MILA Café

MILA CaféCoffee Story #12: Lunchen, Lernen, lecker Kaffee schlürfen!

Knurrende Mägen und rauchende Köpfe werden im neu eröffneten MILA Café in der Alexanderstraße glücklich. Im Schatten der HAW servieren Ahmad und seine Frau Stella Frühstück, Mittagstisch und feinsten Kaffee aus der Speicherstadt Kaffeerösterei! Euch läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen? Dann kommt mal mit!

Rein mit euch!

Hey MILA!

Wir schwingen uns heute in die U3 und steigen gemeinsam mit einer Horde Studenten an der Lohmühlenstraße aus. Während die Studis fleißig Richtung Hörsaal pilgern, biegen wir rechts ab in die Alexanderstraße. Dort hat vor wenigen Wochen das MILA Café seine Türen geöffnet, das wir uns natürlich sofort anschauen wollen. Gastgeber Ahmad empfängt uns mit Kaffee und einem ganz großen Lächeln. Hach, wir fühlen uns jetzt schon wohl!

Teamwork makes the dream work

Wir staunen nicht schlecht, als Ahmad uns erzählt, dass er eigentlich noch einen Fulltime-Job in einem Bildungsträger hat. Eigentlich kümmert sich seine Frau um das Café MILA, doch als sie schwanger wurde, sprang er ein. Er führt uns durch den Laden, der mit stylischen Möbeln, futuristischen Zeichnungen und schicken Details eingerichtet ist. Dabei entdecken wir die vielen Geräte hinter der Theke – hier beherrscht jemand sein Handwerk! Eine Mühle, eine professionelle Siebträger-Maschine, eine Filterkaffeemaschine und ein Ausschankautomat. Wow!

Kaffeewissen? Check!

Dürfen wir mal probieren?

Jetzt wollen wir es natürlich wissen und bestellen eine große Ladung Kaffee. Wenig später landet cremiger Cappuccino, Americano und klassischer Filterkaffee auf unserem Tisch, die wir allesamt in einem Zug leertrinken könnten, so lecker und aromatisch schmecken die Kreationen von Ahmad. Kein Wunder, denn bei MILA Café werden nur beste Bohnen von der Speicherstadt Kaffeerösterei verwendet. Die hat mit Abstand gegen alle anderen Röstereien, durch die sich Ahmad und Stella getrunken haben, gewonnen. Warum? Weil sie so transparent, sympathisch und qualitativ hochwertig arbeitet. 

Leckerschmecker!

Il Gusto "Espressomischung"

60% ARABICA + 40% ROBUSTA

Ahmad und seine Frau haben sich für den Bioespresso Il Gusto von der Speicherstadt Kaffeerösterei entschieden – weil er mild, intensiv und vollmundig zugleich schmeckt! Die Kombination aus hochqualitativen Bio-Robustabohnen, gepaart mit Bio-Arabica-Bohnen, verleihen dem Kaffee langanhaltendes Aroma und ein vollmundiges Geschmackserlebnis, das sitzt. Die aromatischen Noten erinnern an Kakaonibs, Trockenfrüchte und einem Hauch Zedernholz. Im Abgang schmeckt man Bitterschokolade und Sauerkirsche durch. 

Dass wir mit einer Hamburger Rösterei zusammenarbeiten, stand von Anfang an fest. Und bei der Speicherstadt Kaffeerösterei hatte ich einfach sofort ein gutes Gefühl.

Ahmad über die Auswahl seiner Kaffeebohnen

Auf Mila!

Wer ist MILA?

Der Name des Cafés

Das Paar hatte schon immer eine Schwäche für den Namen Mila. Darum stand nach der Geburt der ersten beiden Söhne fest, dass ihr Café später mal so heißen soll. Mitten in der heißen Phase der Planung und Organisation wurde Ahmads Frau Stella dann schwanger – mit einem Mädchen, das nun auch Mila getauft wird. Wie schön!

Mmhhh!

Und jetzt: Lunchtime!

Während wir so mit Ahmad plaudern und uns durch seine Kaffeekreationen probieren, merken wir gar nicht, wie die Zeit verfliegt. Plötzlich schlägt die Uhr Zwölf – juhu, Mittagessen-Zeit! Wir werfen einen Blick in die wöchentlich wechselnde Lunchkarte, auf der täglich drei verschiedene Gerichte stehen. Wir wählen zwischen Fleisch, vegetarisch und einer Suppe und entscheiden uns für gefüllte Zucchini mit Joghurt-Minz-Soße, Gemüse und Bulgur-Quinoa-Mix. Dazu eine der leckeren Bio-Limonaden – fertig ist die perfekte Mittagspause! Für den kleinen Hunger gibt's belegte Brötchen, für süße Naschkatzen frischen Obstquark und selbst gemachte Kuchen und Torten. 

Jetzt wird geschlemmt!

Honduras "Aprolma"

100% Arabica

Für klassischen Kaffee schwört Ahmad auf den Biokaffee Honduras "Aprolma" von der Speicherstadt Kaffeerösterei. Die mittlere Stärke macht den Kaffee besonders wohlschmeckend, hat eine Hauptnote von Cashew und eine Nebennote von Edel-Pflaume. Im Abgang schmeckt die edle Bohne nach einer Nuance von Süßgebäck. Mmhh, das klingt wie Musik in unseren Ohren!

Ein gelungenes Konzept

Uns hat Ahmad mit seinem Mix aus preiswertem Mittagstisch, hochwertigem Kaffee und entspannter Atmosphäre überzeugt. Und damit sind wir nicht die einzigen: Das Paar hat sich bei einer großen Ausschreibung gegen viele andere Bewerber durchgesetzt, weil die beiden einen Ort für die Studenten und die Bewohner aus dem Altersheim nebenan schaffen wollten. Wir finden die Idee spitze – und wissen, wo wir uns nach dem nächsten Alsterspaziergang aufwärmen!

Danke, Ahmad!

  • Welcher Kaffee?

    Espresso Il Gusto & Honduras

  • Wann kommen?

    Am besten zum Mittagstisch, bei MILA Café luncht ihr für 4 bis 6 Euro.

  • Storyteller

    Multitalent Ahmad

  • Spezialität des Hauses?

    Suppen und Lunchgerichte!

  • Wie viele Plätze?

    63 drinnen und 60 auf der großen Terrasse draußen! 

  • Abends geöffnet?

    Bis 18 Uhr könnt ihr Kuchen snacken und Kaffee trinken.

  • Preis für einen Kaffee?

    2,30€ für einen Filterkaffee, 2,60€ für einen Americano und 2,90 für einen Cappuccino. Super fair, finden wir!

  • Sojamilch?

    Nope. Dafür aber Hafermilch!

  • Kuchen?

    Yes – jede Menge Kuchen, Torten und Früchtequark. 

  • To go?

    Jep – und zwar alles! Sowohl den Kaffee als auch die Kuchen und Lunchgerichte. 

Le Parisien

Coffee Story #11: Ein Stück Paris in Winterhude

Dahlina-Sophie Kock

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit der Speicherstadt Kaffeerösterei entstanden. 

Anna Paulina Graf

Anna ist unsere kleine Schwäbin. Und das hört man auch, denn selbst nach fast fünf Jahren in Hamburg kann sie noch kein Hochdeutsch. Mit jeder Menge Gratis-Ausflugstipps, ihrem Fahrrad und ganz viel Entdeckerdrang zeigt sie ihren Freunden die Stadt – und jetzt auch euch.