicht so stürmisch! Wir schieben unser Rad zur Hausnummer 70. Und dann steht es plötzlich vor uns: Carinas neu eröffnetes Mia Mio Café!

Mmhhh!

Frühstück, Panini und jede Menge Kaffee!

Carina heißt uns in ihrem kleinen Reich willkommen. Wenig später finden wir uns auch schon an einem der runden Tische wieder, vor uns ein schaumiger Cappuccino. Doch bevor wir uns bedanken können, huscht sie auch schon zurück in die Küche und kommt voll beladen zurück. Während wir uns durch Croissants mit Marmelade und Frischkäse, Knuspermüsli mit Obst und Joghurt und ein Panini mit Tomate, Mozzarella und grünem Pesto knuspern, erzählt die frisch gebackene Café-Besitzerin, Chefin und Unternehmerin von ihrer Geschichte. 

Ich wollte das schon immer machen – und jetzt war der richtige Zeitpunkt da, weil in der Uni grad nicht so viel los ist.

Die 22-jährige Cafe-Besitzerin Carina

Carinas neuer Arbeitsplatz

Vom Hörsaal hinter die Theke

Während dem Studium in einem Café zu arbeiten, ist ja erstmal nichts Ungewöhnliches. Aber eine Studentin, die ein Café eröffnet, das hört man nicht alle Tage! Und so haut uns Carina ziemlich vom Hocker, als sie in einem Nebensatz erwähnt, dass sie erst 22 ist und eigentlich im 4. Semester Immobilienwirtschaft studiert. Aber warum eigentlich nicht? "Jetzt hat man noch nicht so viele Verpflichtungen, keine Kinder und keinen superhohen Lebensstandard", so die mutige Café-Eröffnerin. 

Selbst gemachte Schoko-Erdbeer-Torte …

und zuckerfreie Limos.

Weiter geht's: selbst gebackene Erdbeer-Schoko-Torte

Wir kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Denn während uns der Mund noch von diesem untypischen Lebenslauf offen steht, serviert Carina uns selbst gemachten Streuselkuchen und eine Erdbeer-Schoko-Torte, die dem Kuchen-Emoji gleicht. Wow, von uns gibt es ein fettes Like! Wir verputzen die zwei Stücke wie nichts und stoßen mit BioZisch Rhabarber auf diese Köstlichkeiten an. 

Dem können wir nur zustimmen!

Made by Carina

Carina kann aber nicht nur backen, sondern auch einrichten! Sie hat ihren kleinen Laden mit schlichten weißen Tischen, Stühlen im skandinavischen Stil und schicken Lampenschirmen aus Samt gefüllt. Außerdem hat sie eine kleine Kuschelecke mit Kunstfellen und Kissen eingerichtet, aus der man gar nicht mehr raus will.

Von dort aus hat man auch den besten Blick auf den Spielplatz und kann seinen kleinen Rabauken beim Schaukeln, Rutschen und Toben zugucken. Und wenn die kleinen Wirbelwinde dann eine Stärkung brauchen, hat Carina gesunde, zuckerfreie Limonaden parat. 

Unser Lieblingsplatz!

Skandinavisch-schlichte Einrichtung

Jede Menge Platz für euch!

Kunst für's Mia Mio

Einziges offenes To-Do in dem hübschen Café: die Wände. Die sind roséfarben gestrichen und sollen noch mit Fotografien oder Bildern von aufstrebenden Künstlern gefüllt werden. Also, wenn ihr jemanden kennt oder selbst kreativ seid – schreibt Carina!

Füllt diese Wände!

Mia Mio hat Fans!

Spätestens nach dem Kuchen steht fest: Es hat sich gelohnt, hinter die Baustelle zu blicken und dieses kleine Café auszuprobieren. Doch nicht nur uns hat Carina überzeugt, auch die Bauarbeiter, die hier teilweise seit 12 Jahren am Werkeln sind. Sie betreten den Laden, als wäre er ihr zweites Zuhause. Von wegen in Eimsbüttel gibt's nur Latte-Macchiato-Muttis. 

Carinas Laden in Eimsbüttel

Tschüssi, Carina!

Wir verabschieden uns, schnappen uns noch ein Eis aus Carinas prall gefüllter Truhe und freuen uns schon auf das nächste Frühstück bei Carina! 

Zum Abschluss noch ein, zwei, drei Eis?

Lisa Knauer

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.