Millerntor Gallery #7

Millerntor Gallery #7YOUTOPIC im Fußballstadion

Vom 29. Juni bis 2. Juli wird unser liebes Millerntor-Stadion im Herzen von St. Pauli wieder zur schönsten Kunstgalerie der Stadt! Die Millerntor Gallery #7 vereint nicht nur künstlerische, musikalische und kulturelle Highlights, sondern tut mit ihrem wunderbaren Social Event auch etwas Gutes für sauberes Trinkwasser. 

Die bunten Gänge des Stadions © Jan Traupe

Das Motto: YOUTOPIC

Ganze vier Tage verwandelt sich das Stadion im Rahmen der siebten Millerntor Gallery unter dem Motto "YOUTOPIC" in eine offene Plattform für Dialog und Austausch auf lokaler, internationaler und interkultureller Ebene. "Es geht um dich, um euch, um uns. Zeig uns deine Utopie!" – mit diesem Thema beleuchtet die Millerntor Gallery in diesem Jahr den individuellen sowie gesellschaftlichen willen zur positiven Veränderung. Über 100 Künstler sind Teil davon, aus dem Fußballstadion anhand dieses Themas eine riesige Kunstgalerie zu gestalten. 

Die Millerntor Gallery ist eine real gewordene Utopie. Das Festival im Herzen von St. Pauli zeigt, wie weltoffen und weltverändernd Hamburg sein kann. Kunst, Musik und Sport sind die Sprachen, die uns alle verbinden.

Michael Fritz, Mitgründer von Viva con Agua

In allen Ecken soll Kunst drin stecken

Ihr dürft euch in diesem Jahr auf vielfältiges Kunstprogramm freuen: Urban-Art trifft auf Contemporary und Fine Art sowie Live Painting, Installationen, Fotografie bis hin zum Mapping. Große internationale Namen wie MadC, Oduka San Miguel und pum pum werden dieses Jahr dabei sein. Aber auch bekannte Hamburger Künstler wie Alexander Trattler, Bobbie Serrano, Rebelzer und der Fotograf Henning Heide werden die Katakomben des Fußballstadions verschönern. 

Sichert euch Tickets!

Es lohnt sich

Tageskasse
Tagesticket: 9 €
2-Tagesticket: 15 €
4-Tagesticket: 21 €

Online
Tagesticket: 9,50 €
2-Tagesticket: 16,10 €
4-Tagesticket: 21,80 €

Okuda San Miguel

Dreht die Musik auf!

In diesem Jahr neu sind die Bühnenpatenschaften von Bela B, Fettes Brot und DJ Mad. Die drei Musikgrößen durften im Jahr einen Teil des Programm kuratieren. Bela B bringt Grossstadtgeflüster, Schrittgrenze und zwei Überraschungs-Acts auf die Bühne, Fettes Brot hat Maeckes, Antifuchs und Veedel Kaztro und dank DJ Mad, der selbst mit einem DJ-Set auftreten wird, kriegen wir Afrob präsentiert. 

Auf den beiden anderen Bühnen sorgen unter anderem UnderPressure Soundsystem und Femme Krawall für Tanzlaune. Ein Heimspiel on stage haben der Hamburger Rapper Disarstar und die Band KEELE.

Hier findet ihr alle MITWIRKENDE im Überblick.

pum pum in action

Weitere kulturelle Highlights

Eine Lesung von Kai Maertens und Nils C. Freytag sowie eine Performance des Körperfunkkollektivs sorgen darüber hinaus für Abwechslung im Programm. Zudem gibt es viele Interaktionsmöglichkeiten wie ein DJ Workshop mit Sleepwalker & Booty Carrell oder ein Parkouring Workshop mit ParkourONE, die zum aktiven Teil animieren. Weitere Attraktionen bieten der Rap-Contest des 20Gs RAP STUDIOs und die Vorführung des Kinofilms „Pottoriginale“.

Übrigens: Die Kunstauktion am Vorabend der Eröffnung präsentiert unter anderem Werke von Stephan Balkenhol, Christian Awe, Olaf Heine, Michel Lamoller, Katja Flint, Markus Lanz und Wim Wenders.

Über die Millerntor Gallery

Das internationale Kunst-, Musik-, und Kulturfestival

Die Millerntor Gallery ist ein internationales Kunst-, Musik- und Kulturfestival im Stadion des FC St. Pauli, initiiert von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und dem FC Sankt Pauli. Die Millerntor Gallery transformiert Kunst in Wasser und inspiriert gleichzeitig die BesucherInnen mittels der universellen Sprachen Kunst, Musik und Sport zu gesellschaftlichem Engagement. So verwandelt sich das Millerntor-Stadion alljährlich zu einer offenen Plattform für Austausch und Dialog auf interkultureller Ebene. Kunstwerke sämtlicher Genres sowie ein vielfältiges Musik-, Kultur- und Bildungsprogramm zeigen auf, wie diese Welt positiv mitgestaltet werden kann. Die Interaktionsmöglichkeiten machen die BesucherInnen zu aktiven TeilnehmerInnen an gesellschaftlichen Veränderungsprozessen.

Ermöglicht wird die Millerntor Gallery durch das Engagement von über 150 Ehrenamtlichen. Die teilnehmenden KünstlerInnen, MusikerInnen und Kulturschaffenden stiften ihre Gage für sauberes Trinkwasser und lassen das Festival somit zu einem Social Event werden. Die Millerntor Gallery unterstützt als Social Business die Arbeit und Wasserprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.

Die White Party © Laura Müller

Merle Hagelüken

Merle ist ein absolutes Nordlicht: Aufgewachsen an der Ostsee geht sie mittlerweile in Hamburg auf Entdeckungstour. Sie liebt den Hafen, das Wasser und findet in jeder Ecke das Besondere!